Nordkorea verbreitet Propaganda via Twitter

Social Media Nordkorea hat das Web 2.0 für sich entdeckt. Der repressive Staat ist ab sofort beim Mikroblogging-Dienst Twitter vertreten und verbreitet unter dem Account @uriminzok seine Propaganda. Über 3.000 Follower konnte man bereits gewinnen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die deutsche Regierung verbreitet auch per Internet Propaganda. Nur um's mal festzuhalten, auch wenn hier Internetcafés nur 50c in der Stunde kosten. Naja, so bleibt den Nordkoreanern wenigstens das peinliche Auftreten ihrer Regierung im Ausland erspart.
 
@lutschboy: ich glaube kaum dass man die deutsche mit der nordkoreanischen Regierung auf eine Ebene stellen sollte.
 
@linux_1: Tu ich das? Ist nunmal so dass alle Staaten Propaganda schalten, auch über's Internet. Nur weil das auch ein "Unrechtsstaat" tut ist es nicht besser oder schlimmer als wenn "Rechtsstaaten" ihre Lügen verbreiten - Stichwort Afghanistan. Solange du meinen Kommentar also nicht künstlich verallgemeinerst, stell ich auch kein Land mit Korea auf eine Stufe, was Dinge abseits der Propaganda als solche angeht.
 
@lutschboy: alles klar, dachte du stellst die beiden regierungen auf eine stufe
 
@linux_1: Dafür brauch's noch ein paar Jahre :D
 
@linux_1: Ne, sollte man nicht, auch wenns sich so krass nicht unterscheidet. Deutschland machts nur nicht so offensichtlich ;)
 
@Lay-Z187: Ihr wisst scheinbar alle nicht, wie stark Nord-Koreaner unter der Regierung leiden, sonst würdet ihr einen europäischen Staat wohl kaum im gleichen Satz mit Nord-Korea nennen. Aber seit froh, währe Deutschland annähernd so wie Nord-Korea, würdet ihr jetzt jederzeit damit rechnen müssen, dass ein paar nette Männer an die Tür klopfen...
 
@Kartoffelteig: Ich bin ost-deutscher Herkunft und damals noch mit meinen Eltern über die Prager Botschaft geflohen(!)... Willst du mir jetzt was vom Leben erzählen? Und wir haben hier nicht von Menschenrechten gesprochen (lesen hilft!) - sondern von der Nutzung und Manipulation von Massenmedien. Und die werden hier in Deutschland auch manipuliert! Nur dass es so super informierten Leuten wie dir nicht auffällt ;) Sende dir digitale Grüße in deine Blümchenwelt ;)
 
@Lay-Z187: Und jetzt vergleichst du also die DDR mit der BRD? Ok, ich glaube langsam solltest du mal aufwachen. Scheinbar scheinst du nicht aufgeklärt zu sein und das finde ich schade, denn du, der unter einer kommunistischen Diktatur gelitten hast, solltest besonders die Umstände in Nord-Korea nachvollziehen können. Ich habe auch nicht behauptet, dass eine Demokratie wie in der BRD nicht dazu neigt, Fehler zu machen, nur darfst du es hier aussprechen, ja sogar anklagen und versuchen wenigstens eine Veränderung hervorzurufen, hast du mal gesehen was die mit solchen Leuten in Pyongyang machen?
 
@Kartoffelteig: Was für ein Laller! Du redest am Thema vorbei - und darauf weise3 ich dich jetzt schon das zweite Mal hin! Wir reden hier über Massenmedien IN STAATEN und nicht ÜBER STAATEN. Normalerweise würd ich jetzt "Trottel" sagen, aber ich hab schon festgestellt, dass die meisten hier eine etwas längere Leitung haben... Hattest wohl auf dem letzten Halbjahreszeugnis ne 2 in Geschichte und musst dich jetzt profilieren!?
 
@Lay-Z187: Deine Reaktion zeigt mir, dass ich es mit einem Halbstarken zu tun habe. Das erklärt deine Unwissenheit. Mein Abitur und Studium liegt schon eine Weile zurück, deswegen lassen wir das mal besser mit dem Beschuldigen. Die Medien in Nord-Korea werden zu 100% vom Staat gelenkt, egal ob hier privates oder öffentlich rechtliches, keines wird vom Staat gelenkt. Öffentlich rechtliches Fernsehen ist dank der Gebühren deiner Eltern in Hand der Bürger der BRD. Du hast sogar Mitspracherecht, informiere dich mal beim ZDF/ARD etc. Das die Privaten in Hand von Konzernen sind, gilt teilweise für Zeitungen, ist eine andere Sache. Du hast hier die freie Wahl. In Nord-Korea gibt es drei Sender, es ist verboten ausländisches Fernsehen zu empfangen oder Zeitungen zu abonnieren, dass Internet ist komplett geblockt...und da erzählst du mir, wo du als Bürger der BRD, auf Medien der ganzen Welt zugreifen kannst, dass dir eine Meinung und Propaganda eingespielt wird? Dann bist du es selbst schuld, lies eine andere Zeitung, guck nen anderen Sender, meinetwegen auch die Nord-Koreanischen, aber du hast die Wahl! Propaganda ist nur gefährlich wenn du keine andere Wahl hast, als sie zu glauben.
 
@Kartoffelteig: Junge, ich kenn den RStV fast auswendig. Du bist nicht der einzige Akademiker am Board. Halbstark? Ne, nur keinen Stock im Ar$ch. DU hast am Thema vorbei diskutiert. Und ich habe hier nicht von politischen Differenzen gesprochen, was du ja immer noch nicht (nach dem dritten Anlauf! Intelligenz sei gegrüßt;) auf die Reihe kriegst... Darum, guck in den Spiegel und battle dich selbst. Du willst doch gar nicht diskutieren, sondern dich nur profilieren. Tu das. Lall die Leute voll, die dein Geschwafel als sinnvoll erachten. Die aber haben dann aber auch diese Diskussion nicht verstanden. Jetzt kannst du mir WIEDER mit Kommunismus und anderen politischen Vorkommnissen kommen. Dann stelle ich dir den (Medien-)Lobbyismus in D entgegen. Dann kannst du mir erzählen, dass es nicht das Gleiche ist. Stimmt. Im Ergebnis aber schon. Und jetzt spar dir deine Tippkraft. Die wär an anderen Stellen angebrachte... PS: Das Flamen nicht vergessen ;)
 
@linux_1: Stimmt, die westlichen Regierungen sind bei weitem schlimmer, was Manipulation in den Medien angeht...
 
Es ist sehr schade das nix über das Friedensangebot drin steht, was Südkorea Nordkorea angeboten hat. Aber vermutlich nicht so auf dem neusten Stand der Dingeo der es wird noch daran gearbeitet oder habe ich es schlicht und einfach übersehen bei Twitter?
 
@anonyMouse: Vielleicht kannst du ganz einfach kein koreanisch und hast es deshalb nicht gesehen? Man weiß es nicht.
 
Ich frage mich wann der Acc. gehackt wird....Will jemand Wetten? ;) Ich schätze eine Woche....
 
@synler: Ne nix gehackt. Wie kommst Du nur auf solche Gedanken? Muss mal schnell Milch holen gehen. =D
 
@anonyMouse: Irgendein Koreaner der sauer ist weil seine Ernte vertrocknet ist oder ein Reporter der eingesperrt war wird sich schon rächen. Ich bin auch kein wirklicher Fan von so etwas....aber das ist ein typischer Acc. der ins Visier gerät. Vermutlich kommt dann ein tinyurl Link zu einem Bild wo der kleine Kim in Unterhose vor dem TV sitzt, James Bond DVDs schaut und Konjak trinkt.... (das sind wirklich seine Hobbys)
 
@synler: http://tinyurl.com/lzcska
 
@synler: das passwort lautet sicher nicht "kimjongil", sondern vermutlich sowas wie "q23 S:"=Ju#7k)"5RK4FY" viel spaß dann mal ... (EDIT: falscher nick)
 
@krusty: Und was habe ich mit dem PW zu tun?
 
@krusty: Ob die wirklich soviel übers Internet und Sicherheit wissen? Sperren ja nur den ganzen Tag das Internet. Und vielleicht steht das PW ja auf einem kleinen gelben Zettel ;)
 
@synler: Ich würde erwarten, dass ähnlich wie mit Internetdingen beauftragte Chinesische Staatsbeamte auch die nordkoreanischen ihrer Zunft deutlich mehr von ihrer Arbeit verstehen, als ihre Deutschen Pendanten. Somit ist anzunehmen, dass sich solch ein Account nicht einfach hacken bzw. sich durch die Inkompetenz der Mitarbeiter stehlen lässt. Oder gibts da irgenwelche größeten Sicherheitslücken bei Twitter, die ein Hacken möglich machen würden?
 
Liest sich eigentlich nicht wie Propaganda dieser Blog, zumindest für mich, aber mein Koreanisch ist auch noch nicht so gut. Sieht für mich eher wie eine Art Interpretation der allgegenwärtigen Lage aus.
 
@anonyMouse: "Interpretation der allgegenwärtigen Lage" - damit hast du die Definition von "Propaganda" auf den Punkt gebracht :)
 
@lutschboy: Es liest aber trotzdem nicht wie Propaganda im herkömmlichen sinne, wenn du weißt was ich damit meine.
 
@anonyMouse: Herkömmliche Propaganda ist so "seriös" getarnt, dass du sie garnicht erst erkennst, außer wenn du wirklich tief in die Materie eintauchst. Das ist ja der Sinn und Zweck davon. Also das nur mal ganz allgemein, ich hab mir den Twitter-Account nicht angesehen. Also egal wie der Schreibstil ist, egal wie die Grammatik und die Formulierungen sind, es kann trotzdem grundsätzlich Propaganda sein. Nordkorea kann das Schiff versenkt haben egal wie seriös die Beteuerung klingt, dass sie es nicht getan haben.
 
@lutschboy: und warum macht der dumme Westen dann das "Maul" auf und weiß es nicht besser?
 
@lutschboy: Problem ist nur, dass wieder mal keine Medien berichtet haben, dass die Torpedos nicht von Nordkoreanern stammen konnten. Googlet einfach mal ein wenig herum, dann findet sich die Wahrheit. Hier wird ganz einfach Nordkorea wieder als Bösewicht dargestellt. Ich sehe eher Filme wie "Countdown to Zero" in den USA Propaganda. Aber davon wird in unseren Medien ja nicht berichtet. Meiner Meinung nach ist das keine Propaganda der Nordkoreaner.
 
@sibbl: Ich denke auch nicht dass Nordkorea einen Torpedo abgeschossen hat. Das macht überhaupt keinen Sinn. Es ist eigentlich gradzuoffensichtlich dass das nur brennender Reichstag reloaded war, um legimitiert zu sein gegebenfalls "zurückzuschießen". Trotzdem - wissen können wir's halt nicht.
 
@lutschboy: trotzdem ist es beängstigend, wie gleich sogar die UNO den Täter verurteilen kann und zugleich noch beängstigender, dass keiner von uns eigentlich erfährt, wieso. Es wird vorausgesetzt, keiner weiß davon und das, obwohl es sogar Bilder davon gibt, dass auf dem verrosteten eingeschlagenen Torpedo noch ein frisches nordkoreanisches Filzstiftzeichen zu sehen ist. Willkommen im 21. Jh :)
 
Irgendwie glaube ich nicht das dies ein offizieller, nordkoreanischer Account ist.
 
Das ist Kimi's Privat-Account, weil er so ronery ist.
 
@michael_dugan: http://www.electru.de/wp-content/uploads/kimjongiltwitter.jpg
 
Sorry, aber Propaganda? Dass sie das Schiff versenkt haben, weiß keiner! Von daher kann man wohl nicht von Propaganda sprechen.
 
@sibbl: Du sagst es. Fakt jedoch ist dass Nordkorea Torpedos nachbaut die die deutsche Marine des zweiten Weltkrieges verwendete. Torpedos an sich schwimmen nicht an der Wasseroberfläche sondern müssen sich mit Hilfe des Antriebes auf Kurs und Höhe halten sonst sinken sie auf den Grund. Wie warscheinlich ein gezielter Abschuss ist kann man nur vermuten, jedoch glaube ich nicht daran dass er zumindest gewollt war. Denn Nordkorea hat dadurch wenn man die weltpolitische Lage beachtet nur Nachteile gehabt. Endlose Vermutungen ob Sie es waren oder nicht, Anschuldigungen, Androhungen von Sanktionen und Strafmassnamen im militärischem Sinne usw. Das müsste auch der dümmste Nordkoreaner verstehen dass das im wahrsten Sinne des Wortes ein politischer schuss vor den eigenen Bug ist. Ich persönlich glaube dass der Torpedo von den Nordkoreanern stammt jedoch als Blindgänger vor längerer Zeit endete und leider irgendwie das Schiff traf. Denn so weit ich weiss hatten die Deutschen damals keine U-Boote in diesen Gewässern. Kann ja auch sein dass Südkoreaner oder Amerikaner diesn Torpedo gefunden haben und jetzt verwendet haben (action under false flag) nennt man das. Im sechtagekrieg hat man damals auch versucht die Amerikaner in den Krieg für Israel und gegen die Arabischen Alliierten zu ziehen in dem man die USS Liberty beschoss. Ursprünglich wollte man es den Arabern in die Schuhe schieben. Ging jedoch nicht weil ein israelischer Soldat sich weigerte diesen Angriff auszuführen und schoss seine Munition ins Wasser und packte später bei den Medien aus. Deshalb wird es heute als Friendly Fire bezeichnet das ja mal vorkommen kann, und laut der Israelis ein Irrtum war http://www.netzeitung.de/spezial/zeitgeschichte/246697.html . Haben wie also alles schon mal gesehen.
 
@sibbl: Und selbst wenn... Propaganda geht anders ;)
 
Und wie nennt ihr dise News? Ist doch auch Propaganda!
 
@kobajaschy: Propaganda..? Sicher, dass du weißt, was das heißt? Ich glaube, darüber war sich nicht mal der Autor des Artikels hier im klaren...
 
@kobajaschy: Nee du. Das ist keine Propaganda. Das ist aufreißerisches Neugierig machen zur Maximierung der Werbeeinnahmen ;)
 
Weiß jemand, ob man die Webseiten dieser nordkoreanischen Bibliotheken auch von außerhalb Nordkoreas erreichen kann?
 
der nordkorea channel wäre der einizige den ich verfolgen würde. der rest hat das niveau von rtl 2.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Twitters Aktienkurs in Euro

Twitters Aktienkurs -6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Beliebte Twitter Downloads

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte