Telekom-Chef greift die Netzneutralität erneut an

Wirtschaft & Firmen Die Deutsche Telekom will die Netzneutralität nun über ihr Mobilfunknetz aufweichen. Für die Durchleitung von Daten sollen die Anbieter datenintensiver Angebote wie Google oder Apple zahlen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Telekom-will-Diensteanbieter-zur-Kasse-bitten-1042726.html ( http://tinyurl.com/32ws584 )
 
@Patata: Da täuschst Du dich. Oben im Artikel steht doch die Quelle drin, es ist Telekom-Chef Rene Obermann selbst, der diese Pläne in einem Interview ausplauderte. "Siehe auch" wäre also die bessere Bezeichnung für den Link.
 
@Fusselbär: Sicher und Winfuture hat es in der kommenden Ausgabe gelesen. Zumal es eine von unzähligen Meldungen allein heute ist, welche zuvor auf Heise erschien und erst später dann auf Winfuture. Und das wo man hier bei Winfuture immer wieder behauptet nichts irgendwo zu kopieren. Besonders auffallend ist es dann immer wenn ein Forum einen Hinweiß an Heise sendet, Heise eine Meldung bringt mit einem kleineren Fehler und anschließend Winfuture genau diesen Fehler von Heise kopiert. (Die Sache mit der Trojanermeldung auf den Seiten von Lenovo).
Siehe auch wäre nur angebracht wenn Copy&Paste-Future auch mal eigene News verfasst ;)
 
@Patata: Und selbst wenn es so ist: Was machst du dann hier auf WF? Hoffen, dass du als Korrekturleser eingestellt wirst?
 
@Turk_Turkleton: Nein, eher die Neugier ob man doch irgend wann noch erfahren könnte was genau der Sinn einer solchen Seite wie Winfuture sein soll. Angestellte die für ein festes Gehalt arbeiten und dann nur meist mehr schlecht als recht News von Heise und co zusammen kopieren, ein Anteil von eigenen Inhalten der inzwischen gefühlt bei 0 angekommen ist. Das einzige was hier noch aktuell und massenhaft vorhanden ist, scheint die Werbung zu sein. Worin genau besteht da der Sinn? Irgendwie scheint Winfuture schon seit Ewigkeiten im Wachkoma zu liegen ohne wirkliche Aussicht auf Besserung
 
@Patata: Online ist das Rene Obermann Interview schon längst zu lesen: http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/0,2828,707601,00.html
 
@Fusselbär: Wäre aber Wf eben am Arsch vorbei gegangen wäre es vorher nicht bei Heise aufgetaucht oder glaubst du wirklich, dass Winfuture es von der Seite des Manager Magazins hat? lol
 
@Patata: Golem hat diese Neuigkeit ebenfalls beschrieben. Dass die Medien sich aneinander orientieren ist doch nicht wirklich was neues, noch schlimmer sind ja inzwischen die alten Medien, die sich selbst "Qualtiätsmedien" nennen wollen verkommen, da erscheint es noch mehr voneinander abgeschrieben, bzw. im gleichen Stil aus den Agenturmeldungen per copy & paste produziert. Fakt ist aber auch, die Neuigkeit bleibt ja im Prinzip die gleiche, sie wird aber manchmal unterschiedlich erzählt, aus verschiedenen Blickwinkeln. Ich mag das ja sehr gerne, dass man das über das Internet so bequem vergleichen kann. Überhaupt Agenturmeldungen, meinst Du nicht, dass Winfuture die wie bei News-Redaktionen in der Regel üblich abonniert hat?
 
@Patata: wir wissen doch alle, dass winfuture keine ernstzunehmende news-seite ist. das is das rtl des internets...oder die bildzeitung des internets? wie auch immer, winfuture ist müll!
 
@Patata: Was ist das für eine schwachsinnige Diskussion. Soll immer nur derjenige die Nachricht verbreiten der sie als erster bekommt.
Was machen Leute die gar nicht auf heise schauen?
Spam hier nicht rum, oder bleibe bei heise!
 
@k.schweder: Nein, aber wer von sich selbst behauptet sämtliche Inhalte selbst zu erstellen und NIEMALS irgendwo anders zu kopieren, sollte solche Copy & Paste Orgien unterlassen, weil man sich so nur lächerlich macht ;)
 
@Patata: ahja und wer sagt das heise auch nur die wahrheit schreibt, wo steht das...`? wo kannst du mir zu 100 % sagen das die 100 % das schreiben was se schreiben sollen... außerdem wennste dich hier schlecht machen willst aus reiner neugier. > lösch dein account und bleib echt bei heise......aus reiner neugier und andere schlecht machen ist hier genauso wenig erwünscht wie hier werbung zu machen....also Tschöö Patata hoffe du meldest dich nimmer hier an....
 
@awwp1987: Bitte tue dir selbst und anderen einen Gefallen und versuche nicht eine Meinung zu einem Thema zu äußern welches dich ganz offensichtlich überfordert, danke ;)
 
@Patata: omg... bist du aber auch ein "von-sich-selbst-überzeugter" schnösel. Für wen hälst du dich eigentlich diese Seite derart in Verruf zu bringen, sie scheinbar trotzdem noch zu besuchen und aktiv auch noch daran teil zu haben!? WF hat mehr zu bieten als nur die News und wenn der Sinn der hinter WF steht nicht deinen Wünschen entspricht, dann bau dir was eigenes oder geh anderswo dich drüber auslassen. Hier sprichste damit kaum wen an!!!

Sry für Offtopic, aber solche Aussagen gehen mir einfach gegen den Strich!
 
@-Basti-: Nein, WF hatte mal mehr zu bieten und könnte sicherlich auch deutlich mehr bieten. Testberichte? Abgesehen von dem Zum Office 2010 Trial Download und dem inzwischen schon wieder recht alten Werbetext für Tuneup gab es da ja nicht einmal wirklich etwas. Der Podcast? Aktuell sind es eben nur noch jede Menge belanglose News mit dem einzigen, selbst gesetzten Ziel pro Tag so viele Meldungen wie möglich zu haben...
 
Frechheit... Wofür zahl ich dann trotzdem ne voll mobile Flat!?
 
@Lay-Z187: damit sie dir nach x MB die Leitung drosseln können... dafür zahlst du eine Flatrate...
 
@Rikibu: Ja, und jetzt sollen die Internetseiten-Betreiber dafür zahlen, dass ihr Content über das von den Kunden monatlich bezahlte Netz auch nochmal zahlen! Unverschämt!
 
@Lay-Z187: Das ist ganz normal das ich für den Tariff den mein Internet Server verbauch zahle und für meine DSL Flatrate auch. Die ISP kassieren schon länger doppelt ab ;).
 
@-Revolution-: Du meinst sicherlich den Traffic... Bitte vergiss dabei aber nicht, das ISP und dein WebHoster höchstwahrscheinlich unterschiedliche Firmen sind, es sei den du bist bei 1 und 1. Aber wenn da mal was nicht klappt, kannste Herrn Davis einladen... und falls es länger dauern sollte, baut der auch sein Zelt im Garten auf und geht erst wieder wenn alles funktioniert. LOL
 
@Rikibu: Ja, weil Du eine flache Übertragungsrate kriegst.
 
merkel, obermann... wer noch? bitte hinten anstellen...
 
Sollen sie doch probieren...Google braucht eh nur "nein" zu sagen, denn spätestens wenn sie Google aussperren verlieren sie sicherlich ne menge Kunden.
 
Um mal deutlich zu machen, wohin solche Unternehmen mit so einer Paywall steuern: http://www.golem.de/1007/76617.html Wenn ich Aktien von denen hätte, würde ich zusehen, dass ich die so schnell wie möglich los werde.
 
@Fusselbär: Genau anders rum! Als Aktionär würde ich halten. Obermann ist als Sanierer eingestellt worden, Dieser wird alles tun um die Bude wieder auf die Überholspur zu bringen. Das Er dabei am offenen Herzen operiert, dürften letztendlich nur die Verbraucher stören. Dilettanten (Manager) wird es immer geben, diese werden vom Vorstand aber zeitig genug abgesäbelt. Die Telekom kriegst du so schnell nicht Tod, das weiß jeder Aktionär, abwarten heißt die Devise.
Ob Paywall durchsetzbar ist dürfte in den Sternen Sternen stehen, Er wird es dennoch versuchen. Er muss auch, schließlich ist Merkel & Co Großaktionär. Ich glaube die hätten nix gegen eine Dividende nach dem bisherigen Kursverlauf der Aktie.
 
Versteh ich nicht, warum Google oder Apple nochmal zahlen sollen. Ich bezahl meinen Traffic, die bezahlen ihren Traffic, also wird doch sowieso schon 2x abkassiert. Das Modell funktioniert super.
 
@ObjCLover: der geldsack obermann bekommt nicht den hals voll. das is das problem. sein iphone-monopol reicht ihm nicht.
 
Telekom klingt für mich inzwischen wie Mafia oder Abzocker.
 
@brunner.a: vor einiger zeit war das selbe hier auch schonmal zu lesen. Damals haben diverse anbieter auch in das selbe horn geblasen. Also vorsicht mit der aussage.. Man hat hier nur herrn obermann befragt, frag mal Vodafone.. bei den macht es genauso $$
 
@wrack: Natürlich will das jeder Provider. Das bedeutet mehr Geld, und wer will das nicht? Es wir auch in der EU zeit ein ähnliches Gesetz wie in Chile zu verabschieden und dann zu ratifizieren. Diese Schnappsidee muss endlich aus der Welt geschafft werden.
 
@TobiTobsen: total deiner meinung, nur brauchst du mir das nicht erzählen.. eu ist doch, ausser den €, totaler mist.. dämliche gesetze und nur geld verprassen (was eh nicht da ist)
 
@wrack: Da bin ich anderer Meinung als du. Allerdings gebe ich zu das die EU bei weitem nicht so läuft wie es sollte. Das erste Problem war wohl das man nicht über grundlegende Sachen Diskutiert hat, als man noch in kleiner Runde war. Jetzt ist das alles ein wenig Komplexer.
 
und bei wem bleiben diese Kosten hängen? Beim Endverbraucher natürlich! Demnächst wird es dann auch Flatrate Volumentarife im Festnetz geben, wie bereits erfolgreich im Mobilfunkbereich etabliert. Aslo Jungs, Umsatz Umsatz, schliesslich möchte ich von meiner Aktienrendite in Urlaub fahren!!! ;-)
 
Gott sei dank habe ich mein Aldi Talk, 15€ / Monat, keine Mindestlaufzeit, 5GB im Monat.
 
@lordfritte: Aldi? Ist das nicht E+ wo man nur UMTS mit 200kB/s bekommt?
 
@darkalucard: Ja, ist es. Günstigere Tarife gut und schön, aber E-Plus möchte ich mir wirklich nicht antun.
 
@Turk_Turkleton: Ich habe in dem Bereich lange verglichen und bin bei o2 gelandet, "volle" 3,2 Mbit, guter Netzausbau, für 8,50€/Monat 200Mb, 12,50 <- 1GB (Internet vorteil) und ganz wichtig: IM und VoIP erlaubt (bei Resellern ist das nämlich auch net der Fall) und mit o2O sind die Minutenpreise 11Cent SMS/Minute auch ok
 
@darkalucard: Stimmt, o2 wäre noch die einzige Alternative zu den "großen" D-Netz Anbietern. o2O ist in meinen Augen auch das beste Angebot auf dem Markt. Ich hoffe ja, dass sich die anderen irgendwann anpassen und die Preise senken, 50 € für ne Flat in alle Netze ist ein gutes Mittelmaß. Aber da werden wir wohl noch ein Weilchen drauf warten müssen...
 
@darkalucard: 200 mb im monat ist doch ein witz.
 
@lordfritte: 200 MB ist auf dem Handy mehr als ausreichend (ich rede ja nicht vom Surfstick, da bräuchte ich auch keine Günstigen Minuten / SMS Tarife)
 
@lordfritte: Ich sitze hier zur Zeit mit nem Surfstick von Telenor in Schweden, habe keine Volumenbegrenzung, VoiP erlaubt und bis zu 7 mbit für 100 schwedische Kronen im Monat. Das sind ungefähr 10 euro. Es geht auch besser wenn man will aber in Deutschland gängeln sie zu viel wegen den ganzen Absprachen die die Provder untereinander halten.
 
@Traumklang: im Ausland ist IMMER und ALLES billiger, selbst T-Mobile selbst ist im Ausland meist billiger... Schland oh schland....
 
Telekom...das bossige Kind das da mit dem Fuß aufstampft und nölt "Ich will aber!". Image wie immer.
 
Das ist wie eine Straße wo eh schon alle Benutzer Maut zahlen müssen um drauf fahren zu dürfen und dann sagt der Betreiber zu Aldi, Saturn usw. "es fahren so viele auf meiner Straße zu euch, da müsst ihr mir auch noch was bezahlen". Ich glaube im Chefbüro der Telekom ist die Klimaanlage kaputt und die aktuelle Hitze hat jemandem das Hirn weichgekocht.
 
@Harald.L: Die gesamte Infrastruktur ob Schiene, Straßen oder Telekomunikationsnetze gehören verstaatlicht. Jeder Haushalt sollte per Gesetz kostenfrei und mit minimal zumutbarer Geschwindigkeit (DSL 2000?!) angeschlossen sein. Allles andere sollte der Markt dann regeln.
 
Ist wohl bei seiner Autobahn wohl auch so, dass er bspw. für frische (ultrhocherhitzte) Milch vom Bauern extra zahlt oder beim Fernsehen er als erster seine Nachrichten im vollen Umfang sehen kann wie? Der "Affenmann" sollte zu sehen das er nicht noch mehr den Bezug zur Realität verliert.
 
Google zahlt doch bereits damit ihre Server im Internet verbunden sind. Ich bezahle ebenfalls. Ich nutze die Telekomleitung zu Google, nicht Google zu mir. Warum soll also Google nochmal zahlen? Also ich versteh das nicht, ausser klar das ein Telekomunikationsunternehmen noch mehr Geld haben möchte. Denken die soweit das sagen wir Google nicht den Preis bezahlt und somit ggf. gedrosselt wird ich keine Interesse mehr habe dort Kunde zu sein weil ich den Vollpreis zahle und nicht den Drosselpreis? Da wird nichtmal um nur eine Ecke gedacht.
 
... auch wenn Herr Obermann gerne vom Abkassieren träumt - in der harten Wirklichkeit wird er damit wohl Schiffbruch erleiden ...
 
@Thaquanwyn: ...aber dem Vorstand+Aktionären geht schon mal einer ab bei den Gewinnprogronosen...
 
@pubsfried: Das wird sich aber auch wieder schnell ändern wenn die Konkurrenz keine Sperrungen oder Verlangsamungen einführen für Die die nicht zahlen können/wollen und die Endkunden bei der Konkurrenz schneller surfen als bei der Telekom. Dann verliert die Telekom noch mehr Kunden und macht damit andere Anbieter stärker. Manchmal muss man nichts verbessern um die Konkurrenz auszuschalten oder ihr davonzulaufen. Es reicht schon manchmal darauf zu warten das der Konkurrent vor Geldgeilheit sich selbst an die Wand nagelt. Dann wird Obermann abgesägt und das Konzept des Dreiklassen-Internets ist tot. Was will man mehr?
 
In einem Jahr läuft mein iPhonevertrag mit der Telekom aus. Dann werde ich es freischalten lassen und mir einen anderen Provider suchen. Zum einen hat sich die Telekom in letzter Zeit so einiges geleistet, zum anderen unterstütze ich Unternehmen nicht, welche die Netzneutralität angreifen. Außerdem bieten mir andere Provider mehr für weniger Geld. Das ist dann auch ein iPhone 5 nicht wert, bin mit dem 3G ganz zufrieden.
 
@Memfis: ....bis dahin haben sich wieder genug Deppen gefunden, die unbedingt ein iphone haben MÜSSEN. Hat zwar keinen Empfang, und jede Mist-App kostet extra, und dann noch 24 Monate binden und Vorschriften machen ob ich nun skypen darf mit meiner Flat oder nicht - NEIN DANKE !
 
soll lieber zusehen das bundesweit dsl verfügbar ist.
 
@janek27: Äh was erwartest du von einem gewinnorientiertem Unternehmen ? Damit kontinuierlich weiter ausgebaut worden wäre hätte das Netz staatlich bleiben müssen. So haben wir nun ein Privatunternehmen wo nur noch eins zählt Geld. Deutsche Bahn ist das selbe Thema auch nur noch gewinnorientiert und wenn einem selbst Bahnangestellte sagen ich zitiere wörtlich "Wenn du wüsstest in was für nem Zustand der Zug ist würdest du im Leben nicht einsteigen". Im Endeffekt hat die Privatisierung der Infrastruktur in Sachen Bahn und Telefon nur Qualitätseinbusen gebracht. Mich würden hierzu mal zahlen vor der Privatisierung interssieren ob sich die Bundesbahn bzw die Post nicht eigentlich selbst finanziert haben bzw. das Minus so groß war das man sich hiervon trennen musste ich war damals leider einfach zu jung um da mal den Überblick und vor allem das Intresse daran zu haben heute wäre es interessant zu wissen. Die Bahn hat ja nur noch den Vorteil das das Schienennetz soweit ich weis ja noch staatlich ist bis auch ein paar Privatunternehmen. So hätten sie es bei der Telekom am besten auch gemacht bzw. das Netz bleibt staatlich und an Provider vermietet so hätten wir genauso die Preistransparenz und vor allem wäre dann das eingenommene Geld auch dem ausbau zu gute gekommen. Weil so wie es jetzt ist hat die Telekom doch nicht das geringste Intresse wirklich auszubauen man überlege das viele nicht über oder nur knapp DSL 1000 kommen bzw viele haben nur 768 (Urdsl) und die armen schweine 384 (DSL Light) man aber trotzdem das gleiche bezahlt wie für ne 2000er Leitung wenn ich nicht irre. Also kann die Telekom doch froh sein denn sie sparen sich den Traffic kassieren aber kräftig. Und um mal ontopic zu kommen sieht man hier jetzt man will sogar gleich noch doppelt und dreifach kassieren. Aber um mal nen abschließenden Satz zu formulieren bzw. eine Frage. Was ist von einem privatisiertem Großkonzern im Jahre 2010 zu erwarten ?
 
@Nobodyisthebest: Warum nur Telekom??? Gibt doch genug ANDERE PROVIDER die auch ausbauen können???
 
Gottseidank bin ich komplett weg von diesem Affenverein und hab mit denen NULL mehr zu tun (und bevor jetzt wieder irgendwelche "aber" kommen: nein, Unitymedia hat seine eigenen Backbones bis zum PP)
 
@Slurp: jo bleibt nur zu hoffen, dass die ganzen idioten die der telekom immer brav treu bleiben, mal so richtig auf die schnauze fallen!
 
der soll lieber seine bezüge um 50% mindestens kürzen, damit er sozial handelt und lebt... der telkom ist leider nicht zu trauen! mitlerweile habe ich einen schlechten service, minimalste leistungen, bei sehr hohem preis! der soll erstmal dafür sorgen das man auch den speed bekommt den man bezahlt... dann kann er über weitere preiserhöhungen diskutieren...dieser abzocker!
 
Fuck U Telekom! Deine Zeiten sind Vorebei und irgendwan merkt auch noch der dümmste wie er von Dir abgezockt wird...!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles