Der Absatz von LCD-Monitoren stagniert weltweit

Monitore & Displays Der Absatz von LCD-Monitoren wird in diesem Jahr voraussichtlich stagnieren. Das berichtet das taiwanische Branchenmagazin 'DigiTimes' unter Berufung auf Quellen bei verschiedenen Herstellern. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
tja, irgendwann hat so ziemlich jeder einen.
 
@james_blond: die dinger sind aber auch sowas von billig geworden, dass der markt geradezu überflutet zu sein scheint.
 
@james_blond: Der Fortschritt ist einfach bei Full HD stehengeblieben. LED ist nicht für jeden ein Mehrwert, 3D schonmal gar nicht. Noch größere Bildschirme brauchen wir auch nicht und das Format 16:9 können sie auch in die Tonne treten.
 
@darkfate: Ja, wenn die einfach mal Monis mit vierfacher-Full-HD-Auflösung bauen würden, das wäre toll. Dazu dann noch ne neue GraKa. Aber nein, die wollen unser Geld nicht.
 
@darkfate: Was soll bitte an 16:9 für die Tonne sein?
 
@kubatsch007: Für jeden der am Rechner nicht nur Facbooked und Twittert und Filme glotzt ist 16:9 einfach Mist! Wenn man bedenkt, das der überweigende Teil der Webseiten immer noch auf 1024x768 optimiert ist, dann frag ich mich was wir mit immer breiteren (Breite) und dafür schmaleren (Höhe) Monitoren sollen ... wozu soll ich mir auf meinem Monitor 30% Webseiteninhalt und 70% leeren Hintergrund anschauen?? Man ist nur noch am Scrollen und wenn man Word oder Excel nutzt dann hat man auf solchen Monitoren die Menüleisten, sieht die Überschrift und dann muss man auch schon anfangen mit Scrollen (Achtung leichte Übertreibung!) ... was also soll an 16:9 nicht für die Tonne sein? Ich wäre echt froh, wenn es noch eine Vernünftige Auswahl an 4:3 Notebokks und Monitoren gäbe, daran kann man wenigstens vernünftig Arbeiten. Bei uns hier auf Arbeit bekommen wir schon 2 22Zöller nebeneinander gestellt, damit wir sie hochkant nebeneinander Stellen können um vernünftig Platz zu haben....
 
@fieserfisch: Also beim meinem 27 Zöller habe ich in Sachen Höhe absolut keine Probleme. Und ich denke mal dass das gleiche für die Mehrheit auch bei 24 Zöllern so sein wird. (Ich sehe 24" als aktuelle Standardgröße beim Monitoren)

Und beispielsweise lässt sich bei guten Browser die Menüsleiste nicht nur oben oder unten anordnen.

Und seit wann hab es 4:3 Notebooks und Monitore? War das nicht meistens 5:4?
 
@fieserfisch: Ich bin da aber ganz anderer Meinung, ich sitze bei der Arbeit vor 1x24+1x23. Ich nutze den ganzen Bildschirmbereich voll aus und würde eher noch einen 3ten Bildschirm daneben stellen. Bei 4:3 habe ich keinen Arbeitsbereich, da ist Links die Toolbox und Rechts die Eigenschaften (Photoshop, Visual Studio, usw.). Word ist wohl der einzige Grund für einen 4:3 allerdings kann man viele 16:9 Bildschirme drehen/aufstellen, dann hat man genau das was du willst, viel höhe und weniger breite ;)
 
@fieserfisch: Dir scheint es unbekannt zu sein, dass man Fenster nicht immer maximieren muss, oder? Wenn du das Browserfenster auf 1024x768 ziehst, dann ist da nix mit endlos rumscrollen und 70% leerer Hintergrund. Wer nicht zu doof ist Fenster anzuordnen, der hat durch 16:9 den Vorteil, gleich mehrere Fenster anzuordnen und so mehr Informationen auf einen Blick zu erhalten. Breitbild ist also eher als Vorteil zu werten, zusätzlich zur Ausnutzung der geläufigen Videobildauflösung.
 
@fieserfisch: ich habe einen Syncaster 2343BW mit 2048*1152 Pixeln, leider auch 16:9, aber immerhin Pivotfunktion drehbar ;)

Allerdings ist der Monitor auch einer der wenigen Exoten, ich wünsche mir mehr in dieser Richtung.
 
@fieserfisch: man müsste die alle um 90° drehen können. das wär mal praktisch.
 
@Julix: freund, jeder leidige hp kann das, das sind keine exoten. jeder zweite monitor hier in der firma steht 90° gedreht darüberhinaus sind das auch noch quer durch die bank weg verschiedene hersteller, schau mal den hp la1951g an. meiner zuhause ein LG kann das auch 24"
 
@fybil: Also ich habe mit 3840x1200 immer noch eine höhere vertikale Auflösung als bei meinem alten 1280x1024 48cm-Bildschirm. Außerdem kann man sich gerade bei Word bei 1920x1200 zwei Seiten gleichzeitig nebeneinander anzeigen lassen, was mir dann doch ein Vorteil erscheint.
 
@fybil: und wie viele davon haben eine höhere Auflösung als 1920*1080, darauf war "Exoten" bezogen.
 
@darkfate: das ärgert mich eh, dass viele Monitore nur maximal die Full-HD-Auflösung unterstützen
 
@darkfate: Stimmt so nicht. Der 27" iMac hat eine weit höhere Auflösung als FullHD.
 
@JacksBauer:
Dein Kommentar ist doch korrekt! Ich verstehe die Minusklickerei nicht.
 
@e-surfer: Weil der iMac von Apple ist. Neid oder einfach nur Fanboy Hass. Kindergarten eben.
 
@james_blond: 16:9 deshalb, weil es an das eigene Sichtfeld angepasst wurde. Wir können nun mal aus anatomischen Gründen mehr in die Breite, als in die Höhe sehen. Und deswegen ist so ein Breitbild-Monitor auch ideal, gerade für Filme. Man sollte nicht wieder auf 4:3 wechseln, nur weil Webseiten nicht an Breitbild angepasst sind, sondern eher hoffen, dass sich nach und nach die Webseitengestalter den neuen Maßen anpassen.
 
"die gestiegene Bildqualität durch LED-Beleuchtungen" Blödsinn!
 
@ThreeM: nö, gibt besseren kontrast. bitte vorher informieren
 
@muesli: Gibt es nicht. Die Technik ist die selbe nur das hinten keine Leuchtstoffröhre die Pixel beleuchtet sondern LEDs. Mit Kontrast hat das nix zu tun. Kontrast wird durch Glare Displays verbessert. Das Kannst du aber alles auch mit Leuchtstoffröhren machen. Bitte selbst vorher informieren.
 
@ThreeM: Das Schwarz ist bei einem Display mit LED Beleuchtung um einiges besser !
 
@Dario: Klar, und meine Schallplatten klingen besser, wenn ich einen Bergkristall auf den Plattenteller lege o_O
 
@Dario: Siehe meinen Vorangegangenen Post.
 
@ThreeM: Lichthöfe sollten sich dadurch auch besser vermeiden lassen. Frage mich sowieso, wie man einen unregelmäßig ausgeleuchteten LCD (ist selbst bei den professionellen Eizos vorhanden) gescheit kalibieren kann. -Lang lebe die Röhre ;-)
 
viele warten wohl noch ab, wie sich 3D im Consumer-Markt entwickelt. Keiner will sich nen sündhaft-teuren 120hz-Monitor kaufen, den er hinterher nicht brauchen kann
 
@zwutz: Ich denk 3D ist im Massenmarkt vergleichsweise absolut irrelevant. Das Interesse daran ist grundsätzlich sehr gering, und da vorallem Monitore im Gewerbe/Büro den Markt bestimmen, hat das wohl echt garkeinen Einfluss. Sehr viele Leute haben selbst heute noch Röhrenmonitore, weil die meisten sich nur dann einen neuen Monitor kaufen, wenn der alte kaputt geht. Für die meisten ist der Stromverbrauch, die Platzersparnis und die Größe entscheidend, aber nicht so Nerdfeatures wie 3D :)
 
@lutschboy: 3d ist doch kein Nerdfeature... Ein Nerdfeature sind große Monitore im Doppelpack :)
 
@zwutz: kla is das nen nerdfeature, weil jeder bildschirm 3d darstellen kann. stichwort stereoskopisches Bild. sogar schon vor 20 jahren. es sei denn man entwickelt ein bildschirm ohne das man noch ne brille aufsetzten muss. das wäre ein forschritt. aber so.... rennt mal alle in den laden, wie bei hd ready schrott. muaha.
 
Schon mal versucht 'nem nackten Mann in die Tasche zu fassen??? "Aufschwung, der bei den Menschen ankommt", dass ich nicht lache!
 
@Sesselpupser: iPhone Besitzer? Ok, alles klar ;)
 
@LuNoVis: Nee Du, ich hab mein Geld nicht durch den Kauf eines iPhone verloren. Oder meintest Du, dass Nacktsein die Empfangsqualität erhöht ;-) Nur ist es doch einfach so, dass man zuerst mal die Grundbedürfnisse befriedigen muss, bevor man wieder "übriges" Geld in andere Wirtschaftskreisläufe stecken kann. Und wenn man eben immer weniger Geld "übrig" hat, dann überlegt man ob es denn ein neuer/weiterer LED/LCD sein muss.
 
@Sesselpupser: "müssen" ist genau das richtige Wort :)
 
...die ganzen ipad-besitzer müssen erst ihr brett in ebay verhökern bis es wieder für ein stück brot reicht.....jaja...hauptsache mitgeschrien und schnell gekauft-)))
 
ich persoenlich glaube eher, das der lcd monitor markt stagniert, da die tv geraete immer guenstiger werden. ich selbst bin von meinen 22 zoll auf einen 32 zoll tv umgestiegen. bildqualitaet fuer mich die gleiche, ( von 1650 auf full hd, somit sogar besser ) + die zusatzfeatures, das ich tv schauen kann und am pc arbeiten oder nur tv schauen. ein lcd monitor ist da in seinen funktionen schon stark eingeschraenkt. auch wenn der preis verhaeltnissmaessig niedrig erscheint.
 
@Loc-Deu: 32'' sind noch Ok, aber so kleine TV's sind doch eher selten. Ich könnte auf meinen 50'' mit keinen PC arbeiten - da verliert man sich :)
 
@horkmaster : Da braucht man dann auch 'ne Mousepad-Verbreiterung um in einem Zug von einem Bildschirmrand zum anderen zu gelangen ;-)
 
@horkmaster : hehe... das stimmt schon, hab aber oft zwei fenster nebeneinander auf. verlieren tut man sich nach ner weile nicht mehr... koennte mir sogar vorstellen das der monitor noch groesser waere. ist wohl gewoehnungssache.
 
und nu wollen die lcd-hersteller n taschentuch oder wie...? so iss das nun mal auf dem freien markt.
 
super für das Volk, ist wie mit dem RAM demnächst sollten die Preise noch mehr in den Keller fallen und auch wenn fast jeder einen hat, so kann man jetzt größer und besser ausgerüstet sein.....sehr gut wieder einmal zeigt sich das Prognosen was Windows angeht in die Hose gehen aber Danke an die, die sie abgeben!
 
Klare Sache daß der Markt stagniert wenn sie nichts tut. Genau genommen gibt es sogar einen Rückschritt, schließlich war vor Jahren noch WUXGA Standard, während heute die Mehrheit der Geräte nur noch 1080p können. Auf hochauflösene kleine Displays können wir wohl noch lange warten.
 
he he habe eh von einen 26 zoller zu kaufen, Liebe Hersteller: runter mit den Preisen!
Find ich gut ,links System rechts VirtualBox, ist echt schön so zu arbeiten:-))
 
@wlimaxxxx: Na komm schon, 300€ für meinen iiyama prolite e2710hdsd (27") finde ich preislich ganz in ordnung. Viel billiger werden diese Monitore in naher zukunft wohl auch nciht. Und wenn doch, dann leg ich vll noch n bissl was drauf und kauf mir einen mit LED's.
 
Bringt 4k Panel in einer vernünftigen Grösse für den PC und wir reden weiter. 3D ist ein Hype der keiner braucht und die Ausleuchtung ist bei den LED Edge Beleuchtungen so misserabel, dass wir nicht weiter darüber diskutieren müssen. Und TN Panels gehören auf den Schrott und nicht mehr verkauft. Mein farbkalibrierter 24" von DELL mit 110% Adobe RGB gebe ich nicht mehr her. Wenn man Fotos mit Lightroom aussortieren will, braucht man ein rechten Monitor.
 
Wenn ein Markt gesättigt ist, kann man daraus keine steigenden Absatzzahlen generieren, weder durch künstlich herbeigeführtem 3D Hype noch durch eine geänderte Hintergrundbeleuchtung. Gottlob gibt es keine LCDs die pünktlich nach Ablauf der Garantie kaputt gehen, vermutlich wäre das Analysten und Herstellern jedoch am liebsten.
 
was is so schlimm an Stagnation. Sie verkaufen genauso viel wie vorher, sie machen genauso viel Gewinn wie vorher. GEWINN.
Kaum macht man mal nicht MEHR gewinn als vorher schon stagniert der Markt, oh schreck oh graus. Kann ja nicht immer alles nur Ansteigen.
 
Hoffnung für die Industrie: wenn billige Teile verwendet werden gehen die Inverter in den TFT Monitoren nach kurzer Zeit kaputt, perfekt getimt einige Zeit nach Ablauf der Gewährleistungsfristen und Garantien. Dies ist dann der Zeitpunkt, wo die Industrie auf den Plan treten kann und verlautbaren lassen kann: mit LED Hintergrundbeleuchtung wär' das nicht passiert! Kaufbefehl! :-)
 
... was irgendwie auch zu verstehen ist! Denn Angesichts der Tatsache, dass mein Dell 2209WA (Rev. A1) für mich persönlich z.B. das absolute Highlight darstellt und ich in den nächsten Jahren nicht einmal Ansatzweise an einen neuen Monitor denken werde, würde höchstens ein problematischer Defekt zu einem Neukauf führen ...
 
Hoffentlich wird jetzt nicht grob die Produktion gedrosselt, sodaß die Preise nach oben gehen !
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles