Facebook: "Alarmknopf" für Jugendliche angekündigt

Internet & Webdienste Die Betreiber des weltgrößten Social Network Facebook werden in Großbritannien mit dem Child Exploitation and Online Protection Center (CEOP) zusammenarbeiten. Gemeinsam will man den Schutz von Minderjährigen verbessern. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kinder sollten sowieso sowas nicht nutzen.
Die sollen lieber Fahrrad fahren oder so.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Jugendliche = Kinder? Jugendliche sind auch welche mit 19 Jahren etc., aber auch die können manchmal Kinder sein, hast also doch recht.
 
@bluewater: Mit 19/20 ist man trotzdem noch eine Art Kind wenn auch nicht auf dem Papier. Ich kann die jedenfalls nicht ganz für voll nehmen.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Endlich wird das Klingelmäuschen Spiel für die Jugend und die Junggebliebenen in das Internet exportiert. Viel Spaß dann noch: http://www.myvideo.de/watch/1233955/klingelmaeuschen
 
Warum nur von 13-18. Es gibt auch jüngere User bei Facebook.
 
@Bamby: Warum nicht im Allgemeinen eine Meldefunktion, sodass jeder anstößiges Verhalten melden kann?
 
@perfectplayer: ja genau... oder alles wird vorher schon zensiert.
 
@perfectplayer: Es gibt doch diesen "Melden"-Link. Aber der läuft nicht auf ne staatliche Meldestelle.
 
@perfectplayer: Gibt es doch schon lange, nur die albernen Populisten wollen zu doof sein und kennen die nicht.
 
@Bamby: Der Gebrauch ist allerdings für Personen unter 13 Jahren nicht erlaubt.
 
@Islander: wer kontrolliert das? ^^
 
@Bamby: Niemand, bis jemand den Knopf verwendet der unter 13 ist, dann gibt's mächtig Ärger.
 
@Bamby: eigt sind dafür die eltern zuständig... aber wir wissen ja das die eltern sich für "den neumodischen kram" nicht interessieren... Ich bin noch immer fürn Elternführerschein
 
Wie oft dieser Knopf wohl missbraucht werden wird?
 
@94m0r: Nuja, da die meisten User ihre kompletten (richtigen) Daten angegeben haben, wäre dies dämlich... und leicht zurueckzuverfolgen.
 
@SuperDuperDani: heutzutage würde es mich allerdings nicht wundern wenn sich nicht doch jede menge finden lassen die das ding trotz eingabe der vollständigen, korrekten daten für irgendwelche schindluder benutzen würden ^^
 
Bin in einem Jahr mal auf die Statistik gespannt, wie oft Alarm gegeben wurde, wie viele davon Fakes waren, wie viele Kinder ihre Klassenkameraden wegen nem Streit auf dem Schulhof nachträglich anschwärzten und wie oft Pedobär wirklich verscheucht werden konnte.
 
Ich will gar nicht wissen, nach wieviel Stunden sie diesen Knopf wegen permanentem Missbrauch wieder entfernen...
 
immer diese "einfachen" Lösungen für komplexe probleme (((-:

"Alarmknöpfe" hoha die Lösung warum sind wir da nur net früher drauf gekommen...
 
warum nicht umgekehrt. steht doch soweiso jeder unter generalverdacht. würde big brother's arbeit erleichtern.
 
Oh klasse, dass wird Moralaposteln und Gutmenschen ja freuen. Wie früher in der DDR, da hat man auch immer genau geschaut und gehört und gepetzt wenn einem etwas komisch vorkam.
 
@Sesamstrassentier: Von wem hast Du diesen Blödsinn in Deinem zweiten Satz? Wer bei der Stasi war, hat sich maximal so verhalten, aber der Normalbürger sicher nicht!
Ich war 12 beim Mauerfall, ich hab die Zeit davor selbst im Tal der Ahnungslosen erlebt.
 
@ReBaStard: Und das dass ganze Volk stasidurchsetzt war, ist dir hoffentlich auch klar. Vermeindliche Freund, gar Ehemänner oder Ehefrauen haben für die Stasi gearbeitet. Grob gerechenet hat jeder 90. Bürger der DDR für die Stasi gearbeitet. Etliche Exstasi sitzen heute bei der linken. Und die Linke hat absolut nichts dagegen wenn sich heute Exstasimitarbeiter treffen und die guten alten zeiten hochleben lassen. Im Gegenteil, denen werden Räuime zur verfügung gestellt. Für mich sind die unwählbar, genauso wie die FDP. :D... aber das wird jetzt zu politisch. Thema verfehlt^...
 
@Sesamstrassentier: Eben, jeder 90ste! Und nun die Frage: kennst Du 88 Leute persönlich mit Namen, die Du wiederkehrend triffst? Entsprechend Deiner Statistik muss von denen keiner IM gewesen sein ;) Oder anders: Wenn jeder 90ste bei der Stasi war, sind das bei mir 11%, was keineswegs Deiner Aussage "früher in der DDR, da hat man auch immer genau geschaut und gehört und gepetzt wenn einem etwas komisch vorkam." Das es Dein gesagtes gab, streite ich ja nicht ab, aber es war weder "IMMER", also bei jedweder menschlichen Kommunikation so, noch war das der Regelfall! Und über die Linke ist jegliches Wort zuviel, wer zu WM-Zeiten Deutschlandfahnen von der Straße holen will, weil das zu patriotisch sei, hat für mich einen tüchtigen an der Klatsche und sollte von der Politik fernbleiben. ;)
 
wo ist der alarmknopf für das erkennen von datenmissbrauch?
 
Also wenn sowas kommt, bin ich definitv raus aus Facebook. Da kann dich ja jeder blöde mit veräppeln wenn einem langweilig ist -.- Dises theater tu ich mir ned an
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check