Sony entwickelt Alternative zu Splitscreen-Multiplayer

PC-Spiele Vor rund einem Jahr hat Sony einen Patentantrag eingereicht, in dem eine Technologie beschrieben wird, die als Alternative zum bekannten Splitscreen-Multiplayer genutzt werden kann. Seit wenigen Tagen ist der Patentantrag einsehbar. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Coole Brille.
 
@FrexXx: Hält der eine Spieler da etwa Popcorn in der Hand?
 
@Dependent: Der benutzt bestimmt das flache Gerät um einen Film zu schauen, während die beiden anderen die aufrechten Geräte (PS3s?) zum Spielen nutzen.
 
@Dependent: Der Spielt das neue Halo Cinema... ôO
 
@Dependent: ja, definitiv Popcorn! Wie der BananaJoeJoe sagt, das ist der Prototyp von Halo Cinema, mit dem echten Kinofeeling!
 
Interessant. Hierbei handelt es sich auch mal um einen Patent, das auch durchaus gerechtfertigt ist. Ich hasse diese ganzen Mausklick-Patente usw.
 
@seaman: Finde ich auch. Hoffe aber, dass der Fernseher nicht mehr als das 3-fache einer normalen Glotze kostet, da ich mir überlegen würde, ob nicht doch 3 nebeneinander zu stellen, als eine teuere ;)
 
@seaman: und ich hasse 3D-Brillen die nach mehr als 2 Stunden Kopfschmerzen und Übelkeit hervorrufen...
 
Jaguar verbaut in einem seiner Modelle Multimediasysteme, bei denen der Fahrer das Navigationssystem sieht und der Beifahrer z.B. einen Film. Das Tolle ist, dass das Ganze ohne Brille funktioniert. Mit zwei Spielern wäre das sicher umsetzbar. Die Frage ist jetzt, was passiert, wenn man direkt (90°) auf den Bildschirm schaut.
 
@Mister-X: Denke mal, dass man entweder nur grau sieht (so wie wenn man bei alten TFTs von der Seite raufguckt) oder etwas von beiden Bildern.
 
@Mister-X: das geht ja schon relativ einfach wie bei diesen Wackelbildern wo auch eine "Bewegung" vorgetäuscht wird..
 
@gonzohuerth: Ob du es glaubst oder nicht, solche Monitore gibt es schon. Wenn du von links auf den Bildschirm schaust siehst du was anderes als wenn du von rechts schaust.
 
@Mister-X: Das gibt es auch für Bürobildschirme und Bankomaten.
Wenn du nicht direkt auf den Monitor schaust, dann siehst du nur ein Bild (das vom Admin frei gewählt werden kann).
 
@infinityloop: Also wenn die Bildschirme mit polarisiertem Licht und/oder Shuttern arbeiten, ist es egal, von wo du reinguckst, mit der Brille.
 
Etwas zu patentieren das auf Grundprinzipien aufbaut die da sind ? Lächerlich !
 
@Menschenhasser: Ich wusste garnicht, dass du an der Entwicklung beteiligt warst? Danke für die Info.
 
@DF_zwo: STUFU wo habe ich das erwähnt . Wenn die Nacht dunkler ist als der Tag .
 
@DF_zwo: ert hat schon recht. aber die von sony haben halt ein anwendungsbeispiel erstellt...
 
Für mich stellt sich die Frage wie sie das Spiel an sich flüssig laufen lassen wollen für den Gamer. Denn wenn ich ein Splitscreen mit Hilfe eines A und B Bildes die abwechselnd gezeigt werden anzeige, dann muss ich dafür sorgen dass die FPS total gesehen hoch genug sind damit das Bild nicht für den Spieler hackig läuft. Denn 60 Hz sind so weit ich weiss im PC-Bereich Standard für TFT's. Das macht dann 30 FPS für jeden Spieler. Das ist schon sehr nah an der Grenze zu unspielbar. Ab 50 FPS empfindet der Mensch bewegte Bilder als flüssig und nicht mehr anstrengend für die Augen.
 
@Traumklang: Allerdings soll das ganze auf Fernsehern laufen, wie du sehen kannst, und die haben alle schon mindestens100Hz (eher mehr für das 3D Zeugs)
 
@t-master: 3D-Fernseher und Monitore haben min. 120Hz, damit man min. 60 Bilder pro Sekunde für jedes Auge hat (um flimmern und Geisterbilder zu reduzieren). @Traumklang: 30 fps sind bei weitem nicht unspielbar. Selbst 20 FPS reichen für viele Spiele aus, auch wenn es dann halt nicht mehr sonderlich flüssig wirkt. Das das nur für Normalos gilt und nicht für Q3-Ultra-Pro-Spieler die 300fps brauchen ist wohl klar...
 
@Traumklang: 3D TVs die auch 2 Fach Splitscreen können, arbeiten mit 100Hz Bildwiederholfrequenz. Dadurch werden ergonomische 50Hz pro Betrachter zur verfügung gestellt! Es gibt ja angeblich schon TVs mit *hust* 400Hz (in wirklichkeit sinds auch nur 100Hz gepumpt) wenn man jetzt die TVs auf 200Hz bringen würde, wäre die Technik schon sehr brrauchbar. Ich hab selber 3D Spiele mit auf High Speed CRTs gezockt mit minimum 160hz bis 210hz. Bei CRTs war bisjetzt das Nachleuchten ein Problem. TFTs haben in gewisserweise auch dieses Problem, da einfach die Flüssigkeit zu träge ist.
 
@WosWasI: Japp das gibt SChlieren und so. Dennoch kann ich mir vorstellen dass es gewaltig Leisung abverlangt. Auch von der Grafikkarte. Denn die zeigt ja nun 2 Bilder an die sie auch noch separat berechnen muss. Das bedeutet doppelte Leistungsanforderungen bei Spielen die dann im Splitscreenverfahren gespielt werden können. Es gibt ja schon Spiele für Konsolen die auch kräftig Leistung abverlangen. Wenn ich mir dann vorstelle die Konsolen müssen dann zwei Spieler gleichzeitig anzeigen und berechnen kann es sein dass die FPS dramatisch nach unten geht seitens der GPU. Na ja wie auch immer. Die werden schon ne Anwendbare lösung finden. Leistung wird sie auf jeden Fall kosten und fordern. Kann mir auch vorstellen dass künftige Konsolen dann nicht mehr so leise und klein sind wie jetzt die KreuzBox 360 und die Spielstation 3.
 
@Traumklang: In der Konzeptgrafik ist wohl nicht umsonst Pacman & Spaceinvaders und nicht etwa Crysis-2 & NFS-drölfzig zu sehen :p
 
@Traumklang: 25FPS
 
@Traumklang: Das ist nicht ganz richtig... Du müsstest von Halb-Bildern reden, damit deine Assage richtig ist...
 
Komisch, dass WF den zweiten, sehr interessanten Einsatzbereich verschweigt. Im Patentantrag ist nämlich von "Screensharing" die Rede. Dazu passt auch die obere Abbildung. Drei unterschiedliche Eingabegeräte teilen sich ein Ausgabegerät. Deswegen daddelt die erste Person auch "Pacman", die zweite "Space Invaders" und der dritte sieht einen Film. Passend zu den beiden Spielen wird es wohl ein "Betamax"-Blockbuster sein ;-)
 
@Sesselpupser: und alle sehen dann gemeinsam die Fehlermeldung, wenn alles abstürzt ;)
 
Brille, Kopfhörer, Kopfnuss ....
 
Was für ein Schmarn...
 
@alh6666: Die Technik/Idee ist schon ganz nett, aber es ist natürlich anzuzweifeln, dass das ganze sonderlich angenehm zu benutzen ist.
 
Und mit einer Kino 3d Brille kann man den Gegner sogar auch mit sehen ;)
 
Und Zuschauer ohne 3D Brille kriegen nen epileptischen Anfall, oder wenn sie gut sind verfolgen sie alle Spieler gleichzeitig.
Leider kann eine Xbox360 leistungsmäßig nicht 2 Spieler mit Bildern versorgen, viele Spiele sind selbst solo schon etwas zäh.
 
Finde ich noch super Idee allerdings geht dann doch der 3D Effekt bei spielen verloren oder nicht?
 
@shadowsong: das hab ich gedacht das das spiel/ film dann nicht mehr in 3D sind. Weil Ein 3D fernseher sind 2 bilder übereinander und das eine glas der brille läßt nur 1 bild durch. In der zeichnung müssten dann 6 Bilder übereinander gelegt werden damit jeder ein 3D effeckt hat
 
Nette Idee, aber dafür gleich wieder ein Patent zu wollen für etwas was es schon längst gibt finde ich schonmal wieder beschissen ... Langsam nervts einfach nur noch.
 
Warum ständig irgendwelche neuen kostspieligeren und komplizierteren Ideen entwickeln? Bild-In-Bild und Splitscreen habens doch auch lange genug getan. Man muss halt nur ein großes Gerät besitzen.
 
@TheBNY: Wieso Fernsehen in Farbe, in schwarzweiß geht's doch auch... Schwachsinnige Einstellung.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles