EU legt Milliarden-Paket für IT-Forschung auf

Forschung & Wissenschaft Die EU-Kommission hat ihr bisher größtes Investitionspaket für Forschungsprojekte angekündigt. Insgesamt 6,4 Milliarden Euro sollen in den kommenden 14 Monaten vergeben werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Insgesamt 6,4 Milliarden Euro sollen in den kommenden 14 Monaten vergeben werden." Und in 14 Monaten dann: Griechenland forscht
 
Wo nehmen die das Geld her? Haben die ne Bank überfallen xD
 
Und wie viel Prozent dieser Steuergelder gehen davon zusätzlich in Forschung, die ausschließlich Bürgerüberwachungszwecken dienen soll? Hier gibt es was über INDECT zu lesen: http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2009-09/indect-ueberwachung?page=1
 
@Fusselbär: 404 - Seite konnte nicht gefunden werden...
 
@XP SP4: Dann wird wohl bei deinem System irgendwas kaputt sein, gibt auch einen Thread dazu im Winfuture Feedback Forum, mit mehr Infos lässt sich das möglicherweise besser eingrenzen, woran das Text-URL Problem im Detail liegt: http://www.winfuture-forum.de/index.php?showtopic=180768 Vorläufig kannst Du aber auch diesen tinyurl Link zum Zeit.de Artikel benutzen: http://tinyurl.com/ybuw3zy
 
@Fusselbär: Man 30 Millionen Rechner die kaputt sind. Das nenne ich viel Arbeit die wieder herzurichten. Aber das es an dem Link liegt, neeeeiiiinnnn...
@XP: Liegt an Winfuture. Irgendwie packt die Seite noch Sonderzeichen dazwischen nachdem ausführen.
 
Nachtigall ick hör dir trappsen...wo kann man geneigte Internetnutzerschaft denn wohl am ehesten filtern, zensieren und reglementieren. Aus der Krise würde nur führen alle EU-Minister in einen Sack zu stecken und diesen dann kräftig zu vermöbeln.
 
Ahja...so kann man die Wirtschaft auch Fördern. Indem man es "Investitionspaket für Forschungsprojekte" nennt. Nach der Forschung eine Monster AG die Patente kauft. Und diese für 20 Jahre in der Schublade verweilen. So wie Elektro Autos, Hybrid Antriebe, Stop and Go Funktion und all die Technologien von denen wir nie was hören werden. Danke Lobby...
 
@alle: wie kann man nur so engstirnig sein? Egal, was auf EU-Ebene beschlossen wird, muss schlecht sein? Wo steht, dass dieses Paket Maßnahmen zum filtern, zensieren und reglementieren beinhalten soll? Ich halte es für lobenswert, dass soviele finanzielle Mittel für die Forschung und den Ausbau der Infrastruktur bereit gestellt wird. non-kommerzielle Forschungseinrichtungen wie beispielsweise Universitäten sind auf solche Gelder angewiesen. und wie im Artikel geschrieben wurde, ist Bildung der langfristig einzige Ausweg aus der Krise. Bildung fällt aber nicht vom Himmel, sondern muss intensiv gefördert werden, was nun mal den ein oder anderen Euro/Dollar kostet. Also freut euch lieber, dass die EU-Kommision das Geld bereit stellt, anstatt dies hier ums verrecken zu verteufeln...
 
@Linux: Man ist die Summe seiner Erfahrungen und wenn du dir deine kindliche Naivität behalten konntest, dann herzlichen Glühstrumpf.
 
@Hellbend: Oder man ist einfach mal open-minded und bewertet nicht anhand von subjektuiven Erfahrungen und Meinungen, sondern versucht das Projekt neutral und vorurteilsfrei zu bewertet. Und da muss man einfach mal festhalten, dass die Investition in die Forschung notwendig ist. Nur so können wir unseren Bildungsstand halten, uns gegenüber anderen Nationen positionieren und unsere tragende Rolle in der Weltwirtschaft wahrnehmen
 
Warum nennt man so etwas Forschungsgelder und nicht direkt Spenden an die so gescholtenten Unternehmen.
 
@james_blond: weil das Geld vorrangig in Universitüten und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen gehen soll, die ja nun mal i.d.R. nicht gewinnorientiert arbeiten.
 
@Linux: So kann man moderne Geldvernichtung auch umschreiben ;-)
 
@The Grinch: Wieso sollte das Geldvernichtung sein? Weil in Bildung und forschung investiert wird? Davon lebt der Fortschritt unserer Gesellschaft. und die bildung ist nunmal die schaufel, mit dem sich unsere und die nächste Generation aus dem Schuldenberg buddel könnten. Wen wir die aber auch noch wegrationalisieren...
 
@Linux: Warum dann nicht mal "Ausnahmsweise" das Geld GLEICH in den Ausbau von Unis und anderen Ausbildungsstätten investieren? Ach ich vergass: Das wäre zu EINFACH!
 
@The Grinch: Weil die entsprechenden Forschungseinrichtungen schon angeben müssen, was sie mit dem Geld machen wollen, sprich welche Ziele sie verfolgen. und der Begriff "paket" bezeichnet ja nichts anderes als einen großen Topf, aus dem, bei entsprechendem Antrag und Genehmigung, die Forschungseinrichtungen und Universitäten mit Kapital ausgestattet werden. Das ist übrigens der übliche Weg in der Forschung
 
@Linux: Genau, die Professoren stecken sich dabei die dicken Brocken in die Tasche, und die Studenten dürfen Malochen, für schmales Geld. Für mich ist das nur eine andere Form von Subvention, und Subventionen verzerren den Markt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen