Android: Baidu verhandelt mit Handy-Herstellern

Wirtschaft & Firmen Der chinesische Internetdienstleister und bekannte Suchmaschinebetreiber Baidu hat die Verhandlungen mit diversen Handy-Herstellern aufgenommen. Geplant ist es, ein Baidu-Suchfeld in das Android-System zu integrieren. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Google wird kaum eine Konkurenzsuche auf seinem Smartphonebetriebssystem anbieten.
 
@snrk: Ja und ich glaube nicht dass der Rest der Welt zensierte Suchergebnisse haben möchte.
 
@lordfritte: in Deutschland werden einige Suchergebnisse auch zensiert.
 
@lordfritte: Deutschland ist nach Brasilien auf Platz2 wenn es um Zensur bei Google geht.
 
@lordfritte: 1. In Deutschland sind auch Suchergebnisse zensiert und zweitens wird sogar dafür gezahlt, dass man bei den Suchergebnissen weit oben erscheint, wo liegt dann da der Unterschied :p
 
@snrk: Da kann Google aber nichts dagegen machen...die Hersteller können mit dem Sourcecode machen was sie wollen...
 
@bluefisch200: Die Hersteller brauchen aber so ein offizielles Zertifizierungs-Dingens, um in den Android Market zu kommen. Das würde ich als Hersteller dann in Gefahr sehen. (Siehe SmartPad, deswegen hat er einen eignen Market mit ca. 3 Apps)
 
@ObjCLover: Gibt bereits Apps die andere oder mehrere Suchmaschienen verwenden. Auch MS hat bereits offiziell eine Bing App für Android angekündigt. Diesbezüglich gibts also keinerlei Probleme von Google. Aber Baidu wird wahrscheinlich eh nur den chinesischen Markt betreffen, kann uns also egal sein. Ausserdem ist es den Herstellern u. Netzbetreibern überlassen, was sie einstellen.
 
@bluefisch200: Google gibt sich was Konkurrenz angeht (im Gegensatz zu Apple z.B.:) eigentlich sehr erwachsen. Chrome fragt auch ganz brav nach dem installieren (wenn bei FF oder IE Bing als Standardsuche ist) ob Bing Standardsuche bleiben soll (Und das macht er bei allen, auch der Google Suche selbst)
 
Soviel ist in China auch nicht zensiert. Okay, manche Sachen wie Facebook sind gesperrt, aus welchen Gründen auch immer. Aber viele andere Seiten, besonders auch Seiten der westlichen Presse (bei denen man meinen sollte die wären zensiert) sind erreichbar. (Ich schreib selbst grad aus Beijing)
Greetz
Kommentar abgeben Netiquette beachten!