Xbox 360 führt US-Konsolencharts auch im Juli an

Microsoft Konsolen Die Xbox 360 ging in den USA auch im Juli häufiger über die Ladentische als die Next-Gen-Konsolen von Sony und Nintendo. Es ist der zweite Monat in Folge, in dem sich die Microsoft-Konsole besser verkaufte als PlayStation 3 und Wii. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist immer wieder witzig, dass sich alle nur auf Hardwareverkäufe stürzen. Wie sieht der Softwarekauf pro Kopf aus? dass is doch das eigentlich interessante und eher ein Indikator für Erfolg oder Misserfolg. Schließlich wird mit Software Geld verdient und nicht mit dem Minusgeschäft Konsolenhardware. Nur weil jemand ne Konsole kauft, heißt das nicht dass er tonnenweise Software konsumiert - vielleicht baut er sie einfach nur um?
 
@Rikibu: http://img844.imageshack.us/img844/1745/1308.jpg Ist trotzdem intressant zu sehen welche Konsole sich am meisten verkauft. Die Spiele sind für den Umsatz natürlich entscheidend.
 
@Rikibu: Was den Xbox Boxen Verkauf beflügelt könnte, das könnte das Massensterben der Xboxen sein. :-) Denn wer sich einmal an die Spielkonsole geknebelt hat, kommt ja nicht so leicht davon weg, die ganze für die Xbox gekaufte Software ist ja nicht auf dem PC lauffähig. So, dass random Käufer sich somit an die Spielkonsole geknebelt hat. Irgendwie verstärkt sich der Eindruck bei kommerzieller Software immer mehr, das man nur die Wahl zwischen Pest, Cholera oder Aids hat. So sonnig sind die Zustände auf der PC-Plattform ja schließlich auch nicht, aber wenigstens ist man nicht dezidiert an eine ganz bestimmte Hardware geknebelt, die zu allem Überfluss dafür bekannt ist, serienmäßig zu sterben wie die Fliegen.
 
@Fusselbär: ?
 
@Fusselbär:das die xboxen schon seit eigigen Jahren sehr zuverlässig sind sollte sich eigentlich auch bis zum letzten Nörgler rumgesprochen haben. Sinn und Zweck bei Konsolen ist es übrigens, dass es nicht 10000 unterschiedliche Varianten gibt. Auch bei der pc Platform bist du gebunden. Oder wie gut läuft dein pc Spiel bei der 360 oder PS3?
 
@RohLand: Und? Es sind immer noch zig Millionen von alten, langsam aber sicher sterbenden Konsolen in Benutzung.
 
@lawlomatic: Ja und? Was kann ich jetzt dafür? :-) ms wollte halt am ehesten mit Next gen rauskommen, auch wenn die Langlebigkeit bewusst lausig war.
 
@Fusselbär: Man kann alles das was du geschrieben hast aber auch umdrehen. Denn das ist genau der Vorteil der Konsolen. Du bekommst jetzt für einen guten Preis ein tolles Spielevergnügen ohne sich die nächsten Jahre über neue Hardware sorgen machen zu müssen. Für eine gute Grafikkarte in deinem PC bekommt du eine XBOX360. Und die Spiele laufen immer. DVD rein und es läuft. Toller Sound, genügend Spiele, online Vergnügen, tolle Grafik zu einem tollen Preis. Von daher finde ich die Generation Konsole immer besser und meine PCs werden fast nut noch zum arbeiten benutzt. Und nur fürs arbeiten halten sie auch über Jahre ohne neue Hardware zu kaufen.
 
@ox_eye: Das klingt oberflächlich betrachtet toll. Aber die Konsolen Spiele sind viel teurer als PC-Spiele. Mein Target ist ja ungefähr die Pyramide, Green Pepper, Game Now & Co. Was zum Beispiel in der Pryramide für schmale 10 Euro angeboten wird, gibt es nur mit Glück für 20 Euro als Konsolen-Spiel. So dass bei den Spielen mit rund doppelt so hohen Kosten wegen der Konsole zur rechnen ist. Und die Computer Kisten verwende ich ja nicht nur zum Spielen, die sind ohnehin vorhanden, meistens läuft auch noch nicht mal Windows auf den Kisten, nur eine Kiste rüste ich durch reinschieben der Windows Festplatte gelegentlich abends mal zum Daddeln um. Die Hardware ist sowieso da und die Zusatzhardware für das Spielen besteht gerade mal aus einer Festplatte, die es für kleines Geld gibt. Vor einigen Wochen gab es für gerade mal 2,99 Euro beim Kaufland jede Menge PC-Spiele. Da habe ich einige Arme voll PC-Spiele gleich auf Vorrat aufgekauft. :-)
 
@Fusselbär: Mein target ist ein gezielter Kopfschuss, nicht die Pyramide :-)
 
@Fusselbär: Aber das Gros der Leute kaufen eben keine Spiele aus der Pyramide, die wollen aktuelle Sachen Spielen. Und da ist der Preisunterschied, vor allem, wenn man im Netz schaut, marginal. Und man erspart sich das prüfen, ob die Hardware noch ausreichend ist. Mein letzter Rechner ist 6 Jahre alt geworden, bevor er den Geist aufgab, der war aber minimal ausgestattet, da wären nichtmal Spiele aus der Pyramide gelaufen. Das Gleiche mit dem neuen Rechner. Der hat zwar nen Quadcore, aber eine Grafikkarte, die Spielen nicht unbedingt zum Vergnügen machen würde. Dafür war er preiswert und ausreichend zum Arbeiten, und das mindestens die nächsten 4-5 Jahre noch. Mit meiner XBOX, deren release ja nun dieses Jahr 5 Jahre her ist, kann ich immernoch die neuesten Games zocken. Außerdem ist es einfacher im Handling, Spiel rein und los. Auf dem PC hab ich da schon so manche Überraschung erlebt.
 
@Fusselbär: Ich kaufe mir aber aktuelle Spiele und die sind im Internet genauso teuer wie PC Spiele. Desweiteren guck mal was ein guter Gaming PC kostet und was die XBOX360 kostet. Wenn ein XBOX360 Spiel 10 Euro mehr kostet, könnte ich mir aber eine menge Spiele kaufen bis ich auf den Preis eines guten Gamer PCs komme. Du hättest das Geld allene schon beim Kauf des PCs verbraten. Und bis ich dann soweit bin hast du ihn bestimmt schon wieder nachgerüstet, weil wieder mal das aktuelle Spiel ruckelt. Und eine Sache noch, die mir ganz wichtig ist: Bei einem XBOX360 habe ich an meiner 5.1 Anlage echten 5.1 Sound. Die PC Spiele die echten 5.1 Sound bieten kann man abzählen. Guter 5.1 Sound beim Spielen hebt das Spielvergnügen ungemein.
 
@mcbit: Ich persönlich würde ja nicht 50, 60 oder gar 70 Euro für ein Spielchen verschwenden wollen. Ich glaube auch, das ich mit dieser gesunden Einstellung nicht alleine bin, denn die PC-Spiele aus der 10 Euro Klasse verkaufen sich gut und oft landen die Spiele, kaum dass die Fehler mittels Patches beseitigt sind, welche bei flammneuen Spielen üblich sind, bereits nach ein bis zwei Jahren in der 10 Euro Klasse. Und das sind solche Mengen an preiswerten PC-Spielen und eine derart große Auswahl, das schafft man gar nicht, alles wegzuspielen. Vielleicht sollte man mal eine Umfrage im Winfuture Forum starten, ob die Foristen eher flammneue Spiele zu Wucherpreisen kaufen, oder ob sie eher die Erfahrung und Geduld haben, auf die 10 Euro Preisklasse zu warten. Wäre ja mal interessant.
 
@ox_eye: Genau aus dem grund bin ich auf Konsole umgestiegen. Fürs Internet nen Laptop. Den PC nehm ich nur noch für Sachen, die Power brauchen, Videobearbeitung und so.
 
@Rikibu: Recht haste, ich hab für meine PS3 gerade mal 3 Spiele. Für die XBOX um die 40.
 
@Rikibu: Ich habe gerade keinen Link zur Hand, aber es wurden ja schon einige Umfragen gemacht betreff Softwarekauf pro Kopf und da sind die Xbox Spieler vorne mit 7-9 Spielen.
 
@Edelasos: Also ich habe noch so ca. 40 vor kurzem gekaufte PC-Spiele hier gerade so offen gestapelt herumliegen, die ich noch nicht mal in die Schränke einsortiert habe (und wohl auch gar nicht mehr rein bekomme, muss wohl doch mal zu Ikea). Ich kaufe den Stuff, wenn er preiswert ist, dafür aber viel und hemmungslos auf Vorrat. Bei einem Freund ist es sogar so, das der es geschafft hat, ein ganzes Sofa mit einem Riesenhaufen PC-Spielen zuzubauen. Das müssen viele Hunderte von PC-Spielen sein, die der besitzt. Der hat aber auch noch mehrere weitere Sofas auf denen man noch gemütlich herumlümmeln kann. :-)
 
@Fusselbär: Ja, doch das ist nicht der durchschnitt, und ich glaube bei meinem Kommentar wurden nur die Konsolenspieler berücksichtigt. Aber klar gibt es Leute die viele Spiele haben (ein Freund hat auch um die 40 Xbox und 25 PS3 Spiele)
 
@Fusselbär: Ich frage mich gerade, was besser ist, ein Spiel für 60 Euro, welches ich intensiv spiele, oder 6 Spiele für 10 Euro, die im Schrank liegen und von denen ich gelegentlich bei Winfuture erzählen kann?
 
@mcbit: Jedes der 10 Euro Spiele wurde ja auch zuerst für 60 Euro vertickt. Den Spielen tut das abwarten auch gut, so sind sie durch hinreichend Patches nutzbar gemacht worden.
 
@Fusselbär: Was nützt es mir, das Spiel für 10 Taler 2 Jahre nach Release zu bekommen, wenn keiner mehr Online ist? Nur um es zu haben, kauife ich es nicht, sondern um es zu spielen, und da will ich die Spiele halbwegs aktuell. Wer natürlich Spiele sammelt, um Sofas zu bauen, der sollte zur Pyramide greifen, sonst wird so ein Sofa wirklich echt teuer.
 
@mcbit: Nun, ich spiele auf Windows, Windows darf aber aus Sicherheitsgründen nur für Patches und Updates ins Internet. Ansonsten herrscht für Windows ohnehin strenges Internetverbot. Dieses ständige hinhalten bei MMORPGs, das hat mir beim ankosten von MMORPGs nie zugesagt. Online Spielen hat also für mich keine Relevanz, tatsächlich bin ich, obwohl ich sehr viele Spiele besitze, dennoch ein Gelegenheitsspieler, der relativ selten spielt. Oft Wochen-, manchmal Monatelang gar nicht. Wenn der Spieltrieb mich aber ausnahmsweise packt, kann ich auch mal sehr exzessiv und viele Stunden, auch mal eine ganze Nacht und den darauf folgenden Tag am Stück mit großem Genuss durchzocken. Woraufhin gewöhnlich dann eine lange Phase der Spiele-Abstinenz folgt. Also mit Regelmäßig Spielen wird das nichts bei mir, so dass Gruppenzwang bezüglich Trend-Spielen, dem oft die Jugendlichen erliegen, an mir völlig wirkungslos abperlt. Deswegen kann ich es mir ersparen, Spiele zu Wucherpreisen zu kaufen.
 
@Fusselbär: Ein wenig paranoid bist Du schon, oder? Außerdem gehörst Du dann gar nicht zur Zielgruppe.
 
@Fusselbär: mit Windows nicht ins Internet? äähm bisschen Paranoid?
 
@Edelasos: Nein, das ist vernünftig und konsequent. So viel vertrauensunwürdige Software auf einen Haufen ständig in das Internet zu lassen ist einfach nur Leichtsinn. Im gulli gab es vor einiger Zeit eine News, in der darüber berichtet wurde, dass kommerzielle Spiele bei Datenspionage erwischt worden sind: http://tinyurl.com/yz5lsew
 
Naja die Slim ist draußen, folglich wenig überraschendes Ergebnis...
 
@RohLand: Naja, es ist ja eigentlich nicht viel neues ausser Wi-fi, grössere HDD, Design und das sie leiser ist. Finde schon das es überraschend ist, da die Slim ja fast 168000 mal mehr verkauft wurde als die Wii.
 
@Edelasos: Naja, alleine was es kosten würde, die "alte XBOX" auf den Ausstattungsgrad der SLIM zu bekommen, rechtfertigt den Neukauf. Wer WLAN und ne größere Platte benötgit oder haben will, kauft ne SLIM und verscherbelt die alte Box. BTW, könnte noch einer ein paar "Naja"`s beisteuern?
 
@Edelasos: Da gebe ich dir recht, das update ist nicht berauschend. Die Wii hat aber in ihrer jetzigen Form die beste Zeit hinter sich.
 
@RohLand: Aber im gegensatz zu Sony "SLIM" ist bei "SLIM" der XBOX wenigstens was dazu gekommen;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich