Türkei will Kontrolle über das Internet klar ausweiten

Recht, Politik & EU Die türkische Regierung plant eine stärkere Kontrolle des Internets. Diese soll durch eine neu einzurichtende Zentralstelle bei der Polizei durchgesetzt werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Deswegen sind so viele Türken in Deutschland.
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Nein sondern wegen Kindergeld, Sozialhilfe, Harz 4, etc.
 
@lordfritte: Traurig aber war. Mein Untermieter, Türken, 6 Kinder, keine Arbeitet, Frau wieder schwanger. Dies ist leider auch kein Ausgefallen. Es soll wohl auch anständige geben, sind mir aber noch nicht begegnet.
 
@Spürnase: so wahr es auch ist, verallgemeinert das nicht mit "Türke"... es gibt ein paar mehr Volksstämme auf der Welt. Wobei "wir" Mitteleuropäer sowieso alles Kartoffeln o.ä. für "die" sind.
 
@DUNnet: Ich verallgemeinere es auf Moslems (das sind hier nun mal größten Teils Türken). Denn andere Volksstämme aus dem Ausland arbeiten in diesem Land oder sind bemüht.
 
@Spürnase: *lacht*du bist wirklich der ansicht wir sind alles faules pack?auch wenn nen großteil sich hier häuser und geschäfte erarbeitet haben, deren kinder studierten eine ausbildung machten? schon mal nen amt von innen gesehen....also ohne mal dran vorbei zufahren und zu möppern "das pack wie sie alle da vorne rumgammeln" ?
 
@Spürnase & @DUNet ... ich kann nicht glauben, dass ich hier so einen Mist lesen muss. Löscht eure Kommentare und löst euch in Luft auf. Eure beschissene Hetzerei könnt ihr für Euch behalten.
@WF
 
@DerTürke: Also "faules Pack" habe ich den den Worten nicht gesagt, denn beleidigend ausdrucken ist nicht mein Stil. Dennoch ist es so, wenn ich das auf einen Kulturkreis eingrenzen müsste, ihr die Spitzenreiter der nicht-Deutschen Arbeitslosen seit.
 
@Spürnase: ja natürlich sind wir das *lacht* wir sind auch die größte minderheit, da fällt man prozentual auf. wir bilden auch sicher den größten anteil an nicht deutschen muslimen....oder der größte an teil an nicht deutschen kunden von türkischen lebensmittelgeschäften....größter nicht deutscher anteil an BMW fahrern innerhalb deutschlands. ob ich mich beleidigt fühle oder nicht liegt nicht unbedingt an dem wie man es sagt sondern was man sagt ^-^
 
@Spürnase: Ich kenne es auch die guten sind eigentlich die alt eingesessenen Türken hier bei uns . Die neu hinzugekommen oder die Nachkommen der alteingesessenen Türken sind meisstens Agressiv , Religiös fundamental , arbeiten nicht und das sogar nicht in Deutschland ( Ich lebe nähmlich nicht in Deutschland ) .
 
@Menschenhasser: Woher kommste denn?
 
@lordfritte: Mein Vater kam her, weil er arbeiten wollte und das hat er auch 40 Jahre lang gemacht - das gilt auch für viele andere Türken. Du solltest dich an 15 jährigen Müttern stören, die kein Tag gearbeitet haben und sich komplett vom Amt finanzieren lassen. Schäm dich, dass du über die Menschen, die mit deinen Eltern und Großeltern dieses Land aufgebaut haben, so denkst. Das gilt auch für alle andern die bereitwillig und ohne nachzudenken ein + geben. Schämt euch.
 
@Aydin77: So so, ich finde dass du recht hast, dein Vater kam her und hat mit unseren Eltern dieses Land aufgebaut, jedoch hat dein Vater niemandem das Handy auf der Schultoilette abgezockt, erpresst kleine Kinder und tritt im Mob auf wenn es für das daneben Benhmen Ärger gibt. Er hat wahrscheinlich auch nicht mit Drogen gedealt und sich nen SLK dafür gekauft. Er läuft auch nicht auf der Straße rum und pöpelt andere Leute mit "Anna ma Siggim" an und wird gewalttätig wenn sich darüber jemand beschwert, dafür kannst du dich mal schämen, dein Vater würde diese auch, wenn er wüsste was ihr so alles verbockt. Der Rest des davorigen Beitrages ist auch eine Frechheit, sich jedoch hier hin stellen und sagen wollen dass die allermeißten Türken brave Leute währen, die sich integriert haben und sich über solche Kommentare wundern, ist ebenso eine Frechheit.
 
@moremax: Du hast recht. Mein Vater schämt sich wirklich, wenn es um solche Türken geht. Es streitet auch niemand ab, dass es solche Türken gibt. Aber du behauptest, dass 1,65 Millionen Türken, die in Deutschland leben (Quelle: http://tinyurl.com/yj6payq), Abzocker und Kriminelle sind. Ich würde mal sagen, dass diese Behauptung eine Frechheit ist und nicht was ich gesagt habe.
Alles was du da aufgezählt hast mit Handy abzocken, Drogen dealen etc. gelten genauso für die Deutschen. Packt euch auch mal an die eigene Nase.
Und ja, ich stelle mich hierhin und behaupte, dass die allermeisten Türken brave Leute sind.
 
@Aydin77: Ich formuliere den letzten Satz mal passend um." Und ja, ich stelle mich hierhin und behaupte, dass die allermeisten Menschen in der großen weiten Welt brave Leute sind.Und das es unter allen Menschen der Welt solche und solche gibt.
 
@Geisterfahrer: jo, so ist es wirklich besser :-)
 
@moremax: stimmt. sein vater hat so ein verhalten nicht drauf. aber die kleinen rechten boneheads, welche sich bei uns auf der public viewing veranstaltung tümmeln, verhalten sich genau wie beschrieben. verdammt, das sind ja gar keine ausländer! was nun, sprach zeus?!
 
@moremax: warum wirst du so ausgeminust? irgendwo hast du recht (wenn man sich die schulen so ansieht). Aber ich muss sagen, ich habe türkische Arbeitkollegen jenseits der 35 Jahre und die sind die besseren Deutschen. Hört sich blöd an, aber ist so. Die kennen noch Anstand.
 
Oh man, diese Diskussion ist ja fast in einen Streit übergegangen. Auch auf die Gefahr hin, dass auch ich als Nazi oder dergleichen bezeichnet werde, melde ich mich auch zu Wort. Ich finde es von einigen Leuten (und einem Großteil der Gesellschaft ;) ) unmöglich, dass man das Wort "Rasse" nicht mehr in Bezug auf Menschen bebrauchen darf/soll. Es ist zwar politisch korrekt, dass man ethnische Herkunft sagt, aber biologisch Korrekt ist schlicht und ergreifend "Rasse". Ein Hund ist auch nicht von ethnischer Herkunft her Dackel, sondern es ist seine Rasse. Ländergrenzen stellen keine Rassenzugehörigkeit dar. Zu den in Deutschland lebenden Ausländern muss ich sagen, dass ich die meisten Erwachsenen für ordentlich und hart arbeitend halte. Bei ihrer Kindererziehung und den daraus resultierenden Jugendlichen bin ich mit diesen Leuten jedoch nicht unbedingt einer Meinung. Es gibt aber auch genug "deutsche" Jugendliche, die nicht wissen, wie man sich ordentlich anzieht. Noch schlimmer finde ich, dass die meisten (nicht alle) dieser Jugendlichen auch nicht wissen, wie man sich anderen Personen gegenüber verhält, egal welcher Herkunft.
 
@lordfritte: sozialhilfe gibt es nicht mehr.. ich bin nur noch wegen dem wohngeld und aldi hier *lacht*...seit es den sanierungszuschlag gibt hab ich auch nen mieter an dem ich doppelt verdiene....für irgendwas muss ja nen abi gut sein oder?
 
@lordfritte: Wie kann man nur so ne hohle Scheiße schreiben, mal ehrlich. Schonmal was von Gastarbeitern gehört die Deutschland importiert und ausgebeuet hat? https://secure.wikimedia.org/wikipedia/de/wiki/Gastarbeiter Die Türken haben mit das Wirtschaftswunder getragen und du stellst die als Schmarotzer dar. Außerdem sind die meisten vermeintlichen Türken hierzulande genauso "Deutsche" wie du und ich.
 
@lutschboy: da sagt mir der typ an dem telefonhörer was anderes wenn ich mal nach ner wohnung frage *lacht* ach im amt gibt es auch prioritäten deutsche>EU bürger>Rest. du kannst hier geboren werden und aufwachsen...die gesetze lernen....fundamentalprinzip der deutschen rechtsordnung und der republik etc ^-^ aber am ende sind wir eh nur türken oder generell ausländer *lacht* wir stehen auch unterhalb von eu bürgern. unterhalb von portugal die bis in die 80er eine liberale diktatur waren oder dem ex ostblock die erst seit anfange der 90er toilettenpapier kaufen können
 
@DerTürke: So sieht's aus, die Gastarbeiter haben nie Anerkennung erfahren, ganz im Gegenteil, sie wurden auf die niedrigste Klasse gestellt und wie Inder der untersten Kaste wie Dreck behandelt. Und heute im achso liberalen und toleranten Deutschland wundern sich alle warum die jungen Nachfahren dieser "Gastarbeiter" so schlecht integriert sind, muß dann natürlich an ihren Genen liegen die sie zum rumlungern zwingt, und zum Krawall machen in Neukölln, daran dass Deutsche ohne Migrationshintergrund sie nur mit Stöcken anfassen um sie auf Distanz zu halten liegt es natürlich nicht, nein :) Auf WinFuture kriegt man immerwieder von Benutzern schön vorgeführt wie Arrogant und rassistisch die Leute hier sind, sich feiern weil man nix gegen Schwule hat aber Deutsche die dieses Land in der Nachkriegszeit aufgebaut haben als Sozialschmarotzer diffamieren.
 
@DerTürke: Auch wenn ich deinen Sarkasmus erkannt habe, hast du dennoch recht. Den EU Zusammenschluss hat es gegeben, um vieles zu vereinfachen und Bürger der EU auf eine gleiche Ebene zu stellen. So hat der Franzose genau so das recht in DE zu leben und Arbeiten wie ich das in Spanien oder Italien tun könnte. Oder ich in Frankreich arbeiten könnte und in Spanien leben. Grenzen gibt es nur noch auf der Landkarte und zeigen einem auf wo ich welche Sprache zu sprechen habe. Die Türkei ist (noch) nicht Bestandteil dieser Gemeinschaft und darf deshalb an diesen Privilegien (noch) nicht teilhaben.
 
@Spürnase: war das sarkasmus? erster zweck der Europäischen gemeinschaft und seines vorgängers zwischen deutschland und frankreich...war NICHT die kulturelle einigikeit eines gesamt europas....es ging nur um geld..das tut es immer noch. dieses "recht" gibt es jetzt im vergleich seit der initiallisierung europas in relation gar nicht soooo lang ^-^ das recht irgendwo leben zu können und dann frei dorthin zu gelangen ist ein netter nebeneffekt...frag mich dann aber wieso die meisten gerne in die schweiz abwandern hehe <= sarkasmus
 
@DerTürke: Das kann ich so nicht unterschreiben. Natürlich spielt Geld eine wichtige Rolle. Nicht zuletzt sind wir ja auch eine Währungsunion. Aber die EU gibt ja nicht erst seit dem Euro. Wichtig bei der EU war das man gemeinsame Interessen vertritt. Um diese Vertreten zu können, muss man mehr als nur Partner sein. Dies gilt Kulturell wie finanziell.
 
@lutschboy: die geschichten wie es früher war kenn ich von meinem großvater der ende der 60er her gekommen ist , noch mal nen gruß an das sozial system hier...er hat sich in der eisenhütte lungenkrebs geholt und meine oma bekommt die rente nach dem er bis er 59 war gearbeitet hat und mit 62 vor seiner pensionierung starb ^-^. diese umstände und das die gastarbeiter zusammengetragen worden sind...was übrigens zu einer konzentration in bestimmten stadtgebieten heute geführt hat...hat aber wenig mit den jugendlichen heute zu tun. das liegt mehr an dem system das hier herrscht. die meisten gastarbeiter hier sind...."ungebildet" mein opa hat nur die mittelstufe beendet meine oma sah nie die schule...das gilt für die meisten hier mein vater hat nur die grundschule beendet. die meisten schicken ihre kinder in die schule, in der hoffnung das sie was lernen...die machen nichts draus und zuhause ist alles gut weils die eltern nicht interessiert, sie wüssten auch nichts damit anzufangen. ich hab meine mudder in sachen mathe, deutsch, englisch etc in der 6.klasse überholt , das kann man jetzt auf die meisten übertragen. deutschland gibt einen die chancen sich zu bilden...grundschule, mittelstufe, oberstufe...man kann alles besuchen auf staatskosten..ob was dabei rum kommt ist eine sache des schicksals. ich komm auf die jugendlichen hier auch nicht richtig klar ^-^ und auch wenns cliche ist "es sind die medien schuld" und nen lasches schulsystem, zu großzügige gesetze. wenn nen kleiner pimpf mit 13 pöbelt sollte er sich nicht durch die polizei im rücken gestärkt fühlen dürfen...das gilt nicht nur für türken...gibt genug andere. wenn alles nichts bringt setze ich auf den maya kalender und 2012.
 
@Spürnase: wer redet denn hier von der währungsunion dem euro oder dem ecu? montanunion ein begriff? lernt man denn gar nichts mehr in der schule? *lacht* der deutsche ist mit dem italiener so kulturell gleichzusetzen wie ne curry wurst mit pizza ^-^ beides kann als eine variation zusammen existieren aber es ist weder schimanskiplatte noch ne napoli
 
@DerTürke: Du hast davon angefangen das es nur um Geld ging, was mich zur Währungsunion führte. Weißt du was ich gerade gut finde? Das du quasi gegen die EU Meuterst. Dafür, das ihr Türken soviel wert darauf legt der EU anzugehören, gebt ihr auch ziemlich viel Mühe diese zu zerfleischen. Also entweder ihr wollt Teil dessen werden und verhaltet euch dementsprechend - oder ihr wollt es nicht und verhaltet euch wie ihr es schon tut. Aber ihr solltet euch entscheiden. Wenn es nach mir geht, macht nur weiter so.
 
@DerTürke: Aber das mit den jugendlichen ist halt kein "Türken only" Problem. Fahr mal durch Marzahn, da wird man genauso angepöbelt von rumlungernden 'deutschen' Jugendlichen die kein Bock auf Hauptschule haben. Das ist einfach wie du schon schreibst eine Sache der Bildung der Eltern und auch des Reich- tums und der Klasse. Es gibt immerwieder Studien die belegen dass Kinder ungebildeter Eltern meist selbst schlecht gebildet werden. Darum liegt das heutige Phänomen der jugendlichen "Prolltürken" eben doch bei den Gastarbeitern begründet, die importiert worden sind ohne sie auf einen gewissen Bildungsgrad zu hieven, weil man ja dachte, dass man sie in ein paar Jahren einfach wieder heimschicken kann. In meinen Augen sind heutige "Brennpunkte", egal ob Neukölln oder Plattenbausiedlungen, nicht einfach durch die "faule Jugend" begründet, die Ursachen liegen in der Politik und der Gesellschaft. Ich kenne genug Türken die die gleiche Bildung haben wie andere Leute, aber die fast nie zu Vorstellungsgesprächen eingeladen werden, wenn sie sich auf die selbe Stelle bewerben. Hautfarbe, Hintergrund, das alles sind Hindernisse, wenn man Türken in irgendwelche Schulen konzentriert ist klar dass diese auch kein richtiges Deutsch lernen und dass sie sich von ihren Mitbürgern ohne Migrationshintergrund abkesseln. @Spürnase: Schön wie du DerTürke über einen Kamm mit allen anderen seiner Ethnie scherst :)
 
@DerTürke: Es ist scheiße, wenn ein Deutscher Türken faul schimpft? Aber zu behaupten, dass Ex-Jugoslawen erst seit den 90ern Toilettenpapier kaufen können, ist oke? Liege ich richtig in der Annahme, dass du ein Heuchler bist und kein Stück besser als die Deutschen die Türken bevorurteilen?
 
@mil0: es kommt vor, daß du freundlich und ohne dumm zu gucken und stressig drauf zu sein bei einer Dönerbude die Drecksvariante mit Bindegewebe und Blutgefäßen und Knorpel und Bürzel bekommst, wenn du "deutsch aussiehst". Deswegen zum Nazi zu werden, ist eine schwache Leistung. Eine negative Meinung ganz speziell über "diese Türken" zu haben, die den Laden betreiben (und evtl. deren familiärer Umkreis, wenn die ebenso drauf sind), ist für mich immer schon okay gewesen. Doch um mich herum waren (und sind immer noch, aber ich kann sie heute besser umschiffen) soviele krampfhaft politisch korrekte Deutsche (Kumpels, Nachbarn, Kollegen), daß dieser Zwist zwischen dem intuitiven Gefühl, was gut für mich ist und dem, womit man versucht, mich zu indoktrinieren, mich enorm gestresst hat. Inzwischen sehe ich das von weiter oben, klarer und mit der Gewißheit, nicht ausschließlich von Kaputten umgeben zu sein. --> Den habe ich noch: an ein und demselben Tag wurde ich bei Benutzung des ÖPNV von zwei verschiedenen Typen angemacht; Typ A fragte: "Willst du tanzen, Fascho?", Typ B sagte: "Judenschwein!" - ich hatte die selben Klamotten an, mal so am Rande, und das "Outfit" hatte - wenn überhaupt - etwas verschobene und nicht sauber passende Klischees zu bieten, die aber nicht auf die beiden Bezeichnungen zutreffen mögen, sondern eher auf einen Genossen. Aber Schwamm drüber. Ich habe es gemerkt, mir gemerkt und ich verurteile nicht. Die Verurteilerei habe ich mir in den vergangenen 10 Jahren stückweise abgewöhnt und bin noch nicht ganz fertig damit. Komplett abgewöhnen ist nicht möglich, weil ich der Meinung bin, daß Menschen, die sehr viele andere Menschen politisch, psychisch und/oder physisch beeinflussen und jenen das Leben erschweren und sie manipulieren, den Mob und den Strang verdient haben. Ich bin gegen Folter, doch ein ordentliches Hängen geht klar.
 
@lutschboy: auf die diskussion möchte ich gar nicht eingehen, da, so wie ich das verstanden habe, einige sich zu erst nicht deutlich genug ausgedrückt haben (gemeint waren wohl kaum die gastarbeiter, sondern wie sich ein großteil der türken heute in Deutschland verhält!), und dann von anderen gleich das vermeintlich verallgemeinerte verallgemeinert mit den nicht mehr vorhanden gastarbeitern (ich meine deren arbeitskraft, die heute nicht mehr dem selben zweck dient, wie damals) verteidigt haben und das verhalten heutiger vieler türken mit den gastarbeiten von damals quasi schon fast rechtfertigen wollen. was mich allerdings stört ist das: "Außerdem sind die meisten vermeintlichen Türken hierzulande genauso "Deutsche" wie du und ich." 1. eine Frage, was meinst du mit "vermeintliche Türken"? Meinst du etwa Türken, die hier in Deutschland geboren sind und deswegen keine Türken mehr sind? Oder meinst du einfach generell Türken? Denn eines, was ich auch von anderen Landslauten überhaupt nicht verstehen und auch nicht nachvollziehen kann, ist, dass ein ethnisch deutscher ethnisch das selbe sein soll, wie irgendjemand anderes, nur weil dieser hier in Deutschland geboren ist! Wenn eine Kuh ihr Kalb in einem Schweinestall bekommt, ist das Kalb dann plötzlich auch ein Schwein?!? Wenn sich die Grenzen Deutschlands aus irgendwelchen gründen ändern, und es zu einem bestimmten Zeitpunkt eine bestimmte region, in der ein ethnisch nicht-deutscher geboren wurde, plötzlich china ist, ist diese person dann auch plötzlich chinese oder zählt das nicht, weil diese person nicht in "China" aufgewachsen ist?!? Ist jeder genau so ein deutscher, wie ein echter deutscher und einer, der einfach nur einen deutschen pass hat? ethnisch deutsche können auch keinen deutschen pass mehr haben, aber sind sie deswegen keine deutsche mehr?!? Ich meine nicht was den "Wert" des Menschen betrifft, darum gehts mir gar nicht! Wir könnten auch genauso gut um Engländer, Ägypter oder sonstwas reden. es geht mir einfach darum, dass wir alle deutsche sind obwohl es ethnisch nicht so ist! und wenn man das ethnische nicht meint, und einfach dieses schwammige gelaber: "aja hier geboren, deutscher pass usw..." dann brauchen wir z.b. aber auch nicht von kultur zu sprechen! denn ethnisch gesehen muss man da differenzieren. genetisch gibts schon unterschiede. reden wir alle so weiter, dann brauch man, meiner meinung, nach bald gar nicht mehr von irgendwelchen nationen reden, denn durch solches gelaber wird sonst formell dem Ursprung, der geschichte etc. einer Nation keine Gewichtung mehr gegeben! ich will damit nicht sagen, "deutsche über alles". aber wenn ich mir anhören muss, wir sind alle deutsche, obwohl es ethnisch einfach nicht so ist, dann könnt ich... das soll kein angriff gegen eine bestimmte völkergruppe sein. wie gesagt, wenn man so weiter redet, dann brauch man das wort "Nation" oder ähnliches nie wieder in den mund nehmen. Ein Türke, Engländer oder Ägypter ist kein Deutscher! Und deswegen möchte ich nicht, dass er als solcher bezeichnet wird (und eigentlich sollte er selbst es auch nicht so hören wollen und sich auch nicht so bezeichnen. denn wenn ich ethnisch kein deutscher wäre, würde ich mich schlicht und einfach auch nicht als einen solchen bezeichnen), denn ich bin auch kein Türke, Engländer oder Ägypter und jeder Mensch dieser Nationen sollte es auch nicht gut heißen, wenn andere sagen, ich wäre ein solcher und hätte gleiche vorfahren der selben ethnischen gruppe, indem sie sagen, ich wäre Engländer oder Türke oder Ägypter. denn nur eine solche bezeichnung sagt eben die ethnische Zugehörigkeit aus und nicht welchen pass man hat! jede person, sollte seiner ethnischen Zugehörigkeit zugewendet sein, sich als solche fühlen und stolz darauf sein! und das hat nicht zur folge, dass man als "fremder" anderer ethnischer Kultur in einem anderen land nicht anerkannt wird oder ausgegrenzt werden sollte oder ähnliches. mit solchen aussagen verschwimmt einfach nur das bild der ethnischer gruppen immer mehr!
 
@larusso: Dir ist die große Völkerwanderung ein begriff?Wen ja dann mußte dir bekannt sein das es den genetischen deutschen nicht gibt.Es gibt höchstens einen Europäer wenn du so willst.Aber ich werde einfach das gefühl nicht los das es dir nicht darum ging.
 
@Geisterfahrer: So genannte "Argumente" zu bringen, ist kein Freibrief, um Augenkrebs erzeugendes Gestammel hinzurotzen. Erbärmlich!
 
@Geisterfahrer: ja die Völkerwanderung ist mir ein begriff. aber wenn du schon so ein ganz gewisses gefühl nicht los bekommst, und meinst, es würde mir nicht darum gehen, dann brauchen wir erst gar nicht darüber zu diskutieren!...
EDIT: Und trotz völkerwanderung unterscheidet sich ein italiener von einem niederländer, ein engländer von einem polen, ein belgier von einem franzosen, ein deutscher von einem spanier und und und...
 
@lordfritte@all: Sorry.Aber für solch eine dupfe, plumpe, latent rassistische aussage auch noch plus?
Schämt euch!
 
@Geisterfahrer: Fehleden Sympathie ist Rassistisch? Befasse dich mal mit dem Thema. Ich muss nicht alles und jeden mögen und Willkommen heißen. Deshalb bin ich noch lange kein Rassist.
 
@Spürnase: Sondern was genau, wenn du deine sympatie an einer herkunft oder hautfarbe festmachst ?edit Ich habe mir deine braunen gedanken oben weiter mal zugemühte geführt und bin zu dem schluss gekommen das du lupenrein rassistisch bist.Dein best of ! Zitat----@ Traurig aber war. Mein Untermieter, Türken, 6 Kinder, keine Arbeitet, Frau wieder schwanger.(mal ne frage am rande warum hatt das was mit der nationalität zu tun ?) Dies ist leider auch kein Ausgefallen(was hättest du den dann gemacht? Da kann einem nur angst und bange werden !) . Es soll wohl auch anständige geben, sind mir aber noch nicht begegnet.(ja so ist das mit dem balken vorm eignenden Auge.Man kann nicht soweit sehen als das man andere erkennen könnte. Aber weiter mit deinem best of. ZITAT:Ich verallgemeinere es auf Moslems [Ach so du bist kein rassit sondern einfach nur ein religionsvanatiker.Immer getreu nach dem Motto alle Moslems sind böse oder wie? Nur zur Erinnerung die mit den Kreuzzügen und der Hexenverbrennung das wahren wir ach so feinen Christen von wegen fridliche Religion. ] (das sind hier nun mal größten Teils Türken). Denn andere Volksstämme[nettes Wort aus der rassen lehre] aus dem Ausland arbeiten in diesem Land oder sind bemüht.
Ach also doch ein Rassit? langsam soltest du dich aber entscheiden was du willst.Und weiter geht es auch schon in deinem best of.
ZITAT-----Also "faules Pack" habe ich den den Worten nicht gesagt(gesagt nicht aber wohl gemeint), denn beleidigend ausdrucken ist nicht mein Stil(toll ein kultivierter Rassist ?) . Dennoch ist es so, wenn ich das auf einen Kulturkreis eingrenzen müsste, ihr die Spitzenreiter der nicht-Deutschen Arbeitslosen seit.--Oh Mann dann auch noch eine ganze Kultur verunglimpfen? Lass mich
raten.Wieder der böse Moslem?. Wir backen uns einen schönen feind den Islam .Zugeschaut und mitgegraut .Einen ganzen Kulturkreis mit langer Tradition und noch höherer Kultur in den Schmutz ziehen . Einfach mit dem bade alles ausschütten oder wie ?
Alles in allem bin ich geschockt das deine braune brühe noch soviel Zustimmung in einem aufgeklärten Medium wie dem Internet bekommt.
Mit nicht ganz so freundlichem Gruß Geisterfahrer
ps .Ja ich bin deutscher Christ und habe Arbeit und lebe nicht von Harz 4 also lass mal stecken .
 
@Geisterfahrer: Wenn du Arbeit hast, dann kannste dir irgendwann mal hoffentlich einen Duden leisten. Das ist ja echt erbärmlich. Und Spürnase einfach Rassismus zu unterstellen, nur weil einige Sachen kritischer sieht, finde ich doch etwas weit hergeholt. Aber so ist Deutschland, passt einem an den Ausländern was nicht, ist man gleich ein Nazi und man hat sich gefälligst zu bücken und Buße zu tun. Soweit funktioniert die Hirnwäsche schon.
 
@intrum: Warum nur spielt dann, wenn es nicht Rassismus ist,die Herkunft eine so große Rolle ?Warum geht er nicht an den Kern des Problem? Die soziale Herkunft und die zunehmende soziale Spaltung unseres Landes sind die wahren gründe, warum wir solche Probleme haben.Aber ich denke dafür reicht es für so einen "Freidenker "einfach nicht. Im übrigen habe ich im Gegensatz zu dir Argumente und muss nicht mit solcher erbärmlichen Polemik ankommen.ZIAT: (dann kannste dir irgendwann mal hoffentlich einen Duden leisten.)
 
@Geisterfahrer: Das sind nun mal Fakten, soll ich sie leugnen?
 
@lordfritte: Ohne m&#305;r alles durchzulsen kann &#305;ch nur sagen dass solch e&#305;n fehlverhalten (dam&#305;t me&#305;ne &#305;ch d&#305;ese aussagen) e&#305;nfach nur laeherl&#305;ch &#305;st. M&#305;t solchen personen wuerde &#305;ch gerne mal am t&#305;sch s&#305;tzen und reden dam&#305;t s&#305;e mal d&#305;e reale welt kennenlernen. In me&#305;nem Umkre&#305;s s&#305;nd d&#305;e Auslaender jene d&#305;e Arbe&#305;ten gehen und ke&#305;ne Langze&#305;tarbe&#305;tslose s&#305;nd. Daher gehe &#305;ch davon aus, dass &#305;hr jene menschen se&#305;d d&#305;e n&#305;chts gerlernt haben ausser stammt&#305;sch gerede und n&#305;cht e&#305;nmal dem deutschen Std. m&#305;t Ihrer E&#305;nstellung entsprechen. W&#305;e kann man so e&#305;nem Kommentar 15 gute bewertungen geben? Habt Ihr überhaupt was &#305;n eurem land gelernt oder se&#305;d &#305;hr jene d&#305;e dem Staat auf der tasche l&#305;egen oder gar auslend&#305;sche Arbe&#305;tskollegen bene&#305;den? E&#305;nfach nur traur&#305;g welches B&#305;ld h&#305;er d&#305;e deutschen von s&#305;ch malen und uns auslaender ze&#305;gen was s&#305;e v&#305;rtuell w&#305;rkl&#305;ch denken. Deutschland (D&#305;e Welt) braucht Menschen w&#305;e Euch n&#305;cht!
 
@lordfritte: ganz zu anfang: es heisst hartz 4. harz kommt z.b. ausm baum, das kannst du in der baumschule auch sehen, da hast du wahrscheinlich auch deine gesamte bildung her, sonst würdest du nicht so einen riesen scheiss reden. dass hier jede menge ausländer leben, welche ihrem geregelten job nachgehen - das ist übrigens die mehrheit der in deutschland lebenden ausländer - scheint in dein winziges hirn nicht einzudringen. dass in unser land nicht einfach wer rein kommt und so eben mal mir nichts dir nichts soziale leistungen kassiert, das lernt man, wenn man sich mit den dingen auseinander setzt. gut, ich habe ein nachsehen, du hast dich ja sicherlich nicht damit auseinander gesetzt. es ist belustigend und zugleich schwer traurig stimmend, solche erbärmlichen aussagen zu lesen. ich kann dir nur von ganzem herzen wünschen, dass du irgendwann mal erwachsen und reif wirst, echte bildung genießt und vorher hoffentlich nicht wählen gehst, denn stimmen wie deine sind gift für unsere demokratie. ansonsten kann ich dir nur ans herz legen einfach den mund zu haten zu themen, von denen du keinen blassen schimmer hast.
 
@lordfritte: komisch, ich bin türke hab hier studiert und arbeite als Ingenieur. dann sieh es von mir aus so : ich trage dann die kosten von 10 Sozialhilfe-Schmarotzer türken. die Verallgemeinerung finde ich sehr rassistisch von dir und wohlmöglich hätte ich dir intellektuell auf den Kopf gekotet wenn du das vor mir so behaupten würdest.
 
@IchEuchNurÄrgernWill:
Deswegen komt die Türkei auch nicht in die EU.
Das würde und auch noch fehlen
 
"die nach Auffassung der türkischen Justiz den Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk."
...lobpreisen? Wohl eher nicht.
 
@DarkRhinon: Das Satzende wurde wohl auch zensiert :D
 
@DarkRhinon: Hab den letzten Satz 3x gelesen bevor mir klar wurde, dass Winfuture hier schlecht kopiert hat...
 
Echt ey, immer auf die Toten. Garnicht schön.
 
@michael_dugan: LOL, der war gut.
 
openDNS - dann klappts auch mitm youtube...
 
Zensur ist so uneuropäisch
 
@eiselberg: NOCH!!!
 
@eiselberg: Die Türken sind für mich, Kulturell, keine Europäer.
 
@Spürnase: Genau, weil Europa ansonsten ja so homogen bayrisch ist
 
@lutschboy: Ich bin kein Bayer ^^
 
@Spürnase: Na welche Kultur hat denn Europa dann? Eine gemischte scheinst du ja kategorisch auszuschließen. Muslime gibt es jedenfalls auch ohne die Türkei bereits zigmillionen in Europa.
 
@Spürnase: also bitte, dein Kommentar passt ja überhaupt nicht dazu...
 
@Spürnase: es gab auch nie kulturell gesehen ein europa ^-^ wird es auch nicht geben. wenn du drauf abzielst der gemeine türke sei kulturell nicht weitgenug entwickelt kann ich dir diese meinung nicht abstreiten aber wie schon erwähnt herrscht auch innerhalb deutschlands ein kulturgemenge und da haben die minderheiten nicht wirklich viel damit zu tun....kenne keinen ausländer der nen witz über ostdeutsche gerissen hat und seit dem findet dies im westen anklang....'datt warter selbst ne'
 
@DerTürke: Also ich sehe Kulturell von Portugal bis Bulgarien und Der Englischen Insel bis... Italien/Griechenland keine große Unterschiede. Deshalb gibt es auch die EU, weil da faktisch keine sind. Natürlich gibt es Unterschiede in der Mentalität, aber die gibt es ja auch im eigenen Land. Die EU ist nicht nur eine Währungsunion sondern auch eine Kulturunion. Man ließt das nur seltener in letzter Zeit aufgrund der finanziellen Probleme in den letzten Jahren. Es sind alles Christliche Länder. Religion ist nun mal leider entscheidend für den Kulturkreis.
 
@DerTürke: Es gibt ein Europa, ich bin ein Teil davon und du?
 
@Kartoffelteig: Sehr gut gekontert. Ich bin auch stolzer Europäer.
 
@Kartoffelteig: o.ô solange ich steuern zahle bin ich auch nen teil davon uns beide unterscheidet ein pass, der name und das ich bei gleichen pflichten mit weniger rechten ausgestattet bin ^-^. der spruch ist wirklich beeindruckend, ziemlich einfach und klare aussage.
 
@Artefakt1979: Super Aussage, so Leute wie du sagen dann später sie von nichts eine Ahnung gehabt ...Es kotzt mich an wie hier die Post abgeht wenn es um die Türken geht.Ich glaube sogar das auch viel Neid eine Rolle spielt. Wir haben meist mehr Selbstvertrauen entwickelt da wir in den Anfangszeiten mit widrigen umständen konfrontiert waren. Wir haben stolz und lassen uns nicht so einfach beschimpfen, wir sagen unsere Meinung ...aber laufen nicht irgendwelchen Affen hintterher die mit Parolen um sich werfen.
 
@mikado21: Auf was sollte er denn eifersüchtig bzw. neidisch sein? Ich bin selbst Türke, nehme aber ganz sicher nicht "mein" Land in Schutz. Meine Familie ist christlich und wir wurden damals wie heute verfolgt, unsere Kirche wurde von islamisten verbrannt und wir dürfen sie immer noch nicht aufbauen, weil Kirchen keinen Status haben, wie zb. Moschees. Die Türkei ist ein schönes Land, mit tollen Landschaften, aber weder mit Demokratie, noch Freiheiten. Ihr EuropÀer könnt stoltz darauf sein, so etwas großes erreicht zu haben, ich finde es schade, dass hier einige Partei für etwas ergreifen, was sie nicht verstehen. Anstatt stoltz zu sein, macht ihr hier Leute fertig, die nachd en ganzen Kriegen (und ihr wirklich einige) für die Einhei und das Indeal von Europa stehen. Ich bedanke mich und bei allen EuropÀern meine Familie und mich damals aufgenommen zu haben, heute sind meine Kinder in ganz Europa verstreut, studieren in verschiedenen EuropÀischen LÀndern und fühlen sich hier zuhause.
 
@A3802: Schön zu sehen, dass ihr euch eingelebt habt und auch für uns einstehst, willkommen daheim :)
@mikado21: Hahaha... wenn das keine prollige Antwort war und Provokation, der muss ich leider genauso Antworten, wie du uns entgegengekommen bist: Du musst bei uns nicht Leben nur weil Baba und Anne damals hergekommen sind. Vielleicht wollen wir Europäer nicht immer eure Meinung? Vielleicht wollen wir einfach nur in Frieden Leben. Und wie du siehst, gibt es auch Türken, die ganz anders sind als du und gerne Europäer sind. Wie gesagt, du bist hier, weil Europa es duldet, bedanke dich lieber anstatt hier rum zu prollen. Ich bin ganz sicher kein Ausländerfeind, meine Frau ist Brasilianerin, aber man kann sich auch intrigieren oder eben das Land verlassen.
 
@Artefakt1979: Das ist kein Türke, das ist ein Aramäer. Ihr kotz mich einfach nur an mit eurem "Mein Land" "geh wenns dir nicht gefällt" getue. Ich fühl mich hier wohl und ich bleibe (vorerst) auch hier. Alle denen das nicht gefällt können mich mal kreuzweise :)
@Aramäer gz zur Plattform um gegen die Türkei zu scghiessen. Das was du andeutest ist lange vorbei ...versuch nicht so verbittert zu sein. Btw. ist das alles nicht bewiesen was Damals geschah. mfg
 
Nachtrag: wer wird den bitte schön in der Türkei wegen der Religionsangehörigkeit verfolgt? Hast du da irgendwelche zuverlässigen (nicht armenische) Quellen? komisch mir ist da nicht derartiges bekannt ...
 
@mikado21: Du k*tzt mich an! Jeder weiß, dass Christen, egal ob Armenier, Türken oder Kurden in eurem Land verfolgt werden. Ich wette mit dir der Genozid an den Armeniern hat auch nicht statt gefunden, waren ja nur 1.2 Millionen. Und reden wir mal von Kurden, die in deinem Land wie Menschen zweiter Wahl behandelt werden und dann brüstest du dich noch in unserem Land, als Mensch einer Zuwanderer Familie, wie geil es doch in der Türkei ist und wie scheiße doch Armenier und Kurden sind? Du kritisierst uns, für Europa einzustehen und die Türkei und einige Türken zu kritisieren, machst aber in extremerweise das Gleiche mit Menschen in deinem Land. Du bist echt ne Nullnummer und lächerlich. Weißt du, sowas wollen wir nicht in Europa. Du weißt, dass du nicht hier willkommen bist und das macht dich fertig, hättest dich ja integrieren können, aber wer nicht will. Weißt du, ich bin gegen Rechtsradikale, deswegen sage ich es dir hier als Wähler der SPD: verpiss dich, am besten ganz weit weg, denn du bist keiner von uns Europäern und wir wollen dich hier nicht.
 
@mikado21: Jetzt muss ich mich doch mal einschalten. Was du da gerade von dir gibst ist beschämend und primitiv. Du kritisierst Europäer etwas gegen Menschen zu haben, die sich nicht integrieren wollen und ein Land verteidigen, welches ganz klar gegen Menschenrechte verstößt, MACHST aber hier deutlich, dass Christen in deinem Land scheinbar eine Minderheit sind, die wenn, nur "scheiße" redet und das Türken diese aber nicht dulden müssen. Tut mir leid, aber du bekommst von mir nur Verachtung. Es gibt tausende Quellen, die belegen, dass Sunniten die Aleviten und Christen in deinem Land niedergemezelt haben, Die Aleviten (25% in deinem Land) halten sogar jedes Jahr eine Trauerfeier. Ee gibt 1000 von Quellen die dies Belegen, mach dich mal auf die Suche nach deiner eigenen Geschichte, bevor du unsere Kritisierst. Ich finde, jeder hat das Recht hier zu wohnen, aber wer so was wie du provozierst, der sollte sich überlegen ob sein Gastland ihn noch für Willkommen heißt. Langsam wird es heiß Kollege.
 
@mikado21: Ich bin Türke, kein Armenier, du scheinst nicht viel über die Türkei zu wissen. http://de.wikipedia.org/wiki/Religion_in_der_Türkei (vorallem der Teil Attentate gegen Christen) in übringen drÀngen Amnesty und die EU auf starke besserung, aber davon weißt du wahrscheinlich auch nichts. Auch hier noch mal danke an die EU, dass ihr uns nicht vergessen habt!
 
@Artefakt1979, Kartoffelteig : Schnarch. Spielt euch nicht so auf.
Ich kann es nur nicht mehr mit ansehen das immer die türken kritisiert werden, scheint wohl daran zu liegen das in dem Moment die Schandtaten der eigenen Staaten vergessen werden.

Ich bin selber Alevi, kann mich nicht beklagen das ich (zur HEUTIGEN Zeit, nicht vor 20 Jahren!) keinen Grund habe der Republik Türkei einen vorwurf machen müsste.Mir wäre es auch lieber das die Kurden mehr rechte bekommen würden, aber darauf habe ich keinen Einfluss. Und es kann ja wohl nicht sein das ich nicht mein Land in Schutz nehmen darf nur weil nicht alles so läuft wie Ihr es der türkei gerne vorschreiben wollt.
Jeder kann seine Meinung frei äussern, ist aber schon komisch das sofort die Keule der menschenrechte rausgeholt wird wenns um die Türkei geht. Wo sind denn die lieben Menschenfreunde wenn andere Staaten sich einen dreck darum kümmern was Genf sagt? Kennt ihr Israel, wisst ihr was im Irak passiert ist? Ihr seid busenfreunde mit der USA, verhalten die sich korrekt? Wo bleibt da die Kritik?
Ich bin türke, bin seit mehr als 30 Jahren hier, habe einen großen deutschen Freundeskreis, habe immer gearbeitet, nicht einen Tag war ich mal Arbeitslos.
Es kränkt mich unendlich wenn ich lesen muss was man in einer abscheulichen weisse Stammtischparolen hier von sich gibt! Das bringt mich zur Weissglut.
Meisst fängt es mit einem x-beliebigen Thema an und endet mit der Frage was wir hier zu suchen haben. Ich konnte mir nicht aussuchen hierher zu kommen, und an alle die sagen ich solle doch zurück: F*ckt euch. Ich bin hier solange ich hier meine Familie ernähren kann, aber das bedeutet nicht das ich mich euch unterordne. Intergration ist da nicht was ihr verlangt, es ist lächerlich was ihr verlangt!
 
@mikado21: Es gibt gut integrierte Türken, wie meine Verlobte, die ich an der Uni kennen gelernt habe. Allerdings musst du doch zugeben, dass es fast nur Türken sind, die sich nicht integrieren lassen. Ich kenne einige Perser, Araber, Polen und Russen, die haben sich komplett intrigiert, bei 80% der Türken ist es aber nicht so, dass musst du doch zu geben und ich zähle dich aufjedenfall dazu. Wie gesagt, ich finde du solltest dich bei uns in der EU nicht so aufspielen, vor allem, wenn du Gast bist, wenn es dir wo anders besser gefällt werden wir Leute wie dich (damit meine ich nicht die Türken allgemein, sondern Leute die sich nicht integrieren) nicht aufhalten in das Land ihrer Träume zurück zu kehren. Du kannst keine Kritik ertragen und das macht dich in meinen Augen sehr schwach. P.S.: Das "f*ckt" euch zeigt genau das Niveau was ich meine.
 
@Kartoffelteig: Sry wegen dem Ausdruck, ich war eben sehr wütend. Die ganzen Beiträge die ich hier gelesen habe haben mich wirklich erzürnt.
Ich habe wahrlich nichts gegen Integration, aber ich glaube das sehr viele diesen Begriff mit der Assimilation verwechseln. Eine Integration kann niemals einseitig stattfinden, viele glauben wohl das wir die Bringschuld der Integration haben, dem ist nicht so. Einzelne Personen die mir nahelegen das ich das Land verlassen kann um in mein Traumland auszuwandern kann ich nur sagen das ich bereits hier meine Heimat habe. Ich bin ein Individium, mit allen Facetten, akzeptiert es. Aus meiner Sicht habe ich mich intigriert, bin erfolgreich im Beruf,
habe eine Familie die sich sicher nicht von einer deutschen unterscheidet aber dennoch sind wir türken und werden es bleiben.Euer Wunsch das wir uns in Luft auflösen oder das wir uns in deutsche transformieren wird wohl nicht eintreffen.
Also tut auch mal was dafür das sich eure Gäste hier wohlfühlen können. Mit ständigen Angriffen wenn es um die Türkei geht ist niemanden geholfen. Und mit Angriffen meine ich nicht die angebrachte Kritik, sondern die Stammtischparolen etc.
gn8
 
@DerTürke: Die Ossies habe ja auch viel gemein mit den Türken, wollen alle Feiertage, aber bitte nicht religiös werden, was bei längerem Nachdenken (bei den Türken jedenfalls) ein Vorteil für uns ist...., aber billig Lohn und mehr als erlaubt Arbeit habt ihr gemeinsam, auch vieleicht das Hitzköpfige..
 
@eiselberg: ahm und was ist bitteschön mit italien ??? les mal bissl mehr seriöse Zeitung!
 
Hm...Internet anzünden? :D
 
@Lay-Z187: wir basteln kleine kabelmännchen die an alten anschlusskabeln von pc mäusen hängen ....es ist das moderne zeitalter...da halten wir statt feuer mal grüne laser hin. dauert ne weile aber der geek in mir ist dann doppelt befriedigt
 
@DerTürke: MUHAHA :D
 
Na dann viel Spaß dabei, allen Seiten die Homosexualität und freie Meinungsäußerung beinhalten, eine Sperre zu verpassen! Eigentlich kann man sich die ganze Arbeit auch sparen und gleich den Stecker ziehen...
 
@94m0r: da hast du recht. hauptsach gegen schwule oder lesbische (und nein, ich bin hetero) gehen , und freie meinungsäußerung verhindern . und dann noch ein weltbild verherrlichen was 5000 jahre hinter der zeit ist . ich find das unmöglich ! keinen eu beitritt für SOWAS !
 
Ich finde es hässlich, dass hier so gegen Türken gehetzt wird. Ganz sicher sind viele Türken auch nicht damit einverstanden. Trotzdem, ein weiterer Schlag gegen die Demokratie.
 
@Kartoffelteig: Die Leute äußern sich hier negativ den Türken gegenüber - das Stimmt, aber welche Gründe hat denn diese negative Haltung? Sind das die Ängste, dass der deutschlen Kultur ein Ende naht, so wie es in Frankreich, England, Holland - ja in ganz Europa der Fall ist? Oder ist das die Traurige Wahrheit des demographischen Wandels, die die Deutschen (und mich) so deprimiert? Fakt ist: in 40 Jahren werden die "Europäer" und nicht die Türken die Minderheit darstellen. Fakt ist, dass unsere Kinder in einem anderen Deutschland leben werden. Die Frage, ob es ein besseres Deutschland sein wird, ist aber rhetorisch...
 
@mongol: Angst vor Überfremdung(schrekliches Wort)?Lasse dir eines gesagt sein.In der Welt hat es immer wieder große Völkerwanderungen gegeben und das ist auch gut so !
 
Die haben seit kurzem erst den TÜV..ist das nicht ein etwas zu großer Schritt?
 
Ich finds interessant das alle etwas an dieser "Klischee-Welt" auszusetzen haben? Denkt ihr etwas das nur wir Deutsche was gegen Türken, Russen, Moslems oder sowas haben? Im Ausland haben die Leute genauso was gegen uns Deutsche oder warum muss man sich immernoch, knapp 65 Jahre später, anhören, das man ein Nazi ist? Es ist nunmal so, alle Deutschen sind Nazis, alle Moslems sind Terroristen und alle Türken faul, Russen sind gewaltbereit, etc. Das hat sich einfach in den Köpfen der Menschen gestgesetzt, in den Köpfen von Akademikern sowie von Arbeitslosen. Ich kenne auch Türken die sich mit Schweiß und Arbeit ein gutes Leben aufgebaut haben und davor habe ich auch großen Respekt, da es ungemein schwierig ist, in einem fremden Land was zu erreichen. Man muss aber dazusagen, das sie auch schonmal damit angefangen haben die Landessprache zu lernen. Das hat ihm viele Türen geöffnet. Aber bei manchen hängts ja schon da -.- Es gibt solche und solche. In jeder Stadt, in jedem Land und ich finde es unverschämt das man nicht mal sagen darf "Ich mag keine Türken" nur weil die breite Masse dafür ist.
 
@D@nte: Wenn Du mit alle ALLE meinst kannst du nicht lesen...sorry...
 
@D@nte: "Doch du darfst sagen "Ich mag keine Türken".Dann finde dich aber damit ab das ich sagen darf "ich mag keine Rassisten "
MFG Geisterfahrer
 
@Geisterfahrer: Ich hoffe, du weißt, dass das eine mit dem anderen nichts zu tun hat. Wenn man etwas oder jemanden nicht mag, ist man nicht automatisch ein Rassist.
 
@bestusster @D@nte :Mein Nachtbar (einzahl)und die (hier beliebige Volksgruppe einfügen) Mehrzahl ist doch wohl ein unterschied oder etwa nicht ?
 
@Geisterfahrer: Sicher, aber es gibt noch mehr wie meinen Nachbarn und es gibt genauso mehr von denen, die sich bemühen und auch ein gutes Leben auf die Reihe kriegen. Ich will damit nur sagen das BEIDE Arten verbreitet sind.
 
@D@nte: Dann sag das doch einfach so deutlich.Ich bin was das thema angeht nueinmal ein bissel empfindlich.^^
 
@Geisterfahrer: Nur weil du deinen Nachbarn nicht magst bist du nicht gleich ein Menschenhasser. Wenn ich jetzt mit "Türken raus" durch die Straßen laufen würde hättest du mit Rassist recht. Tue ich aber nicht. Also kannste das mit dem Rassisten stecken lassen.
 
Die Türkei hat einen erheblichen Nachholbedarf bei grundsätzlichen Dingen im 21. Jahrhundert anzukommen. Vorab das Internet ins Auge zu fassen ist sowas von unnötig, das ich, obwohl ich EU-Hasser bin, froh bin, das sie es noch nicht in die EU geschafft haben.
 
Wenn ich so manch ein Kommentar lese, tsss, tsss, tssss !!! Wie heisst es so schön, erst mal vor der eigenen Türe schön sauber machen gelle !!! Stichwort Vorratsdatenspeicherung, STOP-Schild, e-Pass, Fingerscan, neue Gesundheitskarten, RFID-Chip, Telefonüberwachung, etc. pp. Hier in Deutschland ist es auch nicht so toll, schließlich schreibt die EU vor, ihr müsst das und das und dieses und jenes dringend umsetzen. Also Butter bei die Fische, natürlich hat die aktuelle Regierung in der Türkei einen an der Klatsche, aber hier in Deutschland ist es auch nicht besser. So jetzt dürft ihr mir fleißig die Minuspunkte verteilen, damit manch einer zufrieden ist ^^ .
 
@Psychodelik: Sagt ja auch niemand, dass es hier nicht auch Missstände gibt. Aber es geht auch um die Motive, die letztendlich dahinter stecken! Es ist für mich ein gewaltiger Unterschied, ob Kipo-Seiten blockiert oder (falsche) Maßnahmen zur Terrorbekämpfung ergriffen werden, als dass eine Regierung vor einem homophoben und intoleranten Hintergrund, Seiten sperren lässt.
 
Erstmal mochte ich hier die frage stellen warum keine “rassistischen” Aussagen bei dem Thread getaetigt wurden als z.B. China Youtube, Google, etc. zensiert hat?!? Ist doch komisch? Ich waehle ganz bewusst die Aussage “rassistisch” da einige Äusserungen hier nicht anders tituliert werden koennen. 60% der hier abgegeben Kommentare zeugen ganz klar von unwissen und/oder Bild-Zeitung Niveau. UND ich meine beide Parteien.
Aber mal ehrlich, schon die ersten beiden Kommentare hatten nichts mit dem eigentlichen Thema zu tun… Natuerlich haben die Gastarbeiter, DIE von UNS DEUTSCHEN geholt worden sind, dieses Land mitaufgebaut. Viele vergessen dies gerne! Aber man muss auch ganz klar sagen, dass es nicht legitim ist,dass viele immer noch nicht der Sprache maechtig sind. Das hat auch nichts damit zu tun das ein Auslaender in Deustcheland zur zweiten Klasse gehoert, sondern es liegt daran das, in diesem Fall unsere tuerkischen Mitbuerger ihr kleines Dorf mit hierhergebracht haben und auch nicht bereit sind sich zu integrieren. Natuerlich hat diese Haltung auch etwas mit der Islam zu tun. Keine Frage. Aber Ihr must das differenzieren. Diese Leute sind ungebildet und wissen es nicht besser. Sie koennen/konnten weder lessen noch schreiben und sind auf die Lehren irgendeines Hochas reingefallen, welcher explizit den Islam sehr sehr sehr konservativ lehrte. An all diejenigen die jetzt sagen, JA DER ISLAM…. Lest erstmal den Koran und dann koennt IHR gerne hier weiter Diskutieren, den IHR habt keine Ahnung von dieser Religion und kennt eh nur die Punkte, welche in den Medien mehr oder weniger korrekt dargestellt werden Gerade hier sollte Organisationen wie z.B. die Ditip und die Bundeslaender aktive Aufklaerung und Hilfe stellen.
Ein Kritikpunkt geht ganz klar auf das Konto von den Immigranten. Den wenn ich z.B. in Istanbul, Izmir oder Ankara lebe komme ich mit Deutsch oder Englisch auch nicht weiter und die Tuerken wollen genauso das man die Landesprache spricht. Zum Thema Religionsfreiheit in der Tuerkei. War irgendjemand von euch “Kritikern” jemals in der Tuerkei?!? Ich meine nicht den Touristspots… In Deutschland darf der Gebetsruf nicht getaetigt werden ABER in der Tuerkei leuten die Glocken der Kirchen!!! WER hat den nun die wahre Religionsfreiheit??!!! Irgendjemand hat hier das Thema der Armenier angesprochen. Wenn diese Aussage von einen Deuschen war dann sollte er sich schaemen ueberhaupt sich so einen Vergleich zu erlauben. Deutschland ist durch die Taten unserer Grosseltern zur SCHANDE der MENSCHEIT geworden und wird es immer bleiben! Natuerlich haben auch andere Voelker den sogenannent Voelkermord begangen aber keiner von diesen ist Vergleichbar mit dem was wir Deutsche getan haben.
Deustchland war, ist und wird immer BRAUN bleiben. Und wenn wir hier schon von Menschenrechten sprechen. Wie kann ein LAND wie Deutschland von Menschenrechten sprechen wenn es aber gleichzeitig eine Partei wie die NPD als zulaessig einstuft, welche ganz klar Fremdenhass und schlimmers vertritt? Dann wundert mich es auch nicht das Auslaender, egal aus welchem Land, sich nicht mehr willkommen sehen und eine Abneigung gegenueber uns Deutschen haben. Hier werden Beispiele von tuerkin, 6 Kinder und keine Arbeit angesprochen. Hallo!?! Zappt mal mittags bzw. Nachtmittags die privaten TV-Sender durch. Was sehen wir den da durchgehend? Harz 4ler mit 4-6 Kindern und keine Arbeit. ALLES DEUTSCHE!!!!
Es ist legitim zu sagen “Ich mag keine Tuerken, Russen, etc.” aber nicht in diesem Kontext. Wie auch immer ich kann hier noch mindestens 3 Seiten weiterschreiben, was aber erhlich gesagt Zeitverschwendung ist da sich die Ansichten nicht aendern werden.

Zum eigentliche Thema. Atatuerk ist Vergleichbar mit Konrad Adenauer und sollte dieser in der gleichen Art auf youtube oder aehnlichen Portalen wie Atatuerk herabwuerdigend dargestellt werden wuerde die zensur in Deutschland nicht mal oeffentlich bekannt gegeben werden sondern Heimlich unter dem deckmantel des schweigens verschwinden wie soviel andere Dinge. Den es ist und bleibt eine Sache des jeweiligen Landes was es mit dem “landesinneren I-net” anstellt. Jeder kann und sollte seine Meinung dazu vertretten duerfen und koennen. Aber in einer angemessen Art und Weise mit dem Hintergedanken das es die Angelegenheit des jeweiligen Landes ist und keiner (ausser in diesem Fall die Tuerken) das Recht hat aufzustehen, zu protestieren und dagegen anzugehen. den es ist NONE OF UR BUSINESS!!!
 
@r0ckw1lder: Natürlich ist es our Business, diese Leute leben ja in großen Massen hier. Und zu den Chinesen: stimmt, es sind ja Chinesen, die die Straßen abends unsicher machen, die man nicht mal angucken darf "willste was aufs Maul", die europäische Kultur und das europäische Recht mit Füßen treten (vor kurzem wieder Mädchen mit 13 verschleppt und mit 20 jährigen verheiratet... machen auch ganz viele Chinesen). Die in unserem Land leben, dieses aber hassen. Tut mir leid, man sollte diese beiden Volksgruppen nicht vergleichen. Ich habe nichts gegen Ausländer, ganz im Gegenteil, wie ich oben meinte ist meine Frau auch Ausländerin, aber ich habe was gegen Menschen die sich nicht intrigieren wollen und geltendes Recht mit Füßen treten.
 
PI-NEWS.net, weisse Bescheid ;-)
 
@ artefakt1979 ich vergleiche nicht die beiden volksgruppen, ich wollte jediglich aufzeigen, dass in dem thread auf das eigentliche thema einegangen worden ist und nicht speziell auf die volksgruppe wie es hier der fall war/ist. auch ich sehe es als nicht vertretbar an wenn sich immigranten nicht integrieren wollen und geltendes recht mit fuessen tretten. aber man muss ganz klar objektiv und fair bleiben. the way meine frau ist auch auslaenderin. aber wenn es our buisness ist, warum engagiert sich niemand?!? meckern kann jeder aber ein stueck dazu beitragen ist dann doch wieder zu viel des guten?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles