Firefox-Addon: Nutzung von Hulu außerhalb der USA

Browser Der Zugriff auf die Inhalte der Video-Plattform Hulu ist von offizieller Seite her nur für Besucher aus den Vereinigten Staaten gestattet. Den Nutzern stehen dort kostenlos TV-Serien und Filme zur Verfügung. Finanziert wird der Dienst durch Werbung. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bei einigen funktioniert das nicht, also nicht wundern wollte es nicht klappen...
 
@XP SP4: Bei mir funktionierts leider nicht. Windows 7 64 Bit, Firefox 3.6.3. . Falls jemand ne bessere Anleitung hat (bzw Screenshot von den Einstellungen im Addon) bitte hier posten.
 
@XP SP4: wurde angeblich schon gefixt
 
@XP SP4: funktioniert mit mac os 10.6.4 und firefox 3.6.6 einwandfrei. lg
 
@Greengoose: Gleiches System, funktionierte hier auch ganz einfach. Bei meinem Windows 7 funktioniert es nicht, kann aber an Parallels liegen.
 
@Greengoose: Auch 10.6.4, auch Firefox 3.6.6 - funktioniert leider nicht. Ich bin hinter einem Router (Fritzbox), vielleicht liegt es daran, keine Ahnung ...
 
@straycat: Von den MAC Usern hört man eigentlich fast nur positives. Probleme macht da eher die IPSec Config in Windows. Einen Port sperren in der Fritzbox geht über das Interface nicht, hier muss man über den Terminalmodus gehen. Ob der Port nun im OS oder Router gesperrt wird, ist aber egal.
 
@Cosmoledo: So, Problem gelöst: Man muss in der Fritzbox den entsprechenden Port 1935 erstmal an den Computer "weiterleiten" (Port-Forwarding). Dann wie beschrieben im OS blocken. Vermutlich ist das die Lösung für so einige Router-Konstellationen.
 
@XP SP4: Anleitung Win7
http://www.reddit.com/r/canada/comments/ckfcp/hulu_breakthrough_i_am_watching_hulu_in_canada/
 
Ist jetzt nicht so, als hätten die ein Firefox Plugin dafür entwickelt. Die benutzen es nur...
 
Tja wen wundert es denn. Erstens hat man bei Hulu alles im O-ton und Zweitens auch gerne mal 1-3 Jahre früher bis es denn im Deutschen TV mal kommt. Ich weiß jetzt nicht ob das Plugin auch bei Youtube funktioniert - grade dort ist meiner Meinung nach sowas aber auch dringend notwendig, denn wer in Deutschland lebt muss gut und gerne mal damit rechnen, dass ~75% aller Links (die man natürlich nicht von Deutschen erhielt) dann nicht angesehen werden können.
 
@monte: Da kann ich nur zustimmen. Als damals Scrubs mitten in der Staffel unterbrochen wurde hab ich mir die restlichen Folgen im O-Ton angesehen.... niewieder deutsche Episoden!
 
Blick die Anleitung zum Portblocken für Windows nich richtig -.-
 
@Abbadon: doch doch, ist nur veraltet
 
klappt leider nicht.
 
@moniduse: jo bei mir auch nicht. ich hab die header mit der IP von MSFT verändert und die ports im router und in windows gesperrt - trotzdem kommt die meldung dass ich nicht in den USA bin - mit einem VPN geht es
 
Ehm..... Ich will euch ja nicht zu nahe treten, aber ihr schaltet doch Google Werbung? Und diese News verstößt gegen die AdSense Richtlinien...
 
@DasFragezeichen: WF ist nicht das einzige Nachrichtenportal, das diese Meldung bringt... ;)
 
@XP SP4: Ändert doch nix an dem Einwand?
 
@DasFragezeichen: Google verbietet es bestimmte News zu veröffentlichen wenn man Google werbung benutzt? oder verstehe ich da was falsch?
 
@Edelasos: Im Endeffekt ja. Die AdSense Richtlinien besagen, dass es verboten ist, Anleitungen zu veröffentlichen, die z.B. den YouTube Download erlauben oder auch das Umgehen von Sperren wie z.B. die Geo-Sperre bei hulu. Zumindest darfst du auf solchen Seiten eigentlich keine AdSense Werbung veröffentlichen.
 
@DasFragezeichen: Ok wusste ich nicht. Danke für die Antwort :)
 
@Edelasos: Kein Problem. Ist mir auch nur per Zufall aufgefallen, hatte selber mal ne YouTube-2-MP3 Anleitung geschaltet und zum Glück noch rechtzeitig gelöscht. :P
 
Einfach mit FoxyProxy nen vernünftigen US-Proxy wählen und Videos bei Hulu gucken, geht meiner Meinung nach einfacher. Wobei ich sagen muss, es gibt bessere Alternativen im Internet, die auch nicht auf bestimmte Länder beschränkt sind ;)
 
@Kartoffelteig: welcher proxy ist denn ausreichend schnell genug?
 
@Kartoffelteig: Im Moment ist der arg langsam…
 
@NikiLaus2005: Bei mir nicht. sonst alternativ selbst in der proxyliste einne Server aus der USA suchen.
 
@Kartoffelteig: danke, werd ich mal testen
 
@tavoc: 64.237.53.119:3128 Aber Achtung: Keine Anonymisierung!
 
@windaishi: Braucht man bei hulu jetz auch nicht soo ;)
 
blinkx.com is working! ;)
 
da eh alles in o-ton kommt sollte man doch meinen das die interessierten auch die o-Anleitung verstehen?? Ansonsten einfach mit Übersetzungsmaschine probieren...aber Vorsicht die sind alle noch nicht perfekt.....manchmal hilft auch DNS-Server und IP zu ändern....
 
@LaBeliby: Nachteil sei auch noch gesagt in der Zeit der geänderten Ip könnt ihr euch hier nicht mehr anmelden(nur lesen) aber dafür ist kein Proxy mehr nötig der eh zu langsam ist für Videowiedergabe.....
 
Die Ports sind definitiv dicht und der forward wird auch korrekt übermittelt, die DNS und forward for habe ich auch schon mehrfach geändert... langsam gehen mir echt die Ideen aus. Gibt es irgendwelche public DNS und forward Adressen die definitiv funktionieren?
 
Hallo,
auch ich schaffe das nicht. Ich habe die Anleitung des Port Blockens befolgt(Ich muss doch anstatt den Port aus der ANleitung, diesem bestimmten Hulu Port blocken, oder ist das falsch?). Außerdem was muss ich für eine amerikanische Ip Adresse eintragen? Ich hab einfach eine Proxy Adresse benutzt, ist das ok?
 
@Starbuxx: Port 1935 ist der Port über den standardmäßig der Adobe Flash Media Server kommuniziert. Von daher sollte es wenn ich es richtig verstehe schon Port 1935 sein.
 
ja ich meinte bloß, dass in der anleitung was anderes steht, ich wollt nur wissen ob das richtig ist, nicht den aus der anleitung zu nehmen
 
Wie kann man testen, ob diese Header wirklich übertragen werden? Ich hab das mal hier versucht: http://andylangton.co.uk/online-tools/check-browser-headers und da ist nichts zu sehen von diesem X-Forwarded-For-Header ....
 
@straycat: http://www.xhaus.com/headers funktioniert.
 
@Cosmoledo: Danke, jetzt sehe ich dass der Header übertragen wird. Bringt nur leider nix, trotz Portsperre ...
 
Wieso so umständlich? Einfach Hotspot Shield (http://www.chip.de/downloads/Hotspot-Shield_30200785.html) installieren und mit einem Klick kommt man auf jede Seite, ob nun Hulu oder die in Deutschland deaktivierten Youtube-Videos.
 
@Vincent: Das geht auch nicht (mehr?). Da kommt ein Hinweis dass man versucht über einen anonymen Proxy auf Hulu zuzugreifen und dass das eben nicht läuft ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte