Microsoft Wireless Mobile Mouse 3000 überarbeitet

Peripherie & Multimedia Microsoft hat die Neuauflage seiner Wireless Mobile Mouse 3000 bekannt gegeben. Die Maus für den mobilen Einsatz bietet nun eine längere Laufzeit und wird zusammen mit einem neuen, kleineren Funkempfänger ausgeliefert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hört sich sehr gut an, der Preis wird sicher noch sinken, ist ja nur UVP. Allerdings finde ich das 3000 etwas irritierend, könnte man meinen, dass sie mit 3000 dpi auflöst.
 
@AntiVistaUser: Macht das Jahr 3000 ja auch nich^^ *Spaß* Ist halt einfach eine Modellnummer die zeigen soll, dass dieses Modell um Längen besser ist als das alte Modell.
 
@rockCoach: Du weisst aber schon dass die davor schon gleich geheissen hat? 3000 steht für eigentlich garnix, nur ist es bei Microsoft halt so, dass die 3000 besser ist als die 2000 (bzw. sein sollte) und so weiter. Eine ähnliche Regelung hat man ja auch bei Grafikkarten z.B. ist eine Radeon 5870 besser als eine 5770. Ersichtlich wird dies durch die höhere Nummer.
 
@qa729: Erwischt -.-
 
So generell, hat jetzt nicht unbedingt nur was mit dieser MS Maus zu tun sondern mit Logitech auch, Back, Forward, Search Engine, Scroll Up, Sroll Down, ..., und welche Tasten es da je nach Maus auch sonst noch so gibt, alles gut und schön. Nur dummerweise sind das alles nicht die Tasten und Funktionen die ich im Internet am häufigsten verwende, das ist für mich immer noch die STRG-Taste der Tastatur. Ich fände es nett wenn sich mal irgendein Hersteller dafür eine vernünftige Idee hätte, vielleicht sogar eine reguläre 4. Maustaste, das mit Rechtsklick-Kontextmenü oder eben der STRG-Taster der Tastatur ist, für mich zumindest, nicht so das Wahre. (Mal abgesehen davon das ich befürworten würde, wenn der Browser dem Nutzer die Wahl überlässt ob, selbe Seite, neuer Tab oder neues Fenster, und nicht der Anbieter der Webseite)
 
@Lastwebpage: das kannst du mit Opera alles schön konfigurieren.
 
@Lastwebpage: es machen aber nicht alles so wie du aber es wäre mal was neues da hast du recht.
 
@BigSushi: Gut das ist eine Wireless mobile Maus, aber wenn die Hersteller denken "Dafür (Tab, Fenster, selbe Seite) verwenden die User eh die Tastatur!", ich habe auf meiner MS Tastatur auch eine vorwärts und rückwärts Taste. @Netwolf, das muss du mir mal zeigen, wie man das in irgendeinem Browser konfigurieren können soll. Fügt eine geheime Browser Einstellung der Maus eine zusätzliche Taste hinzu?
 
@Lastwebpage: sorry, ich war etwas unklar, hab mich auf das hier bezogen: "(Mal abgesehen davon das ich befürworten würde, wenn der Browser dem Nutzer die Wahl überlässt ob, selbe Seite, neuer Tab oder neues Fenster, und nicht der Anbieter der Webseite)".
 
Mich wunderts, dass von den großen Herstellern kaum noch Mäuse mit Ladestationen heraus kommen. Ich habe jetzt notgedrungen auch eine MS-Maus mit Batterien genommen, aber bin mir nicht sicher, dass das bei langer täglicher Nutzung wirklich lange halten soll, zumal sich die Maus nachts nicht einmal ausschalten lässt. Bei der alten Fujitsu-Siemens-Maus konnte man im laufenden Betrieb einfach ein Kabel anstecken, sobald sie leer war, und schon hat es die Maus genauso wie nachts immer geladen bis sie voll war... Wieso gibt es so etwas nicht mehr?
 
@sibbl: "Bei der alten Fujitsu-Siemens-Maus konnte man im laufenden Betrieb einfach ein Kabel anstecken, sobald sie leer war, und schon hat es die Maus genauso wie nachts immer geladen bis sie voll war... Wieso gibt es so etwas nicht mehr?" Gibt es doch. Und das sogar von Logitech.
 
Die zurück Taste ist falsch positioniert die gehört an die Seite, alles andere ist nicht Benutzer freundlich. mfg
 
pro gamer wie ich benutzen nur logitech
 
@Xorith: war der Knall, den ich hier eben zu Hause gehört habe, dein (ehemals) aufgeblasenes Ego?
 
Ich habe so eine Microsoft Wireless Mobile Mouse 3000 und muss sagen, dass die totaler Crap ist. Ausgerechnet Microsoft Windows verliert diese Maus der gleichen Firma besonders gerne. Dann ist nichts mehr mit klicki-klicki wegen Windows. :-) Da nehme ich mir lieber die Maus von meinem Cherry Orca Wireless Design Desktop Set mit, die braucht nicht wirklich mehr Platz, hat dazu eine wesentlich größere Reichweite und der USB-Sender ist sogar noch viel kleiner, kann auch im Gegensatz zur Microsoft Maus ganz in die Maus bei Nichtgebrauch reingesteckt werden, außerdem hält die Cherry länger durch. OK, Cherry kostet zwar mehr als die Billig-Maus von Microsoft, aber das lohnt sich. IMHO ist die einzeln erhältliche Cherry Life Nano Maus übrigens baugleich mit der Maus vom Cherry Orca Wireless Design Desktop.
 
@Fusselbär: Da kleb doch einen Pinguin auf die Maus, dann ist sie gleich besser. ;-)
 
@bestusster: Kauf Dir einfach die Microsoft Maus, wenn Du den Microsoft-Maus Crap selbst erleben willst.
 
@Fusselbär: Meine erste Cherry-Kombi war die Orca-Maus/Tast., sie ging nach 2 Wochen kaputt. Das nächste Exemplar nach 3 Monaten. Davor nur MS-Maus/Tast. gehabt und danach auch, und ich hatte noch nie Probleme. So unterschiedlich sind die Geschmäcker und Erfahrungen, man steckt nicht drin. Ich hab jedenfalls nie Empfangsprobleme ;)
 
@T.C.F: Hast Du in die Tastatur reingekrümelt? Das mögen diese flachen Tastaturen alle gar nicht. Die Tasten lassen sich aber abziehen und nach Krümel entfernen wieder einsetzen, Danach kann man die Tasten auch ohne die Krümelblockade wieder Tippen. Für Krümelmonster empfehlen sich die alten IBM Tastaturen, die genauso unverwüstlich wie laut sind. Die zermalmen die Krümel einfach, haben ja auch einen soliden Metallgrundkörper als Amboss auf dem die massiven Tasten mit viel Hub alles zerhämmern können. An diese Robutheit der alten IBM Tastaturen kommt keine der modischen flachen Tastaturen heran, an die Lautstärke aber auch nicht.
 
@boofh: Hahaha! Nein :) Ich habe nicht gekrümelt, beim ersten Mal ging der Empfänger kaputt, beim zweiten Mal die Hardware in der Tastatur. Ich bin ein M&Ms-Fetischist, die krümeln nicht und machen die Finger nicht klebrig (damit muss man ja danach wieder seine geliebten Eingabegeräte anfassen) - aber danke für den Tipp!
 
@T.C.F: So ein USB-Funkteil in der heißen Abluft der Grafikkarte gröstet, das habe ich auch schon mal geschafft! Allerdings nach abkühlen hat der wieder funktioniert und funktioniert immer noch und das seit Jahren. Entweder solche USB-Funkteilchen an einen der vorderen USB-Anschlüsse einstöpseln, oder ein bisschen USB-Kabel zum verlängern, damit die Funkempfangselektronik nicht von der heißen Grafikkarten Abluft geröstet wird.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsoft Wireless Desktop 3050