Ubisoft: Splinter Cell lässt Umsatz deutlich steigen

Wirtschaft & Firmen Der in Frankreich ansässige Spielepublisher 'Ubisoft' hat Informationen über die Umsatzzahlen für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres bekannt gegeben. Erwartet werden den aktuellen Einschätzungen zufolge 160 Millionen Euro Umsatz. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
najo, das neue splintercell ist ganz nett, die alten waren meiner meinung nach aber besser. bin ein großer fan der reihe
 
Assassin's Creed 2 ist ein Casual Game?
 
@davidsung: habe ich mich auch gerade gefragt^^
 
kann ich nicht verstehen ich fand das Spiel so grottig, hatt nichts mehr mit den alten teilen zu tun. Aber viele anderen scheint es wohl zu gefallen dann haben die wohl doch was richtig gemacht ^^. Aber mit hat das Taktische spielen deutlich mehr Spaß gemacht, jetzt ist es viel zu wenig Stealth.
 
@wolver1n: Habe die Alten nicht gespielt, fand es aber auch nicht so toll. Da hab ich in letzter Zeit deutlich bessere Spiele gespielt... Finde am PC die Steuerung irgendwie nicht so gelungen und die Inszenierung ist zwar bemüht, kann aber nicht mit den grossen Vorbildern der Modern Warfare-Reihe mithalten. Selbst den Single-Player von Bad Company 2 fand ich weit gelungener, obwohl dieser irgendwie vielerorts nur als "nette Beigabe zum Multiplayer" dezimiert wird.
 
@Zebrahead: dann hast was verpasst Spiel mal Chaos Theory oder Double Agent. Kosten jetzt noch 5 Euro sind deutlich bessere Spiele haben fast die gleiche Engine! und sind sehr gut auf dem PC zu Spielen.
 
@wolver1n: wie bitte? fast die gleiche engine??? kannste aber sowas von knicken! conviction hat irgendwie ne verkorkste unrealengine die extrem beschissene performance bietet. kann das spiel gerade mal so mit ner gtx470 und nen q66er am limit spielen. also ich find conviction vom gameplay und der performance her mieserabel gelungen
 
@wolver1n:
Dem kann ich mich nur anschließen. Die alten Teile habe ich echt geliebt. Der Singleplayer hatte eine schöne Story welche einen stets mit einigen lustigen Szenen überraschte, aber vor allem der Multiplayer machte sehr viel Spaß. Es war eben mal etwas völlig anderes und bot gerade im MultiPlayer eine ganz eigene Dynamik zwischen ruhigem schleichen und hektischen und Adrenalin gefüllten Szenen in denen jeder kleine Fehler bestraft wurde.
Ich war bitter enttäuscht als die Veränderungen im aktuellen Teil angekündigt wurden und man sich dazu bekannte es "massentauglicher" und einfacher gestalten zu wollen. Immer weider traurig wenn Spiele den Markt verlassen welche sich durch ihre Einzigartigkeit von der Masse abhoben oder derartig verändert werden :/ Zumal sich solche Entscheidungen ja offenbar auf dem Papier rechnen ... leider.
 
Splinter Cell 5 war zwar anders als die alten Teilen, aber nicht schlechter. Ich bin immer offen für was Neues ;)
 
Klappt ja super mit dem Boykott...
 
@ObjCLover: Konsolenspieler haben keinen Grund^^
 
@Raiken: Doch und zwar die Mentalität. Ich würde als Konsolenspieler andere Menschen unterstützen und mit boykotieren.
 
@Shadow27374: Zumal man durch seinen Kauf auf Konsole ja indirekt auch die Ausweitung solcher drastischen DRM-Maßnahmen fördert. Denn wenn der Gesamtumsatz stimmt, kommt man als Firma auch nicht in die Lage, das Konzept zu überdenken. Letztendlich sägen sich die Konsoleros dann auch den Ast unterm Hintern weg, denn es ist nur eine Frage der Zeit, bis so ein DRM-Konzept auch auf andere Plattformen über schwappt.
 
Da braucht man mir jetzt gar kein Minus zu geben, denn teilweise passiert diese Ausweitung ja auch schon: Siehe beispielsweise EAs Online Pass
 
@94m0r: Könnt ihr wenigstens eure Minuse begründen oder wird hier lediglich wieder aus reiner Antipathie schlecht bewertet?
 
@ObjCLover: also ich hab es nicht gekauft war auch gut so hab nach 30 min gelöscht, aber schon den Kunden mit einem Kopierschutz gängeln der gar nichts bringt. Meiner Meinung nach genügt ein einfacher CD Check bringt genauso viel wie alle anderen nur Kost der nichts.
 
"Ubisoft: Restriktiver Kopierschutz sorgt für Umsatzeinbußen." Ich bin mir sicher, dass die Verkäufe ohne diesen Unfug deutlich höher ausgefallen wären
 
Mir hat das Spiel gefallen, ordentlicher Schwierigkeitsgrad ohne Frustmomente. Eine Woche bei verleihshop.de ausgeliehen, durchgespielt und dann wieder weg. Die Story war sehr gut inszeniert und sehr intensiv, hat mir gut gefallen, ist aber auch nix wofür ich 50 ++ euro hinlegen würde. dafür ist der Singleplayer zu kurz...
 
... leider - tut mir wirklich leid, dass Ubisoft immer noch so gut verdient! Aber da den meisten Kunden heute ja scheinbar egal ist, was die Gamingbranche mit ihnen macht, sollte ich mich nicht zu sehr grämen ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen