Erster Pulsar durch Einstein@Home-Projekt gefunden

Forschung & Wissenschaft Erstmals wurde ein neuer Radio-Pulsar durch das Distributed-Computing-Projekt Einstein@Home entdeckt. Dieser ist immerhin 17.000 Lichtjahre von der Erde entfernt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Pulsare sind schon mit das beeindruckendste was das Universum nach unserem jetzigen (noch lächerlichen) Wissenstand zu bieten hat. Ich kann nur die Sendung Harald Lesch Alpha Centauri empfehlen für alle die sich für Astronomie und Astrophysik interessieren.
 
@John Dorian: Persönlich find ich Millisekunden-Pulsare noch beeindruckender, wenn man sich mal die Rotationsgeschwindigkeit überlegt.
 
@John Dorian: Ich finde Quasare intersanter.
 
@OttONormalUser: Naja, Quasare sind ja im Prinzip nur "normale" Galaxien, deren Gamma Burst Jets auf die Erde gerichtet sind.. Aber keine Frage, wichtig waren sie auf jeden Fall...
 
@OttONormalUser: Ich fahre auf Neutronensterne ab.
 
@Michael41a: Ich mag Milkyway.
 
@ShootingStar: Mars schmeckt doch besser .
 
@ShootingStar: ... Ich mag Züge..... xD
 
@John Dorian: Damit wir auch alle den gleichen Kenntnisstand haben: http://www.youtube.com/watch?v=cIAggL_Qex4 (und die weiteren Teile)
 
@John Dorian: Ich persönlich finde schwarze Löcher bzw. Super Massive schwarze Löcher interessanter. Aber nun gut. Es gibt da eingentlich kein Objekt was nicht interessant wäre. Mache bei Einstein@Home auch mit.
 
@John Dorian: Ich vermisse Alpha-Centauri. "Leschs Universum" (Sci Xpert) war ja mal nur Schrott und "Leschs Kosmos" wiederholt fast nur Themen die bereits bei Alpha Centauri durchgekaut wurden. Außerdem ist es ätzend das dauernd irgendwelche dummen Sprüche eingeblendet werden die Harald mitten ins Wort fallen. Und Alpha Centauri ist leider bereits schon bei sehr vielen Themen durch neue Erkenntnisse überholt und veraltet...
 
@lutschboy: Da gebe ich dir recht. Leider hat ihn der "Mainstream" entdeckt, ich glaube das gefällt ihm aber auch nicht so auch wenn er mehr Geld dadurch verdient. Ich hoffe das alte Alpha Centauri Format kommt irgendwann zurück.
 
@John Dorian: Also nach Sci Xpert ist das aktuelle Format ja schon wieder ein Schritt in die richtige Richtung, vorallem was die Themen angeht und weil er wieder 15 Minuten statt mickrigen 5 hat. Das Geplänkel mit Benny find ich auch ganz witzig. Nur diese dauernden Unterbrechungen für die dummen Sprüche stören halt, sowie das grelle weiß - ich schau Lesch am liebsten vorm oder zum einschlafen, da ist dieses weiß echt schmerzig für die Augen. Aber besser als Xpert oder garkein Lesch ist es auf jeden Fall, oder :)
 
@John Dorian: Und was interessiert dich daran, ob "der Mainstream ihn entdeckt" hat?! Biste jetzt nicht mehr nerdig genug? Wie mir dieses dumme "Mainstream hat's entdeckt - jetzt gefällts mir nich mehr"-gesafte leiden kann...
 
@voodoopuppe: Weil er alles wiederholt was er schon bei Alpha Centauri erzählt hat. Als Fan erwartet man einfach mehr, besonders weil sich in den letzten vier Jahren so einiges getan hat.
 
@John Dorian: Und warum wiederholt er so viel? Ist er vielleicht ein unkreativer Kopf und kann es einfach nicht besser?
 
@voodoopuppe: Na sicher! Wenn der Lehrer in der Schule etwas für die Neuen in der Klasse, die den ersten Teil des Lernstoffes nicht mitgekriegt haben, wiederholt, dann nur weil er ein "unkreativer Kopf" ist! Bei manchen Kommentaren merkt man es ist Samstag...
 
@moribund: Du vergleichst jetzt hoffentlich NICHT Schule mit irgendwelchen Filmen, Sendungen o.ä. - aber anscheinend doch? Es ist ja nicht so, dass man sich einfach mal eine Sendung von vor 4 Wochen anschauen könnte, wenn man etwas nicht mitbekommen hat ... Haste das schonmal in der Schule versucht? Was für selten dämlicher Vergleich soll das deinerseits denn sein?
 
@voodoopuppe: Und am Fernseher kannst Du Dir einfach so alte Sendungen ansehen oder was? Wenn ich John Dorian richtig interpretiere, wiederholt Lesch jetzt alles für eine neue Zielgruppe, die seine alten Sendungen nun mal nicht kennt. Und nachdem es bei der neuen Zielgruppe um den Mainstream handelt, muss er es noch "einfacher" erklären. Mit mangelnder Kreativität hat das wohl kaum etwas zu tun.
 
@moribund: Natürlich ... der "Mainstream" in Deutschland ist einfach dumm und hier schreibt natürlich nur die Elite, die sowieso von allem Ahnung hat ... oh man! Du tust glatt so, als würde Deutschland (bis natürlich auf die 2-3 Schreiber auf Winfuture hier, die ALLES wissen und alle mindestens einen Doktortitel, wenn nicht sogar die Habilitation haben) einfach nur aus "dummen Menschen" bestehen! Wie wäre es, wenn man einfach die DVDs zur Serie kauft, oder sich den ganzen Downloads im Web bedient? Bei Computerspielen funktioniert das doch prächtig ...
 
@voodoopuppe: Sag mal Du bemühst Dich ja wirklich sehr, einem das Wort im Mund zu verdrehen! Ich glaube kaum, dass Du mit jedem TV-Seher ohne vorherige Erklärung des Begriffes zum Beispiel über "Neutronensterne" diskutieren kannst. Das hat gar nichts mit Dumm zu tun. Und da Du mich hier anscheinend mit den anderen "2-3 Schreibern auf Winfuture hier" in einem Topf wirfst: wenn Du den Thread über uns durchgehst, wird Dir vielleicht auffallen, dass ich mich am Astronomie-Klugscheisser-Schwanzvergleich hier nicht beteiligt habe.
 
@moribund: Ich habe diese Sendung nie geschaut und zähle mich nicht zu den 2-3 Schreibern hier - wieso?
 
@John Dorian: ich find astronomie toll, aber harald lesch ist mir total unsymphatisch ^^
 
Hier kann man übrigens wunderschön einen Pulsar mit ca 1800 Drehungen pro Minute von sehen und hören. Auch die Gravitationswellen sind gut zu erkennen: http://www.youtube.com/watch?v=9ioriGSOaLg
 
@Slurp: Ich bezweifle doch stark dass das eine echte Aufnahme ist :) Schon allein weil Gravitationswellen noch nie direkt nachgewiesen wurden nach meinem Kenntnisstand. Außerdem wären die viel zu schwach um den Nebel so extrem zu deformieren wie man das auf der Animation sieht. Edit: Steht ja auch in der Beschreibung wie ich grad seh, dass die Störungen durch das Magnetfeld verursacht werden.
 
@lutschboy: Sicher ist das ne echte Aufnahme. Es sind mehrere aufgenommene Bilder des Krebsnebel-Pulsars PSR B0531+21, die in einer Animation hintereinander abgespielt werden. Edit: ja stimmt.. ich hab mich im Comment ein wenig ungeschickt ausgedrückt. Natürlich sind es Wellen, die durch das Magnetfeld verursacht werden. Allerdings kann man davon ausgehen, dass Magnetfelder bei Gravitationswellen eine nicht ganz unbedeutende Rolle spielen... Die Aufnahme ist trotzdem echt ;)
 
@Slurp: Die Aufnahme mag echt sein, aber wie grad editiert, man sieht nicht Gravitationswellen sondern Störungen durch das Magnetfeld des Pulsars. Gravitationswellen wurden noch nie direkt beobachtet und sind wohl auch niemals "mit bloßem Auge" sichtbar, weil sie extremst schwach sind.
 
@lutschboy: Wir sollten aufhören die Beiträge zu editieren. Das verwirrt nur :D
 
@Slurp: :D Ja, aber das Mißverständnis ist ja nun eh beseitigt
 
Ich mache lieber Folding@Home.
 
Ist das jetzt ein Riesen-Durchbruch? Kann ich nicht beurteilen, aber Pulsare sind ja schon längst bekannt. Aber diese Veröffentlichung ist ausdrücklich dazu vorgesehen, neue "Benutzer" der Einstein@home Software zu werben... die dann ihre ungenutzte Rechenpower bereitstellen und so eine irrsinnige Energieverschwendung betreiben. Und damit zu den Problemen "hier unten" beitragen.
 
@rallef: Energie kann man meines Wissens nach nicht verschwenden, produziert wird sie eh, und gerade in Deutschland im Überfluss, wir produzieren mehr als genutzt wird.
 
@John Dorian: Es ist eh alles nur eine Umwandlungsform, von daher :D
 
@rallef: Energieverschwendung wenn man etwas berechnet wird? Verschwendung ist es wenn etwas verbraucht wird ohne dass es irgendeinen Nutzen hat. Aber den hat es ja wenn damit das Universum erforscht wird. Aber naja durch deinen Satz die Veröffentlichung wäre "ausdrücklich" (wtf) als Werbung vorgesehen disqualifiziert dich und deinen Kommentar sowieso völlig. Hast du den geheimen Funkverkehr von WinFuture abgehört oder wie kommst du darauf dass es einen ausdrücklichen Befehl an die Redaktion gab Werbung für E@h zu schalten?
 
@lutschboy: Du musst wissen, er hat eben Effelsberg auf Berlin gerichtet, deshalb weiß er das ;)
 
@lutschboy: "Er hofft, dass die Erfolgsmeldung noch mehr Nutzer dazu bringt, ihre ungenutzte Rechenzeit für das Projekt zur Verfügung zu stellen. " Steht da.
Und es ist für mich Energieverschwendung, wenn VIELE Rechner für diese Berechnungen NICHT in einen Ruhemodus fallen oder gar bewusst nicht heruntergefahren werden. Muss erläutert werden, dass über den Mechanismus der Grund-/Spitzenlast immer nur so viel Energie in das Netz eingespeist wird, wie entnommen wird? Dass ich den Wert der wissenschaftlichen Erkenntnisse nicht bewerten kann habe ich ausdrücklich geschrieben, aber ("die Erfolgsmeldung") insofern in Frage gestellt, als dass der Erfolg darin bestanden hat, EINEN Quasar gefunden zu haben, da ein Quasar nichts neues ist; die erhofften Gravitationswellen wurden jedenfalls noch nicht gefunden.
 
@rallef: Das mit der Energie stimmt nicht ganz. Du kannst nicht einfach aufhören Energie zu produzieren. Viele Kraftwerke brauchen eine gewisse Zeit um runterzufahren. Dazu kommen die regenerativen Energien, die meistens unzuverlässig sind. An einem windigen Tag sind die meisten Teile Norddeutschlands zu 100% durch Windkraft versorgt und es bleibt sogar Energie über. Die Netzbetreiber sind verpflichtet alle Energie abzunehmen (Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz). Da aber die Energien innerhalb kurzer Zeit schwanken oder wegbleiben können, müssen andere Kraftwerke vorgehalten werden. Es ist daher eventuell Energie übrig. So kann es passieren, dass österreichische Speicherkraftwerke defür bezahlt werden, dass sie Energie abnehmen und ihre Speicherseen füllen und später nochmal bezahlt werden, um die Energie bei Bedarf wieder zu liefern. Die heutigen Stromnetze sind für den steigenden Anteil an regenerativen Energien überhaupt nicht geeignet, daher werden neue und intelligente Energienetze geplant. Diese werden langfristig von der Komplexität und auch von den Kosten das Internet um ein Vielfaches übersteigen. Einer der Marktführer ist Cisco, die auch schon Quasi-Monopolist bei der Internet-Vernetzung sind.
 
@Timurlenk: Das meine ich mit Grund- / Spitzenlast: ist gerade die Kunst der Energieunternehmen, die Erzeugung entsprechend der Nachfrage zu regeln, wobei sich leichtere Schwankungen gegeneinander aufheben; genau deshalb werden ja auch die verschiedenen Windparks usw europaweit gegeneinander vernetzt. Irgendwo muss die Energie ja hin, die eingespeist wird.
 
Man hört das Räuspern von H. Lesch. Es ist nichts mehr unbekannt! Was wissenschaftlich nicht erklärbar ist, ist eben Gott. Eher vermute ich nur eine errechnete Möglichkeit solcher Dinge! Hat eher was mit Womöglich- zu tun.
 
@Sighol: Haste mal Iluminati von Dan Brown gelesen? Fand das echt cool, wie er am Anfang Kirche und Wissenschaft versucht hat zu verbinden, von wegen, dass Gott eben das ist, was vor dem Urknall passiert ist und was ihn ausgelöst hat und das diese Energie des Urknalls - eben "Gott" - in uns allen steckt.
 
Irgendwie bin ich traurig, daß wir Menschen so eingeschränkt sind in Bezug auf das Bereisen des Weltraums. Bis zu unserem eigenen planetaren Trabanten ist derzeit das Höchste und bemannt zum Mars soll es erst in 10 Jahren gehen ... seufz ...
 
@McStarfighter: naja, warte noch bis 2063, dann fliegen wir mit warp durchs All ;-)
 
@typh: Wenn ich den Gedanken fortführen würde, dann wäre dazwischen aber noch der 3. Weltkrieg mit 600 Millionen Toten und dem Ende der meisten Staaten (siehe Star Trek - Der erste Kontakt). Kein schöner Fortgang ...
 
@McStarfighter: doch ist ein schoener fortgang, die menschen lernen sich ueber ihre kleinlichen differenzen hin weg zu setzen und widmen ihr leben ihrer erfuellung bzw dem streben nach besserem sein. ausser Nummer 1, der peilt halt nix :D
 
@Loc-Deu: Gegen den letztendlichen Erfolg hab ich ja nix, nur eben diese Menschenverluste und Zerstörungen. Krieg ist einfach immer SCHEISSE ... Und Nummer 1 peilt nie was, der ist fürs Posen zuständig und Frauenangelegenheiten ... ;)
 
@McStarfighter: Wenn wir unser Wissen einfach so umsetzen könnten, wären wir schon viel weiter. Aber unser Wirtschaftssystem bremst uns. Kein Geld - keine Forschung, keine Forschung - kein Wissen.
 
Mache auch kräftig mit, allerdings mit der Hoffnung das dadurch herausgefunden wird, das es faktisch keine Gravitationswellen gibt, wovon ich persönlich ausgehe. Denn Gravitation muss sofort wirken, also mit weitaus höherer Überlichtgeschwindigkeit, anders lassen sich sonst manche Phänomene, wie z.B. die Beeinflussung von Galaxien untereinander nicht erklären!
 
@legalxpuser: ich dachte fuer gravitation zaehlt die lichtgeschwindigkeit nicht, sondern sie wirkt sofort
 
@Loc-Deu: Die Gravitation verzieht das Licht;) So dass sie um die Ecke sehen können;))
 
@Loc-Deu: tja genau das schreibe ich ja. Laut allgemeiner Relativitätstheorie jedoch breitet sie sich maximal mit Lichtgeschwindigkeit aus, und eben über Gravitationswellen. Diese müssen immer noch nachgewiesen werden, eben bspw. durch Einstein@Home. Würde sich nichts ergeben, selbst nach intensivem Suchen, Rechnerpower usw..., wäre dies der indirekte Beweis dafür das es etwas gibt was sich mit Überlichtgeschwindigkeit ausbreitet, also faktisch durch die Zeit Reisen kann!
 
Übersehen wir da nicht was ? Jede Form einer Wirkung von Wellen (Ausbreitung mit V=C) ist eher soetwas wie die Änderung eines Zustandes an einem beliebigen Punkt X. Die Zustandsänderung an sich ist nicht nicht auf Vmax = C begrenzt, da sich ein solcher "Impuls" durchaus schneller auswirken kann. Immerhin gibt es sowas wie den Tunneleffekt bei dem eine Wirkung am anderen Ende einer durchtunnelten Materie schneller zu sehen ist wie bei Ausbreitung mit V=C.
Dazu gab es mal was auf BR3 resp. BRalpha ("Schneller als das Licht?")
Einstein aber schreibt, daß massebehaftete Dinge (und genau das ist der Punkt an dem unsere Raumfahrt kranken wird und zwar für immer und alle Zeiten weil wir unsere positive massebehaftete Materie transportieren müssen!) nicht schneller als annähernd Lichtgeschwindigkeit sein kann.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles