Google will 10 Mrd. Dollar mit Android verdienen

Wirtschaft & Firmen In einem Interview mit dem 'Wall Street Journal' hat der Google-Chef Eric Schmidt über die Zukunftsaussichten seines Unternehmens gesprochen. Vor allem vom mobilen Betriebssystem Android verspricht er sich hohe Umsätze. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
aha, wer will das nicht?
 
Na dann?
 
schaffen die , ist bis jetzt das einzige OS was an apple mithalten kann .... und das beste open source
viel glück google :D
 
früher haben Softwarefirmen noch Geld mit dem Verkauf ihrer Produkte verdient, heute erstellen sie lieber Profile der Nutzer, um sie anschließend mit Werbung zu zu müllen. Ich frage mich was für den Nutzer eigentlich besser ist :/
 
@Yogort: Die meisten Grossen Unternehmen machen das auch noch nur Google, Facebook, Yahoo und weitere Internetfirmen machen so Geld. Für den Nutzer ist der Verkauf eindeutig besser.
 
@Yogort: Mit Android kann man auch ohne die Profile Geld verdienen. zB. über eine Beteiligung bei den Verkäufen im Market, späteren MP3 und eBook Marktplatz.
 
@Yogort: ja ja, früher war eh alles besser. ich kanns nicht mehr hören. zeiten ändern sich. anstatt sich zu freuen, dass man jetzt vieles kostenlos bekommt und dafür ggf. werbung in kauf nehmen muss die man entweder ignorieren oder per software unterdrücken kann, einfach an allem rummeckern. die ewig gestriegen...
 
@Yogort: Gute kostenlose software ist für den Nutzer gut. So kann er sie ausprobieren und sich eine eigene Meinung bilden. Ausser google kann er auch noch auf andere gute kostenlose Software ausprobieren. z.B. Firefox. Die verdienen ihr geld mit der Google-Suche aber die Nutzerdaten sind eher geschützt als bei Google Chrome. Übrigens gab es schon zu Amiga und C64 kostenlose software. Damals Public domain genannt.
Natürlich kannst du selbst einscheiden was Du in Dein Profil schreibst und ob das stimmt.
 
Die benötigen sie für Kavier in den Pausen?
 
Wasn das fürn Android? 10 Mrd. Dollar? Da bekomme ich ja eine ganze Armee Industrieroboter? Son R2D2 wa? der Piepen kann, und wo sich der Kopf dann im Kreis dreht.... so rennen hier die Frauen am Wochenende nach 24:00 grundsätzlich rum ;)
 
@JUPSIHOK: ha, ha. ich lach mich tot.
 
all diese diensteliefern werbung aus, damit disqualifiziert sich da os aber in windes eile :D
 
@neuernickzumflamen:Die google-Werbung ist aber viel erträglicher als flash-Banner etc ...
 
ich glaube, da bleibe ich lieber bei Geräten aus der Business-Klasse... da wird wenigsten der User nicht so schnell "verfolgt"... Mein nächstes Gerät wird wieder ein Symbian sein
 
@frust-bithuner: wieder ein symbian? sprich du hattest zwischendurch etwas anderes benutzt? würde gerne wissen was, wenn man sich freiwillig symbian reinzieht... kenne kein vermurksteres OS als eben symbian
 
@Nippelnuckler: Die Benutzeroberfläche ist nicht so schick und es gibt nicht so viele Apps , aber von den Funktionen her ist Symbian noch immer ein gutes und ausgereiftes Betriebssystem.
 
Ich habe bewusst ein Nexus One gekauft und würde das Google gönnen wenn es so kommt. Deren kostenlose Dienste finde ich einfach toll. Klar sammeln sie mehr oder weniger Nutzerdaten aber ich gehe davon aus dass das im Großen und Ganzen anonym passiert. Die letzte Panne mit Streetview hats ja anscheinend gezeigt. Daten von unverschlüsselten WLAN Netzen wurden zwar gesammelt aber es waren nur Fragmente und es konnten keine Rückschlüsse auf die User gezogen werden, jedenfalls lt. News, die auch hier auf WF veröffentlicht wurde. Wie gesagt, die Dienste sind kostenlos aber umsonst bekommt man trotzdem nichts auf dieser Welt.
 
1Mrd Userziel zu erreichen dauert bei 160000 Neuen täglich aber immer noch 6250 Tage, also wären selbst bei 100Millionen Usern fast 2 Jahre...
Daher müsste jeder dieser User dann im Jahr nen Umsatz von fast 200Dollar generieren damit diese 10Mrd $ Prognose eintreffen könnte...
Einige User liegen da sicherlich locker drüber aber kann mir nicht vorstellen dass der Schnitt da nur ansatzweise in die Region kommt...
Und dabei ist nicht inbegriffen dass der Markt auch irgendwann mal gesättig ist - klar jetzt ist er am boomen wie blöde und die Anzahl der täglichen Neuzugänge wird auch noch nen bissel steigen, aber irgendwann ist Schluss...
 
Je höher man Ziele steckt desto schmerzhafter wird es diese nicht zu erreichen.... Steckt man diese niedriger und schafft trotzdem davon 120% ist es Balsam für die Seele.
 
und sie haben es sich verdammt nochmal auch verdient. das einzige OS am handy,was dem apple shi... irgendwie parole bieten kann ohne den nutzer bis aufs massivste zu verarschen. die suche ist mit abstand diejenige,die die besten ergebnisse liefert. google maps führt einen in 90% der fälle punkgenau ans ziel, etc etc etc... google hat das leben ,auch meins als student, ernorm vereinfacht. noch nie war information suchen einfacher ... die firma hat natürlich auch kritikpunkte... wie jedes erfolgreiche unternehmen .. aber unterm strich.. thx und GRATS an google ...
 
@setitloud: Ich denke in WebOS steckt auch gutes Potenzial wenn es mal mit vernünftiger Hardware verbindet. Nokia bietet mit Ovi Maps einen kostenlosen Navigationsdienst der offline funktioniert. Wenn das erst auf MeeGO-Geräten kommt spielt Nokia auch wieder vorne mit. Im Moment ist aber android die einzige brauchbare Alternative zu den iphones.
 
Ich möchte dem Autor einmal die beiden Wikipedia Einträge nahelegen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Einkommen
http://de.wikipedia.org/wiki/Erlös
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check