Intel vs. Nvidia: Vorläufige Einigung in Monopolstreit

Prozessoren Intel hat sich mit den amerikanischen Wettbewerbshütern offenbar vorläufig geeinigt, so dass dem Halbleiterkonzern eine möglicherweise sehr hohe Geldstrafe erspart bleibt. Im Gegenzug muss Intel aber Zugeständnisse gegenüber Nvidia machen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
INTEL: DU KOTZT MICH AN!!!
 
@sapphire_fan: Achso!? Ok!
 
@sapphire_fan: Was meinst'n nun eigentlich? a) Intel schreit seinen Konkurrenten an: "Du kotzt mich an!!!" oder eher b) Dein Missfallen gegenüber dieser Firma: "Intel, du kotzt mich an!!!" ?
 
@sapphire_fan: Noch so ein verzweifelter AMD/ATI Nutzer?
 
@chris193: Warum verzweifelt? Warum soll ich 500€ für nen gscheiden Intel Prozzi zahlen wenn ich um die 120€ von AMD einen vergleichbar guten bekomme? Warum sollte ich mir um 500€ eine nVidia Karte kaufen, wenn die Vorgängerversion der neusten AMD Karte nur 150€ kostet und mit der trotzdem alles auf "ultra hoch" spielbar ist?
 
@Ðeru: Ich bin ja immer noch der Meinung, dass du dich erstmal gescheit damit auseinander setzen solltest. Du kannst einfach keine 300€+ GraKa von NVIDIA mit einer 150er ATi vergleichen, da liegen Welten dazwischen. Mag sein, dass nvidia in den letzten Monaten zurück lag, aber sind jetzt schon wieder mit ihrer GTX400er Serie an der Spitze und werden auch wieder ein Preis/Leistungs-Monster a la 8800GT bringen, für mich ist das die GTX460. NVIDIA hatte die besten GraKa und wird sie auch in Zukunft immer haben, vom Preis als auch von der Leistung.
 
@modercol: nur in einem punkt stimme ich dir zu.....NVIDIA..HATTE die besten GraKas )))))
 
@modercol: Immer hatten sie definitiv nicht die besten Karten... Und ja ich setze mich doch damit auseinander, ich achte auf gutes P/L wenn ich für mich, oder andere, Rechner zusammenstell, und das hat nVidia definitiv nicht. Ist aber schön für dich das nVidia für dich die besten sind, und das immer wenn ich was schreib oder frag wo es um die Preise geht, mir wer sagt "but nvidia ist imbarer, epix lol!" Das ist ja ne FanBase... hehe :) Aber, du hast mir nicht erklärt warum ich eine überteuerte nVidia Karte brauch, wenn ichs mit einer "billigen" AMD Karte auch spielen kann? zB Crysis. Wenn du mir das jetzt erklären kannst... kannste stolz auf dich sein :)
 
Hat Intel denn die Strafe eigentlich schon bezahlt? Also an AMD weiß ich, aber an die EU noch nicht. Soviel ich weiß. Das soll mal ein Otto Normalverbraucher machen. Wollten die nicht in Revision gehen?
 
@zappels: Außergerichtliche Einigung. Ist auch besser so für AMD, da sonst die Strafe wieder nur in die EU geflossen wäre und ich ohne die finanzielle Unterstützung keine guten Zeiten für AMD gesehen hätte (war glaub ich das erste Quartal seit Jahren mit etwas Gewinn).
 
@unknowen: 1,25 milliarden us$ damit hast sich intel bei amd billig aus der affaire gezogen.
 
@Madricks: Naja, AMD hat immerhin zugestimmt. Also entweder hatten sie es so nötig gehabt, dass sie nicht verhandelt haben. Oder sie sahen den finanziellen Schaden dadurch beglichen (was man als Option sehen kann, denn früher haben sie wenigstens noch Gewinne geschrieben, jetzt wo Intel das nicht mehr machen darf, schreiben sie auch noch immer Verluste dank Dumpingpreisen; was ich persönlich dem fehlenden Marketing zuschreibe.)
 
@unknowen: naja, wer will kontrollieren, daß intel sich wirklich an alle abmachungen hält? die machen doch bestimmt weiter. intel ist jetzt bestimmt etwas vorsichtiger.
 
@unknowen: Die 1,25 Mrd. $US waren nicht die eigentliche "Gabe" Intels. Intel hätte AMD theo. die x86-Lizenz entziehen können, da diese Vorsieht das AMD selbst fertigen muss (was mit dem Verkauf der Fabriken an ATIC hinfällig wurde) - Zumindest gab es darum schon recht Lange Streit. Nebenbei sollen auch wieder Patente verlängert/lizensiert worden sein. Gerüchteweise ging es um SSE4 etc. Die 1,25 Mrd. sind da eher Ablenkung für die Medien gewesen als realer Schadenersatz.
 
@Stratus-fan: Ja aber wenn Intel AMD die x86 Lizenz entzogen hätte, müssten sie aber auch auf alle AMD spezifischen x86 Erweiterungen verzichten, inkl. 64Bit. Ausserdem wären sie dann als einzig verbliebener (ernstzunehmender) x86 Produzenz auf der Stelle und "Standrechtlich" von den Wettbewerbshütern zerschlagen worden. ;) - für AMD ist der Verzicht Intels auf Rabatte bei den OEMs weit bedeutender, man merkt mittlerweile auch, das immer mehr OEMs AMD CPUs anbieten.
 
@unknowen: Wenn es zu einem Verfahren und keiner aus. gerichtlichen Einigung, dann hätte AMD im Nachhinein auf Schadenersatz klagen können, es hätte sich nur alles verzögert.
 
Ich verstehe nicht, wieso es viele gleich so persönlich nehmen (sapphire_fan)? Also meine Erfahrungen sind, dass fast jedes große Unternehmen, dass Marktführer ist schon mal irgendwas mit der Regulierungsbehörde zu tun gehabt hat. Es ändern sich eben die Regeln, wenn man einen gewissen Marktanteil hat. Die Leute sehen es z.B. nicht als schlimm an das Apple nur Hard+Software zwangskombiniert. Während man bei MS so tut als ob sie kleine Hundebabys töten. Genauso gelassen sehe ich die aktuelle Angelegenheit. Intel hat sich eben seine Atom-Plattform aufgebaut und auch beworben. Sie möchten nun auch, dass die gesamte "Experience" geliefert wird und bieten CPU+Chipsatz zu einem besseren Preis an. Hier kommt NVIDEA und will auch ein Stück vom Kuchen. Jedoch zerstören sie dadurch die Verkäufe der höherpreisigen Prozessoren, da Intel die Atom-Plattform eben für schwache, mobile Gelegenheitsaufgaben entwickelt hat. (Was mich auch immer so stört, wenn die Leute von ihren Netbooks erwarten, dass sie Blurays wiedergeben können sollen.) Für mich gesehen, ein ganz normaler Streit zwischen 2 Firmen und die Regulierungsbehörde muss mal wieder Schiedsrichter spielen. Da NVIDEA es einfach so als selbstverständlich nimmt in die Produkplattformen von Intel einzugreifen, weiß ich gar nicht, ob ich zu 100% auf NVIDEAs Seite stehe. Die Monopol-Gesetze sind eben von Menschen gemacht worden, und wenn jetzt jemand dagegen verstößt sehe ich nicht gleich einen Grund es so emotional zu nehmen. So, ich hoffe das ließt jetzt jemand^^
 
@unknowen: gelesen :) p.s. nvidia nicht nvidea grüße Neo9119
 
Gerade nVidia sollte die Backen dicht halten. Das was die damals mit 3dfx gemacht haben war nicht mehr feierlich.
 
nvidia muß doch eigentlich selbst still sein. die sind auch nicht besser als intel.
 
is halt so! intel hat die macht und fertig. ob die hier und da mal eine mrd abdrücken, ist denen ja fast wurst. die machen mrd an gewinn!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links