Xbox 360: Kinect versteht keine Gebärdensprache

Microsoft Konsolen Microsofts kamerabasierte Bewegungssteuerung Kinect wird zumindest in der für Anfang November geplanten ersten Version nicht wie angenommen in der Lage sein, die amerikanische Variante der Gebärdensprache zu erkennen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Solange sie kein Kisuaheli inkl. der Furzlaute versteht ist sie sowieso keine Option.
 
omg, ich auch nicht-.- kann ja iwann weiterentwickelt werden, muss ja auch Kinect 2.0 geben.
 
Sie können ja immer noch 2 Versionen der Hardware anbieten. Eine günstige ohne das Feature und eine teuere für die die es brauchen. Aprospros brauchen: Macht das zur Spielesteuerung überhaupt Sinn? Kinect versteht keine akustische Sprache soweit ich weiß. Warum sollte es dann Gebärdensprachen können müssen? (Taub)Stumme und uneingeschränke Personen haben doch so schon gleiche Voraussetzungen. Gebärdensprache wäre nur noch ein Zusatzfeatures, welches Spracherkennung ergänzen könnte.
 
@DennisMoore: "Stumme und uneingeschränke Personen haben doch so schon gleiche Voraussetzungen" ... Dann setz mal einen Stummen vor Singstar (ich weiß, falsche Konsole :))
 
@raketenhund: Und vor allen Dingen falsche Technologie. Nimm Guitar Hero. Da brauchste weder Gebärdensprache noch gewöhnliche Sprache. Da würgst du nur die Gitarre ^^
 
@DennisMoore: Zwei Versionen wäre ein ganz falscher weg. Einige Entwickler würden sich dann nur auf die "pro" Version konzentrieren oder andersherum.
 
@John Dorian: Genau, als würde z.B. ernsthaft jemand auf die Idee kommen, für die Wiimote plötzlich einen besseren Sensor zum Anstecken anzubieten. ^^
 
@John Dorian: Und? Wenn er die Gebärdenfunktionen nicht verwenden will, entwickelt er für die normale Version. Wenn ein Anbieter die Funktionen unterstützen will oder muss, dann entwickelt er für die andere.
 
@John Dorian & DennisMoore: Genauso sieht es aus.. Der Vorteil von Konsolen ist ja, dass sie grundlegend immer die gleichen Funktionen haben und daher jeder Entwickler genau weiss, dass sein Produkt auf jeder Xbox 360 läuft.
 
@gonzohuerth: Nichtsdestotrotz kann man doch auch bestimmte Funktionen optional machen. Man muss ja nicht für die eine oder andere Version entwickeln, sondern kann für beide. Gibt es doch jetzt auch schon. Nicht jeder wird Kinect haben, nicht jeder hat eine HDD. In beiden Fällen wir also schon unterschieden. Wo ist da das Problem, dass ein Entwickler auch Funktionen einbaut, die zusätzlich nur mit der besseren Kinect-Variante möglich sind? Natürlich sollte das Spiel immer auf allen Geräten lauffähig sein und man sollte natürlich nie einen Vorteil haben, wenn man z.B. die bessere Kinect-Version hätte (also bei Online-Multiplayer-Spielen).
 
So oft wie die Kintetic Beobachtungskamera jetzt beworben wurde, frage ich mich, wie viele auf die Idee kommen, diese Kinetic Beobachtungskamera als Spanner Werkzeug zu missbrauchen. Auf die Skandal-News, wenn das dann raus kommt, freue ich mich schon. :-)
 
@Fusselbär: ich glaube du bist bis jetzt der einzige der auf diese idee gekommen ist. perversling.
 
@linux_1: Ich würde ja vor solche Kinetic Beobachtungskameras prophylaktisch knallrote Stoppschilder stellen lassen, vielleicht sollte ich mal Zensursula darauf ansprechen, die wird bestimmt begeistert sein. :-)
 
@Fusselbär: Die haben doch eh nur VGA-Auflösung. Und ganz ehrlich grade bei den Amerikanern will ich nicht 99% der Spieler sehen *graus*
 
@darkalucard: Ja denkt den keiner an die Kinder! Bei Google Street View ein Riesengeschiße um harmlose Fotos von irgendwelchen Gebäuden machen, aber die eigenen Kinder zu Hause in Wohn- und/oder Kinderzimmern unbedenklich Kinetic Beobachungskameras aussetzen? Klares Anzeichen dafür, dass die Konsumenten immer dümmer werden.
 
@Fusselbär: Wie soll das bitte gehen? Bisher ist mir noch nichts darüber bekannt, dass jemand von extern auf meine Xbox zugreifen kann und diese steuern kann. Auf der Xbox gibt es keine Viren, etc. Also wenn überhaupt kann nur ein Spiel bzw. eine Anwendung auf Kinect zugreifen und dafür muss man die Anwendung ja erstmal explizit starten und vor allen Dingen vorher kaufen. Mal abgesehen davon, dass eine Anwendung vorher erst überprüft wird und sich keine Firma sowas erlauben würde, weil sowas auffliegen würde und man sofort einen Schuldigen hat. Also brauch man sich in diesem Falle außnahmsweise mal keine Sorgen machen.
 
@sushilange: Früher haben sich die Omis extra noch mal die Haare gemacht, bevor sie die große Fernsehshow mit Hans-Joachim "Kuli" Kulenkampff geschaut haben, weil die befürchteten, man könnte sie vor dem Fernsehgerät in schlampigem Erscheinungsbild sehen. Damals war das unbegründet, heute gibt es aber viel mehr technische Möglichkeiten, Onlineverbindungen sind nun mal keine Einbahnstraßen, wie dieser lustige Bericht deutlich zeigt: http://tinyurl.com/32t7nh9
 
ausserdem handelt es sich nur um die tiefenkamera, die visuelle bleibt gleich
 
"So wird bei der für November geplanten Version von Kinect eine mit 320x240 Pixeln wesentlich geringere Kameraauflösung verwendet als ursprünglich vorgesehen war."... Die setzen hierbei nichtmal auf eine VGA Auflösung?! Heutzutage wo ne 2 Megapixel Cam fast nichts mehr kostet?
 
@zoeck: Wird wahrscheinlich um die Menge der Daten gehen, die verarbeitet werden müssen. Bei doppelter Auflösung (V/H) dann hast du ja schon das Vierfache an Daten. Und um bei deinem Beispiel mit 2MP zu bleiben - die 76800 Pixel bei 320x240 sind doch einiges weniger als die 2MP, woll?! Wenn da intern einige Filter wie Kontrast, Gamma etc. (wovon ich mal ausgehe) drüber gelegt werden, um die Bewegungen besser zu erkennen, dann ist jeder Pixel mehr auch ein erhöhter Rechenaufwand.
 
@Mordy: das habe ich so natürlich nicht beachtet, da könntest du Recht haben ;) Danke für die Info!
 
@Mordy: Trotzdem zwackt die der 360 sehr viel Leistung ab, was einer der größten Kritikpunkte ist.
 
@John Dorian: lag das nich bei 1% der processor auslastung?
 
@flatspin: Es geht nicht um die Auslastung. Kinect reserviert sich 2 oder 3 Kerne.
 
@John Dorian: Ja, knappe 1% - Wahnsinn.
 
@Mordy: Das wäre dann aber erst 2D...Kinect nimmt aber Bilder in 3D auf ,-)
 
@zoeck: kommt halt auf die Qualität der 2MP an, gibt ja Unterschiede zwischen einer 5€ Discounter und 50€ Logitech "Profi" Cam, wobei beide die gleiche Auflösung haben. Solang es für eine gescheite Steuerung ausreicht, ist mir die Technologie dahinter egal. Glaubt ja auch keiner das die Wii nur rund 700MHz und 88 RAM hat. Also die Stärke von Computern vor guten 10 Jahren..
 
320x240? Wieviel Kilopixel sind das den umgerechnet?
 
@Memfis: na 320x240=76800, zur Not nimmste nen Taschenrechner. Oder was meinst Du genau?
 
@mcbit: also 76,8 kilopixel ;)
 
Schade dass viele interessante Features weichen müssen. Hoffe es funktioniert wenigstens zum spielen noch gut.
 
@LastNightfall: Welche "viele" Features wären das?
 
Ich hätte gerne mit meinen Fingern die Knöpfe eines Flugzeugcockpit's bedient !
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.