Microsoft untersucht Windows Farb-Management-Bug

Sicherheit & Antivirus Microsoft untersucht einen neuentdeckten Fehler in Windows 7 und diversen anderen Versionen seines Betriebssystems, der durch einen Pufferüberlauf zu einem Sicherheitsrisiko werden könnte. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und was genau ist in der News nun neu, was nicht schon vor 3 Tagen (und vor zwei, bevor sie gelöscht wurde) in der WinFuture News zu dem "Bug" stand?
 
@Slurp: is das der gleiche bug? für mich hört sich das nach was anderem an ^^
 
@DataLohr: es ist jedes mal das gleiche. Was man mit dem Teil machen kann, einen Bluescreen erzeugen. Alles andere ist mehr als unwahrscheinlich
 
@Slurp: Zweitverwertung einer News. Exklusiv auf Winfuture ^^
 
@DennisMoore: Mittlerweile schon Drittverwertung. Am Montag wurde die News auch nochmal gepostet (ist mittlerweile aber wieder gelöscht).
 
@Slurp: Ihr seit alle Dummschwätzer! In dieser News steht, dass Microsoft den Fehler untersucht und das stand in den anderen News noch nicht.
 
wieviele Bugs hat diese OS eigentlich noch ?
 
@linux_1: gäääääääähn
 
@Zebrahead: da hast du recht, das ist echt schon zum einpennen wie Mirkosoft die Bugs behebt, ganz deine Meinung.
 
@linux_1: Ach lass doch dieses völlig unnötige getrolle, damit lockst du niemanden mehr hinter dem Ofen hervor. Auch bei Linux werden teilweise erst viele Jahre später Fehler behoben, diese Problematik betrifft jedes OS.
 
@Zebrahead: Der hat mit Linux nix am Hut. Den findest du sonst nur bei den Apple News.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen