Innenminister warnt vor Einsatz von Blackberrys

Handys & Smartphones Der Bundesinnenminister Thomas de Maizière rät allen Mitarbeitern der Regierung und der Bundesverwaltung, auf die Nutzung von Blackberrys zu verzichten. Er sieht Deutschland als Ziel von kommerziellen und politischen Hacker-Angriffen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Blackberry zu unsicher, iPhone zu unsicher. Leute fangt doch wieder mit Rauchzeichen an. Also echt schlimm momentan *tztzt*. Was stellt sich die Regierung vor? Ein Volkshandy von der Volks AG Deutschland? Globalisierung wird momentan weltweit klein geschrieben.
 
@zivilist: Es geht hier weniger um das eigentliche Handy sondern die Infrastruktur in denen die Blackberrys betrieben werden.
 
@mwr87: mir schon klar. Nur meckern dann alle auch wieder rum, wenn in jedem Land neue Server installiert werden und somit die Handys/Smartphones teuer werden. Also nur noch Telekom Handys/Smartphones für Parlamentarier?
 
@zivilist: Nach dem Vorbild des Vogels Strauß handeln? Wenn Gefahren auftreten, wird der Kopf in den Sand gesteckt. Augen zu und nichts unternehmen. Da kann man gleich "Gute Nacht" sagen.
 
@zivilist: "... Globalisierung wird momentan weltweit klein geschrieben." Na Gott sei Dank! Wird Zeit das die Menschen langsam aufwachen und von diesem Wahn wieder runter kommen.
 
@hariosch: teilweise. Stell dir mal vor: dann hättest du (vermutlich) keinen Rechner, keinen/wenig Strom, keinen/wenig Wohlstand, kein/wenig Sprit fürs Auto usw.
 
@zivilist: Wohlstand, Strom und Sprit hatten meine Großeltern auch schon. Ok, Rechner nicht.
 
@hariosch: kannst du mal sehen wie lange die weltweite Verflechtung schon zurückliegt.
 
@zivilist: auch wieder wahr
 
@zivilist: Warum denn keinen Rechner?! Wer hat's erfunden? Die Deutschen! Und produziert werden CPUs u.A. in Dresden. Also kein Problem. Hinzu kommt noch, dass wir mehr Arbeitsplätze hätten weil dann nicht die billigen Chinesen die Platinen drum herum bauen würden, sondern wir selbst. Dann hätten wir ohne Probleme Vollbeschäftigung. Und somit wären auch die Renten sicher. Ohne Globalisierung hätten wir mittlerweile längst kalte Fusionsreaktoren und damit billigen Strom im Überfluss. Wohlstand wäre für alle ebenfalls im Überfluss vorhanden, da die Globalisierung ja der Hauptgrund dafür ist warum unser Wohlstand immer weniger wird. Und die Autos würden ohne Öl-Lobby doch auch schon seit Jahrzehnten mit Strom fahren.
 
@frickler: Na hast du auch schon mal daran gedacht, dass wir in der von dir beschriebenen Welt dann auch nichts mehr exportieren würden?......und plötzlich geht der Traum von der Vollbeschäftigung wieder unter^^^^^.

Glaube mir, Globalisierung an sich ist keine schlechte Sache. Nur die Rahmenbedingungen die uns dabei durch Wirtschaft, Politik und Kapital diktiert werden lassen diesen Vorgang für die meisten Menschen so ungerecht von Statten gehen.

Aber damit schweifen wir jetzt stark vom eigentlichen Thema ab.

LG!
 
@frickler: Und ein Rechner besteht auch nur aus einer CPU, klar. Und denkst du, dass sich jeder in Deutschland einen Rechner leisten könnte, wenn alles in Deutschland produziert werden würde? Kalte Fusion wird auch so entweder generell nicht machbar sein oder für sehr lange Zeit und hat generell nichts mehr mit dem Thema zu tun. Und deine andere Abhandlungen sind illusorisch.
@Redpunsch: Globaliserung ist gut, nur dass die Tier- und Pflanzenwelt in Regionen verschlagen wird wo diese nicht sein sollten und schaden anrichten: Verdrängung/Ausrottung von anderen Lebewesen und Pflanzen, was dann auch die Menschheit nachhaltig massiv beeinflusst.
 
@Redpunch: Wir würden natürlich weiterhin High-Tech-Produkte exportieren, die andere Länder selbst nicht herstellen können. So wie vor der Globalisierung als wir hier noch das große Wirtschaftswachstum hatten und es allen gut ging.
 
@zivilist: Nein, der Rechner besteht nicht nur aus der CPU, deswegen hab ich doch geschrieben, dass wir das drum herum selbst herstellen würden. Dadurch hätten wir mehr Arbeitsplätze. Dann hätten alle mehr Geld. Die jetzigen Arbeitslosen hätten mehr Geld weil sie arbeiten und wir hätten mehr Geld weil wir keine Arbeitslosen mehr mitfinanzieren müssten. Kalte Fusion würde das Strom-Problem lösen, bezieht sich also direkt auf deine falsche Aussage das wir ohne Globalisierung keinen Strom hätten. Deine Einstellung, dass Globalisierung gut wäre ist illusorisch. Es gibt nichts positives daran.
 
@frickler: du musst schon richtig lesen/zitieren. Ich habe geschrieben: "keinen/wenig Strom" was bedeutet, dass derzeit importierte fossile Brennstoffe und Uran nicht in den benötigten Mengen zu uns kommen würden. Aber das sollte auf anderen Portalen behandelt werden oder als Offtopic erstellt werden.
 
@zivilist: Ob keinen oder wenig ist doch egal, mit KF hätten wir mehr als genug billigen Strom. Sicher und umweltfreundlich und vor allem ohne die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen. Nur ohne die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen ginge es der amerikanischen Rüstungsindustrie nicht so gut ;)
 
@all: Interessantes Thema, was ihr hier besprecht, ein paar von euch wollen also in die Politik gehen und Deutschland ... ehm... isolieren, weil ihr ja so toll seit und alles alleine, ohne andere Länder schafft? ... hmm, wo ihr gerade über PCs sprecht, welcher Grafikkarten Hersteller ist denn Deutsch? Siemens? Nein, ich glaub nicht das die Grafikkarten basteln :) Andererseits, wenn sie es tun würden, und ihr dann "wieder zurück auf die Erde kommt"würde es vielleicht die Weltwirtschaft beeinflussen, zB das nVidia realistischere Preise verlangt, oh wenn ihr schon dabei seit... in Dresden baut ihr also CPUs? Macht eine Eigenmarke daraus, vlt kommt dann Intel auch wieder auf dem Boden der Realität zurück ;) Nun denn, viel Erfolg, meine Lieblingsnachbarn :))
 
@Ðeru: Wir sind doch eh die Besten. Will das ernsthaft jemand abstreiten?! Woher kommst du denn?
 
@frickler: Ich kann mich nicht erinnern, gesagt zu haben das ihr schlecht seid, und ich hab mich auch nicht darüber lustig gemacht :) Aber ich hab genug deutsche Kontakte um festzustellen das ihr ... nun wie soll ich sagen :s ... etwas... eingebildet seid :D Aber ich hab euch trotzdem lieb (:
 
@Ðeru: ja, danke
 
Der einzige Grund, warum hier wieder gemeckert wird ist, dass die Regierung leider keine Möglichkeiten zur Einsicht der Kommunikation hat, die über den BlackBerry geschieht. Ein Punkt, der für mich FÜR BlackBerry spricht.
 
@radyr: Würde ich auch sagen. Erst vor kurzem hab ich gelesen das Saudi Arabien Nationale Server von Blackberry vorderte damit die ihre Infrastruktur nicht blockieren. Das spricht eindeutig dafür dass Blackberries im Vergleich zu anderen eher schwer abzuhören sind. Das stört Regierungen mit Stasi-Ambitionen natürlich gewaltig.
 
@radyr: welche Regierung hat keine Möglichkeiten zur Einsicht in die Kommunikation?
Ein Punkt, der für mich gegen RIM spricht.
Trau nur der Verschlüsselung die Du selber gemacht hast!
 
nuja.. lade den code hoch und verändere ihn..scho kann auch die firma ihn nicht mehr abhören... ich denke aber ehr das es hier mehr darum geht, das die regierung nicht abhören kann. weniger darum das den geräten als solches mißtraut wird. regierung bedeutet numal politik und behörden filz..der kontrolle haben will in deutschland (siehe bürgerfeindliche gesetze/ abbau der rechtsstaatlichkeit(polzei/bka gesetze)/ bürgerrechtsabbau)!
 
@radyr: Ich glaube du hast das Problem nicht verstanden. Es geht darum dass nicht kontrolliert werden kann welche Wege die Daten gehen. Dort wird einem x beliebigen Unternehmen die Kommunikationsdaten wichtiger Politiker vertraut. Warum also diesen Umweg wenn die Kommunikation auch direkt verschlüsselt zum Ziel gehen kann?
 
naja es ist auch schon komisch dass sich alle auf einen Server in Kanada verlassen wollen und alle dieser einen Firma vertrauen.
 
Hier wird das ganze etwas anderes beleuchtet: http://www.ftd.de/it-medien/it-telekommunikation/:moeglicher-praezedenzfall-rim-knickt-im-blackberry-streit-ein/50154381.html#utm_source=rss2&utm_medium=rss_feed&utm_campaign=/it-medien/it-telekommunikation
 
Blackberry, iPhone...Immer dasselbe Gelaber.
Wo bleibt bitteschön Android? Sind genau so unsicher. Irgendwo gibt es immer eine Lücke, welche Hacker ausnutzen können und werden. Vielleicht nicht heute und morgen, aber sicher in absehbarer Zeit.
 
@acstrobe: naja vll. liegt das daran das es BlackBerrys schon ewig gibt, iPhones auch schon seit 2007 im Umlauf sind und Android eben erst seit Anfang 2009 draussen ist. iPhone und BlackBerrys sind einfach schon länger im Umlauf und damit weiter verbreitet, damit ein lukrativeres Ziel zumal diese Geräte früher wirklich nur was für die gut Betuchten bzw. Firmen leistbar waren.
Die chancen hier an wertvolle informationen oder ähnlichem zu kommen ist also ungleich höher ...

Android muss sich erst beweisen (was es momentan tut), wird aber durch die besseren möglichkeiten (vor allem ohne JB uä.) sicherlich bald ein OS für SmartPhones das sich die Regierungen sicher genauer anschauen werden.
 
@acstrobe: Es ging nicht um die Geräte, sondern um die Netze hintendran. Du solltest zumindest bis zum zweiten von fünf Absätzen lesen.
 
@acstrobe: Android IST für mich eine Lücke mit seiner Überwachung seitens des Anbieters, genauso wie bei Apples iPhone. Nur bei Blackberry ist mir da nichts bekannt. ich bleibe bei BB.
 
Dann soll die Regierung sich nen eigenen BES zulegen und für die Sicherheit des eigenen Systems sorgen. Dann kann halt der Herr Minister mit seinen BB keine Apps installieren ohne Zustimmung des Admins und auch keine Fotos machen. Ist dann halt eine "Arbeitsgerät". Wer gibt Politikern auch nen BB der sich an nem BIS anmeldet. Selber schuld...
 
Offensichtlich ist es ihm nicht bekannt, dass der Datenverkehr nur bei BIS-Nutzern (ungeschützt) über die RIM-Server läuft, Unternehmen (oder auch Regierungen etc.) wenn überhaupt über BES arbeiten und somit den Grad der Verschlüsselung etc. selbst bestimmen. Insofern läuft die Aussage gänzlich ins Leere. Im übrigens, wenn es pauschal um Sicherheitsrisiken geht, ist *jedes* Mobiltelefon ein Risiko.
 
jooooo, mein denken...nix ist sicher: auto, telefon, flugzeug, bahn, bus, lebensmittel, strassen... jedes sicherheitskonzept ist schon bei benutzung undfähig sicher zu sein, da es nur von menschen gemacht ist, es wird immer kluge köpfe geben die diese sicherheit aushebeln können. wirkliche sicherheit gibt es nicht.
 
@LostSoul:
Stimme dir zu, stimmt genau. Wenn die Regierungsmitglieder wichtige Gespräche zu führen haben sollen sie diese verschlüsselten Spezialhandys benutzen, kosten zwar 1000 Euro, aber sind wenigstens sicher. Aber ich kenne das auch, wenn ein größeres Unternehmen Blackberry Services benutzt, dann hat es seinen eigenen BB Server den es kontrolliert und über den es auf die Smartphones zugreift.
 
Wie offensichtlich wie der Herr auf den Zug aufspringt um sich ins Gespräch zu bringen. Während in Saudi Arabien berechtigt diskutiert wird, ist das hier einfach nur lächerliche Eigenwerbung eines Politikers.
 
@JTR: Welcher Zug? Warum sollte er sich damit ins Gespräch bringen? Werd mal konkreter! Immer die gleiche dämliche Politikerschelte ohne jeden Inhalt nervt!
 
@JTR: Der will sich nicht ins Gespräch bringen, sondern die Kommunikation kontrollieren um rechtzeitig Allianzen, die sich gegen der herrschenden Politikerklasse richten, zu erkennen und auszuschalten. Schließlich wollen auch andere Mitglieder aus seinen Verwandten- und Bekanntenkreis, und auch noch deren Nachkommen, bei der Pöstchen-Vergabe ungestört mit dabei sein. Filz nennt man sowas.
 
jo politik filz überall..vetternwirdschaft deutsche regierung :D ... gibt ja viele in der regierung die verwant und verschwägert sind
 
Interessant, dass Politiker so gerne mit Bild-Redakteuren sprechen.
 
@ephemunch: Eher erschreckend.
 
@ephemunch: Die Bild ist Auflagen stärkste Zeitung Europas, was für ein wunder das sie mit den Redakteuren sprechen....
 
@John Dorian: Das ist mir schon klar. Aber die nimmt es auch nicht so besonders ernst mit der Wahrheit.
 
@John Dorian:
Schön und gut, aber sollten nicht wenigstens unsere Politiker eine seriöse Zeitung wählen, bei der ihnen das Wort nicht im Mund verdreht wird, und wo sie nicht neben einen nackten Seite 3 Girl abgebildet werden?
BILD ist eine Vergewaltigung des Journalismus und eine Demütigung für das Volk der Dichter und Denker.
 
wahrheit ist ein trugschluss wie sicherheit..ergo nicht existent.
 
Gut das es bei der Beschaffung egal war, dass die US-Regierung die Dinger überwachen kann.^^ Warum stört man sich dann jetzt an Hackerangriffen?
 
Ach und iPad im Bundestag erlauben?! Oh mann
 
Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass hier viele nicht verstehen, auf wen und was sich die Warnung unseres Innenministers bezieht. Es geht um Datendienste/-Netzwerke, die bei der Regierungsarbeit zum Einsatz kommen. Eine Warnung an private Nutzer wird nicht ausgesprochen. Ist aber schön, wenn man ohne inhaltliche Basis rumdiskutieren kann. Das haben wir mit 12 auch getan.
 
@probex: This is the typical Winfuture User! No idea of the Matherie a say, but.
 
ich weiss sehr wohl was gemeint ist, nur kann ein guter netzwerktechniker auch solche risiken absichern...aber nur wenn er was versteht von seinem job. wobei ja bekannt ist: sicher ist nur eins..das wir sterben müssen :P
 
@probex:
Wie gesagt, normal benutzen Unternehmen ein eigenen BB Server, besonders bei der Bundesregierung kann man das erwarten. Und für wichtige Gespräche, einfach spezielle verschlüsselte Handys benutzen. Fertig aus.
 
Und stattdessen lieber ein iPhone, oder wie?
 
@AnnaFan: Hast du nur die Überschrift, oder die ganze News gelesen? Letzter Absatz........
 
nuja..diese handys lasse softwareverschlüsselung der gespräche zu..so das sie tatsächlich nicht abgehört werden können (von niemandem!), somit stellen sie eine gefahr dar? wie merkwürdig politiker denken...und sicherheitslücken gibt es bei jedem mobilen telefon! also handys total verbieten LOL was für schwachsin wiedermal...nuja is sommerloch... sicherheit ist ein trugschluss, sicherheit gibt es nicht! nur 2 dinge sind sicher...die geburt und der tot eines menschen! dazwischen gibt es keinerlei sicherheit.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

BlackBerry DTEK50 im Preisvergleich

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles