Unglücks-Dieb klaute iPhone von Sicherheits-Firma

Kurioses Ein Dieb in San Francisco mauserte sich kürzlich zu einem besonderen Pechvogel: Er stahl einer Frau ein iPhone, dass gerade Bestandteil einer Demonstration einer Sicherheits-Software war. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Perfektes Marketing für die Software. Wenn die ganze Aktion mal kein PR-Coup ist weiß ich auch nicht...
 
@paris: Ich glaube solange nicht an Marketing bis sich herausstellt das der Dieb nicht angeklagt wird oder anders nachgewiesen wird dass die Firma daran beteiligt war.
 
@fredinator: Das ist dann auch egal - die PR ist bereits um den Globus herum und alle werden fragen: wo gibt es die geniale Software, die sogar die Kamera einschalten kann. .
 
@paris:
würde ich den amis zutrauen.
 
@paris: Ich vermute die haben das Teil bewußt irgendwo gut sichtbar hingelegt und brauchten dann nur darauf zu warten daß es einer mitnimmt. Klar wird der Täter angeklagt, Werbung ist es aber trotzdem.
 
@paris: In China ist ein Sack Reis der Marke Apple umgefallen. Zufällig enthielt dieser Sack eine Camera und einen eingebauten Lage-Sensor. Die Aufnahmen lassen vermuten, dass ein PR-Berater eines unbedeutenden Technologieunternehmens den Sack absichtlich umgekippt habe, um auf das Unternehmen aufmerksam zu machen. Der Sack neigte sich erst langsam, beschleunigte dann, um schließlich heftig auf den Boden zu knallen. Die Polizei konnte den Sack aber erfolgreich wieder aufrichten, den PR-Berater verhaften und die Diktatur auf Kuba beseitigen. Fünf Menschen wurden verletzt, darunter 3 Deutsche.
 
@trader: u made my day...:D
 
@paris: Genau das habe ich auch gedacht. Jeder mit ein bisschen Grips in der Birne wird so denken - also alle Nicht-Amerikaner :)
 
@paris: denke ich auch. So einen Zufall kann es doch garnicht geben ;)
 
@paris: Klar wurde das alles gespielt. Aber die meisten Menschen sind halt nicht wirklich schlau genug und glauben alles *winfuture anguck* aber die Betreiber sind jetzt nicht wirklich dafür bekannt dass sie "große Akademiker" sind ;)
 
@ReVo-: Wenn es gestellt war, dann geht die Anklage für Diebstahl zu weit oder meinst du nicht? Darum sag ich ja, solange der Dieb angeklagt wird oder keine Beteiligung der Firma nachgewiesen werden kann, bin ich unschlüssig darüber ob es eine gestellte Situation war oder nicht.
 
....und wenn sie nicht gestorben sind..... Es lebe das Marketing!
 
@fucHsicHa: ...und WF macht auch noch einen Bericht darüber. Fast so gut wie diese BITKOM-News, die keine Sau braucht...
 
Lol, Fail würd ich mal sagen .... xD
 
@HardAttax: Kannst Du Dich auch noch mit anderen ausser Modewörtern ausdrücken? "Fail", "epic fail"...was für ein Kindergewäsch, um sich "cool" dazustellen...
 
@Xionic: Na wieder geballte Wut abreagieren? Lass ihn doch seine Meinung so kund tun wie er es für richtig hält.
 
@XMenMatrix: Nichts lasse ich. Wenn die Klugen immer nachgeben würden, würde die Welt bald von Idioten regiert!
 
@Xionic: Die Frage ist, ob wir lieber von jähzornigen intoleranten wie dir regiert werden wollen... Der Beweis deiner Klugheit steht auch noch aus.
 
@Xionic: Ich hab zum zweiten Mal hier bei WF das Wort "fail" benutzt, du Nacken. Und das hat auch nix mit Kindergewäsch zu tun, man kann ja auch mal mit der Zeit gehen.... Pessimist...
 
@Xionic: Fail.
 
klingt verdammt nach einem Marketing-Gag!
 
Ob nun Marketing oder unglücklicher Dieb, lustig ist es auf jeden Fall :D
 
"Es stellte sich jedoch heraus, dass ein Dieb auf einem Fahrrad ihr das iPhone aus der Hand gerissen und geflohen war." Boah, dass nenn ich mal dreist! o.O
 
@ObjCLover: Soll er sie etwa darum bitten das iPhone auszurücken?...
 
@ObjCLover: Wie klaut man sonst Sachen?
 
Naja, aus der Tasche oder so. Aber direkt aus der Hand reißen... das ist krass!
 
@ObjCLover: Ach, das ist doch in den USA (besonders in NYC) gang und gäbe... stell ich mir auch einfacher vor als es erstmal aus der Tasche zu fingern :)
 
@Turk_Turkleton: du fingerst also Taschen? So so...
 
@BartVCD: Die wollen es doch so!!! ;)
 
Na wie geil ist das denn... hätte hier gerne ton und video gesehen ;)
 
@fenz_18: Frag mal bei Apple an. Die haben ganz bestimmt eine Aufnahme dieser "ach-so-unerwarteten" Aktion.
 
@Xionic: Was hat das ganze den mit Apple zu tun?
 
Wieso unglücklich? Wenns wirklich kein Viral Marketing war, dann war es kein "unglücklicher" Dieb, sondern ein "selten dämlicher".
 
@Slurp: Nein es war ein unglücklicher denn er konnte nicht wissen das ein Tracking System installiert war.
 
@Shadow27374: Naja, was ich damit sagen wollte ist: ich habe selten in der Zeitung gelesen "Der glückliche Dieb stahl wegen eines offenen Fensters die gesamte Hauseinrichtung" Unglücklich impliziert bei mir, dass der Kerl zu bemitleiden wäre... Aber wer klaut, ist für mich n Arschloch und nicht zu bemitleiden. Punkt
 
@Slurp: Es geht nicht um Mitleid, es geht darum dass er großes Pech hatte. Einen Spendenaufruf hab ich hier nirgends gesehen.
 
@Slurp: hast von mir n +.
solltest aber bedenken, daß es in den usa kein hartz4 gibt.
edit:
einem der sich sein geld für ein iphone zum fenster rausschmeißt, tuts doch auch nicht unbedingt weh.
 
@Madricks: Hartz 4 bekommt auch hier nicht jeder obwohl er es benötigt.
 
@Slurp: Da muss man auch unterscheiden. Wenn ein Jugendlicher aus Neugier, Spaß und Unerfahrenheit etwas stielt oder ob jemand etwas stielt weil er Geldnot hat. In unserer Gesellschaft gibt es kaum noch mittelmässig bezahlte Menschen. Die meisten sind entweder reich oder arm. Aus dem Loch kommt man leider auch nicht mehr raus. Es wäre nur wünscheswert wenn ein "Geldnotdieb" bei Firmen stielt. Denn die trifft es nicht so hart wie eine andere Privatperson. Wobei man sagen muss wer sich ein iPhone holt hat genug Geld sogar soviel das man verschwenderisch damit umgehen kann.
 
@Shadow27374: Das heißt wenn ich Hartz 4 bekomme darf ich deiner Rechtsauffassung nach ein Mercedes klauen? Weil wer ein Mercedes hat, hat definitiv auch genug Geld, oder was willst du uns sagen?
 
@Shadow27374: FA!L..es heißt stie(h)lt!
 
@Dark9:
Dark9 am 22.07.10 16:58 Uhr
@Shadow27374: FA!L..es heisst stie(h)lt!
dafür ein + von mir x_X
 
@I Luv Money: Nein du hast es falsch verstanden.
 
@Slurp: Warum dämlich? Der Diebstahl war doch an sich ein Erfolg.
 
@Slurp: naja oder einer der pech hatte. wenn der dieb gewußt hätte, daß das telephon diese software drauf hat, hätte er es zumindenst erst mal ausgeschaltet.
 
Dieses Märchen ist sicher von Anderson od. den Gebrüdern Grimm?
 
das war sicher geplant...
 
@slaiimany: "Er soll nun wegen Diebstahl angeklagt werden. " Also ichweiß nicht, aber für ein paar Dollar den Dieb für eine Firma spielen und anschließend angeklagt zu werden ist nicht so mein Ding. Du würdest das bestimmt gerne machen oder?! :-D
 
@heptox: "Er soll" angeklagt werden. Erstens bleibt es abzuwarten ob dies wirklich geschieht, zweitens kann auch die ganze Sache erfunden sein. Solange nicht ein unabhängiger Reporter oder Polizeisprecher diese Sache auf einer Pressekonferenz verkündet hat, kommen sämtliche Informationen zu diesem Fall von der Presseabteilung der besagten Firma. Und die kann so ziemlich alles erzählen. Es muss ja nichtmal so sein das es diesen Zwischenfall so überhaupt gegeben hat.
 
@heptox: Die richtige Gegend, der richtige Lockvogel, die richtige Art das IPhone zu halten und du mußt den Dieb nicht bezahlen. ;)
 
Das echte Leben schreibt halt doch die besten Geschichten
 
Wäre es ein anderes Telefon gäbe es hier keine News zu dem Eereignis.
 
Hat schon jemand gesagt das die ganze Story nach Marketing kling ? :P
 
@Navigator: Ich glaube nicht. Sags mal bitte
 
Ein möglicher Nachteil des Tracking-Systems: durch das ständige Senden der GPS Position ist der Akku in nur wenigen Stunden leer.
 
Nur zur Info: Im Android-Market gibt es das Programm "Find me", dass auf einen frei wählbaren Text per SMS mit Klingeln (auch im Vibrationsmodus) oder einer SMS-Antwort mit der GPS Position und einem GoogleMaps link antwortet.
Von einem ähnlichen Projekt, dass auch reagiert wenn die SIM-Karte gewechselt wird und Fotos macht habe ich mal bei den xda-Developers gelesen war aber, wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht für Windows Mobile.
 
"[bla bla... Handy gestohlen], dass gerade Bestandteil einer Demonstration einer Sicherheits-Software war. " Soweit ich weiß, wird empfohlen, das zweite "s" beim DAS in Relativsätzen zu vermeiden ;)
 
Das selbe ist mir gestern auch passiert. Allerdings mit meinem Auto. Ich habe eine Software geschrieben die auf >jedem beliebigen< Fahrzeugtyp installiert werden kann, welche auf Knopfdruck automatisch eine bestimmte Adresse ansteuert. Gerade als ich diese Software zu Testzwecken in meinem Auto installiert habe, wurde mir das Auto gestohlen. Aber ich habe dann einfach dem Auto gesendet das es zur Polizei fahren sollte, und das Thema war gegessen. Hach das war lustig. Ach falls hier rein zufällig Investoren unterwegs sein sollten, mein Name ist [...]
 
"Um das System in der Praxis zu zeigen, schickte Firmenchef David Kahn eine Mitarbeiterin mit seinem iPhone los und ließ sie durch die Straßen laufen." Diesen Satz musste ich zweimal lesen um festzustellen was da nicht stimmt :) Ich geb zu, ich bin eigentlich ein "schnell mal drüber" Leser :P
 
Nicht schlecht. Natürlich ist das alles gelogen. Das wurde so gespielt, schade dass es ***** gibt die sowas glaueben. Aber man muss doch wieder sagen, dass das gar nicht dumm ist.
 
@ReVo-: aha...gab`s die löffel zum weisheit fressen mal wieder im angebot?? erzähl, wie lauten denn die lottozahlen diese woche???
 
Ja, jeder will ein iPhone haben!
 
[Zitat an]Die Client-Software gibt es dabei für verschiedene Handys und auch Computer.[Zitat aus] Sowas blödes aber auch. Muss denn dieser Idiot ausgerechnet ein iPhone klauen. Konnte es nicht so ein besch****** anderes Gerät sein? Nein, ein iPhone wars natürlich. Was lernen wir daraus? Richtig. Kauft euch kein iPhone, da die Gefahr besteht das andere, z.B. Diebe es auch haben wollen. Sowas passiert mit Nokia eben einfach nicht<ggg> Ab nächster Woche gibts bestimmt den iProtector. Den Bumper fürs iPhone der Diebe verkrault.
 
HIHI so konnte es "direkt" mal "getestet" werden :D
 
gibts eigentlich im iphone4 schon RFID drinne? sollte ja angeblich sein laut gerüchten. nunja. die news ist kacke.
 
"Laut Kahn hätte man bei Bedarf zusätzlich die Kamera und das Mikrofon des iPhones einschalten und die Aufnahmen zum Zentralsystem übertragen können." bin ich der einzige, dem dieser satz ein dorn im auge ist?
Niewieder Sex, wenn das Telefon an iss?
 
paris @ bist du immer so Amerika Feindlich oder bist du nur ein Blöder Rassist! Ein US Bürger der in Deutschland lebt!
 
@Dark Lord 1701: Informiere dich mal, was Rassismus ist und was nicht, bevor du hier die Rassisten-Keule schwingst. Oder sind US-Amerikaner nun schon zu einer neuen Rasse aufgestiegen? Echt lächerlich...
 
@Dark Lord 1701: nicht aufregen! das ist hier bloß der amerikahass des gemeinen linken pöpels!;-)antiamerikanismus steht da ganz oben auf der liste! einfach nicht ernst nehmen...
 
@Tacheles: pöpel? Ist das die Mehrzahl von Popel? Und ein wenig gesunde Kritik an den Amerikaner ist sicherlich angebracht.
 
@darkalucard: "Und ein wenig gesunde Kritik an den Amerikaner ist sicherlich angebracht." ...natürlich... äh, und warum nochmal genau??
bei jeder gelegenheit??selbst bei solchen newsmeldungen??
Klär mich doch bitte auf!! ach nee, doch nicht, ich weiß ja warum!...antiamerikanismus!logisch doch!?
 
Schade, dass nicht alle Diebe so dämlich sind.
 
nach dem klau am besten iphone aus oder gleich den akku raus nehmen ^^
 
@Lindheimer: was beim iphone ja so gut geht (akku rausnehmen)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles