Microsoft-Boss verspricht iPad-Rivalen mit Windows 7

Notebook Microsoft-Chef Steve Ballmer sprach in der letzten Nacht auf dem Financial Analyst Meeting (FAM) über die Pläne seines Unternehmens, ein Konkurrenzprodukt zu Apples iPad auf den Markt zu bringen. "Sie erscheinen sobald sie fertig sind." mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da bin ich ja mal gespannt ;) Ob wohl irgendwann ein Desktop-Windows auf einer ARM-CPU laufen wird? ;)
 
@gonzohuerth: Mit ner VM dazwischen läuft Windows XP schon lange auf nem ARM-CPU ;)
 
@gonzohuerth: problem wäre dann eben, dass alle programme neu übersetzt werden müssten, technisch machbar wäre es mit sicherheit, schließlich gab es bis Windows 2000 neben der x86 und der IA64 (Itanium) auch Alpha und PowerPC Versionen (inoffiziell gab es wohl auch von XP eine PowerPC Version)
 
@maxfragg: Windows 2000 wurde meines wissens nicht für powerpc entwickelt...nur für alpha aber nie released. Von xp hab ich nie was dergleichen gehört. Das NT aber generell auf powerpc`s läuft weiss man ja von nt4 sowie der xbox...
 
@maxfragg: Dist du sicher, dass man _alle_ Programme neu übersetzen muss? .net-Programme laufen doch auch so, da sie ja nicht in Maschinensprache übersetzt werde, ähnlich wie Java.
 
@§§: das framework müsste übersetzt werden ;)
 
@0711: Windows CE läuft doch mit ARM und da gibt es ein .net-Framework.
 
@§§: ja da compact framework, das kann nicht ganz soviel wie das vom pc, weil man eben afugrund der plattform die win ce normalerweise nutzt kompromisse eingeht ;) Ein vollständiges .net framework gibt es für arm (noch) nicht
 
@0711: stimmt
 
@gonzohuerth: Das wäre albern. Windows ist mit seinen Features auf CISC-CPUs ausgelegt. Eine RISC-CPU wie ARM sie baut wäre sicherlich nicht besonders performant, bzw. effizient.
 
@DennisMoore: glaub kaum dass, das ein problem für windows mit seiner hal architektur darstellt....mips, alpha, ppc usw sind alles risc architekturen und von unperfomant kann nicht die rede sein (auf allen lief oder läuft bereits nt -> xbox 360/nt 4).
 
@0711: Windows und die meisten Anwendungen benutzen den kompletten x86-Befehlssatz den der RISC-Prozessor von Arm nicht hat. Außerdem hat er die zahlreichen Erweiterungen wie SSE auch nicht. Diese Funktionen müssten also entweder aus allen Programmen rausgenommen werden, was die Ausführung verlangsamt. Je mehr man diese Befehle in Programmen nutzt (besonders MMX und SSE) desto langsamer laufen die Programme auf Architekturen die dieses Befehle nicht unterstützen.
 
@DennisMoore: "Ein RISC-Befehlssatz verzichtet auf komplexe Befehle - insbesondere auf solche, die Speicherzugriffe (langsam) mit arithmetischen Operationen (schnell) kombinieren. Dadurch lassen sich die Stufen der Prozessorpipeline gut balancieren, die Stufen werden kürzer, die Pipeline lässt sich schneller takten und sie ist besser ausgelastet, da weniger "Blockaden" (stalls) auftreten. Diese Eigenschaften ergeben große Effizienzgewinne. Einfachere Befehle lassen sich darüber hinaus einheitlicher codieren als bei CISC-Architekturen, was den Dekodieraufwand und damit die Pipelinelatenz weiter verringert" (wikipedia, RISC Befehlssatz) - Also hört sich für mich eher so an, als ob es schneller wird, oder verstehe ich da was falsch...
 
@DennisMoore: dass mmx + sse sich vom ansatz an risc orientieren ist dir klar? UNd nein auf risc würde das nicht langsamer laufen weil hier solche dinge wie mmx und sse nicht nötig sind um perfomant zu sein
 
@Wollknäuel Sockenbar: Ja, und weil das alles so viel schneller ist, haben sich schlaue Leute hingesetzt und MMX und SSE entwickelt. Und Apple hat sich gegen PowerPC-Prozessoren (RISC) entschieden weil die zu schnell für ihren Geschmack waren. Stattdessen setzen sie auf die langsame x86-Architektur. RISC macht bei Rechenknechten Sinn, aber nicht bei Systemen die z.B: auch nur entfernt mit Multimedia zu tun haben. Da bringts nämlich einiges wenn man einen komplexen Befehl ausführen kann, statt zig einfache Befehle hintereinander weg.
 
@0711: Selbstverständlich würde es langsam laufen, weil RISC ein Fachidiot ist und CISC ein Allrounder. In Desktoprechnern werden nunmal Allrounder benötigt.
 
@DennisMoore: PPC schlechte Multimediafähigkeit? Muss dich entäuschen, leider aber dachten u. denken sehr viele Entwicler immer noch so wie du: http://de.wikipedia.org/wiki/AltiVec
 
@DennisMoore: powerpc bei multimedia langsam? apple ist weg von ppc weil ibm/motorola beim g5 scheisse gebaut haben und nie so richtig in die puschen kamen (stromverbrauch, taktfrequenz, features die sich ibm exklusiv vorhielt). g4 und anfangs g5 sind ihren x86 konkurrenten gerade bei bild/video bearbeitung dermasen davon gerannt dass es nichtmehr feierlich war. Da die entwicklung vom g5 aber nichtmehr vorwärts kam war die dominanz in sachen perfomance halt irgendwann vorbei. zudem sind mmx und sse wie schon gesagt sehr risc ähnlich... btw beweist auch die xbox360 oder ps3 dass risc in sachen multimedia vorn dabei ist
 
@DennisMoore: Da hast Du was falsch verstanden, auch, dass ein iPAD-ähnlicher Rechner Desktopaufgaben übernimmt.
 
@netmin: Ach ja, stimmt. Hier gehts ja um Spielzeuge und nicht um richtige Computer. Ich vergaß.
 
@gonzohuerth: MS hat doch sich für ARM eine Lizenz geholt. Wäre durchaus möglich ;) Jedoch sollte man dann noch mal Win7 für diesen CPU anpassen (Nicht benötigte Betriebssystemteile wegschmeißen etc.). Aber ich sehe das dies das gleiche wie mit dem IPod und Zune wird.
 
@basti2k: Ich denke, dass die Lizenz schon ein Zeichen für Windows 8 ist. Aber mal abwarten...
 
Wie kann ein Softwarehersteller sowas versprechen?
 
@ayin: in dem er schon sehr viel Erfahrung hat und schon seit vielen Jahren mit Hardware Partnern zusammen arbeitet. Das IPad & IPhone kommen für mich zwar nicht in Frage aber sie haben bewiesen das gute Software/BS manchmal alles sein kann.
 
@ayin: MS ist schon lange kein reiner Softwarehersteller mehr.
 
@Cor: Also nur weil sie auch Tastaturen, Mäuse und Webcams machen, heisst das noch lange nicht, dass sie ganze Computer bauen können.
Danke für die Minus für eine wertfreie Frage.
 
@ayin: MS baut beispielsweise auch die XBOX und den Zune Player. Ich hab niemals behauptet, dass MS einen iPad-Rivalen bauen kann, ich hab lediglich festgestellt, dass MS kein reiner SW-Hersteller ist. Von mir hast Du kein Minus. Aber noch einmal herzlich willkommen auf Winfuture, hier kriegst Du für jeden Mist ein Minus (meist von den ganzen Kiddies, die hier extrem zahlreich vertreten sind), selbst wenn Du offensichtlich Recht hast.
 
@Cor: Stimmt, das bauen sie auch. Mas mich verwundert ist das brachliegende Potential von Microsoft. Die hätten soviele Chancen etwas geniales zu entwickeln, da brauch ich nur auf Surface zu schauen, aber da wird nur experimentiert und da kommt nie was serienmässiges raus. Und wenn ein Konkurrent was Innovatives auf den Markt bringt kriegt MS das grosse Heulen. Dabei könnten die soviele geniale Software entwickeln, sieht man ja immer wieder an den Verbesserungen beim Office.
 
@ayin: Das stimmt, sie haben ziemlich viel in den Sand gesetzt in letzter Zeit. Wobei sie auch wieder mit Windows 7 gezeigt haben, dass sie ein sehr gutes OS bauen können, welches in meinen Augen vor allem durch ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis glänzt. Was ich nie bei MS verstehe, sind diese vollkommen sinnlosen Versprechen und Ankündigungen wie diese hier. Ballmer nimmt ständig den Mund voll und kann dann nachher nichts einhalten oder cancelt das Produkt komplett. Was soll der Mist denn?
 
@Cor: Ich versteh das auch nicht. Aber ich glaube das dient weniger den Technikaffinen als den Aktionären, die eben gerne soetwas hören. Manchmal machen sie auch etwas, das furchtbar ist, wie eben letztens der Misserfolg mit diesen Kin-Handies. Die lassen sich zuerst ewig Zeit etwas zu machen, und dann wird ein unausgegorenes Produkt in Mindestzeit auf den Markt geworfen. Kein Wunder, dass das niemand will. Gleiches Problem war ja mit den Touchpads in Zusammenarbeit mit HP, aber das wurde wenigstens vor der Serienproduktion wieder eingestampft. Jetzt kommen sie mit dem nächsten Produkt. Mal schauen, wie lange das aktuell bleibt.
 
@ayin: Ja, ich gehe auch davon aus, dass das mehr für die Aktionäre gedacht ist. Die Frage ist, ob die Ballmer noch für voll nehmen. Momentan hat er ein wenig den Dummschwätzer-Stempel auf der Stirn.
 
@ayin: btw, Ballmer kann alles, der ist sowieso nicht von dieser Welt
 
Nur mal so zur Errinnerung und als Beispiel, APPLE ist auch kein Hardwarehersteller...
 
@SebastianM: Wie kommst du auf diese Idee? Natürlich ist Apple ein Hardwarehersteller. Vor einigen Jahren von Steve Wozniak noch selbst zusammengeschraubt.
 
@SebastianM: jetzt wird es aber langsam düster. Wenn Apple kein Hardwarehersteller ist, dann ist es DELL, ACER, HP etc. auch nicht. Merkwürdige Definition...
 
@Bengurion: Keines dieser Unternehmen kann auf einen Teilbereeich reduziert werden. Es gibt Firmen, die bauen z.B. Notebookbarbones und statten die nach Wunsch des "Herstellers" aus, Dito mit Software. Oder nimm Mercedes, verbaut SE Handies, Pioneer Radios, Navis auf WM-Basis. Vorteil: Geringere Kosten. Nachteil u.a.: Wenns hakt, dann richtig (Pedalfeder Toyota :) ) Siemens ist auch kein Softwarehersteller aber verbaut in der Kühlschranktür ein touchpad für die Einkaufsliste (letzte Woche gesehen, nett....)
 
@SebastianM: Ich hoffe doch sehr, dass Du das ironisch meinst!
 
@Cor: ;-)
 
Bitte Microsoft achtet auf die Akkulaufzeit, ich würde mich sehr freuen wenn MS einen guten "Rivalen" hinbekommt.Ich hab schon seit längerer Zeit das interesse an was kleinem zum Surfen & für Mediasachen.Das Ipad finde ich in vielen Dingen sehr gut, aber ich benötige auch einfachen Zugang, sprich USB,Speicherkarte ohne I-Tunes und so. Das IPad würde ich sofort kaufen wenns net so viele Beschränkungen gebe... Naja und die derzeitigen Netbooks/Tablets sagen mir ah net so zu. Archos,nett aber nicht der Hit usw... Ein Tablett was die Vorzüge von W7 und das Handling incl. Akkulaufzeit vom IPad vereint wäre wirklich spitze. Bin sehr gespannt.
 
@SebastianM: ui, nun bin ich aber mal gespannt, was die Vorzüge von Windows 7 gegenüber MacOSX bzw. iOS sein sollen...vor allem in Hinblick auf die Benutzung auf Tablets.
 
@Bengurion: nutzung bereits vorhandener und getesteter Software... wenn das kein Vorzug ist was dann?
 
@klausing: ne ist klar, dass sich diese bereits vorhandene und getestete Software so ohne Weiteres auf ein Tablet portieren lässt...entweder würde dann so ein Gefrickel wie bei Windows Mobile herauskommen oder es hätte nur noch wenig mit dem bisher bekannten zu tun.
Vor allem aber hat W7 keine Chance gegenüber den bis dahin noch ein ganzes Stück ausgereifteren Apps beim iPhone oder bei Android.
 
@klausing: Genau so siehts aus, aber Bengurion scheint das zu ignorieren. Zudem bin ich noch frei mit dem was ich mache, beim iOS kann davon leider keine Rede sein.
 
@klausing: Wenns auf ARM basiert läuft die eh nicht ohne weiteres. WIndows hin oder her :D
 
@SebastianM: steve kann ja auch fliegen. würde er das behaupten, wäre er auch davon überzeugt.
 
zumindest geben sie zu das sie den zug verschlafen haben ;) ob mit windows 7 als tablet ein ähnlicher erfolg wird wie auf netbooks muss sich noch zeigen, dort ist ms auch spät auf den zug aufgesprungen. allerdings sind hier die vorzeichen etwas anders denn die käuferschicht die durch tablets angesprochen werden soll ist bereit etwas mehr für gute qualität auszugeben. sollte ms wirklich versuchen alle oder die meisten features von w7 zu übernehmen könnte dies mit guter akkulaufzeit sehr schwer werden, von der touch experience mal abgesehen.. ich denke sie wären besser bedient auf windows phone zu setzen da dieses komplett neu und auf touch optimiert aufgebaut wurde.
 
Ich halte Windows 7 auf Tablets nach wie vor für einen Fehler. Sicher, man hat das verbreitetste OS der Welt darauf, USB, Kamera etc. Aber das iPad verkauft sich auch deshalb so gut, weil es ein ordentliches App-Angebot gibt (Win7 Apps die fingerbedienbar sind? fast keine). Microsoft sollte wirklich einfach WindowsPhone7 nehmen, für größere Screens anpassen und erweitern und ein SDK rausbringen. Dann noch eine Kooperation mit Amazon, Geräte mit PixelQi-Display und fertig ist die echte Konkurrenz fürs iPad. EDIT: Obwohl, wenn Windows 8 wirklich so stark auf Tablets ausgelegt ist und man in 2 Jahren dann upgraden kann..wär natürlich auch logisch. __________________________________ Man kann anderer Meinung sein, dann aber bitte den blauen Pfeil benutzen und nicht einfach Minus klicken. Thx.
 
@m.schmidler: Meine Güte, bevor iPad und iPhone kamen gabs auch noch keine Mac-Programme die Fingerbedienbar waren. Es ist nun wirklich kein Ding der Unmöglichkeit sowas zu erstellen. Außerdem gibts mit Ribbon bereits die passende Technologie um Anwendungen jetzt schon Fingerbedienbar zu machen.
 
@DennisMoore: Mac OS Programme laufen nicht auf dem iPhone oder iPad. Die wurden speziell für iOS geschrieben.
 
@m.schmidler: Windows 7 in seiner Form wie es auf Computern zum Einsatz kommt wäre aufjedenfall ein Fehler, aber in abgespeckter/angepasster Version für Touch wäre es sicher interessant.
 
@hoffi1896: Shell-Ersatz draufklatschen (vielleicht auf Silverlight-Basis), 3/4 der Dienste wegnehmen weil man sie für so eingeschränke Funktionalitäten eh nicht braucht und fertig ist Win7-Tablet Special Edition.
 
@DennisMoore: Wieder eine eigene Shell??? Finde ich nicht sehr sinnvoll. Weniger unterschiedliche UIs = weniger Verwirrung beim Kunden. Das ist auch ein Vorteil vom iPad, fast jeder hat schonmal einen iPod Touch oder ein iPhone in der Hand gehalten - damit kann man sofort auch das iPad bedienen.
 
@m.schmidler: Wieso wieder? Beim Desktop gibts doch erst eine einzige. Da kann man doch jetzt ne Shell für Touch machen und eine für normale Desktoparbeit. Windows erkennt ja bereits ob es Touch-fähige Hardware hat. Da kanns dann auch gleich fragen ob der User eine Touch-Oberfläche wünscht oder das klassische Windows.
 
@m.schmidler: ja, die ganze welt findet windows 7 auf einem tablet falsch. aber steve geht seinen eigenen weg und liegt wie so oft fälscher als falsch.
 
@willi_winzig: Naja, wird sich zeigen ob die Konsumenten Windows 7 Tablets kaufen. Ich bin für keinerlei Voraussagen zu haben, sry :P
 
konkurrenz belebt das geschäft, wäre mal schön wenn jemand apple paroli beiten kann, was ich momentan aber nicht glaube.
 
@james_blond: dann doch eher mit android als mit windows 7.
 
Und wie schon so oft: Microsoft ist wieder zu spät dran. Siehe MP3-Player, Smartphone-OS und einige mehr... BITTE WAGT ES MAL ETWAS KOMPLETT NEUES AUSZUPROBIEREN!
 
@Bitfreezer: Es gibt kein "zu spät"
 
@Bitfreezer: das ginge aber gegen deren Firmenphilosophie
 
@Bitfreezer: Also es wird immer noch viel in Forschung und Entwicklung investiert: http://winfuture.de/news,45146.html "Spät dran" waren auch andere, sind aber trotzdem erfolgreich, das macht den Unterschied
 
@Bitfreezer: diese NEUE wird, wenn überhaupt, erst geschehen, wenn Ballmer weg ist. Gerüchten zufolge wird dies aber wohl sowieso nicht mehr lange dauern. Ballmer zeichnet verantwortlich für entscheidende strategische Fehler bei MS. Als EIN Beispiel sei nur sein "Höhnendes Lachen- Interview" zum Release des iPhones genannt. Einen echten Neuanfang wird es nur in der Zeit nach Ballmer geben können.
 
@Bengurion: Das "höhnende Lachen" war beim ersten iPhone aber auch berechtigt... sicher war die Bedienung revolutionär aber im Businessbereich hatte Microsoft mit WinMo damals noch locker die Oberhand! Zum Zeitpunkt des ersten iPhones hat noch niemand, nicht mal Apple selbst, an so einen gigantischen Erfolg geglaubt. Im Übrigen findest du im Internet auch genug andere Videos von Ballmer, in denen er Apple eindeutig für ihre Innovationskraft lobt...
 
@m.schmidler: dann schau Dir das Video mit dem Lachen bitte nochmal an. Dieses höhnische Lachen und die Aussage, dass ja wohl niemand so verrückt wäre, soviel Geld für ein "Telefon" auszugeben. Also wenn das nicht die Fehleinschätzung des Jahrzehnts war, dann weiß ich nicht. Und was WM angeht, gebe ich Dir insofern Recht, dass MS jahrelang die Chance hatte, WM forciert weiterzuentwickeln. Je nachdem wäre es vielleicht niemals zu einem iPhone und zu Android gekommen. Aber MS hat sich bei WM auf seinen Lorbeeren viel zu lange ausgeruht und dann schlichtweg den Zug verpasst. Und zwar so extrem verpasst, dass sie auch mit WP7 keinerlei Chance haben werden, den Anschluss wieder zu bekommen.
 
Nun, was mich angeht, so habe ich meinen Windows 7 iPad Rivalen schon. Ist nur ein bißchen teuer ^^. Finde es gut, dass MS jetzt auch günstigere Geräte mit Win7 ins Visier nimmt. Die Hardwarehersteller alleine scheinen es ja nicht zu schaffen vernünftige Geräte und Oberflächen auf Win7-Basis zu bauen.
 
@DennisMoore: ein rivale sollte aber in der gleichen preisliga spielen ansonsten ist auch ein audi s3 ein golf tdi rivale :D. ..
 
mal sehen ob sie das versprechen halten können, daran zu glauben fällt mir ein wenig schwer,aber ich lasse mich auch gerne auf positive art und weise überraschen;)
 
Win7 & Slate =NoGo...das OS ist dafür einfach nicht gebaut. WP7 hat aber eigentlich eine UI die auch auf grossen Monitoren gehen würde...
 
@bluefisch200: mich wundert es ebenso warum wp7 nicht in frage kommt. hätte sicher bessere voraussetzungen als win7 und eine chance zum überleben falls es am smartphone flopt.
 
@OSLin: falls ist gut...es WIRD floppen.
 
@Bengurion: Na wenn du's sagst wird es ganz sicher so kommen... *facepalm* Troll go home!
 
@m.schmidler: schreibt der "Experte", der meint, Apple wäre kein Hardwarehersteller....lol
 
@Bengurion: Wo habe ich bitte behauptet, Apple sei kein Hardwarehersteller? Natürlich sind sie das (und es ist eine der Stärken von Apple HW+SW aufeinander zu optimieren). Und deine Aussage "Nun ist es schlicht zu spät" zeigt schon, wie wenig Ahnung du vom Markt hast. Wieviele Prozent der weltweiten Mobiltelefone sind Smartphones? Noch immer relativ wenig. Der Markt fängt erst an zu explodieren. Nur weil wir in den westlichen Ländern uns solche Dinge schon leisten können heißt das noch gar nichts. China ist das bevölkerungsreichste Land und die Menschen dort sind noch relativ arm. Das selbe gilt für Indien, Teile Russland, Gebiete in Afrika (wo das Handy als Konto-Ersatz vielen Kleinbauern aus der Armut hilft) etc etc.... du hast einfach KEINE AHNUNG und lieferst keinerlei logische Begründung. Ich sage im Übrigen nicht dass WP7 ein Mega-Erfolg wird. Aber es hat einiges an Potential. Ob es erfolgreich ist wird sich zeigen, fertig aus.
 
@m.schmidler: sry zum ersten, das war eine Verwechslung. Allerdings scheinst Du auch nicht so wirklich zu lesen, was ich schreibe. Eine Begründung habe ich sehr wohl gegeben: es gibt einen funktionierenden Wettbewerb zwischen Apple und Google. Dieser Wettbewerb führt zu jeweiligen permanenten Verbesserungen der beiden. Anders als im Browserkrieg vor Jahren hat es MS nicht mit einem, sondern jetzt mit zwei "Platzhirschen" zu tun, deren Innovationskraft nicht eines Dritten bedarf. MS wird es anders als damals gegen den eingestaubten Riesen Netscape wesentlich schwerer haben, echte Impulse zu setzen. Beide, Apple und Google, haben einen etablierten Vermarktungsplatz für Inhalte, Windows dagegen außer Ankündigungen noch nichts. "Ob es erfolgreich ist wird sich zeigen, fertig aus" - richtig, aber es ist eher wahrscheinlich, dass es WP7 so geht wie den Kin-Handys, als dass es auch nur ansatzweise an IOS und Android wird anschließen können.
 
@Bengurion: bekomm ich deine Glaskugel? Die meisten hier haben auch behauptet das iPad würde flopppen, ist aber trotzdem ein Erfolg. Man muss vllt erst mal ein Gerät in der Hand halten und es wirklich benutzen um dann Kommentare abzugeben. Oder hast schon mal den Emulator (mit fast allen Funktionen) getestet?
 
@TingoDingo: der iPod wurde ein Erfolg, das iPhone wurde ein Erfolg, das iPad wurde ein Erfolg...nun, was haben diese drei Dinge gemeinsam? Richtig, sind von Apple. Intuitive Benutzung optimiert auf ein, bzw. ganz wenige Endgeräte, gekoppelt mit einer genialen Verknüpfung zu einem Vertriebsweg zu Inhalten (iTunes und Shop). Man mag dazu stehen, wie man will, die Probleme seh ich auch, aber es ist schlicht genial.
Eine Glaskugel brauch ich dazu gar nicht, ich sehe einen funktionierenden Wettbewerb zwischen iOS und Android, bzw. zwischen Apple und Google, die sich gegenseitig in ihrer jeweiligen Entwicklung anfeuern. MS hätte gut ins Trio gepasst, wenn sie nicht jahrelang geschlafen hätten. Nun ist es schlicht zu spät.
 
@Bengurion: Du hast das Gerät nie benutzt, noch nicht mal im Emulator und weißt schon dass es ein Flop wird. Das wundert mich aber jetzt.
 
@TingoDingo: noch etwas zu der genialen Verknüpfung der Geräte mit dem Vertriebsweg zu den Inhalten (iTunes und Shop): dies ist vor allem deshalb so genial, weil Apple dadurch eine hohes Maß an Flexibilität hat, was die Preisgestaltung angeht. Bisher hat Apple die Krallen ja noch gar nicht gezeigt - das ganze System aber ist dafür bestens vorbereitet. So wäre es, wenn die Konkurrenz zunehmen sollte, etwa möglich, dass Apple iPod, iPhone und iPad extrem verbilligen könnte, bis dahin, dass sie die Geräte quasi umsonst abgeben könnten. Der Verkauf der Inhalte Musik, Videos und Apps ist bzw. könnte in Zukunft noch sehr viel lukrativer werden, so dass Apple bei der Hardware im Preis weit nach unten gehen könnte.
 
@TingoDingo: das Gerät als solches ist das eine - da kann ich nur ganz persönlich sagen, dass mich das, was ich bisher an Bildern, Videos und Emulatoren gesehen habe, nicht vom Hocker reißt, aber das andere ist schon klar, WP7 soll auf Geräten vieler Hersteller laufen, wird also niemals so optimiert laufen können wie iOS. Dazu fehlt schlicht so etwas wie iTunes und Shop, die am Markt etabliert sind. Ich würde mich ja freuen, wenn ich mich irren sollte, für den Endverbraucher gibt es nichts Besseres als funktionierende Konkurrenz, aber die sehe ich zwischen Apple und Google und nicht, dass MS dazustoßen können wird.
 
@TingoDingo: noch ein anders, m.E. sehr eindrückliches Beispiel: Geh mal in einen großen Laden, z.B. Media Markt und schau Dir Handyhüllen an. Für das iPhone, diese eine Gerät, findest Du dort 20-30 verschiedene Hüllen aller möglichen Hersteller. Ist ja auch einfach: ein in großer Zahl vorhandenes Stück Hardware, für das man dann Hüllen produziert. Hast Du kein iPhone, ist es mittlerweise richtig schwierig geworden, eine Handyhülle außer der mehr oder weniger hübschen, in jedem Fall aber recht teuren Hülle des jeweiligen Handyherstellers zu finden.
Ergo: von der Vielfalt geht es hin zur Einfachheit. Dies hat Apple vor vielen Jahren strategisch entscheidend erkannt und profitiert derzeit davon in hohem Maß. Ich sehe nicht, dass MS da Entsprechendes entgegenzusetzen hat.
 
@Bengurion: Wie nennst du den Zune Store, Xbox Live & Windows Marketplace? Und was beim iPhone optimiert läuft frage ich mich auch...
 
au waia, jetzt will steve den laden noch kurz vorm abgang blamieren. armes microsoft.
 
@willi_winzig: was denn für ein Abgang? "Firmennahe Quellen berichten, dass .. " etwa? Ist doch alles nur Geschwätz.
 
Windows 7 kann MS wahrscheinlich für Touch anpassen, ABER was fehlt sind Programme, Programme, Programme! Ich glaube kaum, daß jetzt plötzlich alle möglichen Entwickler Touch-fähige Programme für Win rausbringen werden. Das Henne-Ei Prinzip: So lange noch nicht eine riesige Stückzahl Touch-Win7 geräte da sind lohnt es sich einfach nicht dafür zu entwickeln. Die bestehende sicherlich riesige Windows-Softwarebasis nutzt da auch herzlich wenig, denn da bricht man sich bei der Bedienung die Finger - das sind 100% Maus und Tastatur-optimierte Programme! Abwarten... ich glaub noch nicht so richtig dran.
 
@Givarus: Außerdem würden dann auch alle Viren und Trojaner gleichzeitig kompatibel sein mit dem Win7 Pad. Und wer will schon nen Virenscanner auf nem Tablet?? Den Akku kann man für sinnvollere Sachen nutzen.
 
Microsoft fehlt einfach ein gutes und zukunftsfähiges mobiles OS. Hätte man das mit WinMo oder WinPho schon zur Hand, kämen sie nicht auf die unsägliche Idee ein Desktop OS für Tablets herzunehmen. Macht Apple nicht und macht Google auch nicht. Was ist nur aus der einstigen Marktführerschaft bei Mobile Devices und Tablets geworden? Hier hat das Management jahrelang gepennt und die Entwickler jahrelang versagt. Jetzt wird's schwer für MS...
 
@Mockmoon: Ich hätte da eine Idee.... MS soll einen Apfel draufkleben, schon flutscht das Geschäft (für die Äpfler: Das nennt man Humor). Im Voraus danke für die (-), ich sammel die, ab 2000 gibts ein iphone:)))) (s.o.)
 
@mäkgeifer: ^^ aber genau das ist der Punkt, MS fehlt - außer bei Mäusen und Tastaturen - was, wo sie ein Logo draufkleben können. Ach stimmt, sie haben auch die XBox, wo es leidlich funktioniert, den ZUNE-Player (in den USA) und Handys hatten sie auch - 6 Wochen lang.
 
@mäkgeifer: + ist von mir, damit nicht pleite gehst. Allerdings wäre eine Birne besser - schon wegen dem Vergleichsmoment.
 
Ich kann die Aussagen von Ballmer ehrlich gesagt nicht glauben. Normalerweise würde ich ihm oder MS unterstellen, das sie das Konzept des iPads nicht verstanden haben. Allerdings zeigen sie mit WinPhone 7, das sie zumindest das des iPhones verstanden haben und warum es so erfolgreich ist. Und das des iPads ist nicht wesentlich anders. Jetzt kann es natürlich sein, das MS/Ballmer anfangs den Markt so eingeschätzt hat, das "Pads" keinen nennenswerten Erfolg haben werden. Nicht unbedingt clever, aber kann mal passieren. Doch spätestens jetzt, wo das iPad einen gigantischen Erfolg feiert und die Analysten und Experten bis zu 100 Mio. verkaufte iPads in den nächsten 2 Jahren vorrausagen, sollte doch auch dem letzten Hinterwäldler klar sein, das der Pad Markt äusserst lukrativ ist. Und da MS/Ballmer sicherlich schon selbst das iPad getestet hat und auch Kunden nach ihren Erfahrungen gefragt hat, sollte doch auch klar sein WARUM es diesen Erfolg hat. Und jegliche Antworten die sich hinter diesem "warum" verbergen sollten klar machen, das Windows 7 das absolut falsche Mittel ist. Da kann es als Desktop OS noch so toll sein. Und eben aufgrund der Erfahrungen mit dem iPhone und dem Ergebnis WinPhone 7 überrascht es einfach umso mehr das Ballmer/MS auf Win7 setzen wollen statt auf WinPhone 7 bzw. eine angepasste Tablet Version. Wollen die nochmal 3 Jahre warten? Ich kanns mir echt nicht vorstellen.
 
@Rodriguez:
Ich habe mal was gelesen, dass die an ner Windows CE Version für Tablets rumentwickeln. Also gibt es 3 potenzielle Kandidaten für MS Tablets. Aber da droht in meinen Augen schon wieder das nächste Kin-Debakel, dass etwas eingestellt wird, weil es nur halbherzig entwickelt wurde.
 
Wie fast immer hat MS eine Entwicklung verschlafen. Auf ein mobiles Multitouchgerät einfach Windows draufzuklatschen geht einfach nicht, wann wird MS dass endlich kapieren? Jetzt laufen sie wieder hinterher...bis MS was sinnvolles auf dem Markt bringt gibt es mit Sicherheit schon das iPad 2G, wenn nicht schon das 3G. Ok, MS kann vieles von Apple kopieren, was sie aber niemals schaffen werden ist einen eigenen iTunesstore zu etablieren. Dafür ist der Zug schon vor vielen Jahren abgefahren. "Software sells Hardware". Ein iPaduser weis das er alle iPhone-Apps benutzen kann und es innerhalb kürzester Zeit tausende von HD-Apps gab.
 
@alh6666: Das war z.B. bei den Spielkonsole auch so und heute machen sie damit Gewinn! Den Markt Tablet_PC kann Windows nicht ignorieren und jeder fängt einmal an. MS sollte man dabei in Zukunft nicht unterschätzen. Sie haben das nötige Know-How und vor allem die Ressourcen!
 
Haben die nichts anderes zu tun, als mit allen Mitteln den ganzen Markt zu erobern? Würde es viel mehr begrüßen, wenn ich was Sicheres und Stromsparendes von diesen Haien bekommen würde!
 
@Sighol: Für dich wäre dann eine Fussfessel das Optimale.
 
Ist es ein Versprechen, oder eine Drohung? ;o)
 
Was der gute Herr Ballmer aber vergisst ist, dass hinter Linux kein Unternehmen steht/stand. Hier haben sie es aber mit einer Firma zu tun, die finanziell genauso gut gestellt ist und mit dem iPad auch noch einen richtig guten Start hingelegt hat.
 
@Proton:
Eigtl. vergisst er sogar drei Firmen, nämlich Google mit der gesamten Android Basis und dazu noch HP mit ihrem webOS Projekt. Windows hat momentan noch mehr Funktionen, aber es wird eher so sein, dass iOS, Android und webOS mehr an Funktionen gewinnen werden und sich in Richtung Windows7 entwickeln, als dass sich Windows7 in Richtung mobiler OS entwickelt, dafür hat es einfach zu viele Nachteile im mobilen Sektor (Ressourcenhunger vor allem).
 
Diese Oberpfeifen! Allein die Ankündigung ist ein schlechter Witz. MS hätte nur Chancen, wenn Sie endlich ein speziell auf das Gerät konzepiertes OS rausbringen würden.
 
Windows7 auf einem iPad-Rivalen?

Das nennt der tatsächlich "Rivale"? *gg*
 
Was der Ballmer da übrigens da sagt ist ganz schön weltfremd. Er sagt, dass man das gleiche machen werde wie bei Netbooks, auf denen erst (um den Preis so gering zu kriegen) Linux lief. Was Microsoft dann aber gemacht hat war Windows XP quasi umsonst an Hersteller wie Asus zu geben, nur damit Linux nicht signifikant wird. Das war eine Notbremse, die man hier aber nicht ziehen kann. Apple wird wohl kaum Windows benutzen und auch die anderen Hersteller können sich auf Google verlassen, dessen Android auch kostenfrei zu haben ist. HP setzt auch lieber auf webOS im consumer market. Das letzte Statement auf die Frage, wann die Windows Slates denn kommen: "will be shipping as soon as they are ready. " (its gone when its gone) zeigt in meinen Augen doch recht deutlich wie tief das Loch ist, in dem MS da gerade steckt.
 
@GlennTemp: Stimmt auch nicht ganz! Erstens wurde Windows nicht billiger an die Hersteller weitergegeben als Linux, im Gegenteil Ubuntu war sogar gratis zu Windows. . In der Regel waren die Windows Netbooks ca. 50 Euro teurer mit der gleichen Hardware. Was deine Argumentation gleich widersprüchlich macht Zweitens und wohl der wichtigste Grund war, dass die Kunden Windows wollten! Diese Tatsachen zu ignorieren, ist für mich genauso weltfremd! Es zeigt sich ja nur indem, dass Ausus, HP Dell usw. ihr Linux Sortiment (Desktop, Net- unddNotebooks) ganz(also schon bereits eingestellt), zum Teil, oder in naher Zukunft, wegen mangelnder Nachfragen nicht mehr weiterführen wollen. Linux hatte eine gute Chance sich auf dem Markt endlich zu etablieren, diese Chance haben sie vertan. Wer einen 100% Marktanteil hat, wie damals Linux in Netbook-Bereich und innert wenigen Monaten den Markt fast komplett verliert, obwohl ihr Produkt insbesondere finanziell konkurrenzlos ist, sollt anfangen die Fehler bei sich zu analysieren und nicht die Schuld bei den anderen zu suchen!
 
@Rumulus:
Ich hab auch nicht gesagt, dass Windows billiger war als Linux. Wenn du von Linux sprichst und dann auf "sie" hinweist, wer soll denn das sein? Dieses Sie sind dieses mal 2 bedeutsamsten IT Firmen und nicht wie damals der riesige Haufen der sehr zersplitterten OpenSource Community. Die Karten sind heute anders gemischt als damals und das ist mein Argument.
 
@GlennTemp: Das habe ich schon verstanden, aber deine Linux Aussage war in dem Fall für mich missverständlich. MS und ihre Hardwarepartner werden hier aber wahrscheinlich den Vorteil des Preisleistungs-Verhältnis für sich gewinnen können. Ich gehe davon aus, dass diese mit einem Preiskampf einsteigen werden.
 
@Rumulus: zu [re:1] fakt ist, xp wurde aus der versenkung geholt und um 5 € an die netbook hersteller verschenkt damit ms nur annähernd etwas hat um auf netbooks vertreten zu sein. linux hatte genau aus diesem grund nie 100% marktanteil auf netbooks, aber immerhin sind es lt. marktforscher ca. 32%. linux hat die chance nicht vertan, android, meego, crome os usw. wird in zukunft öfters vertreten sein als es ms lieb ist. dazu noch eine studie "Laut einer Studie der Firma ABI Research soll Linux Windows im Jahr 2013 sogar überholen. " von der jeder davon halten kann was er will.
 
@OSLin:Bevor du hier irgendwelche Behauptungen aufstellst, informier dich wann das erste Netbook mit XP auf den Markt gekommen ist und wie lange vorher es schon Netbooks mit Linux gegeben hat! Und nun sage mir nochmal, dass Linux bis zum ersten XP Netbokk nicht einen Marktanteil von 100% hatte! Solltest du immer noch die Behauptung aufstellen, dass XP und Linux gleichzeitig auf dem Markt erschienen sind, oder sogar vielleicht XP das erste OS auf Netbooks war, dann lügst du ganz einfach, oder hast keine Ahnung.
 
@Rumulus: eigentlich sollte ich dir und dem "der weise" gar nicht antworten da ihr eure kommentare so auslegt das immer ein weg offen bleibt. ihr und eure komischen ms freunde könnt noch soviele minus vetreilen, es ändert aber nichts an den tatsachen die ich angeführt habe. 3. Juli 2008 http://winfuture.de/news,40569.html, 12. Jan. 2009 http://winfuture.de/news,44598.html, 19. Nov. 2008 (test von ersten netbook "Eee 701 4G" mit linux wobei ms am 3. Juli 2008 die regeln für xp auf dem netbook schon gelockert hat). es ist einfach nur krank was ihr da abzieht um die daus hier zu beindrucken.
 
@OSLin: Stimmt du solltest gar nicht antworten, wenn du die Antwort schuldig bleibst! Nochmal, mit welchem OS wurden die ersten Netbooks ausgestattet und wann wurde XP eingeführt? Das ist hier die Diskussion, ob XP billig von MS angeboten wurde, ist doch irrelevant und immer noch mehr als Ubuntu kostet. Folglich überhaupt kein Argument, denn für Linux war dies nicht eine Übervorteilung, da Linux im Gegensatz ja gratis war. Folglich war der Kostenvorteil immer noch bei Linux und auch das sie den Markt zuerst beherrscht haben! Ich warte immer noch auf den Beweis, dass Linux niemals, wie von dir behauptet einen Marktanteil von 100% hatte! edit: Hier ein Beweis meiner Aussage und erst noch von einer Linux Seite, wenn du jetzt noch behaupten/unterstellen willst, dass dies nicht wahr ist, was ich hier geschrieben habe, dann nicht ohne, dass du die Linux Community auch der Lüge bezichtigst: http://xlurl.de/diewahrheit----- Ein fettes ,-)
 
@OSLin: Asus Eee PC 701 4G: Den ersten Eee PC brachte Asus im Oktober 2007 in Taiwan auf den Markt. Ausgestattet war er mit Xandros-Linux, 4 GB Solid State Drive (SSD), einem 7-Zoll-Bildschirm, 512 MB Arbeitsspeicher und Intels Celeron-M-CPU. Mit einem Verkaufspreis von weniger als 370 Dollar.Asus Eee PC 900 war das erste Netbook mit Windows XP und kam rund 1 1/2 Jahre nach dem ersten Linux Netbook auf den Markt! Der Eee PC 900 wurde bei der Markteinführung auch nur mit Linux ausgeliefert. Erst später entschied sich Asus, ihn auch mit XP auszuliefern.HP 2133 Mini Note: Hewlett-Packard (HP) war der erste Anbieter, der den Asus-Erfolg kopierte und erst ihre Rechner auch mit Linux ausgestatet haben und nachträglich mit XP anboten.
 
Hoffentlich kommt bald ein akzeptables Tablet mit Android. Windows will niemand auf so einem Ding, wann kapieren die das endlich? Die hätten schon vor 2 Jahren ein schickes Touch-OS basteln können. WIESO pennen die da ständig in Redmond??? WIESO muss er so viel Druck aufgebaut werden, damit sich diese ewig gestrigen Langweiler bewegen? Erst der Internetexplorer, da war man ja genauso naiv und hat die konkurenz schlecht geredet, dann der Übergang von Windows XP zu Windows Vista. Das hat eeewig gedauert und war am Ende ein Datenflickzeug ohne gleichen, bis dann endlich eine abgespeckte, optimierte Version mit den Namen Windows 7 kam. Und jetzt dieses Rumgeeier wieder. Hoffentlich fährt diese Ballmer den Laden so richtig an die Wand, denn nur dann wird sich etwas ändern.
 
@Sesamstrassentier: Also ich möchte schon Windows auf so einem Ding, wieso kapierst du das nicht ;-)

Nur weil du es nicht magst, bedeutet es nicht das es andere auch nicht wollen.

Schau nur Netbooks an. Die ersten mit Linux wurden wieder umgetauscht und die Windows Netbooks wurden verkauft wie warme Semmeln.
 
Ich bin gespannt auf Windows CE. Uns ist nicht wichtig, dass MS verspricht sondern einfach windows mit windows 7 seine Qualität gezeigt hat. Ich glaube an Windows CE.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles