Office for Mac 2011 im Oktober - Preise sind bekannt

Office Der Software-Konzern Microsoft wird seine neue Office-Suite für Mac OS X-Systeme im Oktober auf den Markt bringen. Bisher war lediglich ein Termin vor Weihnachten im Gespräch. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
also 119 dollar ohne Outlook, wtf!
 
@SpeedFleX: Was? Ists dem Herrn nicht genehm 40 Dollar pro Anwendung zu zahlen? Gibt auch noch OepnOffice, Apple Mail und iWork.
 
@DennisMoore: Aber hab doch Microsoft Office so lieb :(
 
@SpeedFleX: Tja, dann mußte es halt bezahlen oder schwarz laden ^^. Aber ich finde 40 Dollar pro Anwendung nicht zu viel. Besonders wenn man die Laufzeit eines solchen Officepakets mal anschaut. Unser Office 2003 hat damals 119 Euro pro Nase gekostet und das lief 7 Jahre. Wenn man das mal kalkulatorisch runterrechnet ist der Preis ein Witz.
 
@SpeedFleX: Ich behaupte einfach mal, dass Privatanwender in der Regel kein Outlook benötigen. Denen reicht Apple Mail oder Thunderbird
 
@BuZZer: Omg Apple Mail. Dann doch lieber der Donnervogel :)
 
@BuZZer: Outlook für Mac wurde bisher eh nicht benötigt, da es das nicht gab ;-) Für die meisten Provatanwender hast du recht, wenn du allerdings Exchange nutzen willst, kommst du um Outlook bzw. Entourage nicht rum
 
@SpeedFleX: Also bitte. Die Preise sind gegenüber Apple Produkten noch viel zu billig.
 
Na hoffentlich wirds halbwegs stabil. Was ich bei Amazon bei den Rezensionen gelesen habe stürzt die aktuelle Version ja ständig ab... viele kaufen dann deshalb iWork. Oktober passt sehr gut, da fängt mein Uni-Jahr an...
 
@m.schmidler: Abstürze kann ich bei der Beta Version nicht feststellen.
Sieht recht gut aus. Allerdings werde ich wohl bei Iworks bleiben.
 
@m.schmidler: es gab anfangs stabilitätsprobleme bei 2008...mit den updates wurden diese aber behoben.
 
@m.schmidler: Es ist ja auch noch Beta! ;) Während wirklich sehr, sehr viele Menschen über Windows meckern, eines muss man Microsoft lassen: Die Office-Suite ist mit Abstand die beste auf dem Markt, und Games können die Jungs auch Entwickeln!!
 
@Darkspy: Games entwickeln? MS war/ist nur Publisher und falls es dir entgangen sein sollte, die Redmonder haben ihre besten Entwickler Studios geschlossen. Der Flight Simulator ist das einzige Spiel das von MS selber kommt (aber ursprünglich auch nur dazugekauft worden)
 
vielleicht a dumme frage.. Wärs auf lange Sicht für Microsoft nicht besser, das Office Packet für den Mac NICHT anzubieten,um die derzeitige Monopolstellung zu stärken ?... Wirkt Firmentaktisch etwas eigen. Aber wenn sie schon dabei sind,wäre direct X für Linux net schlecht :).
 
@setitloud: In der Theorie hast du sicherlich recht. Aber die Alternativen werden immer größer und leichter zu bedienen. Ich denken, Office für den Mac anzubieten ist die richtige Entscheidung gewesen. Da fällt mir grad was "Off-Topices" ein: Kann sich noch jemand an den Windows-Messenger aus Windows XP erinnern? Den zu deinstallieren war ja quasi Magie! Als ich das erste mal Office:Mac installierte, und auf einmal feststellte das der Live-Messenger plötzlich im Dock war, fühlte ich mich wie vor guten 10 Jahren. Das hatte schon was nostalgisches. ;) :)
 
Um ein bisschen in der Vergangenheit zu wühlen: Microsoft hatte Office 1 zuerst für Macintosh herausgebracht und es gab erst später eine eine Windows-Version.
 
"sowie der neuen Version 8 des Massenger for Mac." wieso bekommen denn die apfeljaner eine massage und wir nicht. ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen