Google streitet Sonderbehandlung durch Verizon ab

Wirtschaft & Firmen Nachdem wir gestern darüber berichteten, dass sich Google und Verizon in Verhandlungen befinden, die die Netzneutralität gefährden könnten, dementieren beide Unternehmen die entsprechende Meldung der 'New York Times'. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Wir führen keine Verhandlungen mit Verizon über die Zahlung von Geld für den Transport von Google-Daten." Hört sich für mich stark danach an dass sie zwar kein Geld bezahlen aber sich auf eine andere Art einigen wollen.
 
@Gärtner John Neko: Für mich nicht. Ich glaube, es liegt an der Übersetzung, dass es sich so komisch anhört.
 
@jaja_klar: "We have not had any conversations with Verizon about paying for carriage of Google traffic. We remain as committed as we always have been to an open Internet." Übersetzung passt.
 
@xylen: Ändert nichts an meiner Behauptung ,) - in der Übersetzung hört es sich so an, also ob die Zahlung "von Geld" im Vordergrund stehen würde, was eine Interpretation wie von Gärtner John Neko zulässt, dass man sich anderweitig als mit Geld einigen könnte. Das ist meiner Meinung nach im englischen Original nicht der Fall.
 
@Gärtner John Neko: für mich hört es sich an wie:"Niemand hat vor, eine Mauer zu errichten"
 
@jausenbrot: Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten. nur der korrektheit halber ;)
 
Tja, pech gehabt.
 
"Verizon wünscht sich ein Internet Policy Framework, das Offenheit und Verantwortung sicherstellt." und dann verhandelt man mit google? Is schon wieder April?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check