Intel: Neue Prozessoren und Preissenkungen

Prozessoren Der Chiphersteller Intel hat eine neue Preisliste veröffentlicht, die neben neuen Prozessoren auch einige wenige Preissenkungen enthält. Dazu gehört der Core i7-870, der statt 562 nur noch 294 US-Dollar kostet. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist ja schön das es immer mehr Kerne gibt aber was ist mit den GHz? Eines meiner Lieblings-Spiele benötigt enorm viel CPU Power (FSX) und da komme ich mit meinem C2D mit 2x3,8 GHz immer noch in Bedrängnis -.-

Ich hätte mal nix gegen einen 6 Kerner (Falls man sowas als Ottonormalverbraucher überhaupt braucht) mit weit über 4 oder 5 GHz :)
 
@zOrg: Gestern hat es in China geregnet!
 
@HatzlHotzl: Echt, will aber das es hier regnet!
 
@zOrg: Die GHz-Werte stoßen langsam aber sicher an ihre physikalischen Grenzen. . Ein Waffer im extrem niedrigen nm-Bereich zu fertigen, steht in keiner Relation zum Verkaufspreis! Es ist einfacher 30 Kerne mit 3GHz zu fertigen als 3Kerne mit 30GHz. Dieses Szenario kann ich mir eher vorstellen als das letztere! (Edit: das Letztere wird glaube´ich groß geschrieben ;-) )
 
@heptox: Die Ghz-Werte stoßen schon seit mind. 5 Jahren an ihre Grenzen. Über 4 GHZ hats kaum jemals was gegeben und 3,8 GHZ schon beim Pentium-4.
 
@zOrg: Silizium macht unter Normalbedingungen nicht mehr als 3,5 GHz. Wird dann schon zu heiß. Spieler brauchen Puppen;)
 
@Sighol: Teilweise wird hier wirklich nur Nonsense behauptet, Es sind sehr wohl mehr als 4GHz drin, allerdings nicht auf einer CPU mit heutigen Abmessungen. würde die CPU in der größe eines MB hergestellt, wären weitaus mehr wie 100GHz drin und die Hitzeentwicklung wäre maginal größer als bei heutigen CPU`s. Der Grund liegt einfach in den Standards....wäre so als wenn sich ein Autobauer entschließen würde ein Riesenfahrzeug zu bauen, welches auf keiner straße dieser Welt fahren könnt...Ebenso Schwachsinnig.
 
@zOrg: ja vielleicht sollest du ja mal 6x3.2Mhz versuchen. Falls dein Spiel mehrere Kerne unterstüzt wirst du mehr rechenpower erfahren.
Ach ja OC ist auch möglich.
 
@zOrg: Schon mitbekommen, dass Parallelisierung die Zukunft is?
Also informiert kannste dich die letzten Jahre aber nich zu haben. Doppelte Taktrate = 4 fache Wärmeentwicklung und Stromverbrauch. Doppelte Anzahl der Rechenkerne = doppelte Wärmeentwicklung und Stromverbrauch + parallele Datenverarbeitung...Dürfte wohl klar, sein wo die Entwicklung hingeht...
 
Hehe, leider scheint ausgerechnet der FSX Multicores nur sehr schlecht bis gar nicht zu unterstützen aber nun gut. Es ist ja auch eher ein Problem des Spieles als der CPU. Ich kann mich aber noch an die Mitteilungen von Intel erinnern als es hieß das man mit Architektur xy bis zu >10 GHz erreichen kann. Nun ja, daraus wird wohl so bald nix mehr ^^. Ach und so nebenbei, ich habe meine Aktuelle CPU E8500 von 3,16 auf 3,8 GHz getaktet und, wie es aussieht, UNTERVoltet (Zumindest laut BIOS und CPU-Z). Mal angenommen ich hab da nix übersehen oder Kaputt gemacht läuft sie damit erschreckend stabiel.
 
@zOrg: Mehr GHz ist zwar möglich aber nicht markt- massentauglich! Ab 4 GHz ist die Hitzentwicklung viel zu gross. Aber nicht unmöglich noch höher zu gehen z.B. sind sogar 6 GHz möglich. Lebensdauer 10 Minuten.
 
@Rumulus: kauf ich^^
 
@Rumulus: das sehe ich etwas anders :)
http://www.youtube.com/watch?v=wB0JodKgZ0A&feature=related
 
@zOrg: brauchst halt ein wenig geld und dann is da was zu machen :)
http://www.youtube.com/watch?v=wB0JodKgZ0A&feature=related
 
@zOrg: Ruf lieber erstmal Microsoft an und sag denen dass sie nochmal Unterstützung für mehr als 2 Kerne in FSX einbauen sollen. Dann lohnt auch neue Hardware.
 
Das wäre für einen Core i7-870 231€. Wer bietet das an? Amazon will 296€. Die Stromaufnahme kommt auf 133 Watt:(
 
@Sighol: Du kaufst ja auch keine 1.000 Stück. Aber an sich ist der i7-870 ein super Prozessor. Kann ich nur empfehlen. Edit: 133 Watt erreichst du, wenn du alle Kerne wirklich voll auslastest. mit Prime95 habe ich meinen schon mal in die Nähe bekommen. Aber sonst liegt er deutlich darunter.
 
@Sighol:
vergiss die Steuern und die Gewinnmarge nicht :)
da sind dann 296€ garnicht so viel...
 
@toasd: Amazon wird sicher 1000 Stück bestellt haben!
 
@Sighol: meinst du die bestellen von jedem prozessortyp 1000 stück? da hätten sie ja einige millionenwerte im lager rumliegen.
 
@moniduse: Amazon handelt weltweit! Die haben für zig-Millionen Waren auf Lager liegen.
 
@overload125: wenn nicht sogar für einige tausend ...
 
@Sighol:
na selbst wenn: 231€ + 19% Mwst = 275 Euro.
dann haben die selbst auch noch ihre Kosten (Lager, Transport,Personal...)
und dann wolln die ja auch noch n bisschen was verdienen...
Da ist die Gewinnmarge schon sehr knapp bemessen.
 
Nur der Vollständigkeit halber: der AMD 6 Kerner kostet gerade mal ca. ein drittel vom Intel 6 Kerner!
 
@Fusselbär: Dafür ist er ja auch langsamer. Performancemäßig kannst ihn ungefähr mit einem I860 vergleichen. Da sieht die Sache schon anders aus.
 
@Lungenkrebs68: Kann dir nur zustimmen, ich hab selber 2 PC´s mit jeweils nen AMD drinnen... Das suckt ohne Ende, bin froh wenn ich mir irgend wann mal was neues kaufe (dann auf jeden Fall wieder Intel -> Insofern die dann auch noch so gut sind).
Im ersten Moment denkt man wirklich AMD ist besser und billiger aber dann wenn man es hat weiss man das man sein Geld raus geschmissen hat :(
 
@Fusselbär: Topmodell halt. Der nächstkleinere Vierkerner kostet auch nur noch 294 Dollar. Wenn AMD auch Topmodelle hätte, hätten sie auch nen Top-Preis. Aber momentan ist da ja alles eine Leistungs- und Preissoße so das man gar nicht weiß was man kaufen soll.
 
@DennisMoore: Die Q9650 CPUs reichen ja auch erst mal vorerst, da lohnen sich eher SSD Anschaffungen für die System Schwuppidizität. Sollten die Q9660 CPUs einzeln mal zu langsam sein, könnte man sie ja immer noch zum Beispiel über distcc für die Rechenleistung bündeln. Was ich übrigens an den neuen Intel CPU Mainboards reichlich abstoßend finde: obwohl dort keine Memory-Controller mehr enthalten sind, sind die Biester reichlich teurerer, als die Mainboards, die noch einen Memory-Controller haben müssen. Das hat mich auch dazu bewogen bei der Sockel 755 Plattform zu bleiben. Warten wir aber einfach mal ab, was die Intel Sandy Bridge Plattform und der AMD Bulldozer bringt.
 
@Fusselbär: "obwohl dort keine Memory-Controller mehr enthalten sind, sind die Biester reichlich teurerer". Ist doch kein Wunder. Erstens unterstützen die Dinger die Speerspitze der Intel CPUs, was sie virtuell schon mal teurer macht. Und zweitens hat die Komplexität nicht gerade abgenommen. Man muss nur mal 775 Pins gegen 1366 setzen und sich überlegen dass die Features der Mainboards auch nicht weniger geworden oder gleich geblieben sind. Ich bin bei Sockel 775 + Q9650 geblieben, weil ich einfach nicht mehr Leistung brauche, die Plattform sowie die CPUs günstig sind und vor allen Dingen weil die Plattform so weit etabliert ist, dass wenig bis keine Probleme und Kinderkrankheiten zu erwarten sind. Es funktioniert einfach. Gut, schnell, zuverlässig.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links