Windows 7: Entwickler setzen auf Touch & Ribbon-UI

Windows 7 Das Interesse an Windows 7 unter Software-Entwicklern nimmt laut einer neuen Umfrage stetig zu. Mehr als die Hälfte von ihnen, arbeitet bereits an Anwendungen für die jüngste Version des Microsoft-Betriebssystems. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wir von 7pm-Tech haben auch schon die Entwicklung unserer Office Suite mit der 2010er Ribbonbar angefangen...
Alle Testversionen, Nachrichten, ... dazu gibts hier:
http://tech.7pmcentral.co.cc/forums/index.php
 
@Lord Jayson: *hust* Werbung *hust*
 
@NikiLaus2005: Ja komm... das ist ein riesiges Projekt... Ich spamme ja auch nicht in jeder News rum. Wir programmieren übrigens in VB.NET...
Und es bestätigt doch wohl die News...
 
@Lord Jayson: Gigantisches Projekt mit 1,761 Posts in 98 Topics by 40 Members.
 
@Daiphi: Das entspricht schon einem höheren Niveau als es Winfuture derzeit hat.
 
@Spürnase: nicht was die Menge an Spam angeht.
 
@Daiphi: Noch sind wir am Anfang, doch wenn die erste Beta rauskommt gehts richtig los...
 
@Lord Jayson: Nichts desto trotz ist das hier keine Werbeagentur. Also in Zukunft bitte etwas geeigneteres Portal für sowas suchen. Im Forum gibt es ein Thread wo man seine eigenen Projekte vorstellen kann.
 
@Spürnase: Ok sorry. Ich dachte nur, die News anzusprechen und damit interesse wecken sei eine gute Idee.
 
@Daiphi: http://tech.7pmcentral.co.cc/forums/index.php/topic,152.msg2038.html#msg2038

Es ist gigantisch...
 
@Daiphi: We just started this a week ago, and the fact that this is build on VB.NET makes it even more impressing since there is no Office Suite built on VB.NET. Also VB.NET does not have all of the flexibility like C++ and JavaScript.
 
@Lord Jayson: Well It's getting there yes, The announcement made on our site doesnt even show the rest of our Programs, those of you thinking this is a small project you are wrong, especially because only 2 people are programming this compared to OO.Org with a few dozen people and MS office with hundreds of people.
 
@Lord Jayson: Was für eine Office Suite soll das denn werden? Ist das ein Konkurrenzprodukt zu Microsoft Office? Wenn ja, dürft Ihr laut der Lizenz von Microsoft sowas nicht entwickeln...
 
@MarcelE: Konkurrenz zu MS Office eher nicht... Ich glaube, da fehlen uns die nötigen Kenntnisse... Aber es wird halt ein paar Komponenten ersetzen können, wie zB. WordPad oder so.
Warum ist es denn verboten?? Was ist denn dann mit OO.org?? Oder IBM's Office??
 
@Lord Jayson: unter http://www.msassetsupport.com/officeUI/license/ könnt ihr das Dokument "2007_Microsoft_Office_Fluent_UI_Design_Guidelines_-_License.pdf" nach Registrierung runterladen.
Dort steht auf Seite 1:
e. “Excluded Products” are software products or components, or web-based or hosted services that perform
primarily the same general functions as the Microsoft Office Word, Excel, PowerPoint, Outlook and Access
software applications, and that are created or marketed as a replacement for any or all of those Microsoft applications."

Die Lizenz ist und bleibt kostenlos, man darf halt nur keine Produkte entwickeln, welche die selbe Funktion haben, wie die MS Office Produkte.
Das gilt so wie ich das verstanden habe, auch für Third Party Komponenten, welche nicht von Microsoft sind.

Falls ich da was falsch verstanden habe, könnt ihr mich natürlich gerne verbessern.
 
@Lord Jayson: Sorry, die Seite ruft man von http://tiny.cc/h77wi durch Klick auf "License the Office UI" auf.
 
@MarcelE: Page not found...
 
@Lord Jayson: ja, die url von winfuture wurde hinten um ein leerzeichen ergänzt, entfernen oder http://tiny.cc/h77wi
 
@MarcelE: Hatte ich extra entfernt... ABer nun gehts ja...
 
@ Marcel: I said it's not the real Office Ribbon therefor it is not included in the Microsoft Office Fluent UI Design Guidelines. Also look in visual studio add-ins there is an office 2010 ribbon menu for WPF, you do not need a license for that either. So what you have said would cause every editor on site to be sued, every text editor program to be sued, and OO.org to be sued. So you have understood wrong, as long as you say that it's microsoft's ribbon you are allowed to use it no matter what. BUT our ribbon is not Microsoft's therefor we do not have to apply to their guidelines.

Deutsch: Ich sagte, es ist nicht das wirkliche Office Ribbon hierfür nicht in der Microsoft Office Fluent UI-Design-Richtlinien enthalten ist. Auch in Visual Studio aussehen Add-Ins gibt es ein Office 2010 Ribbon-Menü für WPF, brauchen Sie nicht eine Lizenz für die beiden. Also, was Sie gesagt haben, würde jeder Redakteur vor Ort führen zu verklagen, werden alle Text-Editor-Programm zu verklagen, und OO.org zu verklagen. So haben Sie falsch verstanden, solange man sagen, dass es Microsofts Ribbon Sie erlaubt es zu benutzen, egal was. Aber unsere Band ist nicht von Microsoft hierfür haben wir nicht zu ihren Leitlinien gelten.
 
@Aaron7pm: Ich dachte der Einsatz von Ribbons ist so lange erlaubt wie man nicht in Konkurrenz mit MS tritt, was ihr ja vollzieht...
 
@bluefisch200: You are correct, and we are not competing this office suite is created for those that want Office 2010 but can't afford it and don't want to pirate software. Also for people that don't like the toolstrips in OO.Org. We have no intentions to compete against MS, as you can see our forum is small, the same for the project, while the programs and planning are gigantic, the project is meant to be small. This suite was also created to be portable, you can put it on a USB Drive and carry it around.
 
@Aaron7pm: It is not your decision if you like to compare with MS or not. If you are launching a product that can compete with MS Office in any possible way you are not allowed to use the Ribbon UI.
 
@bluefisch200: As I said in my comment, we are not competing with MS Office, If we where we would charge for this.
 
@Aaron7pm: It is not your decision...i think MS gives you the rights and they can say yes or no...if you (and even if your office suite is free) produce a product similar to MS Office you are a competitor...OOo is also free but users have the decision to use one of them. That's competition and OOo can not use Ribbons...
 
@bluefisch200: Yes they have the right, but do you think they are really going to sue a non-profit small organization creating software for those who cannot afford premium software. We don't even take donations, in fact I already gave MS hundreds and thousands of dollars for the software and resources for this suite. Me and Lord Jayson are using Visual Studio 2010 Ultimate do you have any idea how much that costs. I don't think MS would spend tens to hundreds of thousands of dollars just to shut down a small office suite. You don't even know my age, if news where to get out that MS sued somebody my age. Everyone would flame at Microsoft, me and Lord Jayson havent even graduated High School, also we live on 2 different continents, do you know how hard communication is in a 2 person project when the 2 people live on 2 different continents? He lives in Germany and I live in USA.
 
@Aaron7pm: Not in the beginning, but thats Microsoft...they need money and if you are a problem for them the will buy you or find another way...
 
@bluefisch200: We have no money and gain no money, so no matter what they dont make money. And if they take us on, they loose money and get bad press for sueing 2 14 year olds small project.
 
@MarcelE:
This is Not the official MS 2010 Ribbon, instead it is a clone. If that was true then hundreds to thousands of programs on the web would be sued. It is legal to use the ribbon in your application, MS even hands the ribbon out for free for WPF forms on Visual Studio. You don't even need a license to use it.
 
Daß "24 Prozent das Ribbon-UI-Framework nutzen wollen" klingt natürlich viel besser als 76% die es nicht wollen. ;) Daß Win7 gut ankommt ist ja logisch, im Gegensatz zu Vista ist es ja auch durchaus brauchbar und nach 10 Jahren endlich ein Nachfolger von XP.
 
@Johnny Cache: Most of that 76% is due to adults not having the ability to adapt to new things, especially technology. I see 16 year olds more knowledgeable than their technology teachers in school.
 
@Aaron7pm: ja das is echt furchtbar. irgendwie hindert die ältere generation mit ihrer relativ vorherrschenden mehrheit einen schon daran neue technologien zu entwickeln. da muss man echt glück haben, dass keiner von denen im projektmanagement sitzt...
 
Jetzt muss ich mal ganz dumm Fragen:
Gibt es in Visual Studio 2010 eigentlich eine Komponente für diese Ribbons? Oder muss man die immer noch selbst basteln?
 
@voodoopuppe: Standardmäßig für WinForms nein, jedoch, wie Aaron7pm schon erwähnte, gibt es die von MS für WPF...
 
@Lord Jayson: Das WPF-Zeugs war doch beim VS2010 dabei?
 
@voodoopuppe: Weiss ich nicht... Ich persönlich bevorzuge WinForms... WPF ist mir noch zu neu und muss einfacher zum erstellen einer Oberfläche werden...
 
@Lord Jayson: tut mir leid. Aber wenn Du noch auf Winforms setzt dann hast Du das moderne Prinzip von WPF nicht verstanden.
Für's Designen, das sich endlich von der Programmieren getrennt hat, nutzt man für professionelles Aussehen sowieso Blend und nicht Visual Studio - dafür ist VS auch gar nicht gedacht.
 
@TurboV6: Öhm WinForms taugt ne Menge... nur weil WPF jetzt brand neu ist heißt es nicht dass es besser ist. Unser Interface hat auch nur ein paar Zeilen Code, nämlich um das Backstage Menü zu öffnen und zu schließen... der Rest ist kein Code... Schau doch mal per Google nach ComponentOne oder DotNetBar, dann wirst du merken, dass WinForms noch gut geeingnet sind... Bitte demnächst ERST nachschauen, dann kommentieren...
 
@Lord Jayson: ich entwickel jetz seit 17 Jahren auf Windows Basis.
WPF ist eine Revolution und Dein WinForms ist schneller weg vom Fenster als das bereits mehr als einmal überholte MFC.
Dafür erreicht man in WinForms einfach viel zu schnell die Grenzen ( keine Barrierefreiheit, keine Codetrennung, keine tiefen Tests, kein Databinding, keine Vektoren, keine Schachtelung ).
Anscheinend programmierst Du nur nen Taschenrechner, dafür dass Dir ein paar Zeilen Code für ne WinForms-Oberfläche ausreichen.
 
@TurboV6: What are you talking about? Code wise the code is EXACTLY the same for both WPF and WinForms. (Variant upon the code you use). WPF and WinForms VB.NET are exactly the same when it comes to code, same with C#, and C++. WPF is just more flexible when it comes to looks. Also "no accessibility Code no separation, no deep tests, no data binding, no vectors, no nesting" You are wrong there, if you are as good as a programmer as me and Lord Jayson, you can make that happen in code. Also WinForms has already taken over MFC, you may see more programs that use MFC, but the truth is that the majority of new users decide to use WinForms.
 
@TurboV6: WinForms hat einen entscheidenen Vorteil gegenüber WPF: Es läuft auch noch auf Kundenrechnern, die nur Windows 2000 installiert haben. Als Entwickler ist man leider auch gezwungen, auf die Wünsche von Bestandskunden einzugehen. Denn leider heißt der Umstieg auf aktuelle Windows Versionen ja auch, dass man die komplette Infrastrukt (also nicht nur den PC sondern auch die diversen Geräte, die mit dem PC komunizieren) anpassen muss und da gilt oft der alte Ingenieursspruch "never touch a running system" oder anders herum: Reparier nichts, das nicht kaputt ist.
Ein weiterer Grund für die Windows Forms ist gerade die ähnlichkeit zur MFC. Wenn man jede Menge alten Sourcecode aus MFC Zeiten hat, bedeutet der Umstieg auf die WPF, dass man komplett von vorne anfängt. Es hört sich zwar gut an, alte Zöpfe mal abzuschneiden, aber zumindest mein Chef hat ein Problem damit, guten, ausgiebig getesteten Code (also sowohl Daten, Algorithmen und Kommunikationswege) gegen komplett neu entwickelten Code zu tauschen, nur weil es chicker aussieht. Denn in der Zeit, die man braucht, um die neue Umgebung genauso gut zu verstehen wie die alte MFC, besteht die Gefahr, das 1) die Kunden zu anderen Produkten wechseln und 2) Microsoft wieder mal eine neue noch bessere GUI Technik auf uns Programmierer los läst, die man dann unbedingt unterstützen muss.
 
@TurboV6: Ich greife auf Komponenten zurück, die sich andere nicht leisten können. So können Aaron7pm und ich uns auf das esentliche konzentrieren und müssen keine eigene Oberfläche zusammenfrickeln... Und der "Taschenrechner" kann wesentlich mehr, schau die mal MS Excel an... das in Ähnlich ist in arbeit...
 
@voodoopuppe: für C++ / MFC Entwickler sind die Ribbons in Visual Studio 2010 dabei. Die von MS f+r WPF sind noch nicht Released, aber eine Preview kann unter http://wpf.codeplex.com/ runtergeladen werden.
Bei CodePlex, anderen Seiten und anderen Herstellern findet man aber jede Menge kostenlose und kostenpflichtige Ribbon Controls für WinForms, WPF, Silverlight und andere Plattformen.
 
@MarcelE: Very good, thank you for explaining to him clearly, but you are wrong about the WPF Microsoft released their own to the public.
 
@Aaron7pm: Wo soll dieses WPF release von MS sein? Für WPF ist mir nur die Preview auf CodePlex bekannt.
@voodoopuppe: Was ich noch vergessen hab: In VS 2010 ist auch die Möglichkeit gegeben, Office 2007 und Office 2010 durch eigene Ribbon Elemente zu erweitern. Das setzt aber vor raus das Office installiert ist auf dem Zielrechner. Eine eigenständige Applikation kann man damit nicht entwickeln.
 
@MarcelE:
Click licence UI http://msdn.microsoft.com/en-us/office/aa973809.aspx
and here is a good Free Office 2010 Ribbon for WPF http://visualstudiogallery.msdn.microsoft.com/en-us/90eba60e-812e-486a-9bde-37f158e5e374
 
@Aaron7pm: Das WPF Ribbon, welches man sich unter dem ersten Link laden kann hat schon den Dateinamen "WPFRibbonCTP.zip".. das ist die Preview welche ich bereits weiter oben erwähnt habe...
 
@MarcelE:
Wrong, I have used it. There are .dlls inside. Add them to your toolbox and they will work.
 
@Aaron7pm: Eine Preview kann man ja auch benutzen, Beta's übrigens auch. Aber sie sind noch nicht fertig -> Released.
Sieh mal in die Readme.txt und License.txt, dort steht auch das es sich um eine Preview handelt.
 
Solche Umfragen geben nicht die Realität wieder. Da wird immer angekreuzt wir planen das neueste, tollste und beste zu benutzen und zu unterstützen. Die Code-Basis ist aber wahrscheinlich immernoch eine Mischung aus 16-Bit Code, Batch-Dateien und einen selbstgeschriebenen Fortran Code Generator. Überlegt mal wie lange alleine Microsoft gebraucht hat seine Produkte auf 64-bit umzustellen. Damit haben die meisten anderen noch nichtmal angefangen. Touch wird vielleicht in 3 bis 5 Jahren in den Anwendungen Einzug halten.
 
@AndreHH: Gerade in Industrieller Umgebung muss "touch" auch noch seine Tauglichkeit beweisen: Wenn die Umgebung nicht steril ist und die Leute auch mal dreckoge Hände oder Handschuhe anhaben, stößt man schnell an die Grenzen heutiger Touchscreens. Fingeabdrücke sind und bleiben das Problem Nummer Eins.
Das Zweite Problem von RibbonBar und Touch ist der Platz, den beides auf dem Monitor braucht: Finger sind deutlich größer als ein Mauszeiger, also braucht man auch größere Bedienflächen und dann geht einem schnell der Platz aus, um auch noch die eigentlichen Informationen anzuzeigen. Außerdem ist mit der Maus die Präzision höher: mit dem Cursor trift man einfach die exakte Position auf dem Bildschirm besser als mit dem Finger, z.B. wenn man einen speziellen Punkt in einem Plot mit dem Cursor anfahren will.
 
@torweh: In der Produktion und Maschinensteuerung werden Touchscreens schon lange eingesetzt. Denkst du es interessiert jemanden ob der Screen an der Metallpresse Fingerabdrücke hat? Ganz im Gegenteil, die werden Abends mit Schaum abgesprüht wenn der Reinigungstrupp kommt. Versuch das mal mit einer Maus oder Tastatur.
 
Ziemlich nervig diese Ribbon-Scheiße.
Kann man die wenigstens auch vertikal ausrichten?
In Zeiten von 16:9 würde das wenigstens nicht so viel wertvollen Arbeitsplatz verschwenden.
 
Ich würde nur zu gern die neuen Funktionen der Windows 7 Taskbar nutzen, etwa die Sprungleiste, doch das ist, soweit ich informiert bin, mit Visual Studio 2010 von Haus aus nicht möglich.
 
@davidsung: geht mit Visual Studio 2008 und 2010 mit dem Windows API Code Pack. Zu finden unter: http://tiny.cc/pyb3s
 
@MarcelE: Oder über die API aus dem aktuellen Windows SDK, die ja zum Teil auch schon Bestandteil von VS2010 ist und ggf einfach bei MS heruntergeladen werden kann.
 
nuja mir persönlich mißfäält diese ribbon geplänkel: 1. lassen sich nicht alle funktionen darin bedienen (siehe office)...2. entsteht dadurch eine gewisse unübersichtlichkeit des gesamten produkts.
 
@MxH: Im Gegenteil, ich finde das Office mit Ribbin viel übersichtlicher. Was hab ich früher nicht in tausenden Untermenüs nach Funktionen gesucht. Ist alles wegefallen mit Office 2007. Ich finde die Ribbon Bar sehr gut, aber ich möchte sie trotzdem nicht gleich in jedem Programm sehen... Überall macht sie dann auch nicht Sinn. Und welche Funktionen kannst du "darin nicht bedienen"?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles