Googles Facebook-Konkurrent nimmt Gestalt an

Wirtschaft & Firmen Laut einem Bericht des Technik-Blogs 'TechCrunch' wird Google am morgigen Freitag verkünden, dass man die Firma Slide für 182 Millionen US-Dollar übernommen hat. Dabei handelt es sich um einen von vielen Schritten, um einen Facebook-Konkurrenten auf ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wird dann ein Jahr laufen und das gleiche Schicksal wie Wave nehmen... hoffentlich (Nennt mich Analyst und gebt mir Geld :D)
 
@Slurp: Ein Scherz, der nicht unter der Gürtellinie liegt und schon kassierst Du Minuspunkte. Traurig, traurig, ... (+)
 
@Slurp: Sehe ich genau so... Sie kommen einfach 7 jahre zu spät!
 
Facebook verliert Daten und hat Sicherheitslücken wo diese Daten verloren werden können. Google dagegen frisst diese wahrscheinlich auf direktem Wege -> Dieses Portal wird Google jede Menge an Daten verschaffen um ihre Werbung noch weiter auszudehnen und zu spezialisieren.--- Bin da nicht der Fan von sorry :/
 
@kafos: bei google gabs zumindest noch keine größeren datenlecks wie bei facebook. könnte eine alternative werden. bin trotzdem kein fan von diesen netzwerken.
 
@kafos: als würde facebook etwas anderes machen...
 
@kafos: Google legt aber die Karten auf den Tisch und sagt ganz offen, was sie machen. Das ist mir tausendmal lieber als der Mist, den Apple und Co. verzapfen. Heile Welt spielen und hintenrum Daten sammeln... und das sogar noch schlimmer und vor Allem hinterhältiger als Google seine Datensammlung praktiziert.
 
@WemmZi: bist du dir da wirklich 100% sicher ... sagen können sie doch alle viel ...
 
@kafos: Problem an Facebook sind die AGBs. Die können mit allen Userdaten machen was sie wollen zb Bilder für Werbezwecke verkaufen etc. Google kann nur besser werden...
 
@kafos: Was zum Teufel ist falsch daran durch Werbung statt durch horrende Gebühren Geld zu verdienen und damit viele innovative Dienste kostenlos anbieten zu können. Sorry, so eine verworrende Denkweise kapier ich beim besten Willen nicht !?!?!?
 
@NoName!: Eben, also wenn jemand legal von mir Daten sammelt, sei es Facebook oder Google, und das alles so geregelt ist, dass sie diese nicht an Dritte weitergeben dürfen, interessiert es mich herzlich wenig, ob sie mir dadurch angepasste Werbung anbieten. Wenn man in Amazon bisschen rumstöbert, werden einem zufälligerweise viele Sachen angeboten die einem gefallen könnten -> Google sind nicht die Einzigen. Um etwas zu verkaufen ist es wichtig zu wissen, was der Kunde haben will. So hat der Markt schon immer funktioniert und das wird er auch. Wie stark man sich beeinflussen lässt kann jeder für sich entscheiden.
 
hoffentlich kommt da kein robin sage dubel ;)
 
@anal-pHabet: "double"
 
Langsam geht mir dieses Gebrabbel wie schlecht diese ganzen Netzwerke sind ziemlich auf die Eier - Leute wenn ihr sie kacke findet meldet euch da nicht an... aber mir zum Beispiel nützen sie ziemlich viel! Man muss sich ja nichtmal mit seinem orginalen Namen anmelden. Und es ist jedem selbst überlassen wieviel er von sich preisgibt... also meckert nicht immer soviel rum!
 
@itfreak111: Die haben doch alle keine Freunde so griesgrämig wie die meisten hier sind. Denen bringt der Dienst also absolut nichts.
 
@itfreak111: da haste schon recht. Facebook hat schon echt die Nase vorn. Nur leider hast du da deine ca 100 Freunde oder so und dies alles wird natürlich irgendwo protokolliert bei Facebook.
Ich denke zwar ist das ne tolle Sache aber fast jeder der dort angemeldet ist, bangt auf Art und Weise um seine Privatsphäre.
 
@kafos: was heisst protokolliert ... es wird schlicht und ergreifend gespeichert was wer wann wie postet oder versendet.
 
@kafos: Alle Angaben zu meiner Person sind dort nicht echt. Ich nutze es nur um Weltweit Kontakt mit Freunden zu halten. Das einzige private sind meine Fotos auf die aber nur Freunde zugriff haben und ich habe nur echte Freunde in der Liste.
 
@John Dorian: ganz genau so mache ich es auch - und dafür ist es nunmal perfekt!
 
@itfreak111: Ihr seit ja lustig ^^ Erst Facebook gegen Kritiker vehement verteidigen und dann zugeben, dass man FB selber nicht über den Weg traut und zugibt, persönliche Daten zu fälschen!?! Hü und Hott !
 
@NoName!: Ich vertraue Facebook mehr als andere Netzwerke weil sie durch ihre Bekanntheit unter ständiger Beobachtung stehen und sich kaum Mist erlauben werden. Ich möchte nur nicht das man meinen Namen bei Suchmaschinen findet.
 
ich glaube mittlerweile das sich unser tägliches leben nur noch um google drehen wird. google hier google dort, wir können nicht mehr google. leute gibt es bitte zu, das es so ist!
 
@25cgn1981: Ich komme auch ohne Google durchs Leben ;)
 
@Edelasos: Du bist ja auch ein Blinder, der den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht!
 
@NoName!: höhö, was hat Google was es sonst NICHT gibt?
 
@25cgn1981: Frag doch mal Firmen. Die werden "Google" mit "Microsoft" ersetzen und dir bei Bedarf ganz genau erklären, wie schwierig es ist, das MSOffice und Windowsmonopol durch offene Standards und freie Software zu ersetzen, geschweige, den einzigen wahren offenen Dokumentenstandard ODF einzuführen! Google ist ein wichtiges Gegengewicht zu Microsoft, einem kriminellen Monopolisten! Siehs mal von der Seite!
 
Google Buzz war ein Facebook Konkurrent aber ist es wohl doch nicht jetzt ne? Konkurrenz für Facebook wäre zwar gut aber schaffen wird es wohl keiner wo schnell. Das Konzept von Facebook ist eigentlich fast schon Perfekt, nur die sache mit den Privatspähreneinstellungen ist eine sache für sich. Google sollte sich auf das Konzentrieren was sie können, und nicht einen Dienst nach dem anderen Entwickeln dann wieder Einzustellen oder wenn dann mehr Zeit lassen.
 
@Edelasos: Was ist so schlimm daran, wenn Google Sachen entwickelt, die dann zwar wieder eingestellt werden, die aber nebenbei für sehr viel Technologie sorgen, die in Form von Open Source auch in anderen Projekten Anwendung findet?
 
@WemmZi: Es ist nicht schlimm, aber dieses Ding mit dem Einstellen kann es doch nicht sein oder? Lieber länger an einem Produkt Arbeiten dafür ist es gut anstatt schnell auf den Markt bringen und es Floppt.
 
@Edelasos: Das ist doch gang und gäbe in der Softwareindustrie! Solange man es sich leisten kann. Was glaubst Du, was bei Microsoft so alles entwickelt wird und nie wirklich auf den Markt kommt!?
 
@NoName!: Ja, aber nicht veröffentlichen (Nutzer gewinnen) und dann wieder abschalten anch einem Jahr...das ist Sinnlos. Klar macht MS das auch jeder macht das.
 
ähm ... wenn es kein neues soziales netzwerk sein soll, warum bezeichnet ihr (WF) es dann als facebook-konkurrenz?!
 
Ich habe eigentlich nichts Gegen Facebook, die VZ-Netzwerke etc, schließlich liegt es an mir, welche Daten ich dort überhaupt hinterlege.
Wichtig ist einfach, dass man weiss, was man tut. Deshalb finde ich das aktuelle Thema des "Internetführerscheins" eine super Sache.
Ich kümmere mich aber ehrlich gesagt wenig um AGBen und traue den sogen. Datenschutzeinstellungen, von wegen nur Freunde können sehen etc. dieser Webeseiten nicht - ich gehe einfach davon aus, dass alles, was ich dort einsetze, potenziell an die ganze Welt preisgebe. Ich denke so sollte man auch demgegenüber eingestellt sein.
 
@.Omega.: Ich habe mit den Netzwerken prinzipiell auch kein Problem. Es ist ja keine Pflicht sich da anzumelden. Problematisch ist nur, dass viele Leute sich wenig Gedanken um die Sicherheit ihrer Daten und Privatsphäre machen und hinterher geschockt sind was irgendjemand über sie rausgefunden hat. Zum Beispiel der Arbeitgeber. Schon blöd wenn man die Komasauffotos nicht geschützt hat und der Personalchef bei einer einfachen Recherche sowas sieht. Der Job ist dann wohl kaum noch zu kriegen, es sei denn man bewirbt sich als Alkopoptester oder so ^^
 
@DennisMoore: ich würde sagen, problematsich ist, das Facebook sich Daten von Usern zieht, die gar nicht da angemeldet sind ;)
Die Facebook-Apps auf den Handys interpretieren die Sychronisierung nicht nur von Facebook aufs Handy, sondern auch die Kontaktdaten im Handy zu Facebook!!
 
Klar dass die das vorantreiben, da kann man ja auch wunderschön Daten sammeln und verwerten, Facebook hats ja vorgemacht.
 
Google könnte es sich auch einfach machen und Facebook kaufen. Das wär nicht so ein Aufwand ^^
 
@DennisMoore: Ja sicher, und Facebook steht auf der Straße und schreit: "KAUF MICH!".
 
@arcsinh: Feindliche Übernahme. Ist doch kein Thema.
 
@DennisMoore: Facebook ist mittlerweile beliebter als Google laut Alexa. Glaube nicht das Google sich einen kauf leisten könnte.
 
Googles Facebookkonkurent heißt Orkut, ist schon lange online und ist in Brasilien der absolute Hit.
 
Ich denke das könnte was werden .
Google bringt fast immer was zu stande, ausert das Google Wave da :P
Ich werde es bestimmt dann auch ausbrobieren.
 
Ich bin ja vielleicht blöd, aber was ist dann das schon lange verfügbare Google Buzz???
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte