Firefox 4.0: Zweite Betaversion bringt App-Tabs mit

Browser Die Entwickler der Mozilla Foundation haben heute die zweite Betaversion ihres Browsers Firefox 4.0 veröffentlicht. Im Vergleich zur ersten Testausgabe konnte man einige Fortschritte erzielen. Unter anderem wurden die App-Tabs integriert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Oh welch Innovation. Mit anderen Worten sind App-Tabs nicht anderes als protected Tabs, welche nur das Icon anzeigen. Und wegen sowas machen die so einen riesen Aufstand?
 
@Johnny Cache: Ich würde sagen das ein App-Tab bedeutet, dass statt einem Browserfenster im Tab ein Programm wie Thunderbird, ein Office-Programm oder ein IRC-Chat erscheint. Ein Protected-Tab ist für mich jedenfalls was anderes.
 
@Mudder: Ist ja schön, wenn für dich ein protected Typ was anderes ist. Derzeit ist es aber so, dass du jede x-beliebige Website in einen App-Tab packen kannst. Es kann dahinter also eine Web-App stehen, aber auch nur eine einfache Info-Website die du häufiger aufrufst.
 
@Johnny Cache: Nein. App-Tabs werden später so funktionieren, dass man statt der Adressleiste in einem App-Tab spezielle Funktionen, die auf die Website zugeschnitten sind, finden wird (Beispiel: Start-Zieladresse bei der Routenberechnung von Google Maps und all sowas)...
 
@Slurp: Mach mir keine Angst. Site-Spezifische Funktionen gehören nun ganz sicher nicht in den Browser implementiert, sondern sind ganz klar die Aufgabe von Addons. Würde mich aber natürlich nicht wundern wenn es trotzdem so käme wie du sagst.
 
@Johnny Cache: Doch, doch. Genau so ist es geplant, mit Hilfe neuer Frameworks. So in etwa sieht das dann später aus (noch mit Tabs unten... Die Adressleiste wird später ausgeblendet und stattdessen das Menü angezeigt. Afaik kann man sich die Adressleiste mit nem Klick trotzdem wieder anzeigen lassen) : http://tiny.cc/apptabs (Abload Bild) Schau dazu auch das Video "Firefox 4.0: Warum die Tabs ganz oben sind", was oben rechts verlinkt sein müsste. Ab Minute 7, da wirds erklärt und auch auf die Sicherheit eingegangen
 
@Slurp: Die sichtbaren Controls sind Bestandteil der Site und kommen vermutlich nicht vom Browser. Geplant ist, wenn ich das Video richtig verstehe, daß einfach die Navbar ausgeblendet werden soll wenn man innerhalb eines App-Tabs ist, damit man nicht versehentlich wo anders hin surft.
 
@Johnny Cache: "Die sichtbaren Controls sind Bestandteil der Site und kommen vermutlich nicht vom Browser." Ähm.. doch?
 
@Slurp: Hab ich dir nicht gesagt daß du mir keine Angst machen sollst? ;)
 
@Johnny Cache: buhuuuuuuuu.. ich bin der geist der vergangenen browseeeeer *bettbezug zurechtrück*
 
Was ich wirklich nicht verstehen kann ist die Platzierung der Tabs am oberen Rand des Bildschirms.
Die Taskleiste ist in der Standardeinstellung unten ... dort sollten, meiner Meinung nach, auch die Tabs sein ... so sind im Normalfall die Wege kürzer ... aber es scheint, als ob ich mit dieser Meinung irgendwie alleine stehe ... ich verstehe nur die Ideen dahinter nicht ...
 
@JoePhi: Nein, Logik ist ganz klar auf deiner Seite. Mit der bewaffnet steht man aber leider viel zu oft alleine da. ;(
 
@Johnny Cache: Die Gewöhnung ist vielleicht auf seiner/eurer Seite, die Logik jedoch nicht. Oder was für merkwürdige Registertabs habt ihr bitte in Ordnern? Nur das was für alle Register/Tabs gleich ist, sollte laut Logik auch außerhalb derer sein.
 
@JoePhi: Liegt wohl daran, dass Mozilla nicht den einzigen Browser (mal abgesehn vom IE, aber warten wir mal v9 ab) entwickelt, der die Tabs noch unter der Adressleiste hat. Ich persönlich finde es sogar übersichtlicher, bzw. für Neueinsteiger logischer, da es die Adressleiste mit in den Tab einbezieht und die Adresse eindeutig zuordnet.
 
@Mister-X: Ich glaube, JoePhi meinte etwas anderes. Es geht ihm nicht darum, ob die Adresszeile nun in den Tabs (neu) oder über den Tabs (bisher) ist, sondern warum die Tableiste generell oben ist und nicht unten (wie z.B. bei Excel). __ @JoePhi: Ich denke aber, dass die Tabs im Browser oben besser sind, weil man sich innerhalb des Browsers meist im oberen Bereich bewegt. Dazu kommt die Nähe zur Adresszeile, die ansonsten auch nach unten wandern müsste. Falls Du jetzt nur die App-Tabs nach unten haben willst, dann würde ich dagegen sagen, dass man die Tabs nichts splitten sollte; also die normalen oben und besondere unten.
 
@Runaway-Fan: Du hast es erfaßt, traditionell waren Tabs unten und sind es z.B. bei Tabellenkalkulationen auch heute immer noch. Die Logik die dahinter steckt ist, daß die Taskbar und Tabs die selbe Funktion haben, nämlich die Umschaltung von Programmen bzw. von Inhalten innerhalb eines Programms. Diese inhaltlich identischen Funktionen auf dem Bildschirm so weit wie möglich voneinander zu trennen kann einfach nicht sinnvoll sein. Letztendlich wird das aber sowieso fast jeder wieder mir Tab Mix Plus wie gewünscht hinbiegen.
 
@Runaway-Fan: aaah ok. aber wenn ich ehrlich bin, fallen mir - bis auf tabellenkalkulationsprogramme nicht wirklich programme ein, in denen tabs unten sind. selbst in irgendwelchen windows / linux optionen sind in sämtlichen fenstern die tabs oben.
 
@JoePhi: Ich habe auch die Taskleiste oben, was wesentlich angenehmer ist. Und jetzt?
 
@BajK: Nichts und. Ob oben oder unten ist sicher Geschmacksache, aber im Gegensatz zu den meisten anderen hast du offensichtlich verstanden, daß ähnliche Steuerelemente am selben Ende des Bildschirms sein müssen.
 
@Johnny Cache: Achso, dann hat Windows das nicht verstanden. Die Titelleiste der Fenster ist oben, die Adressleiste und Tableiste ist oben.... Warum also die Taskleiste nach unten?!
 
@BajK: War die Designvorgabe, mit Logik hatte die leider nicht viel zu tun.
 
@Johnny Cache: Es war die Designvorgabe, dass Windows die Taskleiste unten hat? Hä?
 
@BajK: Jo, sonst wäre es ja nicht standardmäßig dort gewesen. Daß man es bei Bedarf auf logisch oben anordnen kann hat ja damit nichts zu tun.
 
@Johnny Cache: Wer redet hier eigentlich davon dass ich so minderwertige Systeme wie Windows verwende?
 
@JoePhi: Und genau aus diesem Grund, habe ich die Taskleiste unter Windows und Ubuntu schon vor langer Zeit an den oberen Bildschirmrand gepackt. Ich finde das auch sehr viel ergonomischer in der Bedienung. Die "Bedienelemente" vom Betriebssystem und Browser (und anderen Programmen) sind ganz oben, der restliche Bildschirm dient zur Anzeige der Inhalte.
 
@seaman: Das ist ein Punkt, den ich mal probieren werde. Die Argumente, dass die Tabs innerhalb des Browsers dann näher an der Adresszeile liegen sind ja absolut nachvollziehbar. Es ist eben nur für die Navigation innerhalb des OS irgendwie unlogisch, wenn die eine Leiste oben und die andere unten ist. Aber warum nicht die Taskleiste nach oben legen. Hab ich tatsächlich noch nie probiert ... ist aber vermutlich bei vielen Programmen sogar von den Wegen sinnvoller.
Viele gute Ansätze, Infos und Meinungen hierzu übrigens. Danke allen dafür!
 
@JoePhi: die Idee dahinter ist hier ganz gut erklärt: http://www.youtube.com/watch?v=HmgtW2Iw-kE eigentlich sehr logisch ;) Aber wenn man sich an untere Tabs gewöhnt hat, will man die natürlich weiterhin.
 
@JoePhi: also ich hoffe auch das man die tabs unter die adress zeile machen kann, denn auf die tabs klicke ich öfter als auf die adress zeile, die benztze ich so gut wie garnicht da ich als fauler mensch google als startseite habe^^
 
Naja, ich find die Beta 2 schon wesentlich besser als noch die erste Betaversion. Na hoffen wir mal, dass die zweite Beta bald auch besser mit Addons wie Greasemonkey, Stylish und anderen zusammenarbeitet.
Ansonsten sieht die zweite Beta ja fast nicht anders aus bis auf die App Tabs. bin ja mal gespannt.
@Winfutue: Übrigens, der neue Firefox Button war auch schon in der letzten Betaversion verfügbar
 
@TheBNY: Mich würde sehr interessieren ob sich fühlbar an der Geschwindigkeit des Browser etwas geändert hat? Kann dazu irgendjemand ein gefühlten Eindruck zu dem Thema schildern? ;)
 
Ich find es genial.
 
@lordfritte: magical ;)
 
@m.schmidler: logical?
 
@Johnny Cache: Scheise?
 
ebenfalls =) Kann es übrigens sein dass die letzte Beta nur auf Englisch verfügbar war`?
Weil irgendwas hat mich bei der ersten Beta aufgeregt, ich weiß´aber nicht mehr, was. =)
 
@TheBNY: ja... die Beta 1 war nur englisch
 
Ich frage mich, wieso man nicht einfach den Platz sparen kann und den Firefox-Button in die Tableiste schiebt oder umgekehrt... Grade auf kleinen Bildschirmen freut man sich doch, wenn so wenig Platz wie möglich verbraucht wird, bei größeren Monitoren würde es mich auch freuen, wenn ich den maximalen Platz für den Inhalt zur Verfügung hätte. Weiss jemand ob das geplant oder möglich ist?
 
@gonzohuerth: Möglich ist es, per Anpassung des userchrome. Gibt ein paar Artikel im Netz die zeigen wie.
 
@gonzohuerth: Das würde aber den Sichtbaren Bereich in keinster weise vergrößern. Der Button nimmt exakt genau soviel Platz, in der Höhe, ein wie die Windows Kontrollbuttons (minimieren, maximieren, schließen).
 
@trødler: Doch, der sichtbare Bereich würde sehr wohl größer. Wenn nämlich der Firefox-Button links neben den Tabs wäre, dann würde das umgekehrt bedeuten, dass die Tabs nach oben rutschen könnten. Dadurch würde dann Platz gewonnen.
 
@Niedersachse: Das funktioniert aber nicht, aus mehreren gründen: 1. Womit bewegst du dann das Fenster? 2. was ist mit den Kontrollbuttons? Aber wenn es dich so sehr stört, benutze einfach Stylish und lies dich in die CSS vom FF ein. Dann kannst du das alles ändern und ich meine wirklich alles!
 
Das Fenster braucht oben ja noch einen "Rahmen" zum ziehen. Wenn man den Firefox-Button in die Tableiste mit aufnimmt, würde 1. die Tableiste kleiner sein (stört bei vielen geöffneten Tabs) und 2. würde dann die Tableiste nach oben rutschen (das würde rechts oben in der Ecke "Probleme" geben mit den Min/Max/X). Und wie gesagt hätte man dann keinen Rahmen um das Fenster als ganzes zu verschieben.
Alternativ wird es sicher wieder einen Vollbildmodus geben.
 
@Runaway-Fan: Dann wird dieser Rahmen eben nur 5 pixel breit oder sowas.. auf jeden Fall könnte man (finde ich) die Tableiste ein Stück höher schieben... Probleme mit den Windowsbuttons sollte man wohl auch wegprogrammieren können, die Tabbreiten ändern sich ja jetzt sowieso schon je mehr Tabs man aufmacht.
 
@gonzohuerth: Was du meinst dürfte dieses Addon machen, aber leider ist es mit den 4er Betas noch nicht kompatibel. https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/13505/
 
@gonzohuerth: Bei genauerer Überprüfung stellt man fest, daß in FF4 bereits einiges an Platz gespart wurde gegenüber FF3.6: Der gesamte Fensterbereich oberhalb des Seiteninhalts nimmt bei FF3.6 noch 139 Pixel ein, bei FF4 nur noch 111px.
 
@webmantz: Die 28px dürften von der nun standardmäßig fehlenen Menubar stammen, sind also designtechnisch keine besondere Verbesserung, schließlich konnte man die mit den Addon Personal Menus schon immer beseitigen.
 
Die App Tabs sind schon klasse. Leider werden sie beim beenden des Browsers derzeit noch geschlossen. Da erschließt sich mir der Sinn dann nicht so sehr davon. Wenn schon App Tabs, dann sollten sie auch nach einem Neustart noch bestehen, und die Funktion eines Shortcuts einnehmen.
 
@trødler: Wie meinst Du das? App-Tabs sind doch nur eine Internetseite. Wenn der Browser geschlossen wird, ist die Seite auch dicht. Beim nächsten Starten kannst Du wieder auf die App-Tab klicken und landest wieder auf der Seite. Oder habe ich Dich jetzt falsch verstanden? (Hab die aktuelle Beta noch nicht installiert)
 
@Runaway-Fan: Genau, ich hätte es gerne so, das man nach dem Neustart die App Tabs noch sieht und bei einem klick darauf, die Website aufgerufen wird. Derzeit startet der FF wieder mit der Startseite aber ohne App tabs.
 
@trødler: Ah ok. Das scheint dann wohl ein Bug zu sein, denn so machen App-Tabs ja wirklich keinen Sinn.
 
@trødler: Moin, bei mir sind die App-Tabs auch nach Neustarten von FF4 wieder da. Außer, wenn ich nach dem Beenden von FF4 noch mal FF3.6 aufrufe. Dann sind die App-Tabs bei nächsten Start von FF4 wieder weg.
 
@webmantz: Wenn ich "Speichern & beenden" mache, sind bei mir die App-Tabs auch noch vorhanden, aber darum geht es ja nicht. Ich fände es praktisch und auch sinnvoll, wenn diese immer mit auftauchen. Ob die letzte Sitzung nun gespeichert wurde oder nicht. Dieses Feature müsste ja nicht mal standardmäßig aktiviert sein, aber wenigstens die Möglichkeit dazu möchte ich schon gerne haben.
 
@trødler: Für den Fall benutz ich jetzt schon Mozilla Prism.
 
@lutschboy: Was hat Prism mit meinem "Problem" zu tun? Prism mag nützlich sein, wenn man nebenbei mal nen Bild hochladen will, oder etwas ähnliches, ohne extra den Browser starten zu müssen. Ansonsten ist Prism absolut unnütz.
 
@trødler: Bild hochladen? Hö? Das ist das letzte wofür ich Prism einsetzen würde. Also wenn du gerne permanent Webdienste offen hast wie Mail, ist Prism doch perfekt. Ist dann immer in der Taskbar verfügbar, selbst wenn der Browser geschlossen ist. Ich hab zb mehrere Webinterfaces so wie ein vollwertiges Programm am Start. Ich glaub du hast den Sinn von Prism irgendwie nicht ganz verstanden :) Außerdem sollte dass nur ein Tipp am Rande sein, keine direkte Lösung für dein 'Problem', also zick mal nicht so rum :) Es wird sicher ein Addon geben dass die App-Tabs speichert und wiederherstellt beim Neustart, wenn Mozilla da nichts am Verhalten ändert.
 
@lutschboy: Zum einen Zicke ich nicht herum und zum anderen ist es doch in Ordnung wenn du das so machst. Da ich den Browser eh den ganzen Tag offen habe, ist Prism einfach unnütz für mich. Und zu den Addons die es evtl. mal geben wird. Wieso muss alles per Addon gelöst werden, wenn man es auch gleich richtig machen kann? Soll ja nicht das Problem darstellen, eine Option dafür im FF zu integrieren ;)
 
@trødler: Aber grade wenn man viel den Browser offen hat ist Prism halt nützlich, weil der Prozess separat ist, und so der Browser abstürzen oder geschlossen werden kann ohne dass es die Prism betrifft. Außerdem hat man so - optional - ein Trayicon, und man muss sich nicht durch die Tabs zum Ziel klicken, bzw man verlässt nicht die 'Anwendung' wenn man irgendwo anders hinsurft. Und zu der Addon-Sache: Wenn man alles zusammen nimmt, was nicht "so das Problem darstellt" es zu integrieren, dann säße Mozilla da wohl Jahrzehnte dran. Sie können nicht jeden Userwunsch erfüllen. Wenn Mozilla der Meinung ist die meisten Leute sind mit dem Verhalten dass sie ausliefern zufrieden, dann müssen die anderen halt eine eigene Lösung suchen oder schaffen :) Für diesen Zweck wurde die Addon-Schnittstelle bzw XUL als solches ja erschaffen. Wenn du mit Lego spielst beschwerst du dich doch auch nicht drüber dass die ruhig dem Shuttle eine Antenne mehr hätten spendieren können, da nimmst du 3 Legosteinchen und baust dir eine dran, das ist eben das Prinzip.
 
@trødler: Das ist auch so geplant, dass die verschwinden, was aber blödsinnig ist. Beim Chrome geht das schon. Firefox ist leider hinterher.
 
Nicht schlecht, vor allem lässt sich das Design durch wenige Klicks so anpassen, dass man die klassiche Menüleiste und Tabs unterhalb der Addressleiste hat. Was mir nicht gefällt ist der neue Addon Manager. Er wirkt wie eine unübersichtliche Website und ob es wirklich sinnvoll ist, seine eigenen Erweiterungen zu bewerten, sei dahingestellt. Schade, dass der Downloadmanager noch nicht in einem Tab geöffnet werden kann.
 
@Koopatrooper: Besonders lustig wird es wenn man mit einem Addon die Tabs zerschießt und dann nicht mehr an die Addon-Verwaltung ran kommt. Scheint einigen sogar schon passiert zu sein. ;)
 
@Johnny Cache: Da kommt auch wieder die Lahmarschigkeit bezüglich Requests bei Mozilla zu tragen. Ein Shortcut für das Addonmenü ist seit Jahren gewünscht, so ne Kleinigkeit, die bis heute nicht umgesetzt wurd.
 
@lutschboy: Wollte gerade richtig klug scheißen, was aber leider fürchterlich in die Hose gegangen ist. Bilde ich mir das jetzt nur ein, oder gab es früher nicht mal die Möglichkeit Bookmarks Shortcuts zuweisen zu können? In Verbindung mit einem Bookmark auf about:addons wäre das die Lösung gewesen...
 
@Koopatrooper: Durch den Aero-Effekt ist die klassische Menüleiste aber recht schlecht lesbar. Und wenn man auf die Leiste verzichtet, hat man ja "nur" den Firefox-Button. Aber warum kann man über den nicht alle Funktionen des Menüs aufrufen? So gehen einem Funktionen verloren. Wo kann ich z.B. Zoom und Zeichenkodierung ändern? Wo kann ich den "Privaten Modus" starten? Für all die Sachen muss ich offenbar die Menüleiste extra wieder einblenden. Das führt das neue Konzept ad absurdum.
 
@Runaway-Fan: Vielleicht werden weitere Optionen zum 'Firefox-Button' hinzugefügt, allerdings kann ich dir zustimmen, die jetzige Auswahl an Optionen ist nicht üppig und ein kompletter Verzicht auf die Menüleiste nicht möglich. Zudem sticht mir der 'Firefox-Button' zu sehr ins Auge, eine etwas dezentere Farbgebung wäre besser. Ruft man den Addon Manager über die Einstellungen auf, dann öffnet sich immer eine neue Firefox Instanz, was etwas nervt.
 
@Koopatrooper: Immerhin kann man über Anpassen..->Addons die Seite als Tab aufrufen. Joa, vielleicht tut sich an den Firefox-Button-Funktionen noch etwas.
 
@Koopatrooper: Du kannst die Farbe selbst ändern.
 
Was wird denn eigenltich dann aus Personas?
 
@JasonLA: Funktionieren immenroch, leider werden sie unter 'Themes' gelistet, was etwas verwirrend ist. Die externe Erweiterung hat ein eigenes Menü, in dem man sie wechseln kann, was mir wesentlich besser gefällt.
 
@Koopatrooper: wenn ich mir den Screenshot so anschau frag ich mich wo das dann noch angezeigt werden soll? Es ist ja kein freier Platz mehr
 
@JasonLA: Naja, mit Personas wird dann eben das Fenster nicht mehr transparent dargestellt. Eigentlich ganz einfach. ;)
 
@JasonLA: http://stashbox.org/963931/fx.png Ist genug Platz, wenn ich zusätzlich noch die Lesezeichen-Menüleiste aktiviere, sieht man noch mehr.
 
@Koopatrooper: Ist der Screen schon von der b2? Zerschießen die Personas immer noch die Caption Controls?
 
@Johnny Cache: Ich habe ihn mit der B2 gemacht, bisher konnte ich keine Probleme feststellen, habe allerdings nur kurz testen können. :)
 
@Koopatrooper: Öhm, du siehst aber schon daß die Controls oben rechts fehlen, oder? ;)
 
@Johnny Cache: dürfte an der Methode liegen, wie er sich das "Fullglass" design beschafft.
 
@Mister-X: Also das mit den ( _ [] X ) Schaltflächen nervt gewaltig. Das muss aber noch nachgebessert werden. Aber worauf willst du anspielen?
 
@TheBNY: Standardmäßig ist die Symbolleiste ja weiß. Gibt diverse AddOns, die Probleme im Layout verusachen. Und ich tippe momentan darauf, dass er sich die Transparenz der Symbolleiste über ein AddOn holt, dass dafür sorgt, dass die "Steuerbutton" verschwinden. Hatte mit der Beta1 sogar das Problem, dass mir der neue FF Button oben Links als normaler Windows Forms Button angezeigt wurde. Transparenz hatte ich garkeine.
 
@Johnny Cache: Ups, wie war das mit den Wald und den Bäumen? :D Das hab ich gar nicht für voll genommen. :) Allerdings hat du meinen Screenshot gesehen und hättest dir die Frage selbst beantworten können, von daher haben wir es wohl beide verpeilt. ;)
 
Also, inzwischen sieht FF optisch gleich wie Opera aus. Also, wo bleibt die Innovation, ausser das Design abzugucken?
 
@thomas.g: Dummes gequatsche. Das derzeitige Design wurde durch Vorschläge der Community entwickelt. Wenn es dem von Opera ähnlich ist ( und das ist es in der Tat) dann weil die Community es so wollte.
 
@thomas.g: Man darf von Opera ja gerne halten was man will, aber du hast vollkommen recht wenn du behauptest daß sie sich verdammt ähnlich sehen. Scheint gerade ein Trend zu sein sich der Konkurrenz anzupassen die ich gerade deshalb nicht nutze weil ich sie kenne. Aktuelles Beispiel ist Google Image Search, welches auf einmal so aussieht wie Bing in schlecht...
 
Fehler in kernel32.dll. Braucht wohl XP seit der Beta 2, Beta 1 lief 1a.
 
@Eddies UDDR: Braucht es das nicht schon seit 3.5?
 
SUPER Idee!! Hoffentlich kann man Firefox dann auch wieder vernünftig auf den Macs benutzen!
 
Was ist mit der neuen Add-on Manager Seite? da steht schon ewig "something good is comming" und ich dachte das wollten die mit der beta 2 ausbessern, naja sonst ist Firefox 4 ein genialer Browser.
 
@christi1992: das ist ohnehin eine Website -d.h. das können sie jederzeit ändern (Rechtsklick->This frame -> Open in new tab)
 
Der neue Firefox wird eine Katastrophe. Tabs nicht mehr wie gewohnt, Menüs links jetzt zusammengeklappt, obwohl eigentlich genug Platz wäre, wenn man das entsprechend umstellt kann man die Schrift aufgrund der Transparenz kaum lesen, Lesezeichenmenü nicht mehr mittig, zahlreiche Addons funktionieren nicht mehr (OK, muss halt ein Update her). Wenn man ein Feedback gibt und dann weitergeleitet wird, sieht man auch, dass die Mehrheit der Tester ein negatives Bild zeichnet. (Edit: Und das waren nur die Sachen, die mir in den ersten 10 Minuten aufgefallen sind, als ich versucht habe mit dem Browser zu arbeiten. Wenigstens wurde die Beta 2 als zusätzlicher Browser installiert, so dass ich jetzt Version 3.6 normal weiter nutzen kann.)
 
@Memfis: Das mit den Addons war doch schon immer so bei neuen Versionen... (ja diesmal ist was Grundlegendes am Addonsystem geändert worden, aber trotzdem...)

Du Hast weiterhin die möglichkeit die Tabs nach unten zu geben und den Menubutton kann man auch ausschalten.

Es ist eine Beta -klar gibt es Dinge die noch nicht funktionieren...
 
@Memfis: Deine Meinung! Ich schätze mal 2 Prozent aller Nutzer benötigen wirklich diese Menüleiste. Opera hat es perfekt vorgemacht und jetzt zieht Firefox (und vorher schon Chrome) nach. Wie oft benutzt du die Menüleiste? Mich stört das Ding schon seit Jahren. Zudem ist es auch viel sinnvoller die Tabs oberhalb der der Adressleiste zu haben. Und zu deinen Problemen: Weißt du was "Beta" heißt? Außerdem sollte dir auch bewusst sein, dass diejenigen die Feedback geben meist auch Probleme haben! Ich glaube, Prozentual sind die zufriedenen Nutzer weit in der Überzahl. Sie sind einfach zufrieden und sehen keinen Grund Feedback zu geben. Das ist genauso wie in Foren! Ich finde es immer wieder total lächerlich, wenn User behaupten ein Programm strotzt nur so vor Bugs und Problemen, nur weil sie in dessen Forum unterwegs waren. Die zufriedenen Nutzer melden sich nur vereinzelt und selten, diejenigen die Probleme haben oder mit etwas nicht zurecht kommen hauen Lautstark auf den "Tisch".
 
Endlich CSS3 Transitions :)
 
@DeltaOne: Ist wie <blink> on steroids. ;)
 
@DeltaOne: Darauf hab ich auch nur gewartet! Bei CSS3 hinken sie Webkit leider echt ziemlich hinterher.
 
Funktioniert eigentlich alles sehr gut, aber mich persönlich nervt, dass die Personas noch nicht einwandfrei funktionieren ( _ [] X ) verschwinden. Dann finde ich dass die Tableiste noch ein wenig zu eng an der Titelleiste klebt. 5 Pixel mehr Abstand würde das Bild für mich abrunden.
Naja gut, das mit den Addons ist noch ein wenig nervig, wenn man vorher immer Scripte in Stylish und Greasemonkey geladen hatte (Webseiten in Segoe UI oder Calibri, MeinVZ-Sidebar, Winfuture werbefrei und zentriert, youtube ohne werbung)

Aber sonst ist die neue Beta besser. Vor allen dingen muss ich nicht meinen Firefox 3.6 erst komplett umstellen (Strata40 Theme deaktivieren). Das musste ich in der Beta 1, damit ich FF 4.0 beta 1 überhaupt mal bedienen kann.
Und den Refresh/Stop-Button könnte man doch wie in ersten Designkonzepten direkt an die Adressleiste anheften.
In der Lesezeichen-Symbolleiste sollte man den "Lesezeichen-Button" ausblenden können und auswählen können ob man "Titel+Favicon" oder nur den Titel oder nur die Favicons will. Ich persönlich blende die Favicons unter FF 3.6 mit Stylish aus, da so fast all meine wichtigen Lesezeichen in die Leiste passen.
Ein Home-Button für die Startseiten könnte ruhig in die Tableiste integriert werden.
 
@TheBNY: Das Problem mit Personas konnte ich noch nicht feststellen. Nutzt du lediglich die integrierte Funktion im FF oder die komplette Erweiterung? Das Problem mit den Themes hatte ich nicht nur mit Strata40, sondern mit allen Themes. Allerdings noch mit Beta1. Den Lesezeichen-Button als auch den Home-Button kannst du ausblenden bzw. verschieben wohin du sie willst, indem du die Symbolleite über rechte Maustaste \ Anpassen auf der Symbolleiste bearbeitest.
 
@Mister-X: Also das Problem mit Personas ist bei mir wie auf dem Screenshot bei [O9 - re:4]. Mir fehlen halt die Buttons oben rechts. Ja das mit den anpassbaren Schaltflächen hab ich auch schon bei der ersten Beta so einstellen können. Sieht auch eigentlich ganz ordentlich aus. Nur das mit dem Lesezeichen-Button hab ich wohl übersehen, dass man den entfernen kann. Bin der Meinung das ging bei geöffneter Lesezeichen-Symbolleiste in der ersten Betaversion noch nicht. Kann mich aber auch irren.
 
FF 4 alles gut und schön ... aber die alten Add-Ons sind zum größten Teil nicht kompatibel.

Auch das von der Mozilla Corporation zur Verfügung gestellte Add-On führt dies nicht herbei.

Die Nightly Tester Tools wurden auch noch nicht angepasst.

Finde ich ziemlich schei...

Ich werde das Ding erst installieren, wenn es einen Weg gibt, auch alte Add-Ons zu installieren oder irgendwie kompatibel zu machen.
 
@sP!Ke: Informier dich mal bitte über den Begriff Beta. Das Teil befindet sich momentan noch in der Entwicklung. Also verwunderlich ist es nicht, dass es noch (fast) keine kompatiblen AddOns gibt. Das war bei Version 2 so, das war bei Version 3 so, teilweiße auch bei 3.5. Also warum sollte es jetzt bei Version 4 anders sein? Die Nightly Tester Tools veranstalten im Übrigen ähnliches wie dieser Add-On Compatibility Reporter. Nur mit dem Unterschied, dass du nicht Funktionsfähige AddOns direkt melden kannst. Weiterführend, Was mit ACR nicht läuft, würde uahc mit den NTTs nicht laufen. Da hilft nur eins: Abwarten, Tee trinken.
 
@Mister-X: Das Problem ist halt daß man kaum sinnvolle Aussagen über die Beta treffen kann wenn sie sich schon per Definition völlig anderes verhält als mit dem produktiven Firefox. Andererseits kann man natürlich auch die diversen Änderungen beurteilen, wenn diese wie üblich durch die Addons überschrieben werden. Richtig praktisch wäre es, wenn man die Addons endlich im Betrieb ein- und aushängen könnte.
 
@Johnny Cache: Um die Addons im Betrieb ein- und auszuhängen (im Übrigen: *dafür*) müsste wohl einiges an der Engine geschehen, da der Browser die Addons ja mitstarten muss und nicht gesondert nachladen kann. Zumindest scheint mir das bei einem Teil der Fall. Zum völlig anderen Verhalten: Vergleich doch mal den Betatest des FF mit dem Betatest von Vista. Es gab Sachen, die liefen, es gab Sachen, die liefen nicht. Teilweiße liegt es auch einfach an den Entwicklern der Addons, um für Lauffähigkeit zu sorgen.
 
@Mister-X: Ich weiss, was Beta bedeutet. Also brauche ich mich nicht zu informieren ;)

Bin selbst Entwickler, Software Tester, etc ...

Weiss auch, dass es in ehemaligen Versionen schon so war.

Einige Add-Ons werden als kompatibel angezeigt und ich bin mir sicher, dass die anderen auch laufen würden (ausser gewisser Code hätte sich geändert).

Leider gibt es aktuell keinen Weg, eine Funktionalität zu erzwingen, was ich irgendwo Schade finde.

Dann hilft wirklich nur: "Abwarten und Tee trinken :) !!!"
 
@sP!Ke: Der Code hat sich mal wieder geändert, sonst würde MileWideBack bei mir die Maustasten erkennen.
 
@Johnny Cache: Der Code hat sich wohl so stark geändert, dass ich nichtmal mehr Juniper aus dem Browser heraus starten kann. Juniper wird schlichtweg nicht erkannt (oder Java funktioniert nicht).
 
@sP!Ke: Natürlich gibts einen Weg das Laden der AddOns zu erzwingen (about:config -> Neu -> Boolean -> extensions.checkCompatibility.4.0b mit Wert "false") - allerdings wird dir das nichts bringen, denn ein riesiger Teil der AddOns läuft wirklich nicht. Da gehören auch welche zu, von denen man es garnicht unbedingt erwarten würde. Ich setze recht viele AddOns ein und locker 90% davon tun mit Firefox 4 absolut garnichts (sinnvolles) mehr, was sicher hauptsächlich an der geänderten UI und dem damit grundlegend geänderten XUL-Code und weniger an den Änderungen "unter der Haube" liegen dürfte. Ich denke, das erklärt auch, warum selbst von den meisten populären PlugIns noch kein Update vorliegt, selbst wenn die Entwickler sonst Betas unterstüzten. Da hilft nur warten...
 
@NewRaven & MisterX: So sehe ich das auch. Das mit Boolean-Wert hatte ich schon getestet, aber die meisten meiner Add-Ons verweigerten ihren Dienst ;-) Warten wir mal ab, wann die geupdateten Versionen kommen. Dann gibt's Grund zur Freude :) Hoffe ich zumindest, denn von FF 4 verspreche ich mir schon einiges. Ob es so sein wird ? Wir werden sehen *g*
 
Hm Irgendwie Sinnlos dieses App-Tab, wen ich mit Mittelklick draufklicke Schließt sich dieses Tab, und wen ich Firefox Neustarte ohne die Sitzung zu Speichern ebenfalls.
 
@christi1992: Was soll denn Deiner Meinung nach beim Mittelklick passieren?
 
@MonztA: Da der Sinn dieser Dinger eigentlich sein soll daß man sie nicht versehentlich schließen kann, sollten sie zumindest eine Sicherheitsabfrage bringen. Die Frage wäre dann wie man sie dann tatsächlich schließen können sollte.
 
@Johnny Cache: Was ich ja persönlich begrüßen würde, wäre die Möglichkeit, ein App als Startseite festzulegen. Aber dazu wäre es wohl auch wieder nötig, sie speichern zu können. FF hat wohl noch nicht viel von Parametrierung gehört ;)
 
Das mit den App-Tabs für mail/Twitter/sonstiges finde ich echt gelungen
 
Also ich weiß nicht wie ihr es seht, aber für mich sind diese Tab Apps nichts anderes als Lesezeichen, oder kann man etwa mehrere Seiten zu einem Tab App zusammenfassen?
 
@XP SP4: Keines von beiden. Tab Apps sind Tabs, bei denen die Beschriftung und die primäre Möglichkeit des schließens (muss erst wieder in einen normalen Tab gewandelt werden) entfernt wurden.
 
So liebe Freunde, jetzt nur noch den Firefox bootbar machen, dann lässt sich auf diesen ganzen Betriebssystem Overhead von Drittanbietern verzichten !1drölf Das mir dann aber keine Klagen von Google wegen Konkurrenz zu ihrem "Chrome OS" kommen!
 
Schade, dass mit aktiviertem Direct2D die Schrift immer noch stark unscharf ist. Und mit F6 kommt man leider immer noch nicht wieder in die Adressleiste. Sehr schade. Aber im Großen und Ganzen bin ich bisher zufrieden mit dem 4er :)
 
Jetzt wirds mal zeit das die Beta auch x64 fähig wird und nicht andauernd "Minefield" bleibt und von beta1 pre zu beta2pre ect springt.Achja und auch mal in deutsch erscheint
 
@RedBaron: und was soll das bringen?
 
ohne Scheiss genau das kann ich gebrauchen :D hab immer Tabs die offen sein sollen aber soviel Platz brauchen, I LIKE
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles