Unternehmen beansprucht Patent auf Spam-Filter

Wirtschaft & Firmen Das texanische Unternehmen InNova beansprucht Patentrechte auf das Ausfiltern von Spam aus einem E-Mail-Posteingang und reichte nun Klage gegen 26 Unternehmen ein. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist ihnen ja früh eingefallen, na ja, schlechte Werbung ist auch Werbung...
 
@KnolleJupp: Lange genug warten bis es viele verwenden und dann abkassieren -.- Inwiefern die Patante verletzt werden mduss wohl das Gericht klären. Vieleicht braucht das Unternehmen ja nur Aufmerksamkeit ^^
 
@wertzuiop123: solche troll klagen müsste man abschmettern lassen oder so aushandeln das es nach dem marktwert zu der zeit wo es beantragt wurde gehandelt wurde. sprich das sie von vornerein nur eine chance auf paar tausend dollar haben statt auf millionen :) wäre nur fair aber die amis sind ja meister in der erschaffung von virtuellen geld -.-
 
Bullshit. Vor 15 Jahren bekam man noch keine Viagra Werbung und Geschäftsanbahnungen von nigerianischen Ministern.
 
@Zaru: wow, du hast ja coole Kontakte. Woher kennen dich die Staatsminister denn? Ich würde auch gerne solche Mails bekommen. Da fühlt man sich sicher wie ein VIP.
 
@modelcaster: Kein Problem, schreib einfach deine Mailadresse hier in Klartext rein und evtl. noch in ein paar andere Foren, dann bist Du ganz schnell ein VIP der viele Minister mit Geldwünschen kennt :P
 
Dumm nur das viele Spamfilter die Mails schon als SPAM markieren bevor sie überhaupt im Posteingang sind. Und das verschieben von Mails aufgrund von definierten Regeln dürfte nicht unter das Patent fallen.
 
@DennisMoore: für solche mutmaßungen müsste man das patent lesen.. und ich schätze mal du hast es nicht getan..
 
@vires: Wenns so wäre, würden sie sich in ihrem Gejammere nicht auf Spamfilterung beschränken, sondern automatische Regeln zum Verschieben von Mails dazuschreiben.
 
@DennisMoore: ich glaube schon lange nicht mehr wortwörtlich was in diversen deutschen medien geschrieben wird.. oft sind übersetzungen komplett falsch oder nur teilweise richtig.. nochmal.. solange sie das patent nicht durchgelesen haben können sie nicht sagen ob das vor gericht durchgeht
 
'Woher kommen Sie Private?' 'Sir, aus Texas, Sir!' 'Bullshit! Nur Stiere und Schwule kommen aus Texas, und wie ein Stier sehen Sie mir nicht gerade aus!' --- Ich habe das Gefühl, die meisten "Ideenfirmen" stammen aus Texas oder führen zumindest dort ihre Prozesse ...
 
@Tjell: ja tuen sie, dafür sind die gerichte dort ja bekannt ^^ aber das problem an dem ganzen ist wohl eher das größenwahnsinnige anwälte, die vom gewonnen geld auch noch einen schönen teil abbekommen immer wieder wege finden sowas ansich klar als idiotie erkennbares in klagen umzuformulieren, die vom gericht nicht einfach abgewiesen werden können.
 
So lange Blöde gibt, gibt es auch Werbung, Spionage und Abzocke!
 
Ich beanspruche ab jetzt das Patent auf Spam-Mails. DA gibt es erst mal viel zu holen!
 
geht das ganze schon wieder los.
 
Wie muss ich das jetzt verstehen? Die Früchte sind reif, lasst uns Ernten gehen? Ich hoffe das die Klage abgewiesen wird.
 
Ach wie schön ... hier wird wohl wieder eine billige Gelddruckmaschine gesucht. Mal sehen wann eine US-Firma das Patent auf "Dummheit" einklagt.
 
Ich hoffe, die kommen damit nicht durch. Sonst bedeutet es vielleicht auch das Aus von zahlreichen kostenlosen Spamfiltern (in Thunderbird, SpamAssassin, Spamihilator, etc).
 
irgendwann kommt wer und sagt er hat ein patent auf "patent"
 
Da pocht mir das Herz gleich wieder im Hals! Man kann doch nicht auf das Ausfiltern an sich ein Patent anmelden! Ich würde die gleich mit der doppelten Summe gegenverklagen und vor Gericht sofort durchwinken, damit diese Taugenichtse endlich mal ruhe geben! GEZ und Musik/Film Verbrecher gleich noch hinterher! Die sollen mal was leisten!
 
@Pistolpete: Das ist halt der Sch*** mit den Softwarepatenten in den USA. Und diverse Deppen schaffen nun auch eine Lockerung in Europa, so das wir hier auch bald solche Zustände bekommen könnten.
 
Das ist ein typischer Patenttroll der auf Geld scharf ist, das Patent ist dem doch scheissegal... ich hoffe die Unternehmen schliessen sich zusammen und unternehmen was gegen den Troll.
 
Ich lass mir jetzt dann ein Verfahren patentieren, dass es ermöglicht, Troll-Beiträge aus Foren zuverlässig und automatisiert zu filtern. Wenn dann in 15 Jahren jemand so ein Verfahren umsetzt, zock ich ab *hämisch lach*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.