Flatrates lassen Mobilkommunikation weiter boomen

Wirtschaft & Firmen Handys werden für immer mehr Menschen zum Standardgerät, wenn es ums Telefonieren geht. Jeder Bundesbürger telefonierte im vergangenen Jahr durchschnittlich rund 37 Stunden mobil. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
37h = zweieinhalb Tage = Mathe Fail?^^
 
@Lethos: Bei Winfuture ticken nichtnur die Uhren etwas anders xD
 
@Lethos: naja bei Winfuture hat ein Tag halt 15 Stunden :D
 
@Lethos: irgendwie traurig. vor 30 minuten habe ich "hinweis einsenden" gedrückt. die zeitnahe korrektur, wie sie im forum immer hochgehalten wird, scheint es garnicht richtig zu geben.
 
@Kungen: keine anderen sorgen bei dem wetter?
 
@Lethos: So etwas passiert, wenn man einfach nur "copy and paste" verwendet ohne sein Gehirn einzuschalten...da werden dann Fehler gleich übernommen...siehe hier: http://xrl.in/5tuk
 
@Lethos: http://tinyurl.com/2uudht9
 
@Lethos: WF hat doch nur vergessen zu Sagen "bzw copypaste" das es sich da um 16 Wachzeitstunden handelt am Tag ;) siehe link vom Captain_Fu...
 
"Verantwortlich für den Boom sind insbesondere günstige Flatrates und Volumentarife".. Oo insbesondere fällt das wort günstig ins auge.. sie meinen da bestimmt ins eigene netz oder ins festnetz....in andere netze rappelt es hefftig dann. verantwortlich wird wohl eher die steigende mobilität von den leuten sein,die den ganzen tag auf achse sind um ihre brötchen zu verdienen.
 
einen teuren mobilfunkvertrag brauche ich nicht. alle meine kontakte haben medionmobile, die flate kostet mich 14,99€ im monat. einziges manko, ist der empfang bei mir zu hause aber den nehme ich gerne für 14,99€ in kauf.
 
@25cgn1981: in deinem Fall ist das ja okay, wenn du das Glück hast,. dass alle deine Kontakte medion mobile (hört sich viel besser an als aldi talk :)) haben.... wäre in meinem fall aber nicht sinnvoll, ich telefonieren nämlich quer in alle netze und außerdem lege ich wert auf gute netzabdeckung & schnelle datenverbindungen... das beißt sich dann wieder mit e-plus :)
 
@25cgn1981: Billiger wäre es wenn alle Alice mobile hätten. Das kostet keine Grundgebühhr und man telefoniert kostenlose zu alice mobil.
 
@chrisrohde: Würde das als Kartell gelten, wenn ich als Privatperson versuche, so viele leute wie möglich zu Alice mobile zu holen? ^^ Ist zwar offtopic aber ich finde es eine diskussion wert.. um aber auch OnTopic zu bleiben: Ich weiß nicht was ich dazu sagen soll.. ^^
 
darf man oder kann man handys als hotspot einrichten um mit anderen geräten ins internet zu kommen wie zum beispiel einen klapprechner?
 
@fLer: ja dafür gib es auch ganz tolle programme wie den joikuspot für nokia handys
für winmo handys gibt es so etwas auch
 
@fLer: man kann wenn man ein passendes handy mit wlan hat . Man darf aber nicht bei jedem Anbieter.
(Android 2.2 kann das, für Symbian gibt es joikuspot, für WebOS gibt es Mobile Hotspot)
 
Ich ziehe Freiminuten den Flatrates vor. Die meisten Flatrates gelten ja leider nur ins eigene Netz und ins Festnetz. Die Flatrates die in alle Netze gelten sind viel zu teuer. Meine Kollegen sind ziemlich gleichmäßig auf alle möglichen Netze verteilt. Deswegen fahre ich mit meinen 120 Freiminuten in alle Netze besser. Sa/So gibts dann zusätzlich noch ne D1 + Festnetz Flat für mich. Telefoniere aber auch nicht soooo viel, mit den 120 Minuten kam ich bis jetzt immer hin. Wenn natürlich 90% aller Kontakte nur Netz X nutzen, macht eine Flatrate aber durchaus Sinn.
 
Eine solche Flatrate kommt mir nicht ins Haus. Ich bin und bleibe liebhaber der Prepaid Karten - in den letzten 2 Jahren sogar ausschließlich Fonic. 9 Cent in alle Netze, für jede SMS und ICH lade einen Betrag auf und habe volle Kostenkontrolle. Ich gerate also nicht in die Falle "oh, diese Flatrate gilt für das Netz XY garnicht!".
 
Was bitte ist an den hier in DE erhältlichen "pseudo-Flatraten" günstig? Genau: NICHTS!
 
Genau, von wegen Flatrates. So wie diese UMTS Flatrates, die bis 200MB Flat sind und danach GPRS Geschwindigkeit haben. Und Flatrates ins eigene Netz, die eh kaum Geld sparen weils eh schon billiger ist als alles andere. Und heutzutage macht eine netzinterne Flatrate wenig Sinn, da es mehr Provider gibt als man an 2 Händen abzählen kann (auch dank Rufnummernmitnahme kann man an der Nummer nicht mehr erkennen, in welches Netz man gerade anruft). Dann lieber Freiminuten in alle Netze, oder eine Multiflat, aber das ist dann ja wieder sauteuer. Oder ne SMS schreiben. Spart Gelaber :)
 
@borizb: Hm, man kann 4 = VIER nicht mehr an 2 Händen abzählen? Du musst aber viele amputierte Finger haben. Die Discounter und Wiederverkäufer zählen hier nicht.
 
Nun ja, es wurde schon viel gesagt. Wer gar nix zahlen will fürs Internet Surfen auf m Handy, der schaue sich mal www.netzclub.net an. Funktioniert, bin damit seit 3 wochen unterwegs... und das ist vom umfang her auch nicht schlechter als die pseudo Flatrates.
 
@Rikibu: Welche Netz wird genutzt? Übrigens wird dort auch ab 200 MB auf GPRS gedrosselt. Und das ist wirklich schon die unterste taugliche Grenze finde ich.
 
@I Luv Money: O2 Netz
 
@jigsaw: Ok, das ist wenigstens brauchbar wenns um 3G geht...hätte jetzt eher auf das unbrauchbare E-Netz getippt. Für mich trotzdem keine Alternative, geb meine Daten nicht an eine Werbefirma weiter, auch wenn sie sagen das sie die Daten nicht an Dritte weitergeben, erzählen kann man viel wenn der Tag lang ist.
 
@I Luv Money: Jo, ich hatte netzclub auch mal in Betracht gezogen aber ich denke das wird mit der Werbung auf Dauer zu nervig.
 
@jigsaw: bisher hab ich noch nicht eine einzige Werbung bekommen, weder per sms noch per post oder mail. gibt ja derzeit nur 2 kunden soweit ich weiß, die post und microsoft.
 
@Rikibu: Und du glaubst das wird auch in Zukunft so bleiben? Wie will sich der Laden denn dann finanzieren? Dann bleibt ja nur noch der Verkauf von den Kundendaten übrig. Kannst ja mal nen Thread im Forum darüber aufmachen, mal sehen wie es in 2-3 Monaten damit aussieht.
 
@Rikibu: dann müsste ja eigentlich bei dir bald ne kündigung ins haus flattern. haahaaa :)
 
@fLer: na und? dann kommt die alte prepaid karte wieder rein ins Telefon und gut is, was gibs da zu hahaen.... @moneylover, klar wird da irgendwann werbung per sms kommen, aber bricht mir einer ab, wenn ich die links da öffne? zumal man nur auf 1 nachricht pro monat reagieren muss, um den folgemonat wieder gratis zu surfen.
 
@I Luv Money: Gegenfrage: glaubst du im Umkehrschluss, dass Telekom, Post, GEZ und alle anderen, bei denen man so Vertrage hat, die Kundendaten nicht untereinander rumreichen? Auch das ist ein Irrglaube denke ich... und du zahlst noch dafür. Natürlich muss man in jedem Fall aufpassen, ganz klar. Andererseits ist die Adressbeschaffung ein leichtest. Du musst doch nur Leute abstellen, die durch die Straßen ziehen und die Namen der Klingelschilder abschreiben, das ist nicht mal verboten... Und schon hast du auch ne Menge Adressen, wo du dich als Empfänger fragst, wo die deine Daten her haben.
 
@Rikibu: Nicht alles was hinkt ist auch ein Vergleich...
 
@I Luv Money: wieviel willst du denn bitte noch GESCHENKT haben? lädst du pornos mit 1,2 gb pro Film runter oder was machst du auf m Handy? Jetzt mal ehrlich, da gibt man nen Tipp, der das gleiche wofür andere Anbieter Geld verlangen, kostenlos bietet, sagt noch dazu, dass es faktisch gleichgezogen ist mit kostenpflichtigen Anbietern deren pseudo Flatrates und dann wird trotzdem noch rumgemosert. Für meinen Bedarf reicht das locker aus, ich weiß ja nich was du online mit m Handy machst. Das Handy is kein PC Ersatz fürs Netz. ganz einfach. Laut Erfahrungsberichten im Netz wird ab 200mb bisher nicht gedrosselt, wenn man mal schorschelt findet man Berichte von Benutzern.
 
@Rikibu: Es ist nicht kostenlos, du bezahlst mit deinen Daten! Das ist für mich schon ein gewisser Unterschied. Und du kannst denen gerne glauben das deine Daten nicht an dritte weiterverkauft werden, ich tue das jedenfalls nicht. Und da ich keine Lust hab dann in der Woche 7 anrufe von irgendwelchen Callcentern zu bekommen, bleibe ich weiterhin bei meinem Vertrag. Und nein, ich lade keine Pornos am Handy, aber ich gucke schon ab und zu mal bei Youtube, nutze Online Radio, surfe im Internet und zocke vom Handy auch ein paar Online Games. Und da wirds mit 200 MB wirklich knapp, deswegen ja die unterste Grenze. Natürlich ist ein Smartphone kein PC Ersatz fürs Internet, zuhause nutze ich ja auch meinen Laptop zum surfen/ect. Aber auf Dinge wie Online Radio möchte ich nicht verzichten wenn ich unterwegs bin.
 
Nur dumm das man bei fast allen Tarifen mit volumen von ca. 200 MB nicht von Flatrate sprechen kann..
 
@lordfritte: Wieso, bei den meisten Tarifen wird doch nur die Geschwindigkeit gedrosselt. Wenn du über die 200MB kommst, mußt du nichts extra zahlen. Ich hab ein PalmPre und surfe damit recht viel am Handy und komme nie über die 250MB meiner E-Plus Handyflatrate! Klar, ich schau kein Youtube und höre auch kein Internetradio...wer das unbedingt braucht, muß auch mehr zahlen....
 
@tedstriker84: Wenn man nur mit dem Handy surft reicht es auch vollkommen. Es gibt aber Leute die nennen sowas "Breitband Alternative" und bauen deswegen nicht das DSL Netz aus. Weil Breitband ist ja per UMTS möglich. Hab einen T-Com Stick mit 5GB (andere Netze haben bei mir hier kein UMTS!) und die reichen vorne und hinten nicht!
 
Habe ich das richtig verstanden? 110 Millionen Mobilfunkverträge vertelefonieren knapp 2 1/2 Tage im Jahr? Wenn dem so wäre, halte ich das für arg wenig um sowas als Erfolg zu verbuchen.
 
@RobCole: Naja, Erfolg is ja immer das in Relation, was man erwartet. Betrachtest du dann den eigentlichen Wert, der da vertelefoniert wird, ist die Zahl noch kleiner...
 
@Rikibu: Die Relation zum Festnetz wäre interessant, nur kann man dann keine Erfolgsmeldungen verkünden.
 
@RobCole: JEDER einzelne dieser Verträge vertelefoniert (durchschnittlich) 2 1/2 Tage pro Jahr! ;)
 
... wow - 37 Stunden! Dann habe ich den Durchschnitt garantiert gedrückt, denn ich habe nicht einmal eine einzige Stunde telefoniert ... ;-))
 
habe eine Prepaid karte von drei.at habe da 1000min in alle netze und 500sms in alle netze (das selbe danach nochmal netzintern) und 1 Gb internet um sage und schreibe 12,80 € im monat. man muss nur schauen das alle 30 tage das guthaben am gerät ist sonst kostet die minute 25 cent.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles