Google Chrome: Neue Version alle sechs Wochen

Browser Google hat angekündigt, dass man den Browser Chrome zukünftig alle sechs Wochen in einer neuen Version veröffentlichen wird. Die Entwicklung der Software soll mit der gleichen Geschwindigkeit fortgeführt werden wie in den letzten Monaten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn der Name so egal ist, warum lassen sie das Produkt nicht als "Chrome" und haben nur die Build Nummer als Version? Den Kunden wird das weniger stören als permanente Versionssprünge
 
@Kungen: ...wer stört sich denn ernsthaft an der Zahl hinter dem Namen? oO Ich glaube die Versionsnummern kann man sich auch sehr viel einfacher merken als elend lange buildnummern a la 00.244.4334.344
 
ich finds geil :D hoffe aber die machen keine fehler bei der schnelle. bisher war aber auch alles ok
 
@wolle_berlin: Naja... wieso sollten die denn Fehler machen? Du kannst ja jede Build mit ner neuen Versionsnummer bestücken. Da gibt es ja keine fest definierten Regeln wann man nen Versionssprung macht. Ich finde, dass man Versionssprünge wenn man z.B. einen jährlichen Entiwcklungszyklus hat auch jährlich machen sollte. Hat man so große Produkte, die man auch groß Vermarktet oder Features nicht nach und nach einbaut, sondern in einem Großen Wurf, dann bei jeder großen neuen Vermarktung (wie z.B. bei Windows oder Mac OS X). Ich persönlich finde es so wie es Google macht besser, als z.B. bei OpenSource Projekten oder ähnlichen Produkten, die jahrelang nur die Minor-Version ändern. Finde da spielt auch die Psyche des Nutzers mit, der denkt sich dann halt, dass nichts großartiges neues implementiert worden ist und ob nun Version 12.1.13 oder 12.1.15 ist egal. Aber wenn einer die Version 12 hat und der andere die Version 11, dann ist er eher bereit das Produkt zu upgraden.
 
@patrick_schnell: naja ich hab ja ein bisschen arnung von computern und ich weiß was ich am chrome habe, getestet habe ich jeden browser .. mir ist versions nummer egal, ist von google halt bisschen lächerlich, aber das produkt stimmt und von der quallität her ist der chrome wirklich Nr. 5 ^^ was die fehler an geht, wie oben im text steht, wird eine neuerung gleich rein gepackt und ich erst ein halbes jahr auf eine neue version gewartet (in diesem halben jahr würden andere vielleicht noch fehler finden, während es bei google schon im browser drin ist).
 
"Ich benutz Firefox 5 und du?" - "Ich bevorzuge Chrome 56" :D
 
@ObjCLover: GEIL! Musste ich sofort dran denken und es ist in der Tat echt so. Der durchschnittliche Super-DAU-User wie meine Mutter geht echt nach der Versionsnummer!!!!
 
@heptox: Dann stell ihr doch mal Ubuntu 10.04 vor;-) Besser als Windows 7. Oder mach ihr einen MacPro mit Snow Leopard 10.6 schmackhaft;-)
 
@mcbit: Naja, aber heptox hat schon irgendwie recht. Für uns mag die Versionsnummer wirklich irrelevant, aber für den durchschnittlichen Super-DAU nicht. Man mag es nicht glauben, aber diese DAUs achten wirklich zu allererst auf die Versionsnummer.
 
@seaman: mist,... ich mach mir jetzt windows 2000 drauf,... hab da so ein total doofes überveraltetes windows 7,... :)
 
@seaman: Ich weiß. Deswegen sollte man dieses DAUS auch den Hinweis geben, dass das nur stimmt, wenn vor der Versionsnummer der leiche Name steht. Ein Golf 3 ist nunmal auch neuer als ein Renault R4. Ein Trabi 601 S ist nunmal nicht vergleichbar mit einem BMW 320i. Ich habe überhaupt festgestellt, dass viele am Computer plötzlich das Hirn ausschalten und wahnsinnigen Respekt bekommen vor der Kiste. Menschen, dier komplette Motoradmotoren zerlegen und wieder zusammenbauen, sind bei der Aufforderung zum Update vollkommen überfordert. Woher kommt das eigentlich? ich bin noch mit Learning by doing groß geworden. Immer ne Sicherung der Platte vorhanden und probieren und testen. Wenns schief ging, restore. Das sage ich meinen Leute auch immer, Datensicherung ist das A und O wenn man mit dem Rechner nicht umgehen kann, man verliert ein paar Hemmungen und wird dadurch im nachhinein sicherer.
Was ich mir schon die Systeme zerschossen habe durch Testen - mannoman;-)
 
@mcbit/@JesusFreak/...: Ihr vergleicht jetzt aber Versionen mit Bezeichnungen. Die 320i beim BMW steht nicht für die Version sondern für Motormerkmale, genauso steht bei Windows 2000 bzw. 7 die Zahl nicht für die Version. Wenn schon müsstet ihr Windows NT7.1 mit Leopard 10.x vergleichen.
 
@horkmaster : Wieso? Genau wie Trabi und BMW zwei völlig verschiedene Schuhe sind, sind auch Windows und MacOS das. Aber genau wie Trabi und BMW Autos sind (gleicher Zweck) sind auch Windwos und MacOS Betriebssysteme. Es ging darum, dass es User gibt, die meinen, eine Versionsnummer ist besser, je höher sie ist, egal was davor steht.
 
@horkmaster : NT6.1, wenn schon ;) NT7 gibts noch nicht.. und selbst diese Nummerierung ist falsch, da MS erst mit NT3.1 zu zählen begonnen hat (NT1 u. 2 gabs nie) - lustig nicht? ^^
 
@mcbit: Horkmaster hat da schon recht.

Der Autovergleich an dieser Stelle ist schon ein wenig falsch.

Weil der BMW wird immer 320 heißen. Egal ob im Jahr 2000,2010 oder 2020. Wichtig ist da das Baujahr.

So wäre es auch mit Windows XP. XP ist wie 320 entscheidend ist das Baujahr sowie SP1, SP2, SP3
 
@andi1983: Der BMW 320 heißt zwar immer 320, hat aber auch andere "Versionsnummern", z.B. E1, E2 ... E36 ... E46, äquivalent zum SP1, Sp2, Sp2.
 
@mcbit: Boah Du bist ein Asi ;-) Schrei das bloß nicht soll laut, die hört das und dann hab ich noch mehr Probleme am Hals, weil das lebensnotwendig ist und sie das unbedingt haben will! Ein + von mir!!!
 
@ObjCLover: vielleicht will google auch schnell auf 14 kommen wie MS zur zeit :D ich kanns mir irgendwie nicht vorstellen das sie bei 20 noch weiter machen, da wird doch dann bestimmt auch sowas mit "X" kommen :/
 
Wenn man laut Google eh nicht so sehr auf die Versionsnummer achten soll, dann sollten sie sich lieber an die normale Versionsvergabe halten und mit der Minor-Version hinter der Major-Version arbeiten. Also 5.1, 5.2, 5.3 etc.
Und wenn sie viele Updates raushauen wollen, dann eben so wie ATI bei den Treibern: Jahreszahl plus Monat = 10.7, 10.8, 10.9
 
Meine Güte, das man sich daran so stören kann hätt ich ejtzt nicht gedacht. Wo ist denn das Problem. Ob ich nun sage, ich nutze Firefox 3.5.417 (<== Version gerade ausgedacht, weiß nicht ob es die tatsächlich gibt) oder ob ich sage, ich nutze Chrome 47.11. Ist doch letzten Endes dasselbe. Die meisten sagen eh "Ich nutzer Firefox/Chrome/Opera/IE". Also ich find die Aufregung deswegen ein wenig übertrieben :)
 
@raketenhund: Naja eine wirkliche Aufregung ist das nun ja auch nicht. Aber als User verbinde ich ein Versionssprung mit neuen Features bzw. sogar einem komplett neuen Programm. Firefox 3 war so ein Schritt, genauso wie Word 2010 oder "Die Siedler". Und daher finde ich es schon etwas blöde (weil ungewöhnlich), dass nun Mini-Features als neues "Programm" erscheinen während der restliche Softwaremarkt so etwas eben in 0.1er Schritten integriert.
 
@raketenhund: Naja es giebt "Richtlinien" was die Versionummervergabe angeht. Ein Major Releas sprich das Ändern der ersten Versions Nummer sollte nur bei gravierenden Änderungen (z.b einbauen eine neuen Java-Engine) erhöht werden. Die Minor-Version erhöht man bei Funktionserweiterungen und die Patch level erhöht man wie der Name schon sagt bei Fehlerbehebungen. Und daher läuft das bei Chrome total falsch was die Versionsnummer angeht. Meiner Meinung nach erhöhen sie diese Version wirklich nur um damit die schnelle Entwicklung auzudrücken.
 
Bin aber mal gespannt wann die dieses Konzept wieder aufgeben. Entweder weil sie in einem Jahr doch nicht mehr hinterher kommen (dann immerhin schon Version 16) oder in Zwei Jahren merken, dass es eigenartig klingt die Version 25 mit dem neuen Feature "Smilebuttons" zu feiern.
 
@Mudder: Ich denke frühstens, wenn sie den Browser mit der höchsten Versionsnummer auf dem Markt haben.
Ist doch das gleiche wie bei Computer Zeitschriften. Da kann man jetzt schon die ersten Hefte für September 2010 kaufen.
 
Wofür...???
 
@Oh123Fertig: Um den Internet Explorer zu überholen?
Das rennen kommt Formel 1 sehr ähnlich.
 
versions geile dürfen da mit google ihre helle freude haben. ^^
 
Wenn der sich noch gescheit ins Benutzerprofil unter Windows integrieren würde, würd ich den nehmen.
 
Dann reicht ja, wenn man alle 5 Versionen mal testet;-)
 
Bedeutet die Major Versionsnummer nicht immer, dass auch der Code komplett neu ist? Also hätten die dann bei Version 6.0 den Code bereits zum sechsten mal komplett neu geschrieben. 6.1 bedeutet dann doch, dass es ein größeres Update wäre und 6.0.1, dass Fehler beseitigt worden, oder? So hab ich das immer verstanden.
 
Wäre eine gute Druckvorschau drin, hätte ich den schon längst längst
 
51 Wochen hat das Jahr. Geteilt durch 6 macht 8 Komma. Runden wir ab. Ende 2010: Version 9, Ende 2011: 17. 42 Minus 17 ergibt 25. Ergo noch drei Jahre Entwicklung. also Anfang 2015 hat er die Versionsnummer 42, ist perfekt und die Anwort auf alle Fragen... . Zu blöd, das am 21.12.2012 die Welt untergeht, Mist!
 
@Davediddly: Ahem, das Jahr hat immer noch 52 Wochen. Und einfacher rechnen kann man das auch: 3 Jahre = 156 Wochen = genau 26 Versionssprünge. (Ich seh echt schwarz für die nächste PISA-Studie!)
 
@moribund: Ich auch. Du weist, was deutsch: "grob geschätzt" heißt? Humor? Von hinten durch die Brust ins Auge? Und Du kannst 365,249x geteilt durch 7 rechnen? Und du bist Dir sicher, dass es immer "exakt" 6 Wochen,also 42 Tage sind? Man, man, man, bei so viel Korinthenkackerei bekommt man selbst als "Studierter Physiker" mit Hang zum Exakten Nierensteine. Mein Fehler: ich hätte Ironietags setzen müssen oder einen Preis ausloben: wer eine Formel aufststellt, dessen Ergebnis 23 ergibt, bekommt einen Keks ins Muttiheft. :-D EDIT: Typo
 
1000 und eine nacht sicher mit google chrome 1001. bis dahin haben sie auch den empfängnisschutz intigriert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.