Mainframes: EU mit Kartell-Untersuchung gegen IBM

Wirtschaft & Firmen Die EU-Kommission hat angekündigt, zwei Untersuchungen gegen den IT-Konzern IBM einzuleiten. Damit wolle man dem Verdacht auf Verletzungen des Wettbewerbsrechts nachgehen, hieß es. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was WF hier unterschlägt ist der berechtigste Verdacht, dass, wieder einmal, Microsoft hinter der Klage steckt. Genau wie beim Fall SCO vs. IBM und Novell/Linux. Schade, dass so wenige Menschen das hinterfotzige Verhalten von Micro$oft nicht erkennen wollen ....
 
@NoName!: Wieso schade, wenn so wenige es NICHT erkennen wollen, wäre es doch eigentlich gut? ;)
 
@NoName!: Gibt es für deine Behauptungen auch Belege?
Minus vergeben kann jeder, Links posten anscheinend nicht...
 
@chris193: IBM selber vermutet das, wohl nicht unbegründet, eben wegen SCO (wo nachgewiesen wurde, das MS finanziell "etwas" nachgeholfen hat). IBM reagiert seitdem etwas allergisch auf solche Klagen. ;)
 
@Wollknäuel Sockenbar: SCO Klage wegn Linux... da war doch was, vor Jahren.
...
Stimmmt. Jetzt macht es Klick, ging damals durch die Medien (Heise und co.).
 
@NoName!: Fakt ist aber das ibm bezüglich wartung (vorallem in den ersten jahren) der konkurenz in sachen wartung durchaus SEHR große steine in den weg. T3 und Turbo Hercules haben sich zudem schon länger darüber beschwert dass ihr emulationssoftware von ibm bestimmungen behindert + auch softwareseitig bewusst behindert wird (obwohl ne vm für z/os oft sehr praktisch wäre - ibm selbst bekommts ja nicht hin obwohl se mal wollten)....ob da nun ms dahintersteckt oder nicht, die klage ist gerechtfertigt (schau dir einfach die bestimmungen und nachteile für kunden sowie dienstleister an wenn man in den ersten jahren die wartung einer z nicht bei ibm hat)
 
@NoName!: Du glaubst wohl wirklich, dass alle auf Deinen Schwachsinn reinfallen. Dein ewiges MS-Bashing basiert ausschließlich auf Dummlall und bösen Willen. Im Gegensatz zu Dir kann ich zumindest Google bedienen: Die EU-Untersuchung basiert auf Beschwerden der Firmen T3 und Turbo Hercules. Nachzulesen bei der EU: http://europa.eu/rapid/pressReleasesAction.do?reference=IP/10/1006&format=HTML&aged=0&language=DE&guiLanguage=en
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen