Freenet: Gewinn steigt trotz starkem Kundenverlust

Wirtschaft & Firmen Der Telekommunikations-Anbieter Freenet hat in den letzten Monaten eine ganze Reihe von Kunden verloren, was sich in sinkenden Umsätzen niederschlägt. Der Gewinn steigt hingegen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich weiß nicht warum, aber wenn ich Freenet höre muss ich immer an unseriös und abzocke denken.
Warum nur ?
 
@prince.ass: Ja Warum? Denken heisst nicht wisse!
 
@The Grinch:
 
@deluXe on Tour: Ja bitte!
 
@prince.ass: Das hört sich nicht nur so an, es ist ne Abzocke (bin ehemaliger Mitarbeiter von denen). Bandbreiten verkaufen die es nicht gibt, Anschlüsse sperren und 30 Euro mahnkosten, Simkarten dazu verkaufen die die Kunden nicht wissen und wollen.... so kann man auch Gewinn einfahren!!!
 
@ViNyY: Denk mal nicht das Freenet da das einzige Unternehmen ist die das so machen!
 
@anal-pHabet: Das stimmt aber nur von denen kann ich es bestätigen, da den Mitarbeitern ja nahe gelegt wird das Produkt so zu verkaufen damit man seine Provision bekommt...
 
@prince.ass: Freenet hat stark nachgelassen. Ich habe da seit Beginn meiner Reise durchs Internet eine Emailadresse registriert und dazu einen kostenlosen Webspace. Vor kurzem hat Freenet den kostenlosen Webspace abgeschafft und nervt mich dauernd damit, dass ich entsprechenden Webspace mieten soll. Nix da. Mich haben die auch vertrieben.
 
@fredinator: habe seit ca. 5 jahren webspace und eine email bei arcor und die laufen bis heute noch. ok, die email nutze ich nicht und der webspace kann auch nicht viel, aber für die bilder die ich da uppe langt es... leider ist der space mittlerweile voll :/ falls da wäre noch einen guten tipp für besseren space hat, kann er es mir gerne hier posten
 
@Mezo: frreenet-webspace ist doch auch nur 1und1 ... alternativen findest du hier: http://www.webhostlist.de
 
Mal langsam! War lange Zeit bei Freenet und insgesamt durchaus mit der Leistung zufrieden! So schlimm war der Laden im DSL Geschäft nicht! Gibt da schlimmere!
 
@prince.ass: Weil es ja auch so ist. Ich war einst bei Freenet Inet_by_Call User und die haben min. 2 mal "falsch" abgebucht. Und zwar war das ungefähr so: Rechnung vom 1.1.03-31.01.03, Folgerechnung 29.01.03 bis 28.02.03, Folgerechnung 27.02.03-31.03.03 usw. Es waren immer nur Cent Beträge, aber dennoch systematischer Betrug. Hab es leider viel zu spät bemerkt. Zusammengerechnet waren es aber nur ein paar Euro.
Auch Mogelcom sind nicht besser gewesen, Service=0, Kompetenz=0.
 
Im Mai 2009 wechselte ich von Freenet zur Telekom. Es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Die Telekom ist zwar nicht der billigste Anbieter, aber sehr solide und zuverlässig. Bisher, seit über einem Jahr, gab es nicht einen Aussetzer. Wahrscheinlich möchten mich nun einige wegen meines Lobes in der Luft zerteilen. Tatsache ist nun mal, dass die Telekom zu den verläßlichsten Anbietern gehört.
 
@eolomea: Man kann sagen, was man will über die Telekom, aber von der Zuverlässigkeit her, war sie bei uns eigentlich bis auf zwei größere Fälle (u.a. hat man draußen beim Buddeln die Kabelstränge mit durchgehauen, wofür die Telekom ja nichts kann). Nur wegen Preis und DSL-Angebot sind wir jetzt doch zu KabelBW gewechselt, für ein paar Euro weniger 25 mal so schnelles Internet.
 
@BajK: Bei der Telekom bin ich mit 6000 kbit/s im Mittelfeld. Hast du dich nicht vertan, wenn du von einer 25 mal schnelleren Geschwindigkeit sprichst? Ist nur eine Frage, weil ich mir das nicht vorstellen kann.
 
@eolomea: Wir haben nur DSL 2.000 bekommen, obwohl 6.000 verfügbar gewesen wäre. Jetzt habe ich 50.000, d.h. 25 fach ;)
 
@eolomea: Bis meim Umzug von Freenet zur TCom endlich vollzogen war, vergingen Monate. Das meiste hatte die TCom verbockt. Laut meiner Erfahrung ist die Tcom daher in jedem Fall unzuverlässiger als Freenet damals.
 
Freenet hatte auch starken Serviceverlust, was viele abgeschreckt hat.
 
verkaufen wahrscheinlich persönliche Daten der noch vorhandenen Kunden oder ex-Kunden.
 
Irgendwie gibt es solche Meldungen aber von jedem Anbieter und es gibt immer Leute die sagen das stimmt und andere die sagen stimmt überhaupt nicht, keine Probleme. Wir z.B. haben unseren DSL Vertrag damals bei freenet gemacht und sind heute immer noch zufrieden. Sogar als wir umgezogen sind ging alles glatt. Von deren Handyverträgen hab ich aber keine Ahnung. Ich nutze generell nur prepaid... Hab auch eine Mailadresse bei freenet, wobei die jetzt nicht so besonders ist. Wenig Speicher und sonst haben die auch nix zu bieten. Wenn man aber Thunderbird und Co nutzt auch kein Thema. Das denen die Kunden weglaufen muss ja nicht zwangsläufig daran liegen, dass die schlecht sind. Vielleicht haben andere Anbieter einfach bessere Angebote.
 
@Sonny Black: Ich wollte zu Freenet wechseln und ein Produkt von Strato wählen. Ich war drei mal im Geschäft. Jedesmal konnte die Bonitätsprüfung nicht durchgeführt werden, weil es angeblich schon zuspät dafür sei. Das merkte der Verkäufer aber immer erst, nachdem er mich eine halbe Stunde "in die Stadt" geschickt hat. Beim dritten Besuch stellt sich dann herraus, dass mein gewünschtes Produkt garnicht mehr verkauft wird. Die Damen an der Telefonhotline meinte nur zu mit, "Sowas erfahren wir auch immer erst durch Kunden wie sie, uns sagt sowas keiner" .... Super Laden....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen