Patch-Day Teil 1: MS Removal Tool in Version 3.9

Sicherheit & Antivirus An jedem zweiten Dienstag des Monats ist Patch-Day, an dem Sicherheitsupdates für verschiedene Microsoft-Produkte erscheinen. Nun wurde Version 3.9 des "Windows-Tools zum Entfernen bösartiger Software" freigegeben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
und wie zum Teufel startet man dieses Tool wenn man es oben hat? ich kenne nur den Windows Defender von Microsoft. Aber ob es das Teil ist? das Ding da schaut anders aus.
 
@knuddchen: start..ausführe...MRT eingeben...enter
 
@DJxSpeedy: danke dir :D das muss doch mal einem Schwein gesagt werden wenn das Microsoft schon nicht tut ^^ aber im prinzip sinds ja die signaturen mit für den defender oder ^^
 
@knuddchen: stimmt. Der Text: "Das Tool lässt sich auch mit einem Aufruf der Datei mrt.exe in Windows\System32 starten." sollte in "Das Tool lässt sich über start>ausführen>mrt starten." (oder ähnlich)
 
@knuddchen: ein reines Starten von MRT ist unnütz wie der automatische Scan bei dessen Installation.... Wenn dann sollte der korrekte Befehl "mrt /f" - oder für die gleich automatische Bereinigung "mrt /f:y" lauten ;-)
 
Weiß vielleicht auch jemand ob das gegen den Virus der sich über ICQ verbreitet hilft? Dieser "Schau mal ich hab ein Foto von dir auf Facebook gefunden"-Link der auf eine, als JPG getarnte, .exe Datei verweist. Siehe hierzu http://winfuture.de/news,55209.html.
 
@Bamby: es ist KEIN ANTIVIRUS Program... das ist eine gefährliche Verwechselung. Dieses Tool soll helfen wenn sich Schadsoftware bereits im System eingenistet hat und arbeitet nicht Proaktiv im Hintergrund. Und es bringt nur Signaturen für - sagen wir mal - eine Top-10 der Schädlinge mit.
 
@Stefan_der_held: Ich mein das auch so, ob das hilft wenn der Virus sich schon eingenistet hat.
 
@Bamby: denke mal das ist problematisch da du quasi jede Datei verlinken kannst und es quasi kein genaues Ziel gibt.... sicher helfen kann da eigendlich nur ein Antivirus-Program mit aktueller Datenbank.
 
@Stefan_der_held: ich hab halt schon die Erfahrung gemacht, dass selbst aktuelle Antivirenprogramme des Ding net entdecken.
 
@Bamby: des liegt daran, dass man nicht vorhersehen kann was da wirklich verlinkt wird... Du kannst quasi jedes File "verlinken"... da hilft es nur ein AV-Program zu verwenden das möglichst aktuell gehalten wird um eine Sicherheit von >=95% zu haben. Meine Empfehlung ist da Avast! Home oder MS Security Essentails - letzteres nicht sooo optimal reicht aber meist aus.
 
@Stefan_der_held: Hier habe hiier mehrere Systeme in meinen Netzwerk . Schutz für mich und meine eingeklinkten Mitbenutzern: Ein Hardware System vor dem Internet Router ( Doppelte NAT ) mit. -Hardware Firewall, -Antivieren Scanner sowie IDP und schutz gegen verschiedenen Netzwerkmanipulation , dann kommt ein managbarer Switch der auch nochmal Schutz im Netzwerk bietet und gegen Netzwerkmanipulationen Schützt . Darüberhinaus laufen einige Honeypots . Manche PCs besitzen Netzwerkkarten mit einer extra Hardware die eine Linux Firewall besitzt ( Netzwerkkarte als ein kleines PC System als Firewall ) . Naja dann hat jeder PC eine AV Schutz vorzugsweise Avast IS 5 . Klinkt Paranoid aber zum Schutz meiner User ist das aber wichtig .
 
Hallo,

Die Signaturen für den Defender erscheinen über Windows Update immer Montags und Donnerstag um 16 Uhr und die Signatur für MRT nur zum Patchday einmal im Monat. Konnte ich euch allen weiter helfen.
 
Alles klar danke ;)
 
Geil, ein Microsoft Removal Tool. Das sollten alle Firmen und Behörden einsetzen, die auf Software von diesem verlogenen Monopolisten verzichten können !
 
@NoName!: DU NERVST!
 
@NoName!: fisch oder doch keks?
 
@NoName!: In jedem Thread das gleiche Gerede, wie kommt das? Hat ein MS Mitarbeiter deine Frau geb**st, oder woher diese Komplexe?
 
Leider versagt dieses Tool - wie auch diverse "echte" Antiviruslösungen - immernoch bei dubiosen "autorun.inf"'s auf Sticks/Festplatten die Schadcode laden... erst letztens ein Kundensystem gehabt... dort kam es zu einer Pseudofehlermeldung beim Anklicken des "C"-Laufwerks da wohl die auszuführenden Files nicht mehr existierten durch Systemwechsel (altgerät > neugerät)... jedoch ein "C:" über "Ausführen" geht in diesen Fällen immer - es wird so ja auch die autorun.inf umgangen. File gelöscht und gut war. Aber eine so weit verbreitete Masche Malware zu verbreiten und wird nicht erkannt.... das ist nicht gut. Das einzige Tool das entsprechende Schadcodes bislang erfolgreich finden und löschen konnte ist Avast gewesen ;-D - des soll aber keine Werbung sein... kenne ja auch nicht alle AV-Lösungen.
 
@Stefan_der_held: Dieses Tool soll auch nur die meist verbreiteten und vor allem Viren die aktiv im Speicher sind finden, dadurch fallen Millionen von Viren durch.
 
@Kartoffelteig: und genau HIER enttäuscht mich dieses Tool... Eine "Autorun.inf" ist generell schon sehr verdächtig wenn diese auf einem Systemlaufwerk oder sonstigen Festplatten vorhanden ist... Die aufgerufenen Orderstrukturen sind auch idR. gleich oder ähnlich... daher verstehe ich nicht wieso dieses Tool halt entsprechend nix findet wenn jedoch entsprechende Dateien vorhanden sind... Dafür braucht's noch nichtmal eine großartige Engie... nen "dir C:\autorun.inf /ah" reicht schon voll und ganz. Wenn entsprechendes gefunden wird Meldung und Hinweis zusätzlich mit einem aktuellem AV-Tool zu scannen und die Welt ist wieder schön ;-)
 
Ich denke mal das was Bamby meint ist sozusagen auch ein Msn-Virus, da er sich dort meistens auch verbreitet. Bamby, google mal nach Clean Virus Msn und scanne ihn mal damit. ;)
 
Ich hatte als Update nur [Empty] dastehen. So wird es mir auch in der Update-History angezeigt. Kein Name, Nummer, nix. Win 7 64
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.