Hynix: Produktion von 64-Gbit-Flash startet durch

Speicher Der südkoreanische Chip-Hersteller Hynix hat mit der Massenproduktion von Flash-Speicherchips mit einer Kapazität von 64 Gigabit begonnen. Das teilte das Unternehmen mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gibt es nicht schon jahrelang Flashspeicher mit 8 Gigabyte?
 
@John Dorian:
Das sind 64Gigabit Controller-Architekturen. Korrigiert mich wenn ich falsch liege.
 
@xNeo92x: Möglicherweise liegst du richtig. Die Aussage 'Flash-Speicherchips mit einer Kapazität von 64 Gigabit' ist aber schon ziemlich verwirrend und deutet eher auf eine Bit/Byte Verwechslung. Oder ein Flashspeicher besteht aus mehreren Flashchips, das wäre natürlich auch möglich.
 
@John Dorian: Hier wird es sich um 8 GByte pro Chip handel, mach mal deinen Stick auf und zähl nach wie viele Chips da drinne sind...
 
@frauhottelmann: Hab in so einem Stick noch nicht reingeschaut, wäre von Winfuture Nett gewesen das etwas mehr zu erläutern.
 
Der Titel der News verwirrt oder zeugt von Unwissenheit. Die eigentliche Neuerung/Besonderheit ist die Fertigung im 20nm Prozess welcher mit niedrigeren Herstellungskosten verbunden ist.
 
hauptsache die preise kommen endlich mal ins rutschen
 
@muesli: Nur langsam, da die großen Chips immer direkt abgekauft werde. Bei Samsung ja fast Komplett von Apple.
 
@TobiTobsen: Und das für Produkte, die ich nicht kaufen würde. Apples Aufkauf von Flashspeichern ist schade für die nicht-Snob-Gesellschaft.
 
Find ich persönlich super. Nur die Frage ist, wieviel das Teil kosten wird. Da kommt man viel billiger, wenn man sich ne eSATA oder USB Festplatte kauft, vielleicht sogar 2,5", dann hat man auch keinen externen Stromanschluss, zudem hat man viel mehr Speicherplatz.
 
@4NONYM0S: du denkst da glaub ich gerade falsch, hierbei geht es um die Chips (die Quasi dann in den USB Sticks usw. drin verbaut sind)... nicht um ein "fertiges Produkt"...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen