Nvidia: PCs werden bald "altertümlich" wirken

Wirtschaft & Firmen Der Nvidia-Vizepräsident Neil Trevett, der die Mobilabteilung leitet, ist der Meinung, dass der PC schon bald sehr "altertümlich" wirken könnte. Stattdessen wird den mobilen Endgeräten die Zukunft gehören. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und Metro 2033 zock´ ich dann auf´m Tablet.. ja klar ;)
 
@Guru7D: Der PC wie wir ihn kennen (mit Maus und Tastatur) stirbt, wenn überhaupt, erst aus, wenn für jeden ein Holodeck erschwinglich ist ;)
 
@darkalucard: ja genau, Star-Trek lässt dann grüssen ;)
 
@darkalucard: ich bin der meinung das der PC wie wir ihn heute kennen sich stark verändern wird aber vom grundprinziep uns noch lange erhalten bleibt. dennoch wird der mobile sektor mit tablets und co. sehr schnell weiter an bedeutung gewinnen und hand in hand mit den "neuen" pc´s dahergehen.
 
@Guru7D: nein im auto... mit idrive ^^
 
@Loc-Deu: iDrive = Head up Display?(argumented Reality) und dann NFS:MW auf der Autobahn ^^
 
@darkalucard: der vorteil vom auto ist das man schon ein 6. soundsystem onboard hat ^^
 
@darkalucard: Zu NFS:MW kann ich leider nichts sagen aber ich glaube der Terminus nach dem sie gesucht haben lautet richtigerweise "Augmented Reality"
 
ich weiss nicht mehr genau wo, aber vor kurzem hab ich ne studie gelesen, dass netbooks bald vom markt verschwinden sollen aber dass sich, entgegen allen prognosen der desktop-pc erstaunlich gut hält. ich weiss nicht, wie es euch geht aber ich sitz eigentlich ganz gern am schreibtisch vor meinem 22 zoll bildschirm, ner ordentlichen tastatur und einer großen maus. ich nutze auch notebook und smartphone aber die meisten dinge erledige ich noch am guten alten laptop-pc. ich will nicht sagen, dass es immer so sein wird aber im moment sehe ich dafür keine alternative. was ich mir aber wünschen würde ist, dass es mehr cloud-programme und !sichere! online-dateiablagesysteme gibt. die ständige synchronisiererei geht mir langsam echt auf den keks!
 
@515277: Es geht nicht darum das man nicht an einem großen Monitor arbeitet sondern das der Monitor an so ein großen klobigen Kasten angeschlossen ist. Ich denke ebenfalls das diese aussterben werden sobald die mobilen Geräte leistungsfähig genug sind.
 
@Techmage: Naja sehe ich anders. Der PC ist Modular aufgebaut und kann beliebig Erweitert werden (bei Eigenbau). Allein Das ist für mich ein KO-Kriterium. Das einzige Argument für Notebooks ist die Mobilität, da sie ja auch bei gleicher Leistung teurer sind. Und grade bei der Mobilität begrenzt die Laufzeit die Leistung wieder. Und viel Laufzeit + viel Leistung = noch mehr Anschaffungskosten. So schnell stirbt der PC nicht.
 
@Techmage: aber die prognose von herrn trevett besagt, "schon sehr bald". das sehe ich nicht so. klar, wenn n vernünftiges, bezahlbares portables system mit ner ordentlichen akkulaufzeit gibt, wo man auch mal ne kompenente austauschen kann und die sich problemlos an den komponenten auf dem schreibtisch verbinden lässt, dann würde ich mir die holen. ich glaube aber nicht, dass das "sehr bald" kommen wird. vielleicht hab ich aber auch einfach eine andere vorstellung von "sehr bald".
 
@Techmage: Der Nachteil ist jedoch: je mehr Leistung diese - so oder so schon vom Funktionsumfang "mehr als am Ziel vorbei geschossenen" - haben geht es doch immer zu Kosten der Akkuleistung und damit zur Einschränkung der Mobilität der Geräte geht. Daher sehe ich es ganz und garnicht so dass Desktoprechner balt "altertümlich" sein werden...
 
@Techmage: Die klobige Kiste unterm Tisch lässt sich jedoch hervorragend nachrüsten, während man ein Mobile einfach nur wegwirft und sich ein neues kaufen muss (das hilft nur fremden Geldbeuteln). Zudem kriegst Du auf Grund von besserer Stromversorgung und Kühlung einfach generell mehr Leistung aus einer Hasenkiste als aus einer Zigarettenschachtel (bei der der DVI-Anschluss dann schon eine Seite des Geräts für sich beanspruchen würde und eine gute Grafikkarte irgendwie gar nicht wirklich ins Gehäuse passen würde, von Speicher, optischen Laufwerken usw. mal ganz abgesehen).
Das Ganze erinnert mich an einen inzwischen angegrauten Herren, der mal sagte, PCs in jedem Haushalt seien unwahrscheinlich - ach ja, Herr Gates!
 
@Guru7D: ja is klar, dass das der Leiter der Mobilabteilung sagt. Der Leiter der PCabteilung erzählt dir dann das genaue gegenteil.
 
@Guru7D: Genau so seh ich das auch. Ein Desktop ist nicht ersetzbar, allein wenn man arbeiten muss ist das besser, als auf 2" Display. MMn sagt nvidia sowas, weil die nix auf die Reihe kriegen. Auf dem Chipsatzmarkt wurden die verdrängt, bei GPUs kriegen die auch sehr schwer was gebacken.
 
Es geht um die Leitungsfähigkeit der Chips (wie sich zwischen den Zeilen rauslesen lässt) und nicht um die Zockerei.
 
@my_R: ist ja oben auch alles nur als scherz gemeint... sicherlich laesst sich alle hand vernuenftiges in fahrzeugen mit den technologien bewerkstelligen. leider nutzen autohersteller das zu wenig. ( bei autos die mehre tausend euro kosten, kommen analoge schalter und anzeigen zum einsatz. so gesehen waere das mit der technik eines handys sicherlich schoener und funktioneller zu gestalten )
 
Dann brauchen die Mobilnetz Junkies nur noch eine App, damit sie nicht mit dem nächsten Laternenpfahl kollidieren, oder schlimmeres wegen ausufernder Dämlichkeit passiert: http://winfuture.de/news,55764.html
 
@Fusselbär: Zum SMS-Schreiben gibt es längst ein derartiges App auf dem Android. Man hält das Handy vors Gesicht, sieht durch die Kamera die Umgebung und gleichzeitig den geschriebenen Text.
 
@twinky: Unfassbar! Es gibt für alles eine App! :-) Hoffentlich gibt es keine bösen Hacker, die bei der Durchblicker-App die Laternenpfähle wegretuschieren. ,-)
 
@twinky: wie heißt die app? die will ich :)
 
"Android wird das Windows der Mobil-Geräte" ... aber sicherlich nicht in meinem Auto. Da kommt gar kein Computerzeugs rein. Ist eh schon genug Mikroprozessorkram und Software drin die rumzickt. Da brauch ich nicht noch mehr.
 
@DennisMoore: du meinst, weil das für zusätzliche Ablenkung sorgt? Oder für mehr Anfälligkeiten?
 
@m.schmidler: Für mehr Anfälligkeiten. Die Autoekeltronik zickt doch heute schon genug rum. Da ist das letzte was ich brauche noch mehr Elektronik. Wenn dann also der MOtor nicht anspringt weil ein Sensor der Software sagt dass das im Moment kein so gute Idee wäre, obwohl kein Fehler vorliegt, striekt demnächst auch noch das Radio und das Navi. @NoName!: Glücklicherweise sind solch Elektronikspielereien in Deutschlang meistens Aufpreispflichtig. Den zahl ich dann einfach nicht.
 
@DennisMoore: Dann musst aber aufpassen. Continental/VDO entwickelt in In-Car Systema auf Android Basis. Erst mit Micro$oft-Schrott, aber die hatten wohl die Erleuchtung, lieber selber ein System zu entwickeln als sich von den "Borg" assimilieren zu lassen. Wennst also ein neues Auto kaufst, dann schau, dass nix von Bosch, VDO, Continental ect. drin ist. Und ja .. Ford, Kia und Fiat müssten dann für dich komplett gestorben sein(Sync). BMW, Daimler, Audi und Co verbauen auch schon In-Car Systeme. Machs wie ich, steig aufs Fahrrad um!
 
"..Audi beispielsweise den Tegra-Chip und eine ARM-CPU mit Geforce-Kern" Nicht "und", Tegra IST ein ARM-Prozessor mit integrieter Geforce-GPU!
 
So ähnlich hat es doch auch vor einiger Zeit Steve Jobs gesagt. Wenn die Leistung der Hardware stetig steigt und sie effizienter ausgenutzt wird, dann wird das schon so sein. Die klobigen Stromfresser sind eh ein altes Relikt aus den 90ern. Modular hin oder her. Die Leistung wird ausreichen.
 
@tk69: Solche "Visionen" hatten schon viele auch schon weit vor Herrn Jobs, wird dir sicher nur wieder entgangen sein. ;)
 
@Knarzi: … nur dass der Markt ausgerechnet JETZT reif dafür ist und nicht vor 30 Jahren. Als der gute alte Bill die Tablets herausbringen wollte, war das noch nicht der richtige Zeitpunkt. Ich sehe noch die fetten schweren Dinger...
 
@tk69: Anfang der 90er sprachen alle von "virtueller Realität" mit Datenhandschuhen etc. Was ist draus geworden? Nix. Dann kam die Spracherkennung, bei der man "nie wieder tippen muss". Fazit? Wir tippen mit der Tastatur. Jetzt werden total spannende und trendige Dienste in der "Cloud" angeboten, die man mit seinem "Smartphone" nutzen kann. Restaurants finden, per Twitter Bullshit labern, schlecht fotografierte Bilder auf dem "Online-Storage sharen". So. Und was ist, wenn ich ein DTP-Programm, Photoshop oder eine Textverarbeitung für eine Diplomarbeit benutzen will? Auf dem Smartphone?! Nee nee, der Nvidia-Typ hat schlechtes Zeug geraucht, wenn er glaubt, dass alles, was ein PC kann und was ihn ausmacht, künftig auf einem fummeligen Smart-was-auch-immer erledigt werden kann. Ich wette mit Euch, dass in 10 Jahren immer noch neue PCs verkauft werden und dass die kein bißchen "altertümlich" aussehen werden. Weil man manche Sachen auch einfach auf einer starken Kiste mit ordentlich Leistung erledigen muss. Und zwar offline!
 
@AbendSchreck: Seh ich genauso, Smartphones sind für mich zwar wichtiger als notebooks, aber der PC wird nicht so schnell untergehen, egal ob Windows Rechner oder Mac. Wir können ja gerne wetten abschließen, uns in 10 jahren nochmal treffen und sehen was daraus geworden ist ;) Aber leistung kommt nunmal von großen Maschinen. Und ich glaube das wird noch länger so bleiben. Aber um Akkulaufzeit würd ich mir keine Gedanken machen. Da im moment sowieso der "Grüne" Trend kommt. Also generell wenns um strom etc geht..

My2Senfs
 
Nunja nVidia hat in letzter zeit so ziemlich alles behauptet!
 
Der Typ gehört weggespert mit soner Meinung...
 
@xkoy: Dieser "Typ" hat vollkommen recht. Die Tablet-Welle rollt erst an und Smartphones, nix anderes als ein mobiler Kleincomputer, werden immer Leistungsfähiger! Der klassische Desktop wird über kurz oder lang aussterben. Je nachdem, wie schnell, Tablets und Smartphones an Leistung gewinnen. Das steckst Du dann in eine Dockingstation und genießt wie jetzt deine Inhalte am Monitor oder Digital-TV!
 
@NoName!: ... die mag rollen so lange sie will - doch ohne Leistung wird das nichts! Oder glaubst du tatsächlich, dass ein Smartphone in absehbarer Zeit mit einem i7-System konkurrieren kann? Ergo wird es in Zukunft nur dann etwas mit der Behauptung, wenn sich eine weitreichende Cloud-Computing-Infrastruktur entwickeln wird, die momentan nicht einmal ansatzweise zur Verfügung steht ...
 
Die Dummschätzer, erst Millionen defekte Chips verkaufen und dann mal nicht die Klappe halten. Nvidia sollte mal lieber seine Hausaufgaben machen und nicht dumm rum orakeln. Aber scheinbar besteht die IT Branche nur aus Fachfremden Analytiker und CEOs, welche sich gern reden hören ohne überhaupt eine Ahnung davon zu haben, was sie sagen.
 
Natürlich schreibt er das. Es ist ja auch nicht sein Geschäftsfeld. Das Web ist nun auch nicht alles...
 
wenn Nvidia das mit den Grafikkarten auf dem PC auf die Reihe kriegt, dann kaufe ich mir ein AMD Grafikkarte. sorry Nvidia,... aber mein Geld wird richtig investiert!!!
 
bin schon lang ü30 .... hab dies sicher schon gefühlte 20 x gelesen:
der Pc ist tot. usw... ist tot. Software besitzen ist tot. alles ist alt..werden wir nicht mehr verwenden in 10 jahren. gibts nicht mehr...alles ist tot...alles wird anders...alles wird neu........
 
@darius_: haha, geht mir genauso! seit jahren hört man was alles schon tot sei und was jetzt alles neues kommt, was man sich unbedingt kaufen muss, wenn man nicht "total out" sein will! :D hm... ich verdiene immer noch sehr gutes geld mit der großen desktop-workstation. mit einem pad oder (x)phone habe ich noch keinen pfennig mehr oder schneller eingenommen noch hat das meine ausgefüllte freizeit bereichert. ... kann sich noch jemand an den großen handy-tv-hype erinnern??? das war das gaaaaaanz große ding!!! ich weiß leider nicht mehr in welchem jahr das noch grad war... :D ...tee trinken geh... ;)
 
@darius_: MS macht ja auch auf Cloud Computing. Die sind eben modern.
 
Und Office befummele ich dann auf'm 3" Display, oder was?
 
Hat doch Google vor paar Monaten auch gesagt, "Smartphones werden in 3 Jahren den Desktop-PC ersetzen". Was meiner Meinung nach Schwachsinn ist.
 
alles blödsinn! ständig spawnt so ein depp, um uns leise ins hirn zu flüstern, das wir schon wieder neue dinge kaufen müssen! die ganze industrie hofft auf phones, pads, note-,net-,dings-books, hdready, fullhd, 3d-screens, dvb-t, dvb-c, hdplus, und was weiß ich noch alles, im halb oder vierteljahresrythmus an alle konsumschaafe zu verkaufen!! aber wie überall sackt das system irgendwann zusammen, weil die leute nicht total verblöded sind oder einfach gesättigt sind. und obwohl ich mir bestimmt jedes halbe jahr ein neues supertolles und sauteures dings-phone leisten könnte, habe ich mittlerweile seit 2 jahren (oh schock!!!) ein sony-handy für ein paar euro, das alles kann, was ich brauche: telefonieren! ohne empfangsprobleme! :D bevor ich irgendeine app bräuchte, geh ich dann doch lieber mit der familie im wald mtb fahren. das ist irgendwie besser für die seele!!! ;)
 
@Flint_Ironstag: Stimmt! Ich geh auch lieber spazieren, anstatt der provozierten Kaufgeilheit zu frönen! Und mit meinem alten Nokia mach ich davon sogar noch tolle Fotos, die ich dann mit meinem 5jährigen PC bearbeite ;)
 
@Flint_Ironstag: spawnt.. ^^ musste lachen :D
 
Ich mag meinen PC oO Ich will den nicht hergeben.
 
Genau, und das Rendering meiner Konstruktionen mache ich dann auf einem iPhone... Gott, wie arrogant manche "Experten" von ihren eigenen Anwendungsszenarien, pauschal auf die Allgemeinheit schließen. Die Wichtigtuer sollten lieber mal eine innovative Kühlung kreieren, damit bei mobilen Endgereäten generell ICs mit deutlich höherer Leistung verbaut werden können. Alleine wenn ich an die heißlaufenden Gaming-Notebooks mit Core i7 denke, gruselt es mich. Die sind bloß dem Namen nach mobil, in Wirklichkeit sind es aber verkappte Desktop-PCs, die den Nachteil der quasi Nicht-Aufrüstbarkeit besitzen.
 
@Der_Heimwerkerkönig:
Wie wichtig Hochleistungscomputer sind wissen die Techniker und Wissenschaftler bei Nvidia sicherlich genau so gut wie du. Was er sagt ist, dass der Mobilmarkt für Nvidia immer wichtiger wird man sich dorthin ausrichte, um dort gute Produkte anzubieten. Damit hat der Mann recht und es wäre dämlich von Nvidia, den mobilen Markt zu vernachlässigen. Das heißt nicht, dass es keine klassischen PCs mehr geben wird.
 
@GlennTemp: Dann soll er auch auch bitte nicht so einen Bullshit erzählen wie "PCs werden bald altertümlich wirken", wenn er eigentlich etwas anderes sagen wollte.
 
@AbendSchreck:
Ich finde nicht, dass das Bullshit ist, denn alte Technik sieht gegen neue immer altertümlich aus. Guck dir heute mal die grauen PC's von vor 10 Jahren an, oder noch krasser diejenigen die es vor 20 Jahren gab. Wirken die im Vergleich zu heutigen Geräten wie iMacs, Microsofts Surface, die Tablets oder auch Smartphones nicht etwas antiquiert? In meinem iPod Touch steckt die Rechenpower meines alten, damals High End Athlon mit Geforce 1 Grafik und Windows kann man auch drauf installieren. Ich finde das total faszinierend. Das verdeutlicht doch sehr eindrucksvoll, wie krass diese Entwicklung ist und die wird weitergehen und da will Nvidia mitspielen.
 
@GlennTemp: Du hast den Zuse Z3 vergessen ... Jetzt aber im Ernst: Im selben Jahr, wenn unsere aktuellen Rechnergenerationen als altertümlich gelten, betrifft das auch die Mobile-Geräte. Du kannst nicht aktuelle Geräte des einen Typs mit früheren Generationen anderen Typs vergleichen und daraus Schlüsse für heute ziehen.
 
@GlennTemp: Aber genau das hat er gesagt ... ;-)
 
Dann sitze ich lieber an einem altertümlich wirkenden Kasten.
Und geniese meine zwei Monitore vor mir, als auf ein Smartphone oder Tablet zu starren.

Immer wieder diese Prognosen...
 
Ein Desktop-PC mit den Leistungen eines i7-Systems und einer aktuellen Grafikkarte in der Größe, der Ruhe und dem Stromverbrauch z.B. eines Mac Mini - das wär schon schön, aber ich sehe nicht, dass dies flott Wirklichkeit werden wird - zumindest derzeit noch nicht in einem bezahlbaren Rahmen.
 
So ein 24" Handy mit FullHD hat schon seinen Reiz... ;o)
 
@tommy1977: *LACH*..der war gut..!
 
Sicherlich gehört den mobilen Alleskönnern die Zukunft, doch deswegen verkaufe ich nicht meinen PC, ich reiß mir ja auch nicht meine Telefon-Festnetzleitung aus der Wand, nur weil ich ein Handy habe. Am PC kann ich halt was schaffen (Bilder/Videos bearbeiten, handjob ect.) das mobile Gerät kann mich navigieren, das Parkticket zahlen oder in der Schlange an der Freibadkasse die Schlüpper der Mädels in HD fotografieren..
 
@Paranoimia: *gg* für letztere Anwendung benutzt du hoffentlich kein iPhone! Denn das ist zu gross zum Tarnen und zu schlecht (iPhone3: 1,3 Megapixel) für anständige Fotos ;-)) Von was auch immer...
 
@Bixu: ^^ nein, ich weiß nicht mal, ob's dafür auch ne 'App' gibt..
 
Nvidia sollte den PC (ist eigentlich nur der Desktop gemeint?) aber noch nicht zu frühzeitig begraben, denn: wer kauft momentan die meisten ihrer Produkte (Grafikkarten, usw.)?? Genau! Sowieso nur die Desktop-PC-Benutzer, da alle anderen ihre Machinen ja nicht aufrüsten können.
 
Naja die Entwicklung ist eigentlich immer die selbe, kleiner machen und zusammenlegen. Früher hatten wir etliche Steckkarten, alles wurde kleiner und landete irgendwann auf dem Mainboard.

Das größte Problem in der Kompaktheit ist eben die Bedienung, sowie die Anzeige, wo wir eben eher den Komfort schätzen. Eine normale Tastatur ist besser zu tippen als ein Touchscreen oder eine Handytastatur, eine normale Maus ist besser zu nutzen als eine Notebook Maus und das ein 24" HD Bildschirm was anderes ist als ein 2-3 Zoll Smartphone Bildschirm brauch ich niemanden sagen.

Ich denke der einzige sinnige Ansatz im Moment weiter zu komprimieren wäre eben das Gehäuse, das Netzteil, sowie die Laufwerke. SSD's sind zum großteil 2,5 Zoll zum Beispiel. Dieser "Trend" könnte sich fortsetzen, mit besseren Medien könnten wir auch richtung Mini-CD bzw. Mini-Blueray usw. gehen, das Netzteil dürfte sich etwas verkleinern oder seine Form was ändern und wir hätten zumindest, wenn sich dieses durchsetzen sollte ein halb so großen Kasten.

Ansonsten ist ganz klar, wer Zuhause arbeitet brauch keine Mobilität und möchte dort eher den Komfort und dies wird auch so bleiben, ob unter meinen Tisch der Kasten steht, der da nun steht, ein Smartphone oder ein 300 Kilo Kollos ist mir relativ egal, jedoch würde mich andersrum ein kleinerer Monitor, eine Notebook Maus und eine Tastatur auf der ich nicht schnell tippen kann ordentlich stören.

Mobile Geräte werden wichtiger werden, ja, man wird sicher irgendwann vernünftige Allrounder haben, ohne abstriche, mit Internetfähigkeit, Telefon, Cam, MP3 und allen drum und dran für unterwegs, jedoch wird sich dieses Gerät auf "für unterwegs" beschränken.

Vielleicht werden sich im Hausgebrauch bei den meisten HTPC durchsetzten, gibt ja schon ganz schöne Ansetzte aber wer wirklich am PC arbeitet oder spielt wird den Kasten unterm Tisch solange es geht am Leben halten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles