Microsoft: Wii-Erfolg regte Entwicklung von Kinect an

Microsoft Konsolen Die Vorstellung der Nintendo Wii war der Hauptgrund für die Entwicklung von Microsofts kamerabasierter Bewegungssteuerung Kinect für die Xbox 360, so der Forschungschef des Softwarekonzerns Craig Mundie. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich nehme mal stark an, dass Kinect (von Microsoft entwickelt) nie nur eine Lösung für die Konsole gewesen ist sondern direkt auch in Windows-Richtung entwickelt wurde. Würde mich nicht wundern, wenn man es schon bei Windows 8 in irgendeiner Form nutzen kann. Ebenso dürfte es die Spielewelt in Windows deutlich verändern.
 
@gonzohuerth: Anmeldung durch Gesichtserkennung soll ja wohl mit W8 schon kommen. Ein weiterer Schritt in der Richtung wäre Gestensteuerung. Wobei nicht wie bisher Gesten mit der Maus sondern direkt Gesten vor dem PC. Zusammen mit Touch-Steuerung scheint sich der Computer ganz langsam von den klassischen Eingabegeräten (Maus, Tastatur) zu lösen.
 
@gonzohuerth: Das mit dem Annehmen ist so eine Sache. Kinect stammt ursprünglich gar nicht von Mircrosoft sondern von einem brasilianischen Entwickler.
Nintendo wurde vor Microsoft die Hardware angeboten, die zeigten aber kein Interesse. Microsoft schien an der Technologie gefallen zu haben und hat Project Natal zu Kinect weiterenwickelt. Wird sich zeigen, ob Nintendo einen folgenschweren Fehler gemacht hat.
 
@JackDan: Nö, Nintendo hat keinen schweren Fehler gemacht, deren REchnung ging ja auf, auch wenn die jetzt rumjammern wegen Verlusten, aber wie lange waren sie vorne? Die haben den ganzen Casual Markt schon abgefressen und das Gras wächst nich so schnell nach wie Microsoft denkt. Die kommen mit Kinect und Move einfach n Tacken zu spät. Noch dazu ist der Einstieg nich grad casual preiskonform. Und dann muss man auch noch den Beweis bringen, dass sich Wii Sports anders spielt als Kinect Sports. Für HD Grafik kauft sich sicher keiner diesen Zappelkasten. Ein weiteres Microsoft Problem ist, dass sie keine Charaktere haben, die ins Casual Segment passen. Sie sind zu einseitig aufgestellt, ein Masterchief lockt den casual als Markenzeichen nicht von der Wii weg. Ein Mario tut das beim Wii schon eher, aber was hat Microsoft zu bieten? die knuffigen Rare Charaktere sind ja nicht präsent, die aber dafür prädestiniert wären... gibt ja eigentlich nur dieses Animal Zeug und das muss sich erst entwickeln und man muss guggen obs von den Leuten angenommen wird. faktisch auch nur ein Nintendogs...
 
@Rikibu: Mit "folgenschwer" habe ich zwar nicht die jetzige Generation von Nintendos Konsolen gemeint aber egal. Die Frage wie Microsoft sich das vorstellt frag ich mich allerdings auch. Die "Normalo-Gamer" der Xbox-Klientel werden mit reinen Kinectgames sicherlich nicht glücklich. Eine unterstützende Wirkung in Hardcoregames wäre schon interessant aber ich befürchte oder hoffe (wie auch immer), den Performanceverlust werden die Entwickler nicht so einfach in Kauf nehmen. Edit: Auch auf strategischer Ebenen könnte das Ablehnen von Projekt Natal ein folgenschwerer Fehler gewesen sein. Hätte Nintendo zugesagt würde Microsoft diese Technologie jetzt nicht besitzen.
 
Bin gespannt ob das das nächste MS Zeug ist das auf dem Müll landet.
 
@linux_1: Für ernsthafte Spiele ist es meiner Meinung nach nicht geeignet. Aber für "Causal-Games" und für die Steuerung im System (inkl. Anmeldung durch Gesichtserkennung etc) kann es doch einen gewissen Nutzen haben. Dafür wäre mir der Preis aber zu hoch derzeit.
 
@Runaway-Fan: gerade in ernsthaften Spielen sehe ich aber durchaus Potential, das nur richtig ausgeschöpft werden muss. Beispielsweise gerade in Egoshootern: Um die Ecke sehen durch Kopfbewegung (der bei einigen ja eh schon mitgeht, obwohl es nicht sein müsste) oder bei aktivierter Tiefenunschärfe liegt der Fokus nicht auf dem Objekt, auf dem das Fadenkreuz ruht, sondern auf dem Objekt, auf das man auch tatsächlich schaut. Die Möglichkeiten sind da, sie müssen nur genutzt werden
 
@Runaway-Fan: Die Wii ist auch nicht für ernsthafte Spiele. Aber wer wie ich, erst die XBOX hatte und sich dann, wegen Party- und Familiy-Spaß, noch ne Wii kaufen wollte, würde das Geld für die Wii jetzt sparen, vom Platz mal abgesehen. Wenn Kinecrt funktioniert und die Spiele ähnlich denen der Wii sind, fliegt die Wii hier raus.
 
@mcbit: Can i have your stuff? :D
 
@Ðeru: It`s a Question of a lot of Money
 
@linux_1: Du wirst ersdtant sein, wieviel auf der Welt entwickelt wird, was letztlich auf den Müll landet. Das ist keine Erfindung von MS. MS bietet an, der Kunde entscheidet.
 
"Microsoft: Wii-Erfolg regte Entwicklung von Kinect an"...
Wer häts gedacht...
 
@rockCoach: (+) War auch mein erster Gedanke beim lesen der Überschrift.
 
@rockCoach: dito

Naja immerhin hat MS ein neuartiges Produkt auf die Beine gestellt und nicht eine dreste Kopie des WiiMotes, wie es bei Sony der Fall ist.
 
@rockCoach:ja in der tat - eine News die keine ist
 
@RohLand: Klar, für dich sind die stuhlbraunen igitt-Hüllen interessanter. Ist auch besser für die Hygiene.
 
Dann hoffe ich nur, dass sie Nintendo nicht auch in puncto schlechter Softwareunterstützung nacheifern, die ist nämlich bei Nintendo grottig, da kommen ne Handvoll Top Titel und den Rest der Zeit gammelt die Plattform nur so rum. Und auch Microsoft hat auch bei der Vision Cam madigen Support geleistet, das Ding war faktisch gar nicht präsent, ich hoffe sie haben gelernt für die Zukunft. wegen 2 Spielen die mich interessieren, kauf ich mir Kinect sicher nich.
 
@Rikibu: Mach die Third-Party Hersteller dafür verantwortlich, die entwickeln zu 90% nur Grütze für die Wii. Die First-Party Titel von Nintendo sind ja größtenteils i.O.
 
@lennartb: ja, aber das ist denke ich ein Problem an dem Nintendo schon immer zu beißen hatte ;)
 
@lennartb: ja aber Nintendo glänzt auch nicht grad mit numerisch hohem Output, und wenn selbst der Hersteller der Plattform nicht mit gutem Beispiel voran geht, dann wirkt das nun mal schlecht. wegen nem 3rd party spiel kauft keiner ne wii, um die schlechteste aller Portierungen aus technischer sicht zu spielen. Nintendo ruht sich meiner Meinung nach zu sehr aus, da müsste viel mehr kommen. Wann gibs mal ein Wii F-Zero oder Wii Waverace oder Pilotwings?
 
@Rikibu: Pilotwings ist afaik angekündigt. Nintendo haut nunmal nicht reihenweise Nachfolger ihrer Serien raus, sondern maximal 1-2 pro Konsole. Waverace und F-Zero werden wohl noch kommen, vermutlich mit einem eventuellen Refresh der Wii. Es müssen ja nicht mal Portierungen sein, die würde ich mir für die Wii eh nicht kaufen. Es geht um AAA-Titel die Wii-Exklusiv werden. Wie die ganzen Rareware-Titel (Perfect Dark, Goldeneye, DK64...) für den N64.
 
@Rikibu: Muss ich dir leider recht geben. Für den Cube gab es noch richtig viele Spiele für Core Gamer ... Deswegen ist der Cube für mich immer noch die bessere Konsole. Ich verfluche aber nicht nur die Entwickler, sondern die ganzen Ahnungslosen Leute die den Mist einfach kaufen, ohne sich zu informieren ...
 
Leute, die können damit nur Casual-Gamer ansprechen. Das Ding frisst Leistung! Die Cam ist nur Software-beschleunigt. Und da die 360 schon am Limit läuft, wird es kein Bioshock 2 oder Forza 3 in der jetzigen Form für Kinect geben!!! Das passt rechentechnisch einfach nicht mehr...
 
"Wii-Erfolg regte Entwicklung von Kinect an" No shit, Sherlock
 
Naja, wenigstens haben sie was eigenes entwickelt und nicht einfach das Prinzip übernommen, bzw einfach umgedreht *hust*Sony*hust* - Von daher auch wenn ich Nintendo-Fan bin ein Plus von mir an MS ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich