Apple-Bilanzen gehen weiter ungebremst nach oben

Recht, Politik & EU Der Computer-Hersteller Apple hat im zurückliegenden Quartal erneut deutliche Zuwächse erzielen können. Das geht aus den nun vorgelegten Bilanzen hervor. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
TOP! Das ändert aber immer noch nichts an der Tatsache das das Preisleistungsverhältnis nicht stimmt!
 
@RavenXP: für Wenigverdiener! ;-)
 
@Plattenossi: Hi, ich besitze (unter Anderem) ein Macbook Pro 15 Zoll @Core i5, sage aber trotzdem (objektiv) das das Preisleistungverhältnis nicht gerechtfertigt ist. Ansonsten bin ich mit der Performance (an sich) schon zu frieden aber 1600 € für ne Geforce GT 330... Ich habe es mir gekauft, weil ich halt genug verdiene, das ändert aber nix an der Tatsache, das ich 300 € zu viel bezahlt habe (nach meiner Einschätzung)
 
@RavenXP: Auch wenn der Prozessor in nem Apple steckt ist es ein Core i5 und kein iCore ;-)
 
@satyris: Apfelsprech hält Einzug in die Alltagssprache. Wird demnächst auch im iDuden aufgenommen... man könnte auch sagen, dass unsere Sprache veräppelt wird ;-)
 
@satyris: Danke für den Hinweis werde das korrigieren
 
@RavenXP: Warum, war doch lustig ;-)
 
@RavenXP: Dennoch hast du es geholt warum? warum waren die 300€ mehr es wert?
 
@SpeedFleX: Weil es trotzdem ein Top Produkt ist, ich genug verdiene und mal was anderes als Windows probieren wollte. Denn ich bin der Meinung nur der welcher das Produkt auch selber getestet hat darf sich ein Urteil darüber bilden.
 
@RavenXP: danke für den öfters gefallenen, bonzenden hinweis dass du genug verdienst.
 
@S.a.R.S.: neidisch? :D
 
@Beatsteak: ich erwähne auch nicht was für (explizit für mich) goldstücke ich daheim stehen habe, das gehört sich meiner meinung nach nicht. das ist eingebildet und abgehoben. und mein hp notebook aus plastik klappert auch nach 2 jahren nicht, und trotz leistungshungrigen amd prozessor habe ich 2,5 akkulaufzeit. jacksbauer's argumente sind völliger blödsinn
 
@S.a.R.S.: Streng nach dem Motto: "Eure Armut kotzt mich an!" ;-)
 
was ein geheule hier... hätt ich als jugendlicher die bedeutung der schule besser verstanden, würd ich heut auch mehr verdienen und mir mehr apple produkte leisten sowie armani tshirts und ne 4000 euro uhr, wieso auch nicht? die menschen sind nunmal bereit für qualität und markenname zu bezahlen und ich finde das gut. so gibt es immer ein kleines ziel was man erreichen kann sofern man das möchte... meine nike air für 180 euro sind auch nicht besser als von deichmann die victory schuhe, trotzdem trag ich den namen gern am fuss... ich verdiene auch sehr wenig, trag trotzdem lieber n 40 euro markenhemd statt nen KIK 11 euro hemd mit fast identischer qualität
 
@RavenXP: Na das ist doch super, dass du genug verdienst...das freut uns jetzt alle wahnsinnig ;) Dann kannst du dir ja gleich das nächste, nur für Betuchte bestimmte Appelprodukt kaufen und wenn du noch Lust hast dir gleich einen drauf Jodeln, DASS du soviel verdienst....jetzt aber mal den nicht ganz so spaßig gemeinten Spaß beseite: Was soll denn bitte SO ein Kommentar?
 
@Nippelnuckler: Es gibt aber einen wesentlichen Unterschied zwischen: Genug verdienen...und es derartig raushängen lassen, dass man genug verdient ;) Es sei jedem gegönnt, aber so etwas ist doch einfach, ich nenns mal beim Namen: Asozial :P
 
@S.a.R.S.: Ähhmm, die Apple Macbooks haben aber ne Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden. Und gegen Macbooks haben nur ganz wenige Windows-Notebooks eine ähnliche Fertigungsqulität, die dann meistens genauso teuer sind. Dazu kommt noch das geniale Multitouchtrackpad, und vieles mehr. Allein um das mit jedem Mac ausgelieferte iLife mit gleichwertiger Windowssoftware zu ersetzen, was meiner Meinung nach nicht möglich ist, gehen die 300,- schon drauf.
 
@alh6666: in den macbooks steckt mittlerweile nurmehr hardware, welche ident zu nicht-apple-hardware ist
 
@S.a.R.S.: ja schon aber OSX haben anderer Hersteller nicht. In Windows hält mein macbook 2008 so 3 stunden, osx hingegen4,5 bis 5
 
@RavenXP: "Tatsache, das ich 300 € zu viel bezahlt habe" - Selbst Schuld. Der Dumme ist nicht, der die Preise verlangt, sondern der, der sie bezahlt.
 
@RavenXP: "...Preisleistungsverhältnis nicht stimmt" - Muss es auch nicht, solange es genug Leute gibt, die den von Apple genannten Preis bezahlen. Das nennt sich Marktwirtschaft. Die Nachfrage ist da, folglich besteht kein Grund, die Preise zu senken.
 
@RavenXP: Ich habe keine Lust auf klappernde Plastik Notebooks wie ich es von meinen Freunden und Arbeitskollegen kenne, dann gebe ich lieber ein paar Taler mehr aus für ein Unibody Aluminium Macbook Pro, die Akkulaufzeit ist auch sehr viel höher und die Software stimmt sowieso. Außerdem lassen sich Apple Rechner auch nach Jahren sehr gut verkaufen.
 
@JacksBauer: "...klappernde Plastik Notebooks...Akkulaufzeit ist auch sehr viel höher...die Software stimmt sowieso" - und das nennt sich kognitive Dissonanzreduktion. Der höhere Wiederverkaufswert ist eine Tatsache, aber die anderen genannten Punkte stimmen so nicht für die Mehrheit der Nicht-Macbooks.
 
@RavenXP: aha.... komischerweise kaufen die leute die geräte trotzdem. endweder das preis-leistungsverhältnis stimmt, oder millionen käufer können keine preisschilder lesen. die können die preise sogar noch höher anlegen, es gibt kein gesetz das dieses verbietet.
 
@RavenXP: naja steht doch in der News drin. ;-) Da ist die Rede von mehreren Millionen Kunden die nciht wirklich einschätzen konnten was die Produkte real wert sind, denn nur wenn man Sie über den eigentlichen Kosten an den Mann bringt erzielt man solche Gewinne.
Glückwunsch ... nicht an Apple, sondern an die Käufer die noch Potenzial nach oben haben hinsichtlich Einschätzung von Produktwertigkeiten.
Zum Preis-Leistungs-Verhältnis: Ich verstehe schon das sie die Geräte nicht umsonst an die Kunden geben, oder meinst wirklich das sie nach so vielen Jahren ohne Technikabteilung und genialer Marketingabteilung auf einmal Ihren Konzern umbauen ?
 
@RavenXP: was meinst du warum die überhaupt soviel gewinn machen? apple ist halt ne teure marke und wer apple kauft, zahlt für den markennamen mit.
 
Gehirnwäsche per exellance.
 
@kubatsch007: sehe auch so. n Beispiel: mein Kumpel hat n MacBook, Iphone 3 und neulich kam er mit nem Ipad an. Da kann man nur noch den Kopf schütteln. Seine Situation: er und sie, beide sind Bafög Empfänger, sein haus ist noch nicht abbezahlt. Echt nicht nachvollziehbar..
 
@sapphire_fan: Ach, Hauskauf vom Bafög ist also okay, aber WEHE er hat ein paar iGadgets... Da sieht man mal, wie undifferenziert manche "Kritiken" sind ;)
 
@Wurst75: nein das haus ist von Oma, da hat er 15K in die renovierung gesteckt. Dafür musste er kredit aufnehmen ;)
 
@sapphire_fan: Wers glaubt...er bezieht Bafög bekommt aber gleichzeitig den Kredit für die Renovierung bewilligt? Ist klar...und was verursacht wohl höhere Kosten, der Kredit oder das iPad? Wenn man schon Märchen erfindet, bitte glaubhafte und nicht so nen Schmarn. xD
 
@I Luv Money: Man kann sich auch nach einer erfolgreichen Ausbildung und den Einstieg ins Berufsleben sich für einen Wechsel zu einem Studium entscheiden. Das Studentenwerk zahlt auch bis zu einer bestimmten Summe Miete.
 
@kubatsch007: Das Studentenwerk zahlt aber mit Sicherheit keinen Kredit über 15k EUR den man selber aufgenommen hat um ein Haus zu renovieren...
 
@I Luv Money: Wo hast du denn jetzt die Summe und den Verwendungszweck hergezaubert?
 
@kubatsch007: "nein das haus ist von Oma, da hat er 15K in die renovierung gesteckt. Dafür musste er kredit aufnehmen ;)" Siehe [re:5]
 
@I Luv Money: Hab ich doch glatt übersehen ;.)
 
@sapphire_fan: Insgesamt muss ich euch zustimmen. iPod - Is OK, aber ich mag iTunes nicht und mein Handy reicht als mp3 Player. iPhone - Wenn man Wert auf Design legt und genug Geld hat kann ich auch noch verstehen. iPad - kann ich nicht nachvollziehen. Ich, für mich, sehe da keinen Nutzen, erst recht nicht für den Preis. iMac oder MacBook ist auch nichts für mich. Ich glaube den Leuten zwar, dass die Dinger gut laufen und einfach zu bedienen sind, aber ich möchte auf meinem Rechner auch zocken können. Also ich kann in vielen Fällen einfach nicht nachvollziehen warum die Leute so auf Apple schwören.
 
@fredinator: Auch wenn du es nicht glaubst, das iPhone bietet noch ein klein wenig mehr als _nur_ das Design....
 
@I Luv Money: Doch ich glaub es dir. Ich hatte sogar mal eins in der Hand. Aber die Funktionen die es noch bietet brauche ich nicht und damit lohnt es für mich nicht. Wer die Funktionen haben möchte und das nötige Kleingeld hat kann es sich ja kaufen. Es geht darum, dass ich mal eine Diskussion mit einem Freund hatte der auf Apple schwört. Wir redeten darüber dass ich ein neues Handy haben möchte und zählte die benötigten Funktionen auf. Er sagte ich solle das iPhone nehmen weil das alles könnte. Stimmt auch, aber andere Handys konnten auch was ich haben wollte und waren billiger. Und dann zählte er jede Menge Funktionen auf die nicht mal er selbst gebrauchen konnte, aber bestand drauf dass das iPhone sinnvoller wäre. Und das ist es was ich nicht nachvollziehen kann. Ähnliche Fälle hatte ich auch mit allen anderen Apple Produkten.
 
@fredinator: Nur weil du einen Kumpel hast, der Apple-Fanatiker ist überträgst du das jetzt auf uns und gehst automatisch davon aus, dass jeder Apple-Nutzer so drauf ist? Alles klar. Erzähl uns mehr über dich!
 
@Turk_Turkleton: Jetzt unterstellst du mir Dinge die ich niemals so gesagt habe. Ich habe das nie auf "Euch" übertragen. Und btw. es ist nicht nur bei einem Freund/Bekannten.
 
@fredinator: Genauso können manche Menschen wahrscheinlich deine Ansichten und Beweggründe, ein bestimmtes Produkt zu kaufen nicht nachvollziehen... das nennt sich Meinungsverschiedenheit und ist normal. Wie man aber mittlerweile nur wegen dem besitz eines Apple-Produkts vorverurteilt und verteufelt wird ist echt abnormal. Das zeigt dann wieder, wie engstirnig, intolerant und unreif die Apple-Hasser sind. Die folgen nämlich auch nur einem Hype.
 
@Turk_Turkleton: Ich hoffe du meinst nicht mich mit "Apple Hasser". Wenn ich mir etwas kaufen möchte, lege ich mir Kriterien fest und gucke welche Produkte diese erfüllen und da suche ich mir das Günstigste aus. Ich kann mich natürlich täuschen, aber ich behaupte mal einfach das ist der normale Weg. Aber manche Bekannte gehen dann soweit, dass sie sagen es MUSS Apple sein. DAS ist es was ich nicht verstehe.
 
@fredinator: Na ja also wenn man das so sieht wie du dann müssten wir ja alle Daewoo, Kia oder Dacia fahren denn diese autos bringen uns ja von A nach B. Klar ist bei anderen Marke die Qualität besser aber sie kosten auch dementsprechend mehr. Jeder sollte doch Das kaufen können was er will. Nun will ich aber absolut nicht sagen das HP Dell oder Asus Billigmarken sind. Jedoch ist es der individuelle Geschmack und Willen der Menschen dazu bringt andere Produkte zu kaufen als man selbst. Genau das gleiche geht doch ab wenn jemand sich nen Laptop kauft. Der Eine kauft nen Asus, Der Andere kauft nen HP. Welcher ist jetzt besser? Diese Diskussion wird man lange führen können ohne ein wirklich gutes Argument zu haben was alle beteiligten akzeptieren.
 
@fredinator: Ich verstehe nur nicht, was du uns damit sagen willst. Es gibt doch in jedem Bereich Fanatiker, gibt mit Sicherheit auch MS-Fanatiker die sich nichts anderes als MS-Produkte ins haus holen. Immer wenn es um Apple geht kommen ganz schnell die Fanboys und Fanatiker ins Spiel, und man bekommt vorgehalten, die Produkte nur wegen des angebissenen Apfels zu kaufen. Und mit der Zeit kotzt mich das richtig derbe an, weil aus diesem "gegen Apple sein" ein pfurznormaler Hype geworden ist, dem die meisten Mitläufer natürlich folgen. Ich habe genau 1 Apple Produkt, ansonsten arbeite ich auch mit Windows & Linux. Also nix mit Fanatiker & Fanboy
 
@Traumklang: Klar, darum geht es ja auch nicht. Ich hab das Gefühl ihr versteht nicht worauf ich hinaus will. Er (und Andere) sagten sie bräuchten iPad oder iPhone unbedingt, aber konnten mir für sich selbst nicht sagen warum. Das hat nichts mit "Euch" zu tun (Wer auch immer dazu gehört). Es geht um diese speziellen Personen, deren Gedanken ich dabei nicht nachvollziehen kann.
 
@Turk_Turkleton: Mir gehts genauso, habe auch nur ein einziges Apple Produkt, bin also eher der MS Fanboy, trotzdem wird man in die Apple Jünger Ecke gesteckt sobald man sagt man besitzt ein iPhone...einfach lächerlich.
 
@Turk_Turkleton: Dieses Fanatiker-Verhalten ist nicht nur auf Apple beschränkt, wie du schon sagtest. Es fiel mir nur bei dem Kommentar halt speziell dieser Fall ein. Ich hatte gehofft Antworten darauf zu bekommen wieso, z.B. er (der Freund) so eine Meinung vertritt und nicht mich hier verteidigen zu müssen, weil Kommentare von mir anders aufgegriffen werden als sie von mir gemeint waren.
 
@Traumklang: Ein MSI aus der G-Serie ist besser als der Asus oder der HP. Ganz klar, weil Asus und HP in der oberen Preisklasse dabei sind, was ich absolut nicht nachvollziehen kann, und HPs sogar meistens nur IGPs haben. Heisst ich kann mir ums selbe Geld einen Gaminglaptop von MSI kaufen :)
Achso, ist HP nicht eigentlich eine Büromarke?
 
@fredinator: Dann habe ich deine Comments missverstanden, das tut mir leid. Kam mir halt anfangs wieder wie so ein typischer "gegen-Apple-Comment" vor :) Warum dein Freund diese Meinung vertritt kann ich dir nicht sagen, wahrscheinlich identifiziert er sich 100 prozentig mit Apple-Produkten und schaut nicht mehr über den Tellerrand... oder aber er denkt wirklich, dass er ein besserer Mensch ist, nur weil er sich teure Apple-Produkte leisten kann (was traurig wäre). Aber wenn du ihn nicht "bekehren" kannst, dann lass ihn weiter Fanatiker sein und lach drüber :)
 
@Ðeru: "Achso, ist HP nicht eigentlich eine Büromarke?" Ja, eigentlich stellen die Büros her. Nur leere Büros zu produzieren war ihnen aber irgendwann zu langweilig, deswegen dachten sie sich irgendwann "Hey, stellen wir doch auch noch das Equipment für die Büros her" und seitdem machen sie auch noch PCs, Drucker usw. :)
 
@fredinator: Mein Neffe ist so ein Fall. Der will unbedingt ein iPhone haben. Hat aber ein Samsung was weis ich mit Touch Display. Klar das teil hat seine Macken und ist träge, insofern kann ich Ihn verstehen aber ein Android Handy was schnell läuft und genauso gut ist will Er nicht haben. Genaus das Thema iPad. Das will Er auch unbedingt haben. Ist ja ein gutes Teil aber brauchen tut er es wirklich nicht jedoch kann ich ihn auch dabei irgendwie nachvollziehen denn ich würde auch gern eines haben aber ich werde mir kein iPad kaufen weil ich auf was ähnliches mit 15 oder 17 Zoll Display mit Widescreen warte. Denn ich will damit nicht nur surfen sondern auch mal nen Film schauen können und mehr Arbeitsfläche haben für Photoshop und so. Ich denke das Verlangen nach bestimmten Dingen ist einfach im Menschen da. Denn wir sind ja Jäger und Sammler und da ist das wort "haben" ganz elemtar mit unserem bedarfsgefühl verbund das wir nicht immer rationell oder logisch begründen können. Ich fahre z.B. voll auf den Audi R8 ab und ich werde mir irgendwann einen kaufen. Aber einen speziellen nutzen hab ich für den nicht. 0% Logik in meinem Wunsch aber spass werd ich trotzdem haben :-P
 
@Ðeru: Ob HP ne Büromarke ist oder nicht, spielt doch eigentlich keine Rolle. Ich hab nen ZD 8155 EA Pavilion von HP. Und mit dem bin ich super zufrienden. Grundsolide verarbeitet und super Bild Was will ich mehr. Sogar BF2 kann ich damit Zocken. Ob MSI da dann besser ist interessiert mich in diesem Fall dann auch nicht so. Ich hab ein MSI Board in einem meiner stationären Rechner und find das Board super gut obwohl es nur nen VIA Chipsatz hat.
 
@fredinator: Hallo, Spiele für mac gibts zB hier: http://kURL.de/gamesformac1 und hier: http://kURL.de/gamesformac2 und hier: http://kURL.de/gamesformac3 ... Das waren weniger als 10sec die jetzt mit Google verbracht hab, also gibt es anscheinend genug, die Ausrede "kann nicht zoggen" zieht nich :D ... Und nein ich hab kein Apple Produkt und auch kein Fanboi, auch wenn ich schon paar mal darüber nachgedacht habe, aber "zum Glück" bin ich nicht so ein TopVerdiener wie RavenXP ;)
 
@Ðeru: Naja, die "Ausrede" die übrigens keine Ausrede ist, zählt trotzdem. Denn es gibt auf dem Mac bedeutend weniger Spiele als auf dem PC. nd ich meine damit keine 08/15 Minigames sondern die "richtigen" Spiele. Wer seinen Rechner hauptsächlich zum zocken nutzt, kommt an Windows nicht vorbei!
 
@I Luv Money: Wenn du dir die Links angesehen hättest, würdest du gesehen haben das es keine "minigames" sind :)
 
@Ðeru: Ich weiß das es auch richtige Spiele für den Mac gibt, trotzdem ist die Auswahl verglichen mit einem Windows Rechner _bedeutend_ geringer, das kann man drehen und wenden wie man will, die Spiele Plattform Nr.1 ist mit Abstand Windows.
 
@kubatsch007: Neid par excellence
 
@Turk_Turkleton: Auf was? Darauf dass es Apple Jünger immer wieder schaffen vor einem Kauf ihr Hirn abzuschalten?
Oder willst du mir erzählen dass bispielsweise ein Konsument der noch klar bei Verstand ist für ein Festplatten-Upgrade von 250 GB auf 500 GB einen Preisaufschlag von 135 Euro zahlt?
 
@kubatsch007: Ja du weiss schon das man Festplatten auch ohne Apple Store kaufen kann? Ja auch manche "Apple Jünger" kaufen RAM und Festplatten nicht direkt bei Apple, unglaublich oder?
 
@SpeedFleX: In der Tat.
 
@kubatsch007: In der Chip glaube ich stand sogar ein Aufpreis von 200 Euro von 250 auf 500 GB.

Total lächerlich, wenn draussen eine 1 TB Festplatte um die 100 Euro kostet.
Da sieht man wieder, dass man bei Apple draufzahlt und nur den Apfel zahlt.
 
@kubatsch007: Einfach nur traurig. dass manche Menschen nicht akzeptieren können, das man eine andere Meinung hat und dementsprechend auch andere Produkte kauft... Aber dann ist es eben Gehirnwäsche, ihr müsst es ja wissen.
 
@Turk_Turkleton: Schon traurig dass sich manche so einlullen lassen.
 
@Alle: Ist es euch nicht auch langsam zu blöd bei jeder Apple-News das gleich Fass aufzumachen? Also mir schon. Ich mach da etz nich mehr mit. Jeder muss halt selber wissen für was er sein Geld verschwendet. Für Applezeug, Microsoftzeug oder sonstwas.
 
@kubatsch007: Neid 2.0 ?
 
Hail the Apple-Cult
 
@richardf: Hail the Fanboy-Cult... Can't we all just ge along?
 
@richardf: Troll dich, Troll.
 
@richardf: Das heißt hail to the king, baby. Mach ja nicht diesen Klassiker kaputt ^^
 
irgendwann wird der knall nach unten umso heftiger sein. auf die dauer kann das nicht gut gehen.
 
@james_blond: wieso... sie verkaufen doch erfolgreich ihre Computer etc. ... ist also keine Blase etc.
ich glaub nich das die so schnell weg sind ausser es kommen 3-4 beschissene pridukte auf einmal
 
@skelle: dass die weg vom markt sind glaube ich auch nicht. aber in der branche kann es schnell passieren, dass man wieder ganz unten ist.
 
@james_blond: Commodore, Xerox, selbst IBM.. Jop, stimmt schon ;)
 
Kein Wunder. Wenn man fehlerhafte Produkte und deren Käufer ignoriert, muss man ja auch kein Geld für Nachbesserungen ausgeben ;) Dementsprechend wundert mich das gar nicht...
 
@Lay-Z187: ignorieren können die ja viel. es gibt aber immer noch eine 2 jährige gewährleistung und in den ersten 6 monaten kannst du das gerät ohne beweispflicht zurück geben. ob apple oder sonst wer, die gewährleistung gilt für alle hersteller. deswegen verstehe ich dieses hysterische geschrei überhaupt nicht. es gibt immer noch einen sehr guten käuferschutz.
 
@willi_winzig: Ich hab auch nicht gekreischt, sondern lediglich erklärt, wo die guten Zahlen herkommen. Eine Überarbeitung des iPhone4 hätte ca. 1,5 Mrd. gekostet. Also stimmen wir doch überein, dass die Zahlen schwächer aussehen würden, wenn Apple kundenfreundlich reagiert hätte!? Darfst aber trotzdem gern gegen alles und jeden sein ;) Aber übertreibs nicht - kriegt man Magengeschwür von ;)
 
@Lay-Z187:
Ich versteh immer noch nicht, warum ihr bei Apple sofort davon ausgeht, dass es da einen Rückruf geben müsste. Das Problem betrifft vielleicht 1% der Kunden, es besteht keine Lebensgefahr. Würdest du da als Firmenchef einen Rückruf starten? Nur mal so als Vergleichswert: die Xbox 360 hatte zu Hochzeiten eine Ausfallquote von ca. 33%. Gabs da einen Rückruf?! Hätte Microsoft nach diesem Argument nicht auch kundenfreundlich reagieren müssen? Nö, sie haben einfach die Konsolen getauscht, wie auch Apple das anbietet und da gab es nicht mal einen temporären workaround wie z.B. die kostenlosen Bumper.
 
@GlennTemp: Ja, hat Microsoft. Erstmal haben sie die Garantie auf 3 Jahre aufgestockt und wenn du bei denen anrufst, weil deine 4 Jahre alte (ungebannte) Konsole in den Fritten ist, dann reparieren die sogar noch aus Kulanz. Bei Apple gabs ja nicht mal den Ansatz von Kulanz - außer "Ihr könnt das iPhone bis September zurückgeben" und "halt es einfach nicht so". In einer Dienstleistungsgesellschaft hat so ein Auftritt von SO EINEM GROSSEN KONZERN eigentlich nichts zu suchen. PS: Die kostenlosen Bumper sind für den Arsch. Ich kauf mir doch kein Style-Gerät, um es dann mit so einem Handy-Condom zu misshandeln.
 
Auch wenn alles gegen Apple schimpft.
Die Zahlen sagen etwas anderes.
 
@rhubby: Auch wenn das einige hier nicht zur Kenntnis nehmen wollen und Minuse verteilen. Ich frag mich echt, wie man sich über den Erfolg eines Elektronikherstellers aufregen kann. Über die Charakterzüge von Jobs kann man streiten aber dass Apple mehr Gewinn macht ist doch kein Nachteil für euch, oder?
 
@m.schmidler:
Natürlich nicht, aber Hauptsache erstmal nörgeln. Apple treibt Innovationen voran, die der Entwicklung der gesamten Tech Industrie nützlich sind. Der iPod, der iTunes Store, das iPhone und das iPad haben allesamt wichtige Entwicklungen gestartet an der sich Konkurrenz orientiert und die somit dafür sorgen, dass es Vielfalt auf dem Markt gibt. Für Musikverkäufe gibt es jetzt noch Amazon und bald Google. Ohne das iPhone würde der Mobilfunkmarkt heute auch anders aussehen und kaum kündigt Apple ein iPad an, fangen die Mitstreiter sofort an, eigene Geräte zu entwickeln .D.h. selbst die Hater profitieren davon, nämlich in der Form, dass die Konkurrenz zum Handeln bewegt wird und somit mehr gute Produkte auf dem Markt sind.
 
@GlennTemp: Absolut richtig.
 
Ist schon erstaunlich wie man mit defekten Produkten noch ein Umsatzwachstum hinlegen kann. Edit: Bspw. schnell überhitzende iPads, iPhone4-Antenne, Akkuschwächen...
 
@satyris: Akku schwächen? Das iPhone 4 hat mit den besten Akku derzeit verglichen mit anderen aktuellen Smartphones! Die Überhitzung vom iPad sind auch eher Einzelfälle...
 
@satyris: Wow. Genau an solch einen Kommentar habe ich während den Diskussionen zur iPad-Überhitzung und der iPhone 4 Antennegeschichte gedacht. Da wird felsenfest an das geglaubt was die Berichterstattung einem suggiert weil man so gerne daran glauben möchte und wenn die Zahlen kommen wundern sich alle warum die Verkäufe doch so hoch sind und die Geräte in den Zufriedenheitsumfragen dennoch auf Platz 1 sind. Und darauf folgt dann wieder: Alle Apple Käufer sind verblendet und leiden am Stockholm Syndrom. Das die iPads der Leute selbst jetzt im Hochsommer gar nicht überhitzen und die Leute ohne Abbrüche telefonieren können? -> Zu Abwegig und auch nicht vereinbar mit der im Kopf stattfinden Realtität. :)
 
@satyris: Die iPhone4 Antenne kann dich nun für 3,99 nachgerüstet werden. http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=280535430375
 
@satyris: Ist schon erstaunlich das du den Medien blind gehorchst. Genau wie bei Vista ist die Berichterstattung aufgebauscht worden.
 
@JacksBauer: Lass doch die Stammtischfraktion auch mal mitreden. :)
 
@JacksBauer: Tue ich das? Schön dass du das so beurteilen kannst. Lies dir mal meine Kommentare bspw. zu Vista in der Vergangenheit hier durch, dann siehst du ob ich nur nach den Medien rede oder mir meine eigene Meinung bilde...
 
@satyris: Dann hast du also auch ein iPad und ein iphone 4? Oder warum schreibst du überzeugend von "defekten Geräten", und dass das iPad ein Hitzeproblem hat? Selbst getestet oder News gelesen bzw. überflogen?
 
@Rodriguez: Ich hatte hier letztens schon genau diese Diskussion bis sich dann herausstellte, dass mein gegenüber weder Iphone noch Ipad besitzt. Einfach mal dumm daher reden ist hier Standard.
 
@Rodriguez: Nein, Fachberichte in glaubwürdigen Medien wie der c't gelesen. Bedienung (und Einschränkungen) jedoch schon selber beim iPad getestet; habe hier eines im Unternehmen liegen.
 
@Rodriguez: Ein iPhone 4 mit Sicherheit nicht, sonst hätte er nicht von einem schlechten Akku gesprochen, das ist einfach nicht wahr, das besagt auch so ziemlich jeder Test...
 
@I Luv Money: Wo schreibt er denn, dass er sich mit dem Akku auf das iPhone 4 bezieht? Da gabs doch auch mal explodierende Akkus die totgeschwiegen werden sollten.
 
@satyris: Und die 'ct schreibt, dass das iPad ein defektes Gerät ist weil es schnell überhitzt? Wo sind die Klagen und Berichte der User, immerhin wurden schon fast 4 Mio. verkauft und wir haben seit Wochen über 30 Grad !? ___ Und beim iPhone 4 schrieb die 'ct sinngemäß, das sie die schwindenen Balken reproduzieren können. Das ist auch richtig, kann man schliesslich bei fast jedem Gerät. Von produzierbaren Abbrüchen oder gar wissenschafftlichen Test oder sonstigen Belegen das die Quote überdürchschnittlich hoch liegt stand dort aber nichts, oder!? Und wurde dort auch von "defekten Geräten" berichtet?
 
@Rodriguez: Die c't ist für ihre Tests auch nicht in die USA gereist, wo die Netzstärke schlechter ist. Aber das wurde hier ja auch schon hunderte Mal diskutiert ohne das es zur Kenntnis genommen wird. Ich verlasse diese Diskussion jetzt, das bei Apple-Produkten auch Probleme existieren wird halt nicht gerne gelesen... Edit: Auch hat die c't schon über die Hitze-Probleme des iPad berichtet.
 
@SCSI-Terminator: Und wieviele von diesen explodierenden Akkus gab es? 3-4 Weltweit? Viel hat man davon jedenfalls nicht gehört ausser diese eine News...warum sollte man sich wenns um den Akku geht nicht auf das aktuelle iPhone beziehen? Bei der Antenne bezieht er sich ja auch auf das iPhone 4. Ausserdem hatten die älteren iPhones auch keinen schlechteren Akkus als vergleichbare Smartphones aus der gleichen Zeit.
 
@satyris: Und warum sollte es uns interessieren wie der Empfang in den USA ist? Klar, es wird auch Leute geben die öfter mal in den USA unterwegs sind, die Mehrheit wird ihr iPhone wohl aber zu 99% in Deutschland und im europäischen Ausland nutzen. Ich hab mich übrigens auch nicht erkundigt wie der Empfang in Lampukistan ist!
 
@satyris: Es gibt schon noch einen Unterschied zwischen "es existieren Probleme" (was faktisch bei JEDEM Gerät der Welt der Fall ist) und "defekte Geräte". Denn selbst in den USA haben sich nur 0,55% der User beschwert. Das deutet auf ein Problem hin, aber bestimmt nicht auf defekte Geräte. Und deswegen ist es auch nicht so erstaunlich wie du ursprünglich angenommen hast. Solange die Leute ihren eigenen Erfahrungen mehr vertrauen als den Medien werden diese Zahlen auch gut bleiben. Und noch zum iPad: Berichtet haben sie drüber, so wie es jeder gemacht hat. Aber auch dort haben sie einfach nur die Berichte (Tweets!) aus den USA wieder gegeben. Wenn die 'ct es wiedergibt wird es ja nicht gleich glaubwürdiger wie wen WF es wiedergibt. Die 'ct kann ja auch nicht alles testen. Wie gesagt, wir haben 35 Grad und es gibt 0 Beschwerden oder Berichte über diesen "Fehler".
 
@Rodriguez: Deine 0.55% hast du wohl auch nur aus einer gelesenen News (was du anderen hier als Grundlage ankreidest). Oder hast du die Daten selber erhoben?
 
@SCSI-Terminator: Nein, das sind Daten der Primärquelle. Ansonsten spreche ich aus meinen Erfahrungen. Danach habe weder ich, noch die anderen 4 iPhone 4 Besitzer die ich kenne bis jetzt ein Problem gehabt. Das wären dann also 0% Beschwerden ;) Ist nicht ganz wissenschafftlich, reicht aber zumindest aus um zu bestätigen, das es sich offensichtlich nicht um defekte Geräte handelt. Zumal die eigene Erfahrung doch ein wenig der der gelesenen überwiegt, oder?
 
@Rodriguez: Du siehst also nur den Hersteller als wahre Quelle an? Das ist reines Scheuklappendenken, andere Quellen haben angeblich keine Relevant, weil sie nur der Firma schaden wollen und deshalb ihre Zahlen fälschen. Aber das der Hersteller möglicherweise die Statistiken für sich positiv auslegen wird nicht akzeptiert.
Ja, ich glaube mehreren gelesenen unabhängigen Tests eher, als die eigene Meinung eines Nutzers, der das Produkt gekauft hat und somit aus psychologischen Gründen eher schön redet als einen Fehlkauf zuzugeben.
 
@floerido: Die Zahlen sind zumindest um ein vielfaches glaubwürdiger als alles was die Medienberichte suggieren. Wenn die Zeitung XYZ im Test herausfindet das durch berühren des schwarzen Strichs so und so viel Dezibel verolren gehen, dann glaube ich denen das genau so. Sofern sie ihre Messmethoden offen legen. Es ist immer nur die Frage was die jeweiligen zahlen Aussagen. Z.b. sagen die 0,55% nur aus, das sich so viele Leute beschweren, nicht das auch nur so wenige betroffen sind. Das habe ich aber auch nicht behauptet. Und zu der gazen Thematik habe ich noch nicht einen vernünftigen unabhängigen Test gesehen, obwohl so einer relativ einfach wäre. Also mit einem Vergleich mit anderen Geräten am selben Ort im selben Netz. Warum der Käufer es schön reden sollte würd ich auch mal gerne wissen. Wenn ich diese Problem hätte und ich keine Lust auf eine Hülle hätte, dann würde ich doch sofort das Angebot nutzen das Ding zurückzugeben. Was ja auch möglich ist. ___ Selbst wenn Apple die Zahlen geschönt hat, was ja sicherlich in einem bestimtmen Umfang geschehen ist, die 0,55% sind sooo weit von dem weg was suggiert wird, da braucht man nicht viel zu schönen. Und statt den Medien die eh alle nur von einander abschreiben und durch diese Berichte vermutlich so viel Geld gemacht haben wie sonst mit allen andern Nachrichten zusammen (die Beweggründe der Medien zu hinterfragen ist manchmal nicht verkehrt), statt den Nutzerfahrungen sagt viel aus. Selbst wenn man so "tief" drin steckt das man das was man hören möchte um jeden Preis glauben will sollte man es doch wenigstens mal selber testen. Man muss ja danach nicht zugeben, das man es selbst auch nicht reproduzieren konnte obwohl es ja offensichtlich ein Defekt ist, aber zumindest vor sich selbst zugeben ist doch noch drin, oder? Glaubst du z.b. das Win Phone 7 eine Katastrophe ist weil mehrere unabhängige leute dies schrieben? Also ich teste es lieber erst selbst, aber jedem das seine. Du hast ja auch ein Anrecht auf deine Realität. Wenn du in dieser ein glücklicher Mensch bist, freue ich mich für dich :)
 
Wenn Apple jetzt die Foxxcon-Mitarbeiter ein bischen weiter ausbeutet, kommt noch das eine oder andere Milliönchen dazu. Schmarrn! Apple sollte lieber etwas von dem Gewinn an die "Mitarbeiter" abgeben, die es durch ihren Arbeitseinsatz und Höchstproduktionen erst ermöglicht haben, dass sich wieder eine breite Masse für den ehemaligen Nieschenproduzenten interessiert.
 
@Sesselpupser: Glaubst du die anderen großen Elektronik-Hersteller geben etwas von ihren Gewinn an die Foxconn Mitarbeiter ab? Also z.b. Sony/Microsoft/Motorola/HP/usw. ?
 
@I Luv Money: Du hast natürlich recht. Nur ist eben Apple (weil Apple sowieso gerade stets im Brennpunkt steht) in jüngster Vergangenheit mit den Arbeits-/Entlohnungsbedingungen bei Foxxcon in die Schlagzeilen geraten. Und hier wird jetzt der Milliardengewinn eines Quartals in die Welt gelobt. Und Jobs freut sich, dass soviele Leute Macs kaufen. Wer hat denn die vielen Macs erst möglich gemacht? Oppenheimer freut sich über 4Milliarden mehr an Barmitteln. Wieviele Leute bei Foxxcon könnten mit einem Bruchteil davon ein würdigeres Leben führen? Wenn jetzt z.B. Apple anfangen würde, denke ich, dass dadurch andere Firmen nachziehen würden. Maybe.....
 
@Sesselpupser: also müsste auch künftig vw an ihre zulieferer zahlen, oder microsoft müsste ebenfalls dafür sorgen das hp mitarbeiter mehr geld bekommen usw. foxconn ist ein zulieferer und die dort angestellten werden nicht von apple direkt ausgebeutet sondern ihrem arbeitgeber der FOXCONN heisst und nicht apple. apple hat sich aber schon etwas für die ma eingesetzt. andere elektronikhersteller lassen auch bei foxconn produzieren, hat man was von denen gehört?
 
@Balu2004: Danke, dass Du mir so leise die richtige Schreibweise des Auftragsherstellers zugeflüsterst hast ;-) Und wenn man "gräbt", finden sich bestimmt noch viele Firmen die ausbeuten/ausgebeutet werden. Klar! Nur hatte ich ja schon geschrieben, dass Apple gerade im Blickfeld der Welt steht. Und in dem Artikel oben geht es um Apple. In einem Artikel über den Gewinn von France Télécom (<- ich hoffe ich hab's richtig geschrieben, damit Du mich nicht wieder anschreien musst) würde man sich auch über deren Arbeitsbedingungen unterhalten. Genauso bei HP, Sony,.....
 
@Sesselpupser: das ich foxconn gross geschrieben hatte sollte nicht bedeuten das ich dich in der rechtschreibung korrigieren wollte sondern ich wollte hervorheben das foxconn der arbeitgeber ist und nicht apple, sollte nicht als anschreiben rüberkommen ;) . apple dürfte in der tat der grösste auftragsgeber von foxconn sein, ich sehe aber nicht unbedingt das apple als zulieferer verpflichtungen hat teile vom gewinn an foxconn auszuschütten, würden sie das machen wäre dies eine sehr faire geste. ich sehe hier aber auch andere firmen in der pflicht wie z.b. hp o.ä. es ist doch so ein hersteller macht verträge mit dem zuliefer. der zulieferer beschäftigt mitarbeiter und hat auch mit ihnen verträge. fährt nun der zulieferer ebenfalls gewinne ein, sollten die mitarbeiter evtl. auch was abbekommen. das es leider nach wie vor ausbeutung gibt ist aber unbestritten, mir geht es halt nur etwas auf den keks das sobald der name apple mit erwähnt wird sich alle drauf stürzen und die anderen wie hp werden schlicht "vergessen".
 
@Sesselpupser: Fair-Trade Elektronik, sozusagen... schön wärs !! @I Luv Money: Tun sie leider nicht, aber ganz ehrlich, Apple war auch beim Umweltschutz eine der ersten Firmen, die sich engagiert haben; bei fairen Löhnen sollten sie jetzt auch mal vorpreschen.
 
@Sesselpupser: Alle grossen Hersteller lassen in China bei Firmen wie Foxconn produzieren. Aber nur Apple war in den Schlagzeilen damit. Naja, HP, Dell usw. sind ja auch ganz kleine...
 
Die haben bestimmt die vom iPhone gesammelten Daten weiterverkauft http://tinyurl.com/33jghf9 An den günstigen Preisen kanns ja net liegen (Achtung Ironie).^^
 
@TuxIsGreat: iRonic? ;)
 
Tja, es gibt immer wieder Leute welche keine Apple Produkte haben, aber meinen, sie seien Fachleute auf dem Gebiet und müssten ihren Senf überall dazu geben. Bitte erst mitreden wenn ihr auch wirklich darüber Bescheid wisst. Dieses ewige Stammtischgequatsche geht einem echt auf den Keks.
 
@acstrobe: sehe ich genauso. mein nachbar hat sich den 27 zoll imac mit 8 gb ram zugelegt und ich kann nur sagen ein ein absolut schönes und beeindruckendes gerät. für einen kabelsalat hasser wie mich geradezu ideal. jetzt wundert es mich auch nicht mehr das die filmproduktions gesellschaft im haus ebenfalls mit den 21,5 zoll imac`s arbeiten die dazu noch sehr schön in die modernen büros passen.
 
@acstrobe: Das sind dann genau die Leute, die von "schlechtem Preis-/Leistung-Verhältnis" reden. Kompletter Schwachsinn. In Apple Produkten steckt (leider?) einfach mehr Hirnschmalz als in denen von anderen Firmen... mein MacBook ist so ein Fall.
 
@m.schmidler: so sieht es aus die vergleichen immer nur die "Hardware" aber noch nie haben die mit OSX gearbeitet... Wobei es von der Hardware klar teurer ist aber der Akku z.b. hält um einiges länger. Eins kann ich sagen das teil rennt und rennt und rennt... auch noch in 5 Jahre! Da kackt der Windoof PC schon richtig ab.
 
Für 300€ gehe ich lieber 2x ein Model schnackseln ^^
 
@Tomato_DeluXe: Falscher Faden? Blauen Pfeil verpasst???
 
@Tomato_DeluXe: Wenn du schon darauf bedacht bist für deine 300 Euro möglichst viel gegenleistung zu bekommen warum gest du nicht in ein Bordell mit Flatrate für rund 100 Euronen wo du den ganzen Tag lang so viel wie du willst schnackseln kannst plus Getränke inklusive. Oder noch besser: Geh mal am Freitagabend weg lern ne Olle kennen und gib Ihr was aus, Dann nimmste se mit und hast deinen Spass. Dürfte noch billiger sein. Also wenn du konsequent sein wills in sachen Preis Leistung dann richtig. :-P
 
@Traumklang: naja... wer eine solche denkweise an den tag legt, sprich: gezwungen ist sich gedanken zu machen wieviele frauen er für geld haben könnt, wo er sich wann weiter vermehren (oder auch nicht) kann, der sollte die 300 euro lieber in einen aufbaukurs für selbstbewusstes auftreten investieren, oder sich über sein äusseres auftreten gedanken machen, oder evtl. die genussmittel die ihn zu dem machten die er wurde abschaffen.... wer weis, wer weis...
 
@Nippelnuckler: Na ja jedem das seine. Ich geb für sowas generell kein Geld aus aber wer das will bitteschön. Wichtig ist doch nur dass er für die ausgegebenen Euros das bekommt was er haben wollte und zufrieden ist.
 
Und wenn es dann mal faellt, dann wundern sich wieder alle und reden von richtiger Krise und sonstigen boesen Dingen.
 
@Jamie: öhm... ich nicht... muss man das? ist das wichtig? apple müsste schon derb scheisse anstellen um so ein imageverlust zu erfahren, das kann ich mir wahrlich nicht vorstellen...
 
Ich denke es ist einfach Apple zu kritisieren. Sie tun ja auch nicht wirklich was für ihre Kunden wenn es mal Probleme gibt, und günstig sind sie auch nicht gerade. Aber eines muss man ihnen lassen. Das iPad z.B., Da hat die Konkurrenz noch immer absolut Nix zu bieten. Weit und breit kein Pad, Slate oder Tab oder wie auch immer von anderen Herstellern. Da haben die einfach gepennt wo Apple still im verborgenen dran gearbeitet hatte, Eigentlich nur logisch wenn man bedenkt dass die kapazitiven Displays immer besser geworden sind und auch die Prozessoren immer weniger ziehen. Aber keiner der grossen Hersteller hat das erkannt und was entwickelt. Nur Apple hat diese Möglichkeit in die Tat umgesetzt. Resultat ist ein Quasimonopol auf Touch-basierte Tablets. Und die schweren trägen Klumpen von HP und Dell kann man ja nun wirklich nicht vergleichen mit dem iPad. Ich persönlich werde mir kein iPad kaufen. Nicht weil es mir zu teuer ist sondern weil ich auf einen Hersteller warte der mir ein hochauflösendes Pad anbietet das mit mindestens 15 oder besser noch 17Zoll Bildschirm im Widescreen Format daherkommt. Ob das dann Windows, OSX oder Android drauf hat ist mir schnuppe. Hauptsache schnell und anwendbar.
 
@Traumklang: das beste war, sie haben es nichtmal still udn leise entwickelt. seit jahren ist bekannt das es sowas geben könnte, nur niemand wollte es wahr haben und niemand hat sich getraut mal nen paar milliönchen zu investieren... nur apple steckt millionen in usability und design etc. die meisten andren global player denken nur in "wie spare ich noch mehr bei der produktion und verkauf es dem kunden als highend" apple behauptet von sich niemals highend anzubieten, schreiben auch nirgends sie hätten das beste produkt etc. andere firmen machen das ständig und fallen damit auf die schnauze
 
@Traumklang: iPad hin oder her. Wichtig ist (zumindest für mich) was ich mit so einem Tablet machen kann. Und das was ich mit dem Ding machen kann ist einfach zu wenig. Da mag es noch so innovativ und konkurrenzlos sein.
 
Wenn man die Diskussionen über Jahre verfolgt kriegt man nur noch ein Gääääähnen raus, bei den Diskussionen. Nur Bullshit im Web, alle reden die selbe blabla scheixx, laufen aber dann in den Laden und kaufen sich ein iPhone 4 :-).
 
@Kostja1000: hätte ich das geld, würde ich mir auch ein iphone 4 holen... hatte es im applestore in der hand und find es einfach nur hammer geil...
 
Schade, der Tag gestern ohne eine Apple news war so schön.
 
@lordfritte: Öhm, nicht richtig gelesen gestern? http://winfuture.de/news,56928.html
 
zumindest haben die winfuture analysten oftmals recht :D wenn ich mir anschaue wie damals bei vorstellung des ipads geschrieben wurde zu teuer, wird ein flop usw. wo sind denn die ganzen tablet pc verkaufsschlager der konkurrenz?? lediglich ankündigungen hört man bisher. vom hp slate debakel mit windows 7 reden wir erst gar nicht. damit wir uns richtig verstehen es wird sicherlich gute/andere produkte geben, jedoch derzeit ist nichts in sicht was es nur annährend mit dem ipad aufnehmen kann. beim iphone war es das gleiche. natürlich sind dann beim ipad 3,5 millionen fanboys oder ähnliches weil auf den gedanken das leute einfach mit dem produkt zufrieden sind kommt hier leider keiner. genauso ist es bei der derzeitigen iphone panne, dies wird durch die presse extrem hochgepusht und alle blasen ins gleiche horn. das ein problem beim iphone 4 besteht leugnet niemand, auch apple nicht. bloss wieviele iphone user tatsächlich betroffen sind kann man auch nicht mit bestimmtheit sagen. ich kenne derzeit niemanden der ein iphone ohne schutzhülle hat bzw. nutzt . immer die gleichen sprüche hier vor allem merkt man das einige noch nicht mit einem mac gearbeitet haben. ich für meinen geschmack finde die macbooks zwar auch nicht billig, aber die gebotene qualität ist schon sehr gut. beispiel macbook pro .. sucht man ein vergleichbares notebook fallen mir lediglich z.b. ein dell adamo vergleichen was die wertigkeit angeht. klar ich kann gleichen prozessor/memory usw in ein plastikgehäuse packen und solch ein notebook dürfte dann in der tat die gleiche leistung haben, allerdings sicher nicht die wertigkeit. das ist halt das problem das oftmals äpfel mit birnen verglichen werden.
 
@Balu2004: So ist es. Muss dir da zustimmen. Habe selbst ein iPod und ein iPhone. Ich muss sagen dass ich mit dem iPod Touch sehr zufrieden bin. Der liegt aber nur rum seit ich mein iPhone hab. Das mehr Speicher hat und wo ich dann folglicherweise auch mehr Musik drauf bekomme. Da hab ich jetzt 2 Geräte in einem, und das ist für mich praktischer. Die Bedienung ist auch sehr einfach und man hat keinerlei Probleme mit komplizierten Untermenues. Günstig sind die ja nicht gerade aber halt gut und die Qualität stimmt auch.
 
Wen es interessiert, hier ein paar weitere interessante Fakten von der Konferenz: _______ 175 Millionen US$ an Kosten erwartet Apple durch die Ausgabe der Bumper-Schutzhüllen beim iPhone 4 _______ Der Mac-Markt wuchs 17 Quartale in Folge mehr als der gesamte PC-Markt _______ Die Hälfte der Macs wurde an Kunden verkauft, die noch nie vorher einen Mac besessen haben _______ Insgesamt wurden mehr als 100 Millionen iOS 4-Geräte verkauft _______ Einsatz des iPhones in Unternehmen: Mehr als 60 Prozent der Fortune 100 setzen inzwischen iPhones ein _______ Überraschenderweise wird das iPad in über 50 % der Fortune 100 eingesetzt oder zumindest getestet _______ Auf die Frage, welche Produkte sich gegenseitig kannibalisieren: Bei Apple konzentriere man sich exakt auf das Gegenteil, nämlich die Synergieeffekte unter den Geräten _______ Frage: Warum gibt es immer wieder bei neuen Produkten solche Lieferverzögerungen? Wird das mit Absicht gemacht? - Apple: Nein, man würde viel lieber alle Bestellungen ausführen können. Auf keinen Falle verknappe man das Angebot künstlich. Um es deutlich zu sagen: Man verkaufe jedes Gerät, das irgendwie zu produzieren sei
 
bis auf die iphone-macke absolut berechtigt. wenn man bedent wieviel müll microsoft schon produziert hat und trotzdem "noch" gewinne einfährt, ist apples bilanz ein quantensprung. glückwunsch an apple und in zukunft bitte keine wlan-verfolgung mehr und bisschen mehr offenheit. ansonsten der gewinner in den letzten jahren.
 
@willi_winzig: was meinst du mit wlan verfolgung?
 
http://tinyurl.com/2u5kn2x
 
@Balu2004: http://www.tarifagent.com/de/mobile_world/news/artikel/produktvorstellung/hersteller/apple/iPhone_update_bringt_verfolgung.php
 
@willi_winzig: Hastd du den von mir verlinkten Artiekl auch gelesen? http://tinyurl.com/2u5kn2x
 
@willi_winzig: Die KIN Handys fand ich ganz toll, auch den Courier, oder den Zune... Ach ne warte mal.. :D
 
Winfuture lebt von Apple-News, hahaha.
 
Naja, Windows ist rückständig und steinzeitlich und beschissen zu bedienen, und Linux hat leider immer noch den Ruf, dass es nur was für Experten ist. Und deshalb lassen sich die Leute leider Gottes auf diese faschistische Apple-Sache ein.
 
@BajK: du hast es komplett durchschaut - nicht...
 
die ganzen diskussionen hier sind schön und gut
aber entweder man mag appel oder man mags halt nicht
ich z.b. selbst finds zwar schön zum anschaun und iphone, ipod, etc. ham auch alles schöne funktionen

nur für mich nichts da ich z.b. auf meinem handy gern meine eigenen roms draufpack und z.b. bei meinem mp3 player auch jedes format abspielen möchte.
deshalb ist das für mich nichts

wie gut schlecht das ipad is braucht man auch nicht streiten. aktuell einfach das beste auf dem markt. jedoch is das ganze ne spielerei die man einfach nicht braucht. die leute die sich echt jeden scheiß kaufen sollte das geld lieber sparn und mal raus in die sonne gehn. sind eh schon alle fett genug und werden durch so sachen nur noch fetter da ma sich irgendwann gar net mehr bewegen muss. nur mal so am rande

und zum thema apple kritik. ich find die kritik die es überall gibt ob patent streit, produkt fehler, etc. sollte man als apple und apple fan mal ertragen und nicht die ganze zeit rumweinen. ich möcht nur mal anmerken wenn microsoft was rausbringt und das nicht gleich zu 100% top ist wird daran jahre rumgeschrien und besonders da sind die apple user dann ganz oben mit dabei. nur bei den eigenen produkten was einzugestehn. nein warum auch. apple kostet ja auch meist das doppelte also da kann dann auch kein fehler sein.
ich würd sagen wie ma in den wald reinschreit kommts ah wieder raus.
sollte sich mal jeder an die eigene nase fassen.

und bei microsoft sollte man mal bedenken das bei den produkten jede hardware und software funktioniert und bei apple man vor fertige tatsachen gestellt wird ohne wahlmöglichkeit. wenn so die zukunft aussehn. NEIN DANKE. Ich möcht schon noch immer selbst bestimmen was ich wo eingebaut haben will und mit welcher Software und welchen Betriebssystem das ganze.

naja muss mal gesagt werden
 
@[OoS]Dead: Wow, das alle iPad Besitzer Fett sind und mal in die Sonne sollten ist mal etwas ganz neues :D Das "Spielzeug" wird übrigens anscheinend schon in 50% der bedeutendsten Unternehmen eingesetzt ;)
 
@Rodriguez: "Das "Spielzeug" wird übrigens anscheinend schon in 50% der bedeutendsten Unternehmen eingesetzt ;)" Klar. Die Topmanager brauchen sowas auch. Wofür ist erstmal zweitrangig. Hauptsache erstmal haben. Unsere Chefetage ist da nicht anders obwohl wir nur ein Mittelständler sind. Vor dem iPhone hatten sie keinen Bock auf Smartphones und jetzt will keiner mehr was anderes. Und das obwohl sie gar keine Apps laden oder benutzen, sondern einfach nur telefoniere. Merkwürdige Effekte. Verstehe ich nicht ganz.
 
@[OoS]Dead: Der Einleitungssatz ist das schlimme an deinem Beitrag, diese Denkweise zieht sich aber leider durch die ganzen Kommentare. Wenn man die Marke wegen irgendetwas kritisiert, dann ist man sofort ein Hasser und hat eigentlich kein Recht sich zu äußern, wenn man die Marke einmal lobt ist man sofort ein Fanboys. Es gibt viel mehr eine Grauzone die neutral gegenüber etwas steht und nur die eigene Meinung äußert. Natürlich merkt man bei manchen User wenn man die Posts zu einer bestimmten Marke verfolgt zeigen sich natürlich trotzdem ein paar Fanboys durch die einseitige Sichtweise und Kritikunfähigkeit.
 
@[OoS]Dead: Selten so einen überflüssigen und schwachsinnigen Kommentar gelesen. Bitte zuerst Hausaufgaben fertigmachen.
 
@alh6666: selten so nen dummen kommentar zu nem normalen beitrag gelesen
erstmal die schule fertig machen. danke

und ich sag net das alle ipad nutzer fett sind. aber das ipad ist nur ein spielzeug das genau dazu führt.
warum soll ichs sonst nutzen.

super ich kann damit lesen. ich kann aber auch ohne das ipad lesen. gibt was das nennt sich BÜCHER. aber ok. bin wohl zu alt für und die junge generation kennt das wohl nicht mehr. wer net weiß was das ist solls einfach mal mim ipad suchen gehn. findet man sicher einiges zu wenn ma bei Google BÜCHER eingibt.

und lesen bildet aber wohl nicht hier
 
Ach, hätte ich doch nur Apple-Aktien gekauft als das erste iPhone rauskam *seufz* ... Aber wer konnte ahnen dass so viele Leute drauf anspringen und sogar noch Apples Produkte kaufen wenn sich die Firma dem Kunden gegenüber wie der letzte Ar**h benimmt. Ich habs nicht geahnt, sonst wäre ich heute um einige Euro reicher.
 
und was die erst an umsatz machen werden mit der iAntenne...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles