Apple entfernt Antennen-Videos anderer Hersteller

Handys & Smartphones Nachdem Apple zugegeben hat, dass es beim iPhone zu Empfangsproblemen kommen kann, wenn man das Telefon auf bestimmte Art und Weise hält, zeigte man mit dem Finger auf andere Hersteller, die ähnliche Probleme haben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Späte einsicht... aber mal ganz ehrlich: Selbst ich hab mir die Videos nicht angeschaut und ich guck schon jeden dreck im netz^^
 
@Tom3k: willkommen im web 2.0 :D
 
@Tom3k: YMMD
 
Irgendwie kindisch, wenn ein Hersteller sein Problem damit rechtfertigen möchte, dass andere doch das gleiche Problem haben und man selbst nicht fähig ist es besser zu machen.
 
@Fallen][Angel: Es geht wohl vielmehr darum, dass andere Hersteller auf die Problematik beim iPhone 4 eingegangen sind (und z.T. nicht gerade 'nett'), aber diese Hersteller eigentlich das gleiche Problem haben. Andererseits muss ich (persönlich) zugeben, dass ich die Mobiltelefone und Smartphones so eh nicht in der Hand halte.
 
@Fraser: Schau dir am besten nochmal die Chronologie der Ereignisse an.
 
@Fraser: Sorry aber leider hat Apple zuerst gegen die anderen Hersteller gewettert. Diese haben sich danach erst zu Wort gemeldet. Apple hat von Anfang an versucht das Problem runter zu spielen.
 
@Fallen][Angel: Ist es nicht völlig egal wer angefangen hat oder nicht? Denn es geht ja bei den Videos eh nicht um einen Kampf zwischen den Herstellern, sondern nur um eine fundierte Argumentation, das die Berichte unverhältnismäßig sind, da es ein geläufiges Problem ist. Deshalb ist auch jeder Hersteller vertreten, damit es nicht unfair ist. Auch Apple selbst, mit dem 3Gs. ___ Wenn es allerdings doch soooo wichtig ist wer "angefangen hat", hier mal ein Bericht von Nokia, fast 3 Wochen bevor Apple die ersten Videos gepostet hat: http://tinyurl.com/2wj7hxt das gleiche gilt für Motorola, ebenfalls fast 3 Wochen vor der PK: http://tinyurl.com/34jlpnd ___ Oder redest du von der Winfuture-"in Diestelbergs Reality" Chronik? ;)
 
@Rodriguez: Allerdings haben Stiftung Warentest, als auch so eine amerikanische Testfirma überprüft und gesagt, dass allein ein Finger ausreicht um beim iPhone den Anruf komplett zu verlieren. Bei den Videos sieht man aber, dass man die Handys voll umfassen soll und so telefoniert kein Mensch, der das Handy voll umfasst.
Und sowieso, Apple sollte zu dem Problem stehen und nicht immer wieder mit Videos nachkommen, wo sie sagen: "Bäh die haben auch das Problem."
Denn es wurde direkt von Anfang an gesagt, dass solche Probleme bei allen Herstellen auftreten, aber beim iPhone eben sehr extrem und sie führen zu Dropped Calls (kA wie ich das auf deutsch sagen soll :P) und bei den anderen weiß man das nicht.
 
@genkidama: Eben das wollen viele Jünger nicht einsehen. Das Problem ist eben nicht das gleiche wie bei anderen Herstellern. Bei mir macht es schon noch einen Unterschied, ob ich das Antennensignal dämpfe und dadurch Empfangsprobleme habe, oder ob ich mit einem Finger Antennen kurzschließen kann, so dass der Empfang verschwindet. Hätte Apple die außenliegenden Antennen besser von einander isoliert, so dass man sie nicht kurzschließen kann, wäre dieser übliche dämpfende Effekt beim Abdecken sicher nur halb so schlimm und kaum einer würde sich aufregen. Aber Apple vergleicht hier Äpfel mit Birnen - und das ist traurigerweise nur Augenwischerei, um von den eigenen Problemen abzulenken. Leider wirkt es offenbar bei genug Jüngern...
 
@genkidama: Aha. Also das Telefon umfassen macht niemand, aber mit einem Finger telefonieren schon? Erstaunlich. Und steht Apple nicht dazu? Sie gehen doch damit NUR auf die unverhältnißmäßige BErichterstattung ein. Denn das umfasen oder Abdecken bei anderen Handys hat genau den selben Effekt: Man verliert langsam das Signal und wenn man eh kaum welches hat, bricht der Empfang ab. Das sit bei jedem Handy der Welt (logischerweise) so. Und zeig doch mal einen Bericht der beweist, das es beim iPhone 4 "extrem" ist!? Laut At&T sind es 1% mehr Abbrüche. Ist das Extrem? Alle Praxistest zeigen zumindest das Gegenteil. Hier mal einer aus Norwegen, bei dem das iPhone 4 bei niedriegem Empfang sogar als Gewinner hervorging: http://tinyurl.com/3yp7cvr Und einer aus Australien, wo kein Unterschied zu anderen Geräten festgestellt werden kann: http://tinyurl.com/396b634
 
@Apolllon: Welchen Unterschied macht es denn? In der Praxis äussern sich beide Phänomene (selbst wenn sie technisch gesehen komplett verschieden sind/wären) exakt gleich: Unter bestimtmen Bedingungen verschlechtert sich das Signal nach einiger Zeit. Wenn das Netz schwach ist, kann es zu Abbrüchen kommen. Wo ist da für mich als User ein Unterschied? Ist das ganze nur eine technische Diskussion oder sollte es nicht eigentlich darum gehen, was für den User dabei rumkommt? Sollen die "Jünger" jetzt ihr iPhone 4 zurückgeben, weil sie theoretisch gesehen ein schlimmeres Problem haben obwohl man in der Praxis keinen Unterschied merkt?
 
@Rodriguez: Wenn man Gerät kurzschließt kann es meines Wissens nach auf Dauer einen Schaden nehmen, kann dieses auch passieren wenn man nur das Gerät abschirmt?
 
@floerido: Das ist ja genau der Punkt. Das Wort "Kurzschluss" verbinden die Leute mit ihren Erfahrungen, die wiederum nicht zutreffen. Denn beim iPhone 4 beinträchtigt dieser Kurzschluss NICHT das Gerät und es kann auch keinen Schaden nehmen. Zudem denkt man bei "Kurzschluss" ja an "sofort", was in diesem Fall auch nicht zutrifft. Ein Empfangsrückgang dauert genau so lange wie beim Abdecken.
 
@Rodriguez: Ich gebe dir vollkommen Recht, in der Praxis mag das kaum einen Unterschied machen, selbst wenn ich der persönlichen Meinung bin, dass ein Kurzschluss der Antennen eher herbeizuführen ist (ein Finger), als das Signal per Dämpfung zu vermindern (krankpfhaft mit der Hand umschließen). Worum es mir wirklich ging (was sicher jedem anderen aufgefallen ist), ist dieses kindische und arrogante Verhalten von Apple, auf andere zu zeigen und ihnen die gleichen Probleme vorzuwerfen. Und eben das ist nicht so. Wenn Apple unbedingt eine Diskussion will, dann bitte auch mit den passenden Argumenten. Ich wollte damit nicht die technische Seite beleuchten, sondern das typische Verhalten von Apple anprangern, Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Und bevor jemand behauptet, ich würde Apple hassen: Ich habe selbst ein iPhone.
 
@Apolllon: Versetze dich dochmal in Apples Lage. Du bringst ein neues Gerät und die Medien stacheln sich gegenseitig an und führen einen richtigen Feldzug gegen dein Gerät durch der darin gipfelt, das der Consumer Report sein ursprüngliches Urteil aufgrund des Mediensturms revidiert und keine Kaufempfehlung mehr ausspricht. Die Leser, und das sind ja so ziemlich alle potentielle Kunden, bekommen den Eindruck als könnte man mit deinem Gerät nicht telefonieren und die Videos und Bilder zeigen ja das Phänomen. Dummerweise hast du mit dem neusten Softwareupdate eine neue Formel eingeführt, wo der User das Phänomen verstärkt wahrnimmt. Zu deinem Glück ist es aber auch bei deinen ältern Geräten auf einmal so, was wiederum von den Medien verschiwegen wird. Auch verschwiegen wird, as man dieses Phänomen mit jedem Handy nachstellen kann (ganz egal ob es technisch das gleiche ist). Und dann siehst du als Firma, das nur sehr wenige User sich beschwert haben und auch nur geringfügig mehr Abbrüche festgestellt wurden. Weil du aber jetzt die Kuh bist die durchs Dorf getrieben wird, ist der Druck so groß das du dich rechtfertigen musst. Was machst du also? 1) Du zeigst die nackten Zahlen, die die tatsächliche Relation und Auswirkungen zeigen 2) Du klärst die Situation mit der neuen Berechnung auf 3) Du sagst, das ein Empfangrückgang ansich überhaupt nichts ungewöhnliches ist, auch wenn es von den Medien so dargestellt wird. ____ Die Alternative zu Punkt 3 wäre, zu sagen es gäbe das Problem nur bei dir. Aber das wäre doch quatsch, unsinnig und sogar gelogen. Und wenn du Punkt 3 erwähnst, dann bringt eine pauschale Behauptung nichts, denn Bilder sagen mehr als 1000 Worte. Und dann kannst du nunmal nur Beispiele zeigen und das am besten so fair, das jeder große Hersteller einbezogen wird inkl. dir selbst mit den alten Geräten. ___ Mit dem Finger auf andere zeigen ist ansich keine begrüßenswerte Sache. Aber wenn es doch nunmal unverhältnissmäßig angeprangert wird obwohl es ein normales Phänomen ist!? Da würde sich an dieser Stelle doch wohl jeder Mensch rechtfertigen.
 
@Rodriguez: Das Probelm ist doch das, dass die Antenne des iPhones aussen angebracht ist. Und deshalb hat man die Empfangsprobleme sobald man das iPhone an der Seite anfasst. Hab mir das mal selber im Telekomladen angeschaut. Wirklich klasse! Der Verkaeufer konnte auch nur laecheln und sagen `Apple halt`. Bei allen anderen Handys liegt die Antenne innen an der oberen Seite. Und es ist allgemein bekannt, dass man Handys, genauso wie schnurlose Telefone, an der unteren Seite halten soll. Das sieht man ja auch toll in dem Video. Die Empfangsleistung sinkt, wenn man den Finger mit komischen Verrenkungen nach oben zieht. Das das iPhone4 aber einen normalen Klammergriff (zum sicheren halt) nicht vertraegt ist doch das grosse Problem. Deswegen ja auch die Huellen. Bin ja mal aufs iPhone5 gespannt.
 
@john-vogel: Ja, aber das ist doch alles Theorie. Siehe die Links in re:9. In der Praxis gibt es für den User keinen Unterschied. Denn es gibt ja noch einen gewaltigen Unterschied zwischen dem schwinden der Balken und einem Abbruch. Ob ich nur einen Balken habe oder 5, davon merke ich beim Telefonieren keinen Unterschied. Nur ob ich Empfang habe oder nicht, das merkt man und darauf kommt es an. Und wie gesagt, die Praxistests zeigen keinen Unterschied zu normalen Geräten und die Berichte der User (z.b. hier) ebenfalls nicht. Egal wie man es hält. Der Effekt das die Antennen aussen liegen bringt ja auch den großen Vorteil des verbesserten Empfangs. Siehe den Bericht aus Norwegen. Die sind mit Leuten mit 4 aktuellen Smartphones an eine Stelle mit wenig Empfang gegangen. Mit 2 Fingern gehalten konnten alle telefonieren, in der Hand halten und keiner konnte Telefonieren und wenn man die Geräte hinlegt, war das iPhone 4 das einzige mit dem man noch Surfen konnte. Welches Gerät würdest du, rein nach dem Empfang gesehen, an dieser Stelle wählen? Kurioserweise das, was anscheinend "fehlerhaft" verbaut ist und in der Theorie am schlechtesten abschneiden müsste. Aber was ist dem User denn wichtiger? Die Theorie oder die Praxis? Die Hüllen gibt es übrigens zu 100% als PR Aktion damit die Hetze aufhört.
 
@Rodriguez: "Ob ich nur einen Balken habe oder 5, davon merke ich beim Telefonieren keinen Unterschied." dann geh mal in ländliche regionen wo man von haus aus nur 2 oder 3 balken hat ;) ein bekannter von mir ist nur noch am fluchen oO
 
@ExusAnimus: Siehe re:9, erster Link.
 
@Rodriguez: und was bringt ihm jetzt ein norwegischer test? das im test auch bemängelte wildfire bringt bei ihm 90% empfang (gehört seiner schwester). mein desire hatte vollen empfang. lediglich sein iphone macht probleme ;)
 
@ExusAnimus: Kann ich natürlich nichts zu sagen. Ich glaube dir natürlich das deine Geschichte auch wahr ist ;) Meine Erfahrung und die von den Usern die ich kenne oder auch Web lese (wie hier), sind zu 99% so, das sie keine Problem haben und teilweise sogar eher das Gegenteil feststellen. Wenn dein Freund so Probleme hat, dann soltle er es schleunigst umtauschen.
 
@Rodriguez: es ist schon sein zweites. in der stadt hat er auch keine probleme, aber auf dem land wo er wohnt kommen unterm telefonieren mit ihm mehr flüche als normale worte, find ich immer zum schießen xD
 
@ExusAnimus: Damit ich das richtig verstehe: er hat jetzt sein zweites iPhone 4, dauernd Probleme, aber gibt es nicht zurück? Könnte ich ja noch nachvollziehen wenn er sagt, dass das gerät ansich sonst den Kauf Wert ist. Aber warum nutzt er dann keine Hülle oder, auch wenn es blöd kling, hält es einfach anders an diesem Ort? Es ist ja nicht so das man sich dabei verkrampft, die meisten halten ein Smartphone/Handy eh so das man gar nicht an den Punkt kommt. Und Hüllen nutzen auch 80% der Smartphoneuser. Beides auf jeden Fall besser als Fluchen. Oder eben zurückgeben.
 
@Rodriguez: DU musst dich doch nicht für den Bockmist von Apple entschuldigen oder gar rechtfertigen! Leider sieht man an Leuten wie dir, dass Apples Marketingstrategie vollkommen aufgeht. So muss Apple noch nicht mal selbst seine Verteidigung für Fehler ausführen, das lässt man durch die Hardcore Fans machen, dank der professionellen Augenwischerei, die man betreibt. Ich mag mein iPhone auch sehr, doch glücklicherweise bin ich kein Hardcore Fan von irgendwas, so dass ich mich noch für die Fehler einer Firma rechtfertigen muss, für dich ich nichtmal arbeite. Das bringt mir den Vorteil, dass ich auch objektiv und kritisch an Produkte herangehen kann, deren Vorgänger oder was auch immer ich super finde. Das ist nicht persönlich gemeint, aber es tut mir immer wieder leid, wenn Leute sich blenden lassen und sich dann auch noch für Firmen wie Apple lächerlich machen.
 
@Rodriguez: Ich hab jetzt nicht alles durchgelesen, aber du liest auch nur das was du lesen willst. Ich telefoniere so, dass ich mein Handy beispielsweise nur mit drei Fingern festhalte und nicht in meine ganze Hand lege und wie ich schon sagte, erst dann tritt es auf, dass das Signal verloren geht. Allerdings bei Apple eben nicht, da reicht es aus, d.h. man kann auch anfassen, dass man ein Finger anlehnt und es gibt gar kein Empfang mehr. Ist das verständlich genug nun?
Aber ehrlich, du verstehst das bestimmt wieder anders und sagst wieder irgendetwas dagegen, nur um nicht einzusehen, dass Apple da einfach an Sympathie verloren hat, weil es statt einfach zu akzeptieren und versuchen es zu verbessern, lieber mit dem nackten Finger auf andere zeigt. Auch wenn es andere vll angefangen haben, muss man denn immer mit springen?! Apple springt ja auch nich von nem Absprung, wenn es andere tun. oO
 
@Apolllon: Wofür rechtfertige ich mich denn oder entschuldige mich gar?
 
@genkidama: Hast du es auch beim iPhone selbst getestet (bis zum Abbruch), oder stellst du dir vor das es so abläuft, weil du es anhand der News so vermutest?
 
@Rodriguez: wir sind bayern, da wird von haus aus geflucht bis die erde bebt ;) er dachte beim ersten es sei ein produktionsfehler und tauschte es um. er kommt beim telefonieren immer mit dem ringfinger drauf auf die lücke und da reichen bei ihm ein paar sekunden zum abbruch. zurückgeben kann er es nicht weil es der händler nicht zurück nimmt
 
@Rodriguez: Muss ich das denn? Glaubst du etwa einer Institution wie Stiftung Warentest nicht? Oder einer anderen renommierten Firma, die Handys und andere Dinge testet ob sie gut sind oder nicht? Wenn du nicht mal daran glaubst, glaubst du überhaupt noch der Uhrzeit auf deiner Uhr, wenn du sie abliest?
Warum soll ich das persönlich testen? (Als ob ich genug Geld aufbringen möchte um mir iPhone4 & Bumper Case zu kaufen, nur um etwas zu testen, was andere getestet haben) Ich weiß dass das Problem auftritt und das wars. Ich weiß dass es nicht bei allen auftritt, aber trotzdem bei einigen Modellen und es tritt anscheinend oft genug auf, so dass solche Firmen wie Stiftung Warentest und auch Youtube-User, da von Tests und Filmchen machen und zeigen wie ein Anruf verloren geht, wenn mans nur leicht anfasst.
Was ist da eigentlich dein Problem? Immer alles in Frage stellen, ist ja schön und gut, aber das ist schon etwas krankhaft..
Von daher, "Ja" ich stelle mir das so vor, weil ich mir nich vorstellen kann, dass mich Stiftung Warentest belügt, das würde auffallen und die würden heftig aufn Deckel kriegen.
Ich glaube das wars jetzt, es ist irgendwie sinnlos mit dir. Du suchst nach Gründen etwas abzulehnen ohne einfach zu sehen, dass es da nichts gibt und du fadenscheinige Gründe heranholst um irgendwie deine eigene bzw. Steve Jobs' Theorien zu untermauern. Weil warum soll mir vorgeschrieben werden wie ich mein Handy halten soll (du hast doch auch so nen Tipp gegeben) oder warum ein Bumber-Case für zusätzliche ~28€, weil mir das iPhone4 ja ach so günstig war.
 
@genkidama: Wie du meinst. Zum testen brauchst du dir nicht gleich eins kaufen. Geh in den Laden wenn du in der Nähe bist oder frag jemanden der eins hat ob du es mal nachstellen darfst. Es ist nicht nur bei manchen Geräten so, sondern bei allen da es an der Bauweise liegt. Also, teste es mal und sei überrascht. Alle Besitzer die ich kenne (einschliesslich mir) sowie alle Magazine/Leute die es in der Praxis getestet haben (sieh Links in re:9) können es nicht nachvollziehen. Natürlich kann man unter besonderen Umständen Abbrüche erzeugen, doch geht das genau so gut mit jedem anderen Gerät (sie re:9). Ein gut gemeinter Rat, verlasse dich nicht auf die Medien. natürlich kann man nicht imemr alles selbst testen, aber dann muss man auch nicht überzeugt auftreten wenn man keine Erfahrungen gemacht hat. Die Test der Stiftung Warentest oder auch des amerk. Consumer Reports sind theroetischer Natur und bstätigen nur den Abfall des Signals. Welcher weiderum nicht verwunderlich ist. Verwunderlich ist allerdings, das beideMagazine das iPhone kur nach dem Start getestet haben und beide nichts feststellen konnte. Erst als der Mediensturm kam haben es beide nochmal im Labor getestet um mitzuschiwmmen. Aber nicht nur diese Tatsache, sondern auch die eigentlichen Testmetohden sind fragwürdig. Bei der Stiftung Warentest bin ich schon vom Hocker gefallen als sie angefangen haben mit "1000€ Gerät". Denn das ist echt Winfuture Niveau. Lies dir das mal zur SW durch: http://tinyurl.com/33bd3av Die Antworten sagen einiges aus, auf welchem Niveau SW manchmal arbeitet.___ Mir ist es logischerweise ziemlich egal was du über das Gerät denkst, es beinflußt meins ja nicht ;) Aber ein gut gemeinter Rat, probiere es einfach selbst und glaube den Leuten die es haben. Dann gibt es zumindest keine Verwunderung warum das iPhone dennoch in den Umfragen auf Platz 1 steht oder warum die Verkaufszahlen nicht einbrechen oder warum die Leute es nicht zurückgeben. Dann muss man auch nichts mit "Lemmingen" oder "Jüngern" erklären. Die Erklärung ist ganz einfach, das die Leute ihren Erfahrungen mehr trauen als dem was die Medien ihnen einreden wollen.
 
@Rodriguez: Und schon wieder versuchst du, etwas zu rechtfertigen und schönzureden...! Auch diverse online-Magazine konnten einen Gesprächsabbruch herbeiführen, z.B. Chip.de. Man mag von denen halten, was man will, aber die benutzen für Ihre Tests eine Femtozelle und haben sicherlich keinen schlechten Empfang. Wenn man allerdings nur das lesen und glauben will, was man möchte, dann ist man selbst schuld. Ich persönlich könnte mit dem Problem wahrscheinlich auch irgendwie leben, ohne gleich einen Staatsakt draus zu machen. Aber das Verhalten von Apple und auch der Jünger ist in diesem Fall untragbar. Hätte Apple von Anfang an dazu gestanden und zugegeben, auch fehlerhaft sein zu können, hätte man sich sicher mehr Sympathien eingehandelt als durch das derzeitige arrogante Verhalten. Apple ist doch selbst schuld, wenn sie so angeprangert werden: Wer sich permanent für etwas besseres hält, den muss es nicht wundern, wenn bei Fehlern besonders darauf hingewiesen wird. Und noch etwas: In Deutschland ist das iPhone 4 auf normalem Weg nicht für unter 900 EUR (die ganze Zeit 1000) zu bekommen, wenn man auf einen halbwegs seriösen online-Händler wert legt. Für alles andere muss man Auslandsgeschäfte tätigen und deshalb kann man sicherlich sagen, dass der genannte Preis zutrifft.
 
@Apolllon: Also, mir ist es völlig wurscht ob Apple einstecken muss oder nicht. Ich rede hier die ganze Zeit nur davon dass das Problem von den Medien sowas von hochgekocht wurde, obwol es nicht wirklich über ein "Standardproblem" hinausgeht. Und vor allem bin ich erstaunt darüber, wie viele sich eine Meinung bildn lassen und fest von etwas überzeugt sind was sie nie selbst gesehen bzw. getestet haben. Teilweise so fest, das sie es den eigentlichen Usern noch einreden wollen. Und zur Chip... Das ist wirklich das mit Abstand schlechteste Beispiel. Die Chip hat beim iPad schon bewiesen worauf sie hinaus will. Auf hohe Klickzahlen. Beim iPad haben sie den "Biergartentest" gemacht, bei dem am Ende das iPad angeblich auf einmal ausgegangen ist. Bei milden Frühlingstemperaturen. Darauf hin wurde sie überall zitiert und hat mit dem Bericht wohl mehr Umsatz gemacht als sonst im ganzen Jahr. Kuioserweise gibt es mitlerweile knapp 4 Mio. iPad Besitzer, wir haben hochsommerliche Temperaturen und es gibt keine Beschwerden oder Berichte. Kurios, oder? Also kann man sich an 3 Fingern abzählen, das die das iPad ne halbe Stunde/ Stunde mit dem ausgeschalteten Display nach oben in die Sonne gelegt haben. Und wenn man weiß was mit schwarzen großen Flächen passiert, ist die Meldung auch alles andere als Überraschend. Nur hat es weder was mit der PRaxis zu tunaber vor allem ist es definitv nicht das was berichtet wurde. Nämlich das es während dem arbeiten bei milden Tempüeraturen schon aus geht. Keine Ahnung ob die Chip nicht daran gedacht hat, das die Leute es ja bald selbst testen können, aber sie haben ja ihr Geld. Also, genau so kannst du solange nach einem Ort suchen wo der Empfang tatsächlich abbricht wenn du den Finger drauf hälst. Dann zeigst du es und redest was von "spontan getestet" und schon springt die Meute auf den Zug auf. Ist mir aber persönlich auch wurscht. Wer solche Berichte über die eigenen Erfahrungen stellt, bitte. Wie oben schon gesagt, dann wundert euch aber nicht warm die Zufriedenheit und die Verkaufszahlen so hoch sind. Wobei, das kann man dann ja einfach mit "blinden Jüngern" erklären, die zu Dumm sind es zu erkennen ;)
 
@Fallen][Angel: Recht hast du. Ich meine Konkurrenz-Bashing ist nicht verboten und gibt's öfters und kann auch je nachdem auch lust sein - siehe I'm a Mac, I'm a PC Spot. Aber wenn es um eigene Fehler geht und dann behauptet, dass ihre Probleme bei anderen genauso - was sicherlich nicht so ist - vorhanden ist, dann ist das schlicht nur feige und unfair.
 
@Saiba: o.ô ist es....mal ins UWG schauen. gibt wenige ausnahmen in denen es erlaubt ist, aber in deutschland nicht so wie es apple gemacht hat ^-^
 
lieber erst mal an die eigene nase fassen apple...
 
@anal-pHabet: Aber unbedingt mit der andern Hand .... ;-)
 
Laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaangweilig .... es nervt langsam.
 
@funny1988: tja aber du hast das thema angeklickt und damit verdient winfuture geld, also wird es auch morgen wieder eine apple news geben. in den apple news sind oft auch die meisten kommentare, das heisst sooo langweilig kann es auch nicht sein
 
@wolle_berlin: wohl auch, weil immer wieder die selbe Diskussion und das selbe immer gleiche gebashe anfängt ^^
 
@wolle_berlin: Sicherlich. Aber man kann nen Thema auch tot kauen. Hab ja nichts gegen Aple News (ich lese sie sogar gern), aber das Thema "Hilfe mein IPhone steckt in meinem Arsch, ich hab kein Empfang" nervt langsam. WF macht ja auch nichts weiter als berichten und das sich Aple mit dem Thema zur Lachnummer gemacht hat ist ja sowieso schon lange klar.
 
@funny1988: ... und mit jedem neuen Eintrag macht es der Poster nur noch interessanter. Es gibt in Deutschland die Freiheit, einen Link anzuklicken und erst Recht, darauf auch noch ein Kommentar abzugeben. Und, dass WinFuture (wie viele andere auch) einfach mal "berichten" ist ein Grundgedanke des Journalismus. Persönliche Meinungen sind schließlich etwas für die Kommentatoren unter dem Artikel.
 
@funny1988: ja, aber winfuture wird weiter diese news bringen weil sie immer am meisten kommentare haben, das lässt bisschen drauf schliessen das sie auch am meisten gelesen werden und dadurch wieder rum verdient winfuture.
 
"schließlich scheinen die Empfangsprobleme keine negativen Auswirkungen auf die Verkaufszahlen zu haben" Das geht auch nur bei Apple, mal gucken wie lange die Leute das noch mit machen. Immerhin wird die quallität immer schlechter und die Preise höher ! ich hatte damals auch einen mac der aber nur um die 500€ gekostet hat .. heute kostet der mini schon über 800€ und dann haben die auch nur 1 Jahr garantie. hab auch von welchen gelesen dennen die garantie innerhalb des jahres verweigert wird, trotzdem war apple bei dieser service umfrage auf platz 1 oder 2, stevi hat seine sekte gut unter kontrolle!
 
@wolle_berlin: Die Qualität immer schlechter? Die Verarbeitung vom iPhone 4 ist top, die Materialen sind für ein Smartphone hochwertig (Glas, Edelstahl), _einzig_ das Empfangsproblem ist ein Thema, wobei das hier in Deutschland eher kein Problem ist, habs seit über 1 Woche und bis jetzt keine Probleme mit dem Empfang gehabt.
 
@I Luv Money: ich bin ein bisschen vom iphone abgescheift. guck dir mal das ipad an, geht bei bisschen sonne gleich aus, obwohl es für draußen gemacht ist, in cupertino (stadt der apple firma) kannste damit ja kaum raus gehen so wie da immer die sonne knallt. und dann noch der neue imac, in forum hab ich von leuten gelesen die den 5x zurück geben mussten. mit dem neuen ipod nano hab ich auch so meine probleme, die kamera macht immer so piep geräusche wärend der aufnahme,.. kannst du auch im forum nach lesen, ist ein bekanntes problem
 
@wolle_berlin: Ich kann nur vom iPhone reden da ich keine anderen Apple Geräte besitze und auch nicht vor habe welche zu kaufen. Das Apple nur 1 Jahr Garantie gibt halte ich auch für extrem schwach!
 
@I Luv Money: Na, du bist ja immer noch hier bei den Apple-Themen zu finden? Was ist denn aus deiner letzte Woche angekündigten WF-Abkehr geworden?
 
@satyris: Hatte noch mit paar Usern gesprochen die meinten ich solls mir nochmal überlegen, ausserdem hab ich noch nen Thread im Forum auf ;)
 
@I Luv Money: Na dann: Willkommen zurück ;-)
 
@wolle_berlin: Ich kann nur über das iPad und das iPhone 4 berichten. Das sind rein von der Hardware die qualitativ hochwertigsten Geräte die ich bis jetzt gesehen habe. Ich habe keine Erfahrungen mit früheren Apple Produkten gemacht, kann mir aber nicht vorstellen wie die Qualität noch besser gewesen sein soll. Waren die Sachen nicht immer aus Plastik? Mein iPad schaltet sich übrigens auch bei 37°C in der Sonne nicht ab und das iPhone 4 meiner Frau kann man halten wie man will ohne das es Empfangseinbußen gibt.
 
@Seven Up: dann hast du ein ipad erwischt wo das nicht der fall ist, aber auf youtube hast du genug videos wo dsa teil aus geht bei zuviel wärme. das nicht JEDES diesen fehler hat, ist nicht wirklich ein trost. und ob der imac nun aus metall oder plastik ist, ist wayne, fakt ist das die teile massenhaft zurück geschickt wurden weil das display geflimmert hat. oder auch das weiße iphone wo sich die rückseite verfärbt hat, mit dem iphone 4 weiß halten die sich zum glück noch zurück weils damit auch probleme gibt, kann man nur hoffen das sie erst releasen wenns gefixt ist.
//und wie gesagt ich hatte auch mal einen mac für ein jahr, fand das gerät auhc sehr gut weil alles so leicht ist, aber ich bin halt mehr der bastler, deswegen wieder bei windows :) und ipod hab ich auch immer noch, aber einen neuen kaufen werde ich mir nicht, itunes auf windows ist zum kotzen, während es auf osx richtig gut ist
 
@wolle_berlin: Wenn ich mir Mühe gebe finde ich zu jedem Gerät Fehlerberichte. Es wundert mich ehrlich gesagt ein wenig das du sogar aktiv danach suchst obwohl du anscheinend keines der Geräte besitzt =)
 
@Seven Up: nein ich lese nur aktiv winfuture :D und im apple forum bin ich immer noch viel aktiv, weil ich halt damlas ein mac hatte und im forum bin ich halt geblieben weil da viel los ist
 
@wolle_berlin:ja das ist eben der Fehler....man sollte sich seine Meinung nicht durch die Medien bilden. Erst recht nicht wenn die Quelle winfuture heißt. Wenn ein hirnloser Reporter sein iPad in der Sonne schmilzen lässt ist das hier eine sensationsmeldung. Wenn einem Franzosen die Glasscheibe vomiphone bricht dann auch. Die Millionen anderer, die mit dem Produkt zufrieden sind, werden halt nicht erwähnt, da man mit dem Thema dann weniger Krieg bei den Kommentaren anzetteln kann
 
@wolle_berlin: Vielleicht liegt es auch einfach nur daran, dass dieses Thema von den Medien stark hochgespielt wurde und in der Praxis einfach nicht so dramatisch ist. (PS: Nein, ich bin kein Apple-Fanboy, ich habe kein iPhone und werde mir auch keines holen.)
 
Ist das ein Scherz? Apple dreht extra Videos mit anderen Handys um zu zeigen, dass sie nicht alleine sind? So ein verhalten kennt man von Teenagern, aber doch nicht von so einem Unternehmen
 
@Hennel: Naja, in Amerika ist vergleichende Werbung erlaubt und da ziehen viele Firmen die Konkurrenz durch den Kakao. *g* Allerdings im konkreten Fall fand ich das Verhalten von Apple auch nicht so gut. Vielleicht ist das Entfernen der Videos ein erstes Anzeichen von Einsicht. ;)
 
@Runaway-Fan: Ja, das erinnert mich doch gerade direkt an die ersten Spots zwischen Coca Cola und Pepsi: "Junge steht an einem Automaten (mit dem Produkt beider Hersteller) und ist zu klein, um an die eine zu kommen. Also holt er sich erst die Coca Cola, um sich dann drauf zustellen und seinen Pepsi zu kaufen". ;)
 
@Fraser: Wobei ich diese Werbung schon echt lustig fand ^^
 
@Hennel: hast du dir mal die "Hello I'm an Apple"-Spots angeschaut?
Da hüpft auch so ein "Ich wär gern Cool"-Typ als Apple und ein Bill Gates verschnitt als Windows rum. Und da Apple so viel hipper ist, keine Sicherheitslücken hat, ... kannst du dir ausdenken, um was es in den Videos ging. Und diese Clips gibts schon ne ganze Weile.
 
Ist auch eine Frechheit von Apple da man ihres ja nicht umfallen muss und ein Handy niemals so hät wie es da gehalten wird!
 
@fabian86: Boah Leute, gebt euch wenigstens etwas Mühe bevor ihr schreibt. Den ersten Teil vom Satz verstehe ich nicht, den zweiten kann man sich ja zumindest noch denken.
 
@I Luv Money: Willkommen im deutschen Schulsystem ^^
 
Juhu jetzt kommt wieder eine Antennen Diskussion ^^
 
@linux_1: Hast du schon Eintritt gezahlt? Vorher gibts nichts ;-)
 
Ist bestimmt Aufgeflogen das die Videos von Apple manipuliert / gefaket wurden!
 
@marcol1979: Dann hätte das etliche Schlagzeilen gegeben...
 
endlich mal eine vernünftige handlung von apple
 
Tatsache ist dass das Antennenproblem wieder mal viel zu fest aufgepauscht wurde. Mein altes N95 hat auch Probleme wenn ich es dementsprechend halte. Da hat niemand aufgeschrien. Dass ein an Empfang einbüsst wenn man es dementsprechend hält ist logisch.
Mein Iphone 4 hat das auch. Aber wenns ein Balken zurückgeht ist das schon viel. Also weit und breit kein "Todesgriff" in Sicht.

Dass Apple die Videos entfernt hat finde ich ok. Apple musste sich ja irgendwie gegen den massiven Beschuss der Medien wehren. Vielleicht war es einfach nicht ganz der richtige Weg. Aber nur so kann man veranschaulichen dass das "Problem" nicht nur von Apple hausgemacht ist und Klagen total überissen und ungerechtfertigt sind. Ok, die Kläger sind Amerikaner. Das sagt ja schon alles.
 
"Vielleicht soll das Thema aber auch einfach nur vergessen werden, schließlich scheinen die Empfangsprobleme keine negativen Auswirkungen auf die Verkaufszahlen zu haben" ... Rrrrichtiiig. So muss man das als Hersteller machen. Wenns der Kunde kauft, isses auch OK. Also Schwamm drüber. Und nach den 30 Tagen, bzw. dem 1 Jahr in dem man als Kunde noch irgendwas gegen Apple geltend machen könnte ist sowieso alles sch***segal. EDIT: Hab noch ne bessere Idee. Warum bringt Apple nicht einfach sofort das iPhone 5 raus? Mit anders verlegter Antenne und ohne Kurzschlussbrücke. Dann schmeißen die Leute ihr iPhone 4 weg, weil sie unbedingt das neue 5'er brauchen und Apple ist fein raus. Kein Geld ausgegeben und auch noch Zusatzeinnahmen verbucht.
 
@DennisMoore: Ich glaube kaum das iPhone4 User sich direkt nen iPhone 5 holen würden wenn dieses, bis auf das Antennenproblem, exakt gleich ist. Klar, so ein paar Deppen gibt es natürlich immer, aber ich denke mal mehr als 90% würde weiterhin ihr iPhone 4 nutzen und auf das iPhone 6 warten.
 
@I Luv Money: Ich kenne genug Leute die sich das neue sofort holen würden. Einer hat grad ein 3GS bekommen. Kurz danach kam das iPhone 4 und jetzt will er sofort das Ding haben. Es ist ihm egal dass er evtl schlechter telefonieren kann als bisher (unter den bekannten Umständen) und es ist ihm egal dass er Ablöse für den Vertrag bei der Telekom zahlen muss. Scheint ihm nichts wichtiger zu sein als das superdupertolle neue iPhone 4 zu besitzen. Ich finds dabei extrem lustig dass er grad keins bekommen kann weil die Telekom keine hat. Hihihihi. EDIT: Dreh dich nicht um, der Plumpssack geht um. Schon wieder 2 Minusse aus heiterem Himmel :D
 
@DennisMoore: Du hast mich nicht richtig verstanden, das iPhone 4 bietet viele Vorteile gegenüber dem 3GS, in deinem Beispiel [13] ging es ja dadrum das dass iPhone 5 gleich ist wie das 4er, nur halt ohne Empfangsproblematik. Aber dein Vergleich 3GS zu 4 hinkt, deutlich besserer Akku, deutlich besseres Displays, deutlich Leistungsfähiger (doppelt so viel Ram) und vor allem eine deutlich bessere Kamera (720p) mit LED Blitz. Für mich sind das gravierende Unterschiede zum 3GS...und übrigens, das Empfangsproblem wird so extrem gepusht, wenn du das iPhone 4 selber mal einen Tag testen könntest würdest du mir vermutlich zustimmen. Es ist nicht so das es unmöglich ist damit zu telefonieren wenn man es normal in der linken Hand hält. Mir persönlich reicht es aber wenn ich mir alle 2 Jahre ein neues hole. Das iPhone 5 werde ich auf jedenfall überspringen und dann in 2 Jahren mal schauen was der Markt so hergibt. Bin ja nicht mit dem iPhone verheiratet, auch wenn eine gewisse "Abhängigkeit" besteht, also wegen den gekauften Apps, die könnte ich bei nem Wechsel auf z.b. Android nicht weiter nutzen, das Problem besteht aber nicht nur bei Apple.
 
@I Luv Money: Ich vergleiche doch gar nicht das 3GS mit 4. Ich sage nur dass viele ein neues iPhone haben "müssen" wenns eins gibt und auch dass ich einige kenne bei denen das so sein könnte und einen bei dem das so ist. Derjenige hat sich auch gar nicht wirklich mit den Neuerungen beschäftigt. Er hats gesehen und gedacht "Ah, neues iPhone. Haben will". Wenn ich ihn jetzt fragen würde was so wichtig am neuen iPhone ist dass er es unbedingt braucht würde er mir nichts sagen können, außer das es neu ist. Habe übrigens schon ein iPhone4 in der Hand gehabt und bis auf das Design hats mich genauso kalt gelassen wie die Vorgänger.
 
@DennisMoore: Dieses Phänomen gibts doch schon seit den alten Nokias. Da gabs auch unzählige die immer sofort (am besten gestern) das neuste Handy haben mussten. Ich denke es gibt auch genug Android User die öfter als alle 2 Jahre auf ein neues Android Smartphone umsteigen. In 11 Jahren Handy Nutzung hatte ich insgesamt 5 verschiedene, Nokia 5110, Nokia xxxx, Sony Ericsson k800i, iPhone 3G und jetzt das iPhone 4. Ich glaube meine Schwester hatte früher in einem Jahr mehr verschiedene als ich insgesamt ;) .
 
@I Luv Money: Das sind nur 5 ;) Ich habe fast den selben Weg gemacht: Nokia 5110, Nokia 6210, SE K750i, iPhone 3G, iPhone 4.
 
@Rodriguez: Habs korrigiert, zählen ist schon schwer ;). Ich glaube mein zweites Nokia war auch das 6210, bin mir aber nicht ganz sicher, habs irgendwann aufgegeben mir die Bezeichnungen zu merken, liegt jedenfalls noch bei im Schrank rum, das k800i ebenfalls, das 3G (16 GB)hab ich für 222€ bei Ebay vertickt, musste also nur 28€ für das iPhone 4 (32 GB) draufzahlen.
 
Also man kann das mit der Antenne ja hochjubeln wie man will, aber Fakt ist für mich aus eigener Erfahrung mit meinen Handys (HTC HD2, HTC Desire, iPhone 3G, iPhone 3GS und jetzt iPhone 4) das man den Empfangsdrop bei jedem Handy erreicht wenn man die Stelle an der die Antenne ist fest umgreift. Das Problem mit dem Sagenumwobenen "spot of death" am iPhone, den man angeblich nur berühren muss um die Verbindung komplett zu verlieren konnte ich bis jetzt auf meinen Reisen durch Deutschland nirgendwo nachvollziehen (nichtmal hier auf dem Land). Im schlimmsten Fall verliere ich wenn ich die Stelle berühre 1 Balken, wenn überhaupt.
Fakt ist jedoch auch: Ich habe jetzt hier mit dem iPhone 4 UMTS Empfang, wo ich mit dem Desire und mit dem iPhone 3GS keinen hatte vorher. Und zwar mit satten 4 Balken. Also kann die Antenne praktisch garnicht so schlecht sein, im Gegenteil von der reinen Leistung her kommt mir der Empfang deutlich besser vor.
 
mein Auto hat Probleme mit dem Gaspedal...aber nur ab und zu dann versagt das Pedal und nix passiert wenn ich drauf drücke...aber was solls ...der Wagen sieht so schön aus und hat so viele tolle andere Funktionen ...
 
ich habe die videos zwar nicht gesehen. aber kommt mir das nur so vor oder macht apple sich in letzter zeit tatsächlich verstärkt richtig zum affen??
 
Ja mit den Videos hat sich Apple nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Wurde Zeit, dass sie die wieder off genommen haben. Ausnahmsweise marketingmäßig nicht klug verhalten.
 
Bin mal echt gespannt, wie lange sich Apple noch benehmen kann, wie die Axt im Walde. Wenn das alles Microsoft machen würde, OH JE!, Aber Apple hat scheinbar unbegrenzt Kredit und Narrenfreiheit. Muss man eigentlich beim Kauf eines Apple-Produktes Teile seine Gehirns abgeben oder etwas unterzeichnen, dass man nie etwas Negatives sagen darf, sobald man der Sekte Apple beigetreten ist???

Dieser ganze Hype um Apple und derer ach so tollen Produkte nervt und er wird einfach nicht weniger. Dass hier und auf anderen Computer-Seiten über Apple berichtet wird, ist ja auch okay (wenn auch teilweise übertrieben), aber schlimm finde ich es, wenn selbst die Medien oft völlig unkritisch über die neuesten Apple-Spielzeuge berichten. Kostenlose Werbung für Apple z. B. in den Tagesthemen - was soll das???

Aber, Respekt: Apple baut Produkte, die eigentlich niemand braucht, aber scheinbar jeder haben will! Warum auch immer?

@Apple-Jünger: Kauft weiter dieses überteuerte Spielzeug, lasst euch weiter von Steve Jobs zum Narren halten, werft ihm weiter Geld in den Rachen, aber fangt nicht gleich an zu heulen, wenn mal nicht nur positiv über Apple berichtet wird. Ich hoffe, dass sich in Zukunft mehr Widerstand regt und nicht mehr alles hingenommen wird. Einfach mal das Resthirn einschalten!
 
Zumindest weiß ich jetzt was der neu angestellte Antennenexperte bei Apple machen darf... Den ganzen Tag nachsehen ob die Konkurrenz noch schlechteren Empfang hat.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum