Firefox 3.6.8: Mozilla gibt Stabilitäts-Update frei

Browser Erst in dieser Woche haben die Entwickler aus dem Hause Mozilla den Firefox 3.6.7 zum Download veröffentlicht und nun eine aktualisierte Ausführung nachgereicht. Firefox 3.6.8 soll den Browser in erster Linie stabiler machen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wöchentlich neue Updates ? Find ich gut. Besser als einmal alle 3 Monate ein großes Update.
 
@Oberhausener: Der Browser ist ja auch völlig verbuggt und offen wie ein Scheunentor. Da gibts jede Menge Löcher zu stopfen! Die kommen mit ihren Fixes nicht mehr hinterher. Ein Trauerspiel...
 
@Schneeflittchen: ich habs in der letzten woche schon geschrieben. bei firefox haben sie gerade ziehmlich probleme, anders sind die wöchendlichen updates nicht zu erklären! jeden monat ein update ist da schon ein besseres zeichen. und ich rechne jetzt wieder mit einem minus regen, aber was will man gegen diese firefox(und apple) fanboys schon machen ?? das ich den FF auch mag interessiert nicht ..
 
@wolle_berlin: Welche Probleme denn? Ich kann keine feststellen.
 
@lawlomatic: bei mir war es zb zu problemen mit flash gekommen. die hatten ja eine sandbox für flash gemacht damit nicht der ganze browser untergeht wenn flash zicken macht. und das führte dazu das flash einfach rum gespinnt hat (habs auch von anderen gelesen die das gleiche hatten) wenn zb ein rechts klick gemacht habe kahm da ein ewig langes kontectmenu und beim in video klicken passierte nix, eigendlich pausieren youubte videos dann immer. eine andere sache war auch ich text makiert habe und durch die tabs gegangen bin, gewartet habe usw und irgendwann dann wieder in den tab gegangen bin wo ich den text makiert habe, war der aufeinmal grün!!das ist jetzt zwar nicht schlim, aber zeigt das was nicht stimmt bie mozilla, wie schon einer hier sagte, sind wohl paar programmierer zu chrome über gegangen
 
@wolle_berlin: "Jeden monat ein update ist ein besseres zeichen" was ist das denn für eine aussage?Aha es ist also besser 1 monat die lücken etc offen zu lassen als sie schnellstmöglich zu fixen?Das machen schon genug andere firmen deshalb muss es doch nicht auch noch so armselig beim firefox sein oder?!Du bist also besser mit lücken etc bedient wenn sie nur einmal im monat ein update erfahren.Na prost mahlzeit.P.S.: Naja evtl bist du es von microsoft so gewohnt?!
 
@Carp: MS fixt auch zwischen durch. wie gesagt -es sieht so aus- als würde mozilla nur noch murks machen. und wenn man dann liest die besten leute sind zu google übergegangen, dann wundert man sich auch nicht, das da nix mehr bei raus kommt und sie fehler machen die sie nach einer woche fixxen. sowas gab es halt die zeit vorher nicht beim FF
 
@wolle_berlin: Ich bin begeistert wenn fehler eingesehen werden und schnell "gefixed" werden.Trotzdem kann ich mich persönlich nicht über den firefox beschweren.Bei mir stürtzt er weder unter win noch unter bestimmten linux distris ab.Und das obwohl ich massig add-ons installiert habe.Und das geht mir schon jahrelang so bei etlichen versionen.Ich bin fest davon überzeugt das es bei den meisten an dem os liegt und nicht an dem browser.Ansonsten müsste es mir doch auch mal aufgefallen sein.Zu google wird mich keiner hin bekommen.Nenne mich paranoid... aber denen vertraue ich null komma nichts an.Und die male wo ich opera getestet habe konnten mich zu keinem wechsel bewegen.Bin seit phoenix und danach dem firefox immer treu geblieben.Und das nicht da ich nichts neues probiere sondern weil der rest mich nicht überzeugt im vergleich.Meinetwegen können für mich privat täglich bug fixes etc kommen.Ich finde diese "politik" eher lobenswert als dies wieder für spekulationen zu nutzen ob dies oder jenes nicht richtig ist.Und zu den fehlern die einige wohl mit flash haben sage ich nur:Flash ist das allerletzte in meinen augen.Wird echt zeit das die "gurke" endlich verschwindet.In meinen augen ein monster welches aber seinem namen keineswegs gerecht wird.
 
@Oberhausener: Das finde ich auch, als Privatanwender wohl bemerkt. Admins sind glaube ich nicht so begeistert ^^
 
Hat jemand eine idee, wie ich unter Ubuntu die Aktuelle Firefox Version jetzt bekomme? derzeit hab ich noch 3.6.7
 
@christi1992: Nur etwas Gedult haben. in ein paar Stunden wird die aktuelle Version automatisch zur Installation angeboten...ist nicht Windows ;-) Gegenfrage: Was ist an der 3.6.7 sooo schlecht?!?
 
@Lecter: Eigentlich gar nichts, ich möchte nur Aktuell bleiben.
Aber vielen dank für die Antwort. Naja hwo cares? ubuntu und Firefox sollen ja sehr Stabil & Sicher sein, da braucht man nicht 1000 mal updaten.
 
@christi1992: Wie wäre es mit selbst kompilieren? -.-
 
@voodoopuppe: Wozu denn der "Aufwand" das Update wird ganz normal mittels der Paketverwaltung zugestellt, da muss man doch nicht anfangen Pakete aus Fremdquellen ins System einzubinden. D
 
@TuxIsGreat: Wenn er es haben will - und zwar bevor es im Paketmanager erscheint - dann muss er es eben von Hand kompilieren. Wo ist das Problem?
 
@Lecter: Also von Stabilitätsproblemen kann und konnte ich noch nie reden. Bei mir lief er bisher immer sehr stabil, sicher stürzt er gelegentlich mal ab, aber das kann ich an zwei Händen im Jahr abzählen. PS: Die Updates über die Paketverwaltung können auch schon mal 1-2 Tage auf sich warten lassen. Innerhalb von Stunden hatte ich noch nie ein Versionsupdates des Fuchses.
 
@christi1992: Wie schon gesagt wurde, abwarten und Tee trinken. Die neuen Versionen fließen automatisch über die Paketverwaltung ein, verpassen kannst Du da nichts, das macht das System für Dich alles automatisch. ;)
 
@christi1992: kommt zeit kommt update^^
 
@christi1992:

http://www.mozilla.com/en-US/firefox/all.html
 
@christi1992: In den Depots von openSUSE ist die aktuelle Version seit kurzem drin (etwa eine Stunde).
 
@localghost: Er hat "openSUSE" gesagt!
 
@Fusselbär: Na, und? Ist das so schlimm?
 
@localghost: Monty Python Hint: "openSUSE" sagen ist etwa so schlimm wie "Jehova" sagen! Wegen den ganzen Ubuntu Groupies hier. ,-) *duckundweg*
 
@Fusselbär: Steinigt ohn, er hat openSUSE geschrieben!
 
@Fusselbär: Wie überaus erquickend.
 
@christi1992: Mach eine Konsole auf und tippe das folgende:
- sudo add-apt-repository ppa:mozillateam/firefox-stable
- sudo apt-get update
- sudo apt-get install firefox-3.6
Fertig !
 
@christi1992: Alternativ nimm diese Anleitung hier:
http://digitizor.com/2010/01/22/how-to-install-firefox-3-6-in-ubuntu-9-10/
Ist zwar für 9.10, funzt aber auch für 10.04.
 
......soll den Browser in erster Linie stabiler machen.......ui..Ist denn der Fuchs immer noch nicht stabil??? Mein Gott, was machen die Programmierer denn den ganzen Tag???? Da bin ich aber froh, das ich OPERA 10.60 einsetze. DER ist stabil!
 
@Leberwurstbaum: diese Scheiß Opera Fanboys hier. Selbst Opera hat seine Probleme.
 
@christi1992: also opera kackt öfter ab als mein firefox... der firefox nämlich garnicht
 
@christi1992: Dafür kann der Opera SVG ... vor allem aber: Animierte SVG
 
@Leberwurstbaum: die hauptprogrammierer sind alle zu google gewechselt und arbeiten jetzt an chrome. deshalb ist mit dem fuchs nicht mehr viel los, alle sind überfordert und haben auch nicht das nötige know-how. der firefox ist ein auslaufmodell.
 
@Leberwurstbaum: Opera stabil? Das ich nicht lache, so oft wie das Ding bei mir abgestürzt is, die beiden nehmen sich nicht viel...
 
@XMenMatrix: Dem muss ich leider zustimmen. Die aktuelle Opera 10.60 hat bestenfalls Beta-Status, aber vom Final-Status ist sie noch weit entfernt. Nicht falsch verstehen, ich selber bin begeisterter Opera-Nutzer und nutze auch (bereits) die 10.60, aber als stabil würde ich sie nicht bezeichnen. Aber trotzdem ziehe ich sie dem Firefox vor, weil die Firefox-Probleme mich einfach mehr nerven als die Instabilitäten von Opera 10.60. Aber auf Opera 10.11 (nutze Ubuntu) möchte ich auch nicht mehr zurück, dafür bietet mir die 10.60er einfach zu viele Funktionalitäten die ich nicht mehr missen möchte. Nebenbei nutze ich auch noch Chromium, welcher mir auch immer besser gefällt, aber trotzdem bleibt Opera (zumindest vorerst) mein Standardbrowser.
 
@Leberwurstbaum: Also ich finde es auch gut, wenn regelmäßig Bugs gefixt werden. So werden Lücken schnell geschlossen und sie können nicht mehr ausgenutzt werden. Was die Stabilitätsupdates betreffen das ist doch auch super, dass hier immer nachgelegt wird. Jede Software entwickelt sich weiter und muss dementsprechend auch regelmäßig angepasst werden. Ich weiß jetzt nicht wie der Firefox programmiert ist aber kann ja gut sein, wenn Microsoft Veränderungen an Windows vor nimmt, (durch Updates) das der Firefox daran auch angepasst werden muss. Microsoft gibt Updates in der Regel nur einmal im Monat raus. Da wird oft geschimpft, dass dies zu wenig ist und manches schneller gefixt werden sollte, müssten. Aber gibt jetzt Mozilla öfters Updates raus dann heißt es gleich die Software ist schlecht und hat Probleme. Wenn ich mich recht erinnern kann hat man ja mal hier in den News gelesen, das keine Version 3.7 geben wird sondern, dass nach und nach alles in kleinen Updates ausgegeben wird.. Dies hat man ja auch schon mit dem Plugincontainer getan. Nun muss eben Mozilla diesen Container weiter verbessern und auch die Pluginentwickler müssen ihre Plugins für den Container anpassen. Nur so wird der Browser immer stabiler.
 
@Leberwurstbaum: Was machst du eigentlich den ganzen tag bestimmt studieren oder?Am besten bwl weil dir sonst nichts eingefallen ist.Anders kann ich mir deinen blödsinn nicht erklären!
 
Firefox läuft bei mir in letzter Zeit extrem unstabil. Stürzt mehrmals am Tag ab, Aero schaltet sich plötzlich ab, etc.. Ich glaube seit 3.5 oder 3.6. Habt ihr auch ähnliche Probleme? Wenn das so bleibt steige ich auf Chrome um...
 
@Novanic: ich werde auch bei google chrome bleiben
 
@Halef Popdi Omar: Hab Dein Minus mal wieder ausgeglichen, denn erstens ist mir mittlerweile der Chrome auch deutlich lieber und zweitens sehe ich nicht ein, wieso man hier für die Äußerung seiner Meinung gesteinigt wird ... ^^
 
@Novanic: Das kann zu 99,9 % nicht an Firefox liegen, schon mal dein Windows oder sonst was gründlich geprüft?
 
@christi1992: Windows kann ich ausschließen, weil Chrome vernünftig läuft und auch kein anderes Programm bei mir so oft abstürzt wie Firefox (ich nutze auch deutlich komplexere Programme...). An Firefox-Plugins kann es natürlich liegen, aber da habe ich auch nur das Nötigste und nichts spektakuläres installiert. Wie ein Webbrowser es "schafft" Aero abzuschalten, ist mir auch ein Rätsel. Das hat bei mir noch kein Tool geschafft. Vielleicht liegt es auch an den Seiten auf denen ich bin. ;-) In dem Fall ist Chrome auch die bessere Wahl, weil dann nicht immer gleich der ganze Browser abstürzt und wahrscheinlich auch robuster bei schlecht entwickelten Seiten ist.
 
@Novanic: Falls Du Toolbars nutzt, deaktiviere die und den Microsoft .NET Framework Assistant gleich mit.
 
@Novanic: Ich bin auf Chrome umgestiegen und seit dem will ich von Firefox und Opera nix mehr wissen, immerhin is Ad Block auch schon nativ, d.h. die Werbung wird erst gar nicht geladen - für mich ein Hauptgrund, neben der Geschwindikeit und Übersichtlichkeit versteht sich.
 
@XMenMatrix: sry, mal offtopic: hab beim aktuellen Chrome das ebenfalls aktuelle AB+ drauf, aber bei mir lädt es dennoch die Werbung erst mit, um sie dann auszublenden. Hab ich was in den Einstellungen übersehen?
 
@Avantasia: Das heißt nur "Adblock" und ist von gundlach. Es gibt mehrere Adblocker!
 
@Novanic: War bei mir auch so. Habe mich dann durchgerungen einen anderen Webbrowser auszuprobieren und setze jetzt hauptsächlich auf Chrome 5. Mal sehen, wie der neue Internet Explorer 9 wird.
 
@Novanic: Wie christi1992 schon sagte, die meisten Probleme liegen am Nutzer oder am System. Wenn Firefox oft abstürzt, sind fast immer Plugins (Flash, Java, WMP, ..) schuld. Auch Erweiterungen können ärger machen. Du darfst einen Browser was Stabilität und Geschwindigkeit nur so bewerten, wie er ausgeliefert wird, also in einem komplett frischen Profil ohne Drittsoftware. Aber die meisten Benutzer sind halt zu faul Probleme einzukreisen, einfacher ist es zu sagen "Der Browser ist scheiße", "Windows ist scheiße", "Alles ist Scheiße", ...
 
@lutschboy:du hast recht, aber das neue feature seit 3.6.4, was ja genau das verhindern soll, funktioniert noch nicht vernüftig. der webplayer von divx zb kann immernoch den ganzen browser einfrieren lassen und das gefühlt öfters als vor der 3.6.4 version. die pluginversion ist aber gleich geblieben. bei mozilla müssen die also noch nachlegen.
 
@lutschboy: Richtig, bei mir war nicht Firefox das Problem, sondern der DivX Webplayer hat gerne mal "Keine Rückmeldung" verursacht. Firefox ohne den Player lief dann einwandfrei, trotz anderer Plugins :)
____ EDIT: Ahja, dafür bekomme ich also ein Minus... gott ey
 
@lutschboy: Sorry, aber das lasse ich so nur zT gelten. Wenn mir Flash beim FX abkackt, aber bei anderen Browsern nicht, dann bin ich so unfair und sage dass ich eben jene besser finde. Zumal er eigentlich von seiner Modularität lebt. Und mal ganz ehrlich, wenn ich ihn nur in seinem Auslieferungszustand bewerten darf... naja. :)
 
@Only-P: Wenn Flash beim Fx abkackt, bei andern aber nicht, hat Adobe das Plugin eben beim Firefox schlecht gemacht. Und warum haftest du Mozilla etwas an, was Adobe verbockt? Wo ist denn da der Sinn? Es ist nicht Mozilla's Aufgabe, ein stabiles Flash-Plugin zu programmieren. Modularität betrifft nur Addons, nicht Plugins, der Firefox ist beim Thema Plugins nicht modularer als der IE, Opera, Chrome oder jeder andere Browser der Welt. Mozilla macht einen Browser, und wenn Drittparteien dadran rumfummeln bis er nicht mehr stabil ist, dann ist das nicht Mozillas Schuld, ganz einfach. Natürlich können die versuchen wie mit dem Plugin-Container zusätzliche Sicherheitsmechanismen zu verankern, aber nichtsdestotrotz verursachen die Plugins die Probleme.
 
@lutschboy: Warum sollten Plugins wie Flash, Java u.ä. Probleme machen? Die laufen doch extra. Weshalb sollte wegen sowas der Browser abstürzen?
 
@Novanic: Ich habe keinerlei derartige Probleme.
 
Ich habe 2 Wünsche: 1. Mal eine Browser News ohne Kommentare wie: "[Browser] ist der beste!!!111einself" und den 2. den Weltfrieden. Ich glaub der 2. ist einfacher zu erfüllen :P P.s: Ich nutze FF für Werbeversuchteseiten und IE für die ohne viel Werbung.
 
Also ich kann jedem nur den norwegischen Operabrowser ans Herz legen - ein moderner und sicherer Browser. Bei Mozilla wäre ich vorsichtig.Dieständigen Updates zeigen die Unprofessionalität sowie Unausgereiftheit dieses produktes gnadenlos auf. Der neue O 10.70 wird zudem turboschnell sein. Traut euch doch mal, wechselt zu etwas besserem!!! greetz euer Wayne *küsschen*
 
@der Wayne: Opera ist kindisch und lächerlich, so wird DAS niemals auf meinem Rechner laden. Sonst hätte es ne Chance gehabt, aber so?
 
@bluewater: Wie kann ein Browser kindisch und lächerlich sein? Hast du heute keine Schule? Achso, ist ja Samstag. Man sollte wirklich die Samstagsschule wieder einführen, dann bleiben uns solche kindischen und lächerlichen Kommentare erspart.
 
@seaman: Ich meinte Opera als Firma aber egal...
 
@bluewater: Aha und wo ist Opera als Firma kindisch und lächerlich? Verstehe dich nicht!
 
@seaman: Wegen des Rumheulens bzgl. Browserauswahl
 
@der Wayne: Ich meine, in den Kommentaren des "Opera Desktop Team"-Blogs gelesen zu haben, dass man bei Opera ja sogar darüber nachzudenken, eine Hardware-Beschleunigung zu integrieren... Allerdings soll dies wohl nicht vor dem Erscheinen des finalen IE 9 passieren... Dürfte dennoch interessant sein, wie schnell er dann ist...
 
@Taxidriver05: http://derstandard.at/1267132002606/Mehr-Speed-Firefox-Neue-Javascript-Engine-und-Hardwarebeschleunigung

Wir beim Firefox auch realisiert.
 
@floerido: Okay... Wusste ich noch nicht... Danke für die Info...
 
@der Wayne: modern und sicher ? ... modern, ok ... sicher?, so
wirklich sicher ist ja wohl kein Browser, jeder hat da so seine Macken.Die ständigen Updates zeigen mir das weiterentwickelt wird. Der neue O 10.70, Version 10.70? Ich kannte den noch als Version 4.xx. Wie kommt das wohl, vielleicht mit Updates? MS, Apple, Adobe, Mozilla usw. bringen ständig Updates. Sind also alles unprofessionelle Firmen? Ja, schon klar. Jeder hat so seine Lieblinge mit denen er gerne arbeitet oder was auch immer, aber solche Kommentare ... kopfschüttel
 
@der Wayne: was ist ? keine Antworten mehr ??? Achso, die Kiddies sind jetzt in der Kinderdisco, wird wohl dann nach 22:00 werden ... :-)
 
Mal eine allgemeine Frage: Sind bei euch die Browser in letzter Zeit auch so unberechenbar geworden, was Seitendarstellung angeht? Ich verwende als Hauptbrowser Chrome und bei manchen Seiten macht er einfach nicht was er soll oder zeigt einen Fehler an. Dann steige ich auf IE8 um um die Seite funktioniert. Dann gibt es eine andere Seite, bei der der IE8 eine nicht wegklickbare Werbung anzeigt, die wird beim Chrome gar nicht angezeigt und die Seite funktioniert. Dann hab ich mal Firefox als Drittbrowser installiert und auch bei dem gibt es manchmal das Problem. Aber bei irgendeinem von den 3en geht es immer. Opera hatte ich mal kurz als Hauptbrowser aber trotz deren angepriesene "Standardkonformität" war er bis jetzt der schlimmste von allen.
 
@unknowen: nimm iron, da werden die pornoseiten immer richtig angezeigt
 
@unknowen: Das werden wohl einige kennen. Safari und Firefox haben in der Hinsicht die wenigsten Probleme. Aber ob es Dir Wert ist deswegen zu Wechseln, das musst Du selber wissen.
 
Ne danke ohne mich. nutze doch lieber iron
 
@SC Schalke 05:
Und da hat es wieder blubb gemacht. Setzen 5 Thema verfehlt.
 
@SC Schalke 05: Iron? Nee, da würde ich aber lieber Chromium nutzen.
 
Ist Chrome eig. immerncoh ein "Datensammler"? Wenn nein, dann würde ich es mal probieren...
 
@bluewater: Solange es von Google ist, ist es eindeutig. :) Aber immerhin keine eindeutige ID mehr.
 
@boon: Hm.. Hilft mir aber nicht so wirklich weiter :-P
 
@bluewater: ja ist er!! Google wird nie aufhören daten zu sammeln solange es nicht gesetzlich verboten wird
 
@bluewater: Chrome kommt von Google und ist nicht Open Source. Reicht das als Antwort? :)
 
@bluewater: Wenn man den Chrome über die Google Seite installieren lässt, dann kann man zumindest ein Häkchen setzen, oder auch nicht, ob Daten gesammelt werden dürfen. Ob der Chrome sich da nun wirklich dran hält, kann ich nicht 100% sagen. Ansonsten SRWare Iron.
 
Krüppelfuchs bleibt Krüppelfuchs, total vermurkst das dingen
 
@Mutantenstadl: Komisch. Mein Fuchs "läuft" seid Jahren ohne Probleme.
 
@Shadow81: DAUS haben immer ihre Probleme, liegt nicht an der Software sondern an ihrem mangelndem Verständnis.
 
@Mutantenstadl: ich glaub bei dir ist was im hirn vermurkst
 
Bei mir stürzte Firefox oft bei hoher Belastung ab... Heißt das, dass es nun mit diesem Update behoben wurde? Wären je mal gute Nachrichten...
 
Ich bleibe aber trozdem beim Chrome. Ist viel schneller. Frisst mir nicht alles an Speicher weg. Vom Ergonomie her deutlich besser. Nicht so viele Bugs so wie Sicherheitslücken.
 
@sabisabi: Wenn Du so darauf erpicht bist Deinen verbauten RAM nicht auszunutzen würde ich eine Linux Distri mit Xfce empfehlen oder gleich Small Damn Linux, das lässt sich ab einem 486er mit 16 MB RAM nutzen, damit brauchst Du erst gar nicht den RAM und Festplattenfresser Windows darauf los lassen. :P
 
@sabisabi: Wie wäre es wenn du in den Einstellungen selber mal angibst wie veil der Firefox zwischenspeichern soll? Und wenn es um Sicherheit geht verwende bloß nicht Windows.
 
Die Leutchen hier sind schon witzig. Früher wurde über Chrome gemeckert und FF gelobt. Heute wird über FF gemeckert und Chrome gelobt. Ich verwette meinen Hintern das der nächste Browser kommt und die selben Leutchen dann über Chrome mecken! Btw. verhält sich das so mit so ziemlich allem hier z.B. Anfangs wurde über Android gemeckert, jetzt gelobt. Jaja, sie drehen sich wie ein Blatt im Winde die Experten.
 
@root_tux_linux: Na Chrome ist halt gerade in Mode und Kult. Und die Masse rennt eben dem neuesten und hippen hinterher (sonst wäre man ja uncool). Der Fuchs wird bei mir weiterhin der Browser der Wahl bleiben, eine Alternative sehe ich für mich nicht.
 
hmm bei mir blockiert das Update auf 3.6.8 die Masterpasswort-Eingabe.

Klaus-Werner
 
@kwwillert: Das nenn ich ein sinnvolles Feature, da Passwörter niemals nie nicht irgendwo abgespeichert auf der Festplatte lagern sollten.
 
@TuxIsGreat: Zettel sind ja auch besser :-) Verfolgungswahn lässt grüssen ! V-Scnanner + Firewall an, und ich hatte seit 15 Jahren keine Probleme.
 
@pubsfried: Ich hab meine Passwörter im Kopf, bei einem Wechsel schreib ich sie mir auf, nach ein paar mal eingeben hat man sie im Kopf, das ist nicht das Problem. Hatte damals auch keine Probleme mit Ungeziefer, auch ohne eine Firewall zu nutzen. ;) Passwörter gehören meiner Meinung nach in die Birne und wenn man sie sich nicht merken kann notgedrungen aufs Papier aber nicht abgespeichert auf den Rechner. Muss aber natürlich jeder für sich selber entscheiden.
 
@TuxIsGreat: KeePass wurde genau für _das_ entwickelt...
 
@bluewater: Verschlüsselung hin oder her, ich bin kein Freund davon Passwörter auf dem Rechner abzulegen. Das "Masterpasswort" muss man sich davon auch merken und ein bissel Hirn sollte man sich auch noch bewahren. Jeden Scheiss dem Rechner anzuvertrauen ohne Hirn und Verstand... Und wehe wenn mit den Verschlüsselungstools mal was schief läuft, man das Passwort nicht mehr weis, oder einen Zahlendreher hat etc. und die Schlüsseldatei oder was auch immer abhanden gekommen ist, dann steht man da und hat gar nichts mehr. Das kann Dir mit dem Kopf nicht passieren. Aber wie gesagt muss das jeder für sich selbst entscheiden. Meine sind im Kopf und diese schnell einzugeben geht innerhalb weniger Sekunden von statten.
 
@TuxIsGreat: ok, du merkst dir ALLE Passworte im Kopf, aber ein MasterPW kannst du dir nicht merken ?? Seiltsame Logik...Weitere Argument: Ein Keylogger kann deine Passwörter nicht mehr abfangen, da diese ja von der Anwendung autom. eingetragen werden.
 
=Ich fand 3.6.7 besser als jetzt der 3.6.8, der plugin- container ruckelt leider wieder...=
 
Kein Plan was einige hier haben, FX läuft stabil und das nicht erst seit 3.6.8. Naja vlt sollten einge mal ihr Plugins anschauen ;)
 
@avril|L: Sind bestimmt die Windows Systeme die mit Tools ala Windows Tune Up, Windows Super Tune Up, Windows Super Tune Up Plus etc. total verfrickelt wurden. Bei mir läuft und lief der Fuchs auch sehr stabil, hatte noch nie wirklich ernsthafte Probleme.
 
@TuxIsGreat: Kein wunder, bei Winfuture surfen auch fast alle nur mit Windows. Die hatten noch nicht das Glück mit OSX oder Debian zu arbeiten. Die würden sich bestimmt auch fragen warum ihr System auf einmal so schnell läuft und wo das Virenprogramm ist :D
 
@John Dorian: Schon mal Windows 7 getestet ?
 
@pubsfried: Läuft hier gerade.
 
das war ein stabilitätsupdate? ironischerweise ist mozilla gleich nach dem updaten zweimal komplett hängengeblieben^^
 
Vollassi-Toni würde jetzt auch sagen: "Hängegeblieben ..." ;-)
 
Keine Abstürze und flinkes Öffnen der Seiten. Auch der Start des Browsers verläuft nach dem Update spürbar schneller. Ich bleibe Firefox treu. Ebenso dem IE. Das heißt nicht, dass ich z.B. Chrome links liegen lasse.
 
Seit dem neuen Update befindet sich unten rechts bei den ADDon Icons Trennzeichen.

edit*
Das Problem liegt an den Themes, schaltet man auf Standart um, ist das Problem behoben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles