Wikileaks veröffentlicht seine Lebensversicherung

Internet & Webdienste Die Betreiber der Whistleblower-Plattform Wikileaks haben sich mit der Veröffentlichung einer Datei namens "insurance.aes256" eine Form von Lebensversicherung nach guter alter Agenten-Tradition geschaffen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Oha halten ein zwischen tausenden leuten gezielt an und fragen persönliche sachen, da sieht man mal wieder wie gut skynet schon heute funktioniert. da steht ein mal für den dummen ausführenden beamten eine nachricht auf dem computer und wech is der ungeliebte bürger von heute^^
 
@neuernickzumflamen: Skynet? Du guckst zuviel Filme. Skynet und das worum es geht haben etwa soviel gemeinsam wie ein gutes Steak und eine Banane...
 
@Lethos: Witzig, gerade eben habe ich gelesen das eine Banane und ein Mensch zu 55% die gleiche DNS teilen. Nur so als Anekdote, da hier sowieso nur nonsense steht bisher ;)
 
@Oruam: Na, dann hoffe ich doch, dass die Tote ein erfülltes Leben hatte!
 
@Apolllon: Haha, thx. habe ich doch glatt übersehen :D (+)
 
hmmm... lecker... bananensteak
 
@neuernickzumflamen: Eine Person die per Flugzeug einreist ist nicht wirklich schwer zu identifizieren...
 
mal gucken wann das pass geleaked wird ^^
 
Was macht man bitte um alles in der Welt mit 3 Handys? Ich hab ja schon unverständnis gegenüber Leuten mit 2 Handys... ok hat nicht viel mit der News zu tun, muss ich zugeben, aber wtf Oo
 
@corpID: Sicherheitsmassnahme. Oder denkst du die verständigen sich über ein und dasselbe netz? 3 Handys, 3 Nummern, 3 Namen, 3 Länder.
 
@Oruam: Ich glaub der wird sich jetzt 3 neue Handys besorgen.
 
@Gärtner John Neko: na hoffentlich kein Iphone 4. Siehe Todesgriff ;) (konnte ich mir nicht verkneifen, auch wenn ich besitzer des genannten Gerätes bin) ;)
 
@Oruam: Wenns denen um die Sicherheit geht währen Wegwerfhandys dann nicht perfekt? Hab mal gesehn in den USA gibts so lustige Automaten die spucken dir ein Handy aus mit dem jeweils gezahlten Guthaben und danach klopft man die in die Tonne.
 
@corpID: Ich habe alleine 3 Smartphones, die auf die selbe Nummer hören - für jeden Situation eines;-). Das WM-Gerät für Arbeit, Ein Android für Freizeit mit großem Display und ein Android für die Hosentasche mit kleinem Display. Wobei das Hosentaschen-Android gleicjhzeitig Testgerät für Apps ist.
 
@mcbit: wer das geld hat....
 
@anal-pHabet: Ja, ich habe leider einen kleinen Handytick;-) (vor allem für Smartphones) Dafür trink ich keinen Alkohol, kauffe mir nicht alle 3 Jahre ein neues Auto und meine Rechner halten auch ewig.
 
@mcbit: jedem das seine . ich hab ein iphone und nutz das solang es funktioniert , da es alle meine bedürfnisse abdeckt . dafür trink ich auch genug alkohol , hab alle 5 jahre ein neues auto und rüste meinen rechner viel zu oft auf :D
 
@lazsniper: Als mein Auto 5 Jahre alt war, war gerade mal der Motor eingefahren;-)
 
@mcbit: Wenn mans so sehn will hab ich auch 3 Handys, mein Milestone für den Alltag, ein altes Motorola F3 für festivals etc. und mein altes Samsung U800 falls mal eins der andren beiden kaputt geht.
Aber zu 98% benutze ich dann doch mein Milestone.
 
@corpID: Hält sich bei mir die Waage, das HD2 ist hauptsächlich dienstlich, weil der Kalender einfach besser ist, das Desire ist für "sonstige" und das Hero ist für den Fall, dass ich keine extra Tasche mitschleppen will, das passt nämlich in die Hosentasche.. Für Fälle, wo es mir egal ist, ob das Handy nen Kratzer abbekommt, habe ich noch nen Nokia 6300. Als MP3-Player nutze ich ein Samsung STAR 5320.
 
@corpID: Ich geb´s ja zu. Ja, ich habe auch drei Handys...
 
@corpID: Das liegt an den Knebelverträgen, denn die Verträge vom Iphone 3G, 3GS und 4 sind noch nicht ausgelaufen und man will ja nicht sein "Guthaben" verschenken :D
 
@corpID: würde schon karte und telefon wechseln wenn die behörden es auch nur 10 min unaufbesichtigt haben. und mehrer telefone haben ist bei vielen personenkreisen besser angebracht als ein gerät für alles ,-)
 
@corpID: hab 4 handys... ganz normal wie ich finde... aber nervt wirklich...
 
So... und schaut euch jetzt nochmal den Film "Staatsfeind Nr. 1" an, dann sieht man das Thema mit ganz anderen Auigen... echt heftig
 
@Turk_Turkleton: Wozu die Fiktion schauen? Wer erinnert sich an den Ermittler der Atombehörde, der "Selbstmord" begangen hat, nachdem er im Irak keinerlei Hinweise auf MVW entdecken konnte?
 
@Turk_Turkleton: ja ich schau mir staatsfeind nr 1 an um die realität zu erkennen...du meinst das nicht ernst oder?
 
@Turk_Turkleton: Lieber Syrianah. PCO
 
Da sind die Amis mit den Fingern im Marmeladenglas erwischt worden. Wenn die Jungs das nun versuchen zu vertuschen, könnte das dem internationalen Ansehen wesentlich mehr schaden, als George W. Bush. PCO
 
Könnte auch ein Blöff sein. Keiner weis es und ob die Amis das Risiko eingehen es heraus zu finden? vielleicht steht in den Dokumenten aber auch nur die unumstößliche Wahrheit über 9/11, die unter der Hand aber eh jedem bekannt ist.
 
@Memfis: Ich denke, dass irgendwo unter einem Berg in New-Mexico ein Rechnerfeld steht, welches aktuell mit nichts anderem beschäftigt ist, als die AES256-Verschlüsselung zu knacken.... wenn sie das nicht schon seit Jahren tun.... ja, ich hab auch den Film gesehen *fg*. PCO
 
@Memfis:"Blöff"? Du meinst sicher einen "Bluff".
 
@Memfis: Blöff? o.O
 
@Memfis: Das dürfte wirklich ein Problem sein. Ich denke nicht dass die US-Regierung sich davon unter Druck setzen läßt, vermutlich sehen sie Wikileaks jetzt grad noch mehr als Terroristen und handeln auch demnach. Früher oder später wird das ganze aus dem Ruder laufen, weil die Regierung immer mehr am Rad dreht, der Beißreflex "demokratischer Staaten" lässt sich von so einer "Versicherung" nicht unterdrücken. Das wahrscheinlichste ist, dass in den nächsten Jahren das Presserecht soweit abgebaut wird wie bei uns zu RAF-Zeiten das Grundrecht, so dass jeder der das Passwort benutzt, es verbreitet, oder über den Inhalt des Containers spricht, ins Gefängnis oder standrechtlich erschossen werden kann. Wenn uns Freiheitskämpfe in der Geschichte eins gezeigt haben, dann dass Panzer im "Osten" und Grundrechtsabbau im "Westen" schneller als Gegenschlag eingesetzt werden, als man sich vorstellen kann.
 
@Memfis: Die "unumstößliche Wahrheit" über 9/11 ist mir zumindest nicht bekannt (falls du irgendeine obstruse Verschwörungstheorie damit meinen solltest). Erzähl doch mal, ich bin gespannt! Dann wüßte ich bei der Gelegenheit auch gleich gerne, was denn nun bei Elvis, dem Bermuda-Dreieck, Area 51, Kennedy und der Mondlandung die "unumstößliche Wahrheit" ist...
 
@DON666: Also ich bin der Meinung das die amerikanische Regierung da auf jeden Fall die Finger im Spiel hatte. Ohne auf den ganzen Trümmer- und Löcher-in-der-Wand-vergleichen-Unsinn einzugehen, gibt es 2 Dinge die mich schon an der offiziellen Geschichte zweifeln lassen: 1. Wieso brauchen die Abfangjäger so lange? (Menschliches Versagen, was'n Glück für die Terroristen..., 2. Wo waren die ganzen Leute im WTC? So'n riesen Bau und dann sind da nur ~2500 Leute drin (ausgehend von Toten). Also, vllt insgesamt 3000? Bisschen wenig find ich.
 
@LordOfThunder123: Nunja, es war früh Morgens um 9 als das damals passierte. Ist kaum anzunehmen, dass der Riesenbau da schon randvoll ist.
 
@S.I.C.: Das wüssten die Terroristen aber doch sicher auch wenn die einen Anschlag dieser Größe planen und ich denke nicht das die sich dann extra den Zeitpunkt ausgesucht haben zudem möglichst wenig Menschen im WTC sind....

naja ich hab selbst keinen Plan was am 9.11 so alles und vor allem warum passiert ist und ich denke das wir es nie erfahren werden. desweiteren halte ich es für unwahrscheinlich das genau diese informationen in der datei eingebunkert sind aber möglich ist alles
 
@DON666: Warum wird denn bitte eine Verschwörungstheorie immer gleich von einer negativen Seite aus betrachtet? Es ist natürlich einfach dann gleich zu einen Rundumschlag auszuholen und alle Verschwörungstheoretiker in eine Schublade zu stecken. Mondlandung, Elvis, Holocaustleugner, etc... statt dankbar darüber zu sein, das es Menschen gibt die nach Wahrheiten suchen und nicht einfach alles fressen was Ihnen vorgesetzt wird, erst mal dagegen sein und seine durch die Medien ins Gehirn gepflanze Illiusion vertreten. Wenn es um 9/11 geht, dann möchte ich erst mal Beweise sehen was die offizielle Version angeht, die sind mir bis jetzt nämlich vorenthalten worden. Falls Du welche hast, bitte leg sie vor...ich bin gespannt!
 
Wieso wurde der Kerl nicht wegen Verrats von Staatsgeheimnissen / Spionage festgenommen und für zum Beispiel 20 Jahre in den Knast gesteckt? Ich stelle mir vor, ich würde auch nur einer der tausenden Dateien auf meiner Homepage online stellen. Eine Stunde später hätte man doch eine Hausdurchsuchung und Anklage.
 
@modelcaster: 1h später bist du auf unerklärliche weise verschwunden und tauchst nie wieder auf.
 
@modelcaster: Naja das würde ganzschön aufsehen machen, nichtzuletzt weil es auch (noch) einen Presseschutz in unseren Breitengraden gibt. Es ist wahrscheinlicher dass der Kerl eher über die Jahre plötzlich an Krebs oder ähnlichem erkrankt oder einen Motorradunfall hat usw, irgendwas, was unauffällig ist.
 
@modelcaster: Warum wurde Juntas, die mit hoher krimineller Energie gegen Bürger im In- und Ausland vorgehen, nicht vor den internationalen Gerichtshof in Den Haag gestellt? DAS ist die eigentliche Frage, die überhaupt sinnvoll ist! Zumal wenn Konzentrationslager wie in Guantanamo, Folter, Menschenverschleppung und Mord (wie im Hubschraubervideo) allgemein bekannt sind.
 
@Fusselbär: Dass das "Hubschraubervideo" aber nachweislich von Wikileaks manipulativ zusammengeschnitten worden war (jene Sequenzen, wo US-Soldaten am Boden, aus dem Hinterhalt beschossen wurden, weshalb sie den Hubschrauber überhaupt riefen, fehlte), um die Meinung des Betrachters in eine ganz bestimmte Richtung zu lenken bzw. seine einschlägige Meinung zu verstärken, ist dir wohl entgangen, oder? Lässt du dich gerne auf diese Art und Weise manipulieren? Findest du, "der Zweck heiligt immer die Mittel"? Dann findest du Werbung sicher auch ganz famos ^^
 
@Der_Heimwerkerkönig: auch wenn der hubschrauber viellt notwendigerweise gerufen wurde rechtfertigt das BEI WEITEM nicht das was die Ami's da getan haben. allein deren kommentare (in etwa 'nice shot') beim töten von menschen bzw sogar zivilisten sind sowas von abartig das ich ununterbrochen kotzen könnte aufgrund dieser kranken welt!
 
Eines würde mich interessiern: Woher wissen ALLE Medien, welche darüber berichten, dass die Datei AES256 verschlüsselt ist - und das obwohl das Passwort nicht bekannt ist - gibt es da irgendein Muster in der Verschlüsselung, dass das bezeugt? Oder mutmaßen alle dies nur aufgrund von ".aes256" - oder besser, schreiben etwa ein Paar das mit AES256 und viele andere schreiben ab? Fragen über Fragen...
 
@Eiskalter Engel: "Die Betreiber der Whistleblower-Plattform Wikileaks haben sich mit der Veröffentlichung einer Datei namens "insurance.aes256" eine Form von Lebensversicherung nach guter alter Agenten-Tradition geschaffen. "

Hust, lies nochmal den Dateiname
 
@Oruam: Eben das meine ich... Nur weil das da dransteht, muss es auch nicht stimmen... es könnte zB auch Datenmüll sein (was ich aber nicht glaube) - Dein Beispiel könnte ich ummünzen: Ich habe eine Versicherung.exe und benenn sie zu Versicherung.jpeg um - ist sie jetzt automatisch eine echte JPEG-Bilddatei?
 
@Eiskalter Engel: definiere ein echtes "jpeg" wann ist ein Jpeg "echt"? ;) IT-philosophie beiseite... es gibt spezielle Methoden um rauszufinden was eine Datei beinhaltet. Zeigt der Inhalt gewisse Muster auf kann man die Art der Verschlüsselung beschreiben. Ist keine grosse Sache. Und ob es nun Datenmüll ist oder nicht... Genau darum gehts ja. ;)
 
@Oruam: Achsoooo... Sag das gleich^^ Nja, was in der Datei drin ist, werden wir vielleicht bald einmal erleben ;)
 
Jeder der was von Pressefreiheit usw. hällt sollte die Datei runterladen um die Betreiber zu unterstützen und diesen US-Methode einen ordentlichen dämpfer zu geben. Und ich frag mich echt was da drin ist... weil wenn schon eine 75mb Datei entpackt 3,5gb ist... Dann wirds lustig xD
 
@Pineparty: Weiß man denn ob es ein komprimiertes Archiv ist?
 
@lutschboy: nein aber ich bin einfach mal davon ausgegangen weil da alles komprimiert ist
 
Damals habe sie über X-Files alle müde gelächelt .. trustno1 !
 
Also die NSA haben Recher mit dennen man das Passwort vielleicht knacken kann. Die Leistung kennt nur wer bei der NSA abeitet. Aber die Amis sind ja immer allen ein Schritt vorraus wenns um "Sicherheit" und Krieg geht, deswegen kann ihc mir vorstellen das die das Passwort bald haben
 
@wolle_berlin: soso, du warst also schon bei der nsa im "rechnerraum"? ;)
all diese spekulationen.... in wirklichkeit ist das Internet ein gigantisches Botnetz der nur dazu dient solche Dateien zu entschlüsseln;)
 
@Oruam: Neeeeeeeeeeeein, aber ich hab ein doku gesehen, zählt das auch ? Nur über Leistung haben sie halt nix verraten. Wäre ja auch schön doof wenn sie sagen AES ist kein problem fuer uns nehmt lieber twofish oder so ^^
 
@wolle_berlin: Solche dokus sind mit Vorsicht zu geniessen. wir reden hier schliesslich von der nsa, nicht von mcdonalds. Einzig die Tatsache das wir niemald erfahren werden was hinter der Kulisse läuft haben diese beiden Dinger gemeinsam.
 
@wolle_berlin: Zum Glück kann man seine Schlüsse nicht nur aus Spekulationen über geheime Regierungsrechner ziehen, sondern auch aus Berechnungen. Ein Gerät dass eine Trillion Passwörter pro Sekunde durchprobiert (also eine 1 mit 18 Nullen) würde 3 Oktilliarden Jahre brauchen um alles Passwörter durchzuchecken (also eine 3 mit 51 Nullen). Und bis jetzt ist kein Weg bekannt die volle Version von AES-256 effektiver zu knacken als über Bruteforce. Man kann auch nach grundsätzlichen Prinzipien der aktuellen Konstruktion von Computern den theoretischen Mindestenergiebedarf eines Rechners bestimmen, der die Schlüssel lediglich durchzählt. Es ist mehr als die Menschheit jemals produziert hat.
 
@wolle_berlin: Ich glaube auch nicht, dass die NSA die Möglichkeit hat, das zu knacken. Und selbst wenn, wo wäre das Problem? Ich meine, selbst wenn NSA, CIA, FBI, GSG9, BND oder sonst wer die Datei knackt, haben sie ja immer noch das Problem, dass die darin enthaltenen Daten irgendwann an die Öffentlichkeit kommen können.
Ich gehe sogar davon aus, dass die "wichtigsten Stellen" ziemlich genau wissen, was dieses Paket beinhaltet. Und dass es für sie besser ist, wenn das Paket für die Allgemeinheit verschlüsselt bleibt ;)
 
@oak: Vielleicht sind in der Datei keine für USA gefährlichen beweise für irgendwas und man kann Assange als Vogelfrei erklären :D das wäre die extreme version.

@tinko: in der menschlichen geschichte gab es schon viele sachen wo alle dachte "das wird es niemals geben"

// Wie auch immer, ich stell nur ein paar vermutungen an ^^ wenn man mal guckt wieviel geld die NSA vom staat bekommen :O
 
@wolle_berlin: http://blog.fefe.de/?ts=b2d967a0 .
 
@wolle_berlin: Die NSA kann nen Scheiß, außer alle Leute glauben machen, dass sie weit fortschrittlicher und mächtiger ist, als es tatsächlich der Fall ist. Wäre die NSA in der Lage AES zu knacken, dann würde sie nicht selbst mit diesem Algorithmus verschlüsseln. Ich will garnicht erst wissen aus welcher Verschwörungstheoretiker-Doku du diese Propaganda hast. Eine Theorie von mir: Die NSA produziert selbst solche Dokus, siehe meinen 1. Satz, um die Leute glauben zu machen, die NSA wäre allmächtig.
 
@lutschboy: in der doku sah man nur die riesen recher, festplatten waren das wohl. NSA kann ja mit AES verwenden solang wie sie die einzigen sind die es knacken können ^^ naja kann natürlich auch sein das sie den allmächtigen spielen, wer weiß
 
@wolle_berlin: Ich sage ja auch nicht, dass es in der Zukunft nicht möglich sein wird. Ich sage nur, dass es garantiert jetzt nicht möglich ist. Das Knacken einer als sicher geltenden Verschlüsselung ist für alle, die ich kenne, ein mathematisches Problem oder eine Sammlung mathematischer Probleme. Auf der ganzen Welt sind Universitäten mit Mathematikern verstreut, die jahrzehnte an der Mathematik und an ungelösten Problemen, wie solchen, mit deren Lösung man eine Verschlüsselung knacken könnte, beschäftigt. Und da wird in Teams gearbeitet, Beweise über alle Grenzen hinweg begutachtet und (falls sie fehlerhaft sind) recht schnell als fehlerhaft zurückgeschickt. Gäbe es irgendeinen "einfachen" Weg AES zu knacken könnte man das nicht geheimhalten, denn es hätten einige Professoren, unabhängig voneinander herausgefunden. Das die Verschlüsselung also einen "Schwachpunkt" hat, der in den 5 Jahren der Standardisierung und den 9 Jahren danach verborgen bleiben würde, obwohl sehr viele ein Interesse daran hätten ihn zu finden kann man denke ich fast ausschließen (vielleicht existiert ein Schwachpunkt, der erst mit großen weiteren Fortschritten der Mathematik zu ergründen ist). Dass es eine Rechenmaschine gibt, die ohne einen Schwachpunkt auszunutzen ein hinreichend langes komplexes Passwort errät (also per Bruteforce) ist noch viel unwahrscheinlicher, denn um die zu bauen bräuchte man viele schwerwiegende neue Erkenntnisse in Physik und Mathematik, die bis jetzt der ganzen wissenschaftlichen Welt verborgen geblieben sind. Also Wissenschaftler, die nicht nur schlauer sind als alle anderen, sondern auch allesamt dichthalten und darauf verzichten ihr gewonnenes Wissen anderweitig zu nutzen (entweder weil das Wissen unbezahlbar wäre oder aus moralischen Gründen: Wer AES256-Verschlüsselungen durchrät kann die riesige Rechenleistung auch nutzen um Proteine zu simulieren oder so und damit Heilung für bekannte Krankheiten zu finden. Wer könnte damit leben Wissen zurückzuhalten, dass zur Rettung zahlloser Menschen führen würde?). Und all dieser Aufwand wird um Probleme zu lösen, denen man bis jetzt zuverlässig mit Folter beigekommen ist.
 
@tinko: mkey, dann hoff ich mal das wird nicht von den steuern bezahlt^^
wielang muss denn so ein pw sein damit es sicher ist ? wenn ich als pw zb "wolle!1berlin" nehme dann ist das pw LANG hat SONDERZEICHEN und ZAHLEN, drei wichtige faktoren, manche sagen ja man solle viele sonderzeihen nehmen, aber ich seh da nicht so den unterschied :/
 
@wolle_berlin: Kommt drauf an wo das Passwort zum Einsatz kommt. Für's Internet reicht dein Passwortbeispiel völlig, denn übers Netz kann man nur relativ wenige Anfragen in der Sekunde schicken, und vorallem die Antwort lässt auf sich warten. Für lokale Passwörter (zb TrueCrypt), kann man alles über 10 Zeichen (insbesondere wenn Sonderzeichen verwendet werden) als nahezu unknackbar bezeichnen. Meine lokalen Passwörter sind aber alle über 30 Zeichen lang, die im Netz meist nur 8-10 Zeichen.
 
Macht man sich eigentlich strafbar wenn man diese Datei runterläd?
 
@Radi_Cöln: Nein.
 
@Radi_Cöln: die frage sollte eher sein: wird er jemals das passwort raus rücken?
 
@Radi_Cöln: Warum sollte man sich strafbar machen wenn man Datenmüll runterlädt?
 
wozu braucht man denn 3 handy's? ich habe zB nur eins! dafür gibt es die nützliche funktion namens "anklopfen" oder etwa net?
 
@25cgn1981: Was sind denn "Handy's" für Dinger? Den Begriff kenne ich nicht. Steht auch nicht im Duden.
 
@F98: hmm kannst du unter dem Begriff "ackerschnacker" was finden ? ;D
 
@wolle_berlin: Dit is ja wieder wat janz anderet.
 
@F98: Handy's findest Du auf www.deppenapostroph.de
 
@25cgn1981: Ich glaube die Jungs von Wikileaks haben "leicht" andere Anforderungen als Du. Je mehr verschiedene Handys mit unterschiedlichen Namen, Anbietern usw man benutzt um so schwieriger ist das Tracking einer Person.
 
Langsam wirds albern. Klar lebt wikileaks von Spenden und brauchen deshalb Aufmerksamkeit. Aber reichen die Spenden ohne solche Inszenierungen nicht aus?
 
Naja jetzt ist es sowiso zu spät, die datei wir sich ja nie wieder entfernen lassen und selbst wenn das passwort nie veröffentlich wird gibt es in 20, 30 oder 50 Jahren immernoch tausende Leute die die Datei besitzen und diese dann entschlüsseln können, dafür wird der Fortschritt und zunehmende Rechneleistung von ganz allein sorgen!
 
@GermanyBasiC1: Die Leute, die es vielleicht einschüchtern soll werden von dem Gedanken, dass es in 20 Jahren geknackt wird, wenig beunruhigt sein. Die Frage ist doch nicht: "Kommt es irgendwann raus?" sondern "kommt es vor der nächsten Wahl?"
 
Schlussendlich ist das einfach nur ne sinnfreie Folge von Nullen und Einsen ... :D FU@Wikileaks ...! Schön habt ihr es gemacht, dass ihr Identitäten von Afghanischen Agenten veröffentlicht habt... Anfänger!
 
Warum ist sie nach dem Download nur 270 MB groß ?
 
@Pac-Man: Weil bei dir der Download vorzeitig abgebrochen ist. Ich empfehle dir den Download nochmals per BitTorrent oder Downloadmanager durchlaufen zu lassen.
 
@DON666: Nein, ist er nicht. Die Datei zeigt schon bei Download nur 270 MB max. an.
 
@Pac-Man: Das ist merkwürdig. Ich hab das File über HTTP stinknormal komplett runterladen können.
 
hmm, usa=feind der demokratie? sieht jedenfalls so aus... demokratie verkommt heutzutage auch nur zu einer anderen form der diktatur (siehe deutschland! bka gesez, antiterrorgesetze etc)... leider arbeiten behörden nicht mehr für den bürger, sondern sinnen nur dem bürger auszunehmen und zu drangsalieren! wir brauchen wieder einen großen weltkrieg, damit diese politik leute endklich sehen, das sie ihre arbeit nicht mehr fürs volk machen?
 
@MxH: Beschäftige dich erstmal damit, welche Form der Demokratie wir hier in Deutschland einsetzen - und zusätzlich noch damit, was Demokratie überhaupt ist. Das langweilige und schwachsinnige Stammtischgelaber kannst du stecken lassen.
 
Und möglicherweise enthält diese Datei auch bloß die gesammelten Urlaubsvideos des Wiki-Leaks-Gründers, der, nebenbei bemerkt, offensichtlich ein ziemlich unsympathischer, arroganter Kotzbrocken ist, welcher sich weder um die eigenen Grundsätze schert, noch dahingehend kritische Fragen zulässt: http://wstreaming.zdf.de/zdf/veryhigh/100728_roeckerat_ajo.asx
 
@Der_Heimwerkerkönig: Butthurt?
 
Die zwei einzigen Unternehmen die in der Lage sind extrem Leistungsfähige CPUs zu bauen wären Intel/nvidia (über CUDA im letzteren) oder ein AMD/ATI verbund mit einem ähnlichen System. Denn so eine Entwicklung sprengt sogar das US Budget bei weitem, das heisst da muss ein sich selbstragendes und Gewinnorientiertes Unternehmen mit der Technologie und Knowhow dahinter stecken um dieses zu beauftragen. Sicher würde sowas als Geheimprojekt laufen allerdings würden die Erkentnisse daraus auch in den Consumermarkt fliessen. Und schon hat man den Index wo wir ungefähr stehen was Rechenleistung angeht. Wer weiss vielleicht sind die Core2Duos der US Regierung zu verdanken. Trotzdem sieht man das bei weitem noch nicht genug Rechenleistung zur verfügung steht um 256bit AES zu knacken. Sollte es irgendwann machbar sein, vermute ich stark, das es nicht über nackte Rechenleistung und Bruteforce läuft sondern basierend auf Algos und Rainbowtables die sich irgendein schlauer Kopf ausgedacht hat. Fazit: Die tun nur gern so als wären sie allmächtig. ;)
 
@fudda: Es ist ja gar nicht im Interesse der US-Regierung, dass die verschlüsselte Datei geöffnet wird. Die werden also einen Teufel tun die zu knacken. Denn dann besteht ja noch mehr Gefahr, dass da Sachen ans Licht kommen, welche die US-Regierung lieber vertuschen möchte. Man stelle sich nur mal vor, der 911 Insiderjob würde gänzlich im Detail aufgedeckt werden.
 
@boofh: ich meinte auch generell das Knacken von 256 bit AES nicht spezifisch auf diese Datei bezogen. Das die Amis und die Saudis an 811 zusammengearbeitet haben ist MEINER ANSICHT nach auch ne Tatsache. Hat aber nichts damit zu tun ob jemand in der Lage ist AES zu entschlüsseln. Nur mal so... NDS (PayTV) ist auch sehr hart zu knacken vor allem weil da noch ne Chipkarte mit Physikalischen Sicherheitsmaßnahmen im Spiel ist. Da versuchen sich weltweit teils gut bezahlte Hacker in professionellen Laboren dran und trotzdem alles dunkel. Obwohl der Algo bei weitem nicht so hart ist wie bei AES und schon gar nicht 256 bit. Bin mir nicht sicher aber meine 64bit zu glauben...
 
@fudda: AMD, Intel, nVidia? :D Quarksinn! Die können keine so großen Cluster bauen. AMD vielleicht noch, Intel folgt aber nVidia scheidet aus da zwar deren Blattwerte toll sind aber sie keine Erfahrung haben. Ich würd hier mal mehr auf IBM und Konsorten tippen.
 
sicher nur ein fake bestimmt nur ein 1,4 gb großer porn drin :P
 
Toll, jetzt wollen andere sie umbringen, damit das Passwort herauskommt.
 
@BeveStallmer: kla um ihr image nicht zu verliehen drohen die amis jez mit nehm atomkrieg wenn wikileaks den schlüssel nicht rausrückt.... *augenroll*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum