Microsoft warnt vor Google-Suchmonopol in Japan

Internet & Webdienste Microsoft warnt vor einer geplanten Zusammenarbeit zwischen Google und der japanischen Version von Yahoo, weil sich daraus angeblich eine Bedrohung für den Wettbewerb im Markt für die Suche im Web ergibt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer Bing verwenden will kann das auch in Japan tun. Wenn man mit Google in Japan zufrieden ist, warum sollte man Bing standardisieren?
 
@ayin: Ich finds einfach nur geil, dass Microsoft/bing in Japan ausgebootet wurde. Die Reaktion von Microsoft zeigt ganz genau, wie weh das getan haben muss!! Die MS Die!
 
@NoName!: Ahh, Mister böse Monopolisten hat also nix gegen ein Suchmonopol von google? Gibs endlich zu, dass du es nur auf MS-Bashing abgesehen hast und sonst nichst. - Und nur weil du einen Artikel wiederholst, wird er deshalb auch nicht richtig^^
 
Irgendwie habe ich das Gefühl daß selbst Microsoft noch nicht verstanden hat was ein Monopol ist...
 
@Johnny Cache: Die ärgern sich bloss dass sie das Monopol nicht haben :D
 
@Johnny Cache: Eigenartig... Ich verstehe ein Monopol genau so wie MS.
 
@Radi_Cöln: Monopol wie in Oligopol?
 
@Johnny Cache: hehe, so ähnlich dachte ich auch. Natürlich weiß M$ was ein Monopol oder ein Oligopol ist. Ist aber immer wieder faszinierend, wenn der kriminelle Monopolist Micro$oft andere anschwärzt. Das tun sie auch immer wieder mit Produkten der Konkurrenz. Psychomarketing und Propaganda von einem korrupten und verlogenen Konzern, fast noch schlimmer als die alseits unbeliebten Ölkonzerne!
 
@NoName!: Na dann nimm doch einfach mal den Marktanteil von Google und Yahoo in Japan und addiere sie. Und dann kannst du nochmal mit Oligopol versuchen was zu erklären.
 
Die Marktanteile in Japan sind schon nicht wirklich wenig: Google 77,9%, Yahoo 19,51%... Würden die beiden zusammenarbeiten (sprich Google seine Search Engine bei yahoo laufen lassen), wäre das ein Marktanteil der Google Search Engine von 97,41%... Also ja, in meinen Augen durchaus schon gefährlich
 
@Slurp: Na dann hoffe ich, dass in Japan jetzt alle die bis jetzt Google verwendet haben (78%) noch mehr Angst kriegen, weil jetzt noch 20% Google-User dazukommen ....
 
@Slurp: Also nach aktuellen Informationen hat Yahoo ca. 50% und Google ca 35%!
 
@NoName!: Und woher rühren deine Infos? Ich kann dir meine Quelle nennen: http://tiny.cc/zzn27
 
@Slurp: Gefährlich ... mhhh überlegen wir mal, niemand wird dazu gezwungen Google zu benutzen, jedem steht es frei in die Adressleiste www.bing.com einzugeben und über Bing oder wer weiß was zu suchen ... die Leute entscheiden sich offensichtlich für Google und das nicht etwas weil ein Google Mitarbeiter mit der Pistole hinter ihnen steht, sondern aus freien Stücken ... was also ist daran gefährlich? Bei Browsern oder anderer Software muss man etwas von Rechnern etc. verstehen um das eine loszuwerden und das andere zu bekommen, bei einer Webseite allerdings muss man nur eine andere Adresse in die Adressleiste eingeben ... ich denke diese Bedenken sind hier fehl am Platz ...
 
Interessant, dass ein Monopolist vor einem Monopol warnt^^
 
@james_blond: Find ich auch Lustig! Hab dein Minus, von wem auch immer, weggeplust ^^
 
@NoName!:
danke, verstehe auch nicht warum man dafür nen minus bekommt^^
 
@james_blond: Ich schon.
 
Wie Lustig ...
 
@Sighol: Nein, wenn dann "Wie lustig."!
 
@Lungenkrebs68: Wie ist dein Vorname? Duden?
 
@snrk: Konrad ;-)
 
Schon benenklich, wenn eine Plattform den Suchenden so abdeckt. Dadurch könnte die Nutzer manipulieren, und zwar mit Werbung (wie man es heute noch tut).
 
naja wenn sie damit zufrieden sind das alle suchverläufe gespeichert und analysiert werden lasst sie doch :D
 
Als wenn ein Marktanteil von knapp 80% noch kein (Quasi-)Monopol wäre.. Ich frage mich nur, was Google davon hat.. Für die Redmonder dürfte es doch von der Lage her attraktiver sein, sich mit Yahoo zusammen zu tun, als für Google, die - außer Größenwahn - doch kaum einen Grund haben, sich partiell von der Konkurrenz abhängig zu machen..?!
 
@legalize_IT_stuff: Kannst Du deinen Kommentar mal aufschlüsseln und erklären. Ich kapier den nicht!?! Achja, unter Größenwahn und Verfolgungsparanoia und Machtsucht leidet in erster Linie Microsoft!!
 
@NoName!: Aufschlüsselung: Ich denke, es ist für die Konkurrenz von google attraktiv wäre, sich gegen google zusammenzuschließen. Weder Bing noch Yahoo werden alleine mit Google konkurrieren können. Stattdessen jointventured Google mit Yahoo, obwohl keine Not am Mann ist, da man ohnehin Quasimonopolist ist.
 
@NoName!: Natürlich, wer auch sonst. Echt schlimm mit dir.
 
les ich da richtig ???? microsoft warnt vor einem monopol?
 
@setitloud: Ja, so wie google und co vor monopolen warnen. Microsoft hat mit bing eben kein monopol also brauchst Du gar nicht erst nen vergleich rauskramen
 
In Großteil der Menschheit ist nun mal Google im Bewusstsein rein gebastelt worden mit den Jahren.

Und wenn ein Wort erst mal verankert ist,Tja denn ist dass Wort Google im Bewusstsein verankert.
 
@Tim2000: Dachte man bevor es Google gab auch bei Yahoo und siehst ja wie schnell Google aus dem nichts kam.
 
"Microsoft warnt vor (...) Monopol" n/c
 
Nur der dumme Dieb geht zur Polizei - aber dieser Dieb ist wirklich dreist. Nein, dämlich!!!
 
@netmin: Schwachsinn im Quadrat!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles