Age-of-Empires-Entwickler arbeiten an neuem Titel

PC-Spiele Die US-amerikanischen Entwickler von Robot Entertainment haben offenbar vom Softwarekonzern Microsoft den Auftrag bekommen, ein neues Projekt zu realisieren. Dabei soll es sich um Spartan handeln, ein Strategiespiel im historischen Umfeld. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich würde die alpha gern mal testweise spielen, gib mal link ^^
 
Bin ich mal gespannt was daraus so wird. Das erste AoE war ja noch richtig gut und ich habs sehr gerne gespielt und tus immer noch.. aber die Teile danach wurden ja immer schlechter :( Ich hoffe, dass das neue Projekt mal etwas besser wird.^^
 
@beias: age of empires 2 war wohl mit abstand das beste!
 
@Xorith: Da muss ich dir Recht geben und es läuft auch prima mit Win7 Ultimate :)
 
@Techbot: Ja und sicher auch mit der Win 7 Starter, Basic, Premium, Professional und der Enterprise Edition. Aber toll das du uns mitteilst, das du ein Ultimate hast. Brauchst du irgendeine Funktion davon, oder lags nur am "Ultimate"?
 
@Wollknäuel Sockenbar: Ein Neider! AH!
 
@Wollknäuel Sockenbar: hab mitleid sind doch ferien, und die winfans der wm sind auch wieder hier und sooo cooool.
 
@Wollknäuel Sockenbar: Was soll diese Bemerkung!? Ich hab nun mal Win7 Ulti. Bist wohl neidisch.
 
@Techbot: Und auch mit Win Vista x64 Ultimate! :-)
 
@Xorith: naja, also aoe1 hat wirklich lange gefesselt aber irgendwann kams mir so eingeengt vor, mit dem addon gings aber nach der ganzen spielzeit die ich damit verbrachte ists heute nur noch aufm pda interessant, am pc ist die KI einfach zu unvariabel und mit ein paar tricks gewinnt man jedes match, bei aoe2 sieht das schon anders aus allerdings konnte es mich nicht so lange bei laune halten wie 1 und bevor ich dann mit der kampagne durch war kam auch schon 3 und dann wurde alles uninteressant... wieso bringen die eigentlich von guten titeln updates immer in so kurzen abständen das man den vorherigen nicht mal durch bekommt? war ja bei cod ab version 4 genau so...
 
@DataLohr: Wie was? Zwischen dem 2. und 3. Teil lagen ca. 6 Jahre. Sechs. Wie lange brauchst du denn um die Kampagne durchzuspielen?
 
@Stirbelwurm: lange! :p na ich hab den 2. nich gleich bekommen als er raus kam das muss man dazu sagen aber dann kam doch auch das addon für aoe2 und die kampagne, die ich grundsätzlich auf dem höchsten schwierigkeitsgrad spiele war dann auch entsprechend schwierig und dann zockt man ja auch nicht den kompletten tag.
 
@DataLohr: Weil sie Leute aergern wollen, die keine Interpunktion beherrschen... Und weil man Cod innerhalb von 2 Tagen durchspielen kann.
 
@Xorith: ich weiss nicht wieviel hundert stunden wir den zweiten teil auf lans gezockt haben. einfach ein extrem guter spieletitel.
 
@beias: Age of Empires III war doch genau das selbe, nur grafisch etwas aufgepeppt. Finde die Teile waren alle super und super im Multiplayer Modus. :-D
 
Das ist doch mal eine gute News am Morgen! Bin ich mal gespannt ob ueberhaupt irgendeins dieser Spiele an AoE2 ran kommen kann :)
 
@jasepo: stimmt, das war schon ziemlich geil. Ich hab mir aber irgendwann dann immer nur noch den Sportwagen ercheatet :)
 
@Turk_Turkleton: BigDaddy? :)
 
@Zebrahead: das war AoE1, in AoE2 wars: "How do you turn this on"
 
@romfan: und dann natürlich noch den Photoman; ein Mensch mit einer Laserwaffe. Und das aller coolste: Die Priester mit ihrem wolowolo
 
@Kanda: GEIL! Das war ein so geiler Sound! Da gingen immer im Kopf die Alarmglocken an :D
 
@jasepo: Ein bisschen Holz bitte!
 
Die Jungs wissen wie man ein Strategiegame Entwickelt.Bisher nur gute Titel auf den Markt gebracht. Wir können gespannt sein :)
 
Ich find den Speer des Kriegers leicht überdimensioniert :D
 
@Bamby: NIEMALS^^
 
@LuckY1710: Wenn mal ne Speerspitze größer ist als ein Kopf MIT Helm, dann läuft was falsch. Des Teil kann man doch net werfen.
 
@Bamby: Hey da gehts um Spartaner, wenn nicht die so einen Speer werfen können, wer dann? :D
 
@Bamby: Wenn man Arme so dick wie Kopf hat schon ;)
 
@Bamby: erinnert mich an Fantasy-RPGS :D wo die Waffen immer größer sind als man selbst ;)
 
ein ziemlich gutes nie langweilig werdendes strategie hit aus dem hause microsoft und ensemble game studios.
 
"Jüngsten Meldungen zufolge soll der Titel trotzdem eine große Ähnlichkeit zu Age of Empires aufweisen. " - hat nicht jedes Spiel, dessen Kampfsystem auf dem Stein-Papier-Schere-Prinzip beruht und man Ressourcen sammeln und Gebäude errichten muss, eine große Ähnlichkeit zu Age of Empires? Egal ob Starcraft, Warcraft, C&C, LordOfTheRing - sind für mich beliebig austauschbar (Spaß machen alle). Ab einem bestimmten Punkt (im Singleplayer) läuft es aber immer auf die gleiche Produktionskette hinaus und man beschränkt sich auf 1-2 Einheiten, spart sich Zäune und Mauern zu errichten (Computer greift zu 95% immer über die gleiche Stelle an mit viel zu wenig Einheiten) und rusht dann einfach mit 30 Paladinen ins gegnerische Dorf und schaut dem Gemetzel zu. Aber im LAN einfach ein fesselndes Spiel. Trotzdem würde ich mir ganz oben auf der Liste eine KI wünschen, die nicht so vorhersehbar agiert, die ganzen Mitspieler aus AoE1+2-Zeiten bekommt man heute schlecht zu ner LAN-Party überredet :-(
 
@Tyndal: Das stimmt, selbst in den letzten C&C-Teilen erkennt man irgendwann das immer selbe Schema und kann sich entsprechend darauf einstellen - Ab diesem Zeitpunkt verkommt das Spiel zu reinem Moorhuhn-Geplänkel. Der technische Fortschritte bei der Gegner-KI änderte sich, im Gegensatz zu anderen Gesichtspunkten, in den letzten 10 Jahren kaum, egal welches Genre. Gegner gehen jetzt ab und zu in Deckung, aber von einer "Intelligenz" kann man noch immer nicht sprechen. Anderseits gibt ja inzwischen zu ziemlichen jedem Spiel einen Multiplayer, wo man Herausforderungen en masse bekommt.
 
@Zebrahead & Tyndal: Tja, mit der KI ist das immer sone Sache. Eine solche KI zu entwerfen wie ihr sie haben möchtet, wäre wahrscheinlich ein ähnlich umfangreiches Projekt wie das Spiel selbst. Bei der KI hat man ja die Möglichkeit sich entweder auf eine komplett frei agierende KI zu konzentrieren, oder ihr bestimmte Verhaltensweisen vorzugeben. Im Endeffekt kommt immer eine Mischung beider Aspekte dabei raus, mit deutlicher Tendenz zum letzteren Punkt. Ersteres wäre natürlich immer wünschenswerter, da weniger berechenbar. Allerdings ist das auch eben der Nachteil, denn da fängt dann die KI auch mal an komplett sinnfreie Dinge zu tun oder schadet sich irgendwie selbst. Weil man als Entwickler sowas nicht komplett überblicken kann, was die KI dann alles tun würde, entscheidet man sich eher gegen solche Freiheiten.
 
@Stirbelwurm: Stimmt schon. Wünschenswert wären mehrere zufällige Profile für die KI, also beispielsweise wird bei Spielstart "gewürfelt" und aus mehreren Verhaltensweisen zusammengebastelt - so hätte man bei einem Spiel eine KI mit Präferenz auf berittene Nahkämpfer mit defensiver Grundhaltung (also starke Befestigung des Dorfes), beim nächsten Spiel wird für die KI eine Präferenz auf fernkämpfende Fußtruppen und aggressiver Grundhaltung ausgewürfelt... statt wie bisher pro Angriff 1 Ramme, 3 Triböcke, 2 Onager, 5 Armbrustschützen, 1 Ritter, 8 Schwertkämpfer... je nach Schwierigkeitsgrad haben diese Angriffsgrüppchen halt mal früher oder später angegriffen, sich bei Unterlegenheit aber nie zurückgezogen. Damit die KI überhaupt eine Herausforderung darstellt, wurde sie mit Boni zugebombt, die einem schnell den Spaß raubten - wenn da ein feindlicher Schwertträger im Alleingang 2 Ritter vom Roß geholt hat oder auf einer ressourcenarmen Map 5 Burgen gebaut wurden. Also statt immer tollerer 3D-Effekte und rotierbarer Kamerapositionen würde ich eine bessere KI bevorzugen... aktuell erfreue ich mich an FutureWars... nicht zeitgemäße Comic-Grafik und rundenbasiert, aber die KI ist schwer vorhersehbar und stellenweise echt knackig. Leider ist so ein Spiel dann eher ein Nischenprodukt statt Massenmarktfähig.
 
"games for windows live" = fail..... sry MS aber auf son scheiß lass ich mich nich ein...
 
Was ich geil fände war mal ne Kombi aus Strategiespiel aus der Vogelperspektive, in dem man je nach Laune in die Egoperspektive eines Soldaten wechseln kann und den dann selbstständig steuern und somit auch kämpfen, ich finde das hätte was... ;)
 
@XP SP4:

ich glaub das war schonmal angekündigt gabs schonmal ingame videos von wie der name des spiels war weiß ich aber net mehr
 
Sieht verdammt niedlich aus :)
 
Ich frage mich immer noch wie die Mangen, Triböke(?) selbst fahren konnten... und vor allem... sich selbst entpacken.
 
@coxjohn: Das waren in wirklichkeit Transformer ;)
Nein mal im Ernst: AoE2 mit Erweiterung ist ein total geiles Strategiespiel auf LAN. Seit Jahren immer wieder mit dabei und auch in Zukunft. Ich hoffe ja immernoch dass irgendein Studio mal eine Neuauflage von AoE2 rausbringt mit aktueller Grafik.
In diesem Sinne: Wololooooohhh
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles