Copyright-Schutz ist dem FBI wichtiger als Menschen

Recht, Politik & EU Die Verfolgung von Urheberrechts-Vergehen hat bei der US-Bundespolizei FBI inzwischen objektiv einen höheren Stellenwert als die Bearbeitung von Fällen vermisster Personen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Es wissen also alle dass im Justizministerium eine Bande korrupter Medienbranche-Handlanger das Sagen hat, und niemand tut was dagegen? Tolle Sache
 
@Zaru: Ich frage mich eher, warum das unter "News" steht? Sollen da nicht nur neue Erkenntnisse rein?
 
@Zaru: tut in Deutschland jemand was dagegen?
 
@Zaru: Die Frage ist, WIE tut man etwas dagegen?
 
@Zaru: Was willst du denn machen?
 
Mit dem einen verdient man Geld, mit dem Anderen nicht. Und die Lobbyisten machen sich immer schön die Taschen voll. Staatliche Behörden die zum Spielzeug der Musik- und Filmindustrie werden. Kapitalismus pur. Wir sind ja auch schon soweit, dass ein Raubkopierer bald mehr Strafe verbüßen muss als ein Vergewaltiger.
 
@Seth6699: Wieso bald? Raubkopierer sind Verbrecher und bekommen bis zu 5 Jahre (laut Werbung ;) ) - für eine Vergewaltigung gibt´s 3 Jahre - erschreckend Oder ?
 
Bitte mal mit den Tatsachen auf dem Boden bleiben. Für eine Vergewaltigung gibt es in Deutschland das Höchststrafmaß von 15 Jahren. Und bei einer Urheberrechtsverletzung (im professionellen Bereich, nicht der Heimuser) zwischen 3 und maximal 5 Jahren. Mir ist im privaten Bereich kein einziges Strafrechtliches Urteil bekannt, das einen User zu 5 Jahren Haft verurteilt hat... anders ist es im Bereich der Vergewaltigung, da findet man mehr als nur ein Urteil mit dem Höchstmaß und anschließender Sicherungsverwahrung.
 
@pandabaer: "normale"Vergewaltigung - (wenn man so ne Sauerei so Bezeichnet) oder sexuelle Nötigung - Mindestens 3 Jahre - 15 Jahre bei extremen Fällen.
Zum Spot - "Raubkopierer sind Verbrecher" auf den ich Anspielte - übertreibt es die Medienindustrie natürlich extrem - denn eine "Raubkopie" wird meist als Vergehen und nich als Verbrechen angesehen - und somit mit bis zu einem Jahr und/oder Geldstrafe geahndet. So sind die Humorlosen nun auch zufrieden ? :)
 
@Seth6699: wir sind nicht bald so weit im grunde genommen sind wir so weit, das ist ja das traurige.....
 
Sowas darf es nicht geben,nur weil die Technik nicht weit genug entwickelt ist, die Fälle nicht mehr zu bearbeiten bzw. sie ganz und gar einzustellen,schlimm ist sowas!!!
 
@anal-pHabet: Natürlich aber Geld regiert die Welt.
 
Ach alles nur Ausreden. Bei CSI Miami dauert sowas auch nur 30 min immer ^^
 
Schon schlimm, dass die Bearbeitung von Vermissten so lange dauert. Aber die Copyright-Verstöße werden wohl kaum im DNA-Labor bearbeitet. Etwas objektiver sollte die Trennung der Fakten schon stattfinden.
 
@satyris: Naja es liegt schon nahe dass wenn man resourcen nur in ein ressort buttert...dass es anderstwo fehlt. Wenn man sich die 10Millionen anschaut....und dabei vergleicht was wohl investiert wurde um copyright verletzungen zu verfolgen ist die entwicklung schon bedenklich
 
@0711: Wieviel wurde denn investiert um Copyrightverletzungen verfolgen zu können?
 
@satyris: Ein Winfuture-Kommentar mit Hirn.
 
Schon traurig, wie weit es gekommen ist. Aber noch trauriger ist, wo das noch hinführt, wenn dem niemand Einhalt gebietet. Angeblich hat das Volk die Macht, doch in Wirklichkeit entscheidet die Industrie über Gesetze. In der USA genauso wie in Europa. In meinen Augen ist Lobbyismus nichts anderes an "Demokratien" angepasste hochkarätige Korruption.
 
@lutschboy: Was hat dieser Kommentar auch nur im Entferntesten mit dem Thema zu tun? Wenn Dich der erhöhte Aufwand für DNA-Analysen zu Tränen rührt, dann <plong>
 
@GordonFlash: Ach du wieder. Troll wen andern an :)
 
@GordonFlash: Tja, Flashy... Sein Kommentar trifft das Thema genau! Nur Du hast es nicht begriffen. Schreib Dich nicht ab: lerne Lesen und Schreiben!
 
@Kobold-HH: Stimmt, 10 Millionen Dollar Entwicklungskosten sind natürlich Peanuts und ein Grund, zum Taschentuch zu greifen...
 
@GordonFlash: "10 Millionen Dollar Entwicklungskosten" Das dürften wirklich Peanuts sein, verglichen mit den Schmiergeldern, welche die Lobby für die Plätze in der Politik ausgegeben haben.
 
Auch die Besetzung zahlreicher wichtiger Ämter mit Leuten seiner Geldgeber hat uns George W. eingebrockt.
 
@tirlindana: Die Präsidenten wissen wahrscheinlich meist gar nicht, was für Gesindel sich bei ihren "Unterstützern" rumtreibt.
 
Da werden eher Menschen gejagt, als dass neue, moderne , zugängliche, umfangreiche und transparente Absatzwege geschaffen werden... Tz...
 
Korruption vom Allerfeinsten... Armseliges Amerika... Und da sagt ihr, die Moslems sind unmenschlich?
 
@Taxidriver05: Wo bin ich hier? Im Krieg der Kulturen, Religionen, Schwachmaten?
 
@Taxidriver05: Du glaubst aber doch wohl nicht, dass das in Europa anders wäre?
 
@Fusselbär: Das sag ich nicht... Nur stellt sich mir die Frage, warum ich hier weggeminust werde...?
 
@Taxidriver05: Weil das eine überhaupt nichts mit dem anderen zu tun hat bzw. das eine nicht durch das andere relativiert wird. Außerdem hat hier wohl niemand gesagt, dass Moslems unmenschlich sind, sondern eher die radikalen Islamisten!
 
@Taxidriver05: Nur vage geraten: weil Du das Moslem Reizwort gepostet hast? Ist übrigens nicht auch gerade die Zeit der Sichtung der neuen Mondsichel angebrochen? So dass die Zeit für den Ramadan anbricht? Was genau sagt das moon-sighting committee?
 
@Fusselbär: Japp... Ramadan hat heute begonnen... @94m0r Worum es mir dabei ging, war die Tatsache, dass die USA die zumeinst islamisch regierten Staaten als nicht demokratisch hinstellen. Natürlich wird das eine durch das andere nicht relativiert. Hier hat niemand gesagt, dass Moslems unmenschlich sind. Das ist richtig. Nur stellt es die US-Regierung gern mal so dar, dass die islamischen (nicht islamistischen) Staaten die "Achse des Bösen" seien. Ich selber kenne einige Moslems. Ebenso kenne ich einige US-Bürger. Es ist erstaunlich, wie differenziert da die Ansichten sind. Ich möchte definitiv nicht den Terror von Taliban, Hamas, Fatah usw. für gut heißen. Nur wird hier leider gern verallgemeinert. Dass diese Gruppe von Fundamentalisten jedoch eine verschwindend kleine Minderheit ist, wird gern mal ausgeblendet. Natürlich wäre es auch hier in Europa kaum anders. Nur, dass es die US-Behörden so offensichtlich machen, ist schon etwas blamabel. Und bevor hier weiter "kopflos" geminust wird, sollte man sich einfach mal Gedanken über den gesamten Kontext machen.
 
ist das was neues das in unserer welt geld mehr zählt an leben!?
 
korruptes lobbyisstenpack. aber unsere regierung macht sich ja auch gern zum handlanger unserer nimmersatten gesellschafts zerstörerischen industrie.
 
Sie können ja mal einen der 40 spendablen Milliardäre anhauen. Vielleicht gibts von da ne Finanzspritze.
 
Also sieht es so aus. Wenn ich meine Partnerin in der USA vermissen sollte, sage ich einfach, sie war gestern mit der cam im Kino gewesen :-).
 
@brasil2: Wenn sie dann im Knast sitzt wirst du sie auch vermissen
 
@brasil2: Wie sah die denn aus? was hatte die bei sich? "lange blonde Haare, aufreizendes Kleid, generell ein hingucker.... und ne schwarze Digicam von Sony"... "ah schwarze Digicam... ja da war was"
 
natürlich wisen das alle und natürlich tut keiner was! solange das iphone funktioniert, die nächste dsds-staffel in sicht ist und es heut abend wieder pizza bei joeys gibt iss ALLES SUPER in der eigene kleinen welt und kein grund zur unruhe... vlt mal das hier anschauen u ein wenig nachdenken: http://alturl.com/4wy7s
 
Wieder ein tendenzieller Artikel, der sämtliche Looser zum Stammtischpalavern vereint. Nur die Werbeindustrie hat in diesem Umfeld nichts davon, weil Looser eben nichts kaufen, sondern lieber über Verschwörungen, Ohnmacht, Industrie, Islam und anderes abstruses Zeug philosophieren. Naja vielleicht ordert ja einer ein Vodaphone-Handy oder bucht ein Ferienhaus am Meer.
 
@GordonFlash: Ein Loser ist der, der Loser mit zwei O schreibt (altes englisches Sprichwort).^^
 
@CitrixOlm: Nobody's perfekt ;-)
 
Die Lutscher könnten einpacken wenn man ihren Dreck nicht ab und zu kopieren oder vervielfältigen würde. Diese Klagen sind lediglich eine zusätzlich Einnahmequelle. Schön wenn man sogar den Regierungsaparat für seine Zwecke einkaufen kann. Hach ist die Welt schön.
 
Klar sind Copyrightverletzungen zu verfolgen. Immerhin steckt da eine Lobby hinter und natürlich Geld, was wichtiger als Menschenleben sind. *ironiewardas*
 
Ich vermisse Herrn Kopierschutz ..ob mir da das FBI hilft? ...(scherz)
 
So ein Blödsinn, hat doch das eine mit dem anderen gar nichts zu tun. Dass man für Führungspersonen Fachleute, die Ahnung von der Sache haben, nimmt ist doch logisch, und das sind nun mal Leute, die in dem Bereich schon tätig waren, da ist die Auswahl halt nicht groß. Urheberrechtsverstöße sind nun mal strafbar, ob man es mag oder nicht. Genau wie für die Atomüberwachung, Finanzaufsicht usw bei uns. Dass das Projekt mit den Gentests nicht in die Pötte kommt, ist natürlich ein Skandal, aber das liegt nicht daran, dass man es nicht will, es ist ja schon massig Geld versenkt worden, was ja auch viel zu oft hier passiert.
 
"in der Entwicklung - allerdings bereits seit dem Jahr 2003. Seitdem wurden hierfür 10 Millionen Dollar investiert". Ist ja richtig billig: 7 J. Entwicklung für nur 10 Mio. $ !! Die Software der Agentur für Arbeit hat vor ein paar Jahren 160 Mio. EUR Entwicklung gekostet, und hat anfangs nicht mal funktioniert !! Möchte nicht wissen, was das Nachbessern für Kosten verursacht hat...
 
Wir reden hier über Amis.... wundert das WIRKLICH jemandem was?
 
@Walkerrp: Ach da kenne ich ganz andere Völker die viel schlimmer sind...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles