Digitale Dividende: Erste LTE-Tests waren erfolgreich

Mobiles Internet Eine erste erfolgreiche LTE-Datenübertragung haben der finnische Handyhersteller Nokia und der Netzwerkausrüster Nokia Siemens Networks von Endgerät zu Endgerät durchgeführt. Verwendet wurden dabei Frequenzen der Digitalen Dividende. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Find ich klasse dass Vodaphone das bis 2013 flächendecken ausbauen will. Ich hoff dass die anderen Netzbetreiber da gleich mitziehen...
Und hoffentlich wird es auch am Land ne anständige Bandbreite geben.
Und wenn dann noch die Tarife einigermaßen passen und nicht so gestalltet sind, dass sie die Kunden ausbluten lassen dann wär ich doch mal glücklich...
 
@darksun-85: Auf dem Land sollen bis zu 5 MBPS erreicht werden.
http://winfuture.de/news,56647.html
 
@darksun-85: frag mich nur, warum die anderen Netzbetreiber "mitziehen" sollen, statt mitzuBAUEN am Netz ! Warum muss hier immer alles 3-4 mal aufgebaut werden ? Roaming und gut is ! Letztendlich zahlen wir Kunden auch alles 3-4x mal ...
 
Frage an die Personen, die UMTS & Co nutzen: Gibt es da Möglichkeiten, die eine Internetverbindung auf mehrere Endgeräte aufzuteilen? Jedes normale DSL-Modem / Router bringt doch heute WLAN und integrierten Hub mit sich und erlaubt so die Nutzung der Verbindung mit mehr als nur einem Computer. Bei UMTS kenne ich bisher nur diese USB-Sticks - müsste ich dann also einen eigenen Server stellen, der es mehreren Computern ermöglicht, sich über die eine UMTS / LTE Verbindung ins Internet zu verbinden? (falls das überhaupt vertraglich erlaubt wird...)
 
@Tyndal: http://tinyurl.com/23g85n3 das ist die leichteste lösung.
 
@Tyndal: http://www.etest-hardware.de/Testuebersicht.Fuer-eine-Handvoll-Router.html
 
@Tyndal: Oder du benutzt die Internetfreigabe im eigenen Netzwerk von Windows. Funktioniert mit meinem UMTS-Stick ohne Probleme.
http://tinyurl.com/3xvw4sq
 
@Tyndal: Falls du Tethering meinst, das geht mit Android (bei gebrandeten möglicherweise nicht)
 
@Tyndal: Also ich kann mit meinem Androidsmartphone und Wifi-Tethering die UMTS verbindung auf mehrere Geräte aufteilen. Wie viele es effektiv sind hab ich noch nicht getestet. Ich weis aber dass das offizielle Tethering aus Android 2.2 5 Geräte auf einmal zulässt.
 
@alle: Erstmal Danke für die Hinweise... irgendwie bin ich nicht auf die Idee gekommen, nach einem UMTS-Router zu suchen und auf den Seiten der Provider für die UMTS-Sticks liest man nirgendswo etwas von "beliebig viele Endgeräte...". Da im Haushalt mehrere Nutzer leben, war ein teilungsfähiger Anschluss für mich das wichtigste Kriterium, um überhaupt von "DSL-Alternative" sprechen zu können... hätte jeder Rechner eine eigene SIM-Karte benötigt, hätte ich gar nicht weiter suchen müssen.
 
@Tyndal: Bei Vodafone wird das schon länger so gehandhabt das du beim abschluss eines dsl vertrags solange bis der Anschluss geschalten wird, eine umts stick und dazu einen router bekommst der diesen aufnehmen kann. Hatte ne freundin von mir. Der router war geeignet für normales dsl und hatte eben nen usb steckplatz.
 
@Tyndal: die Fritz!Box Fon WLAN 7270 wird mit passender firmware auch zum UMTS-Router . Der Stick wird einfach in den USB-Port der Box gesteckt. Die Fritz-Box-Oberfläche informiert dabei über Netzverfügbarkeit, Verbindungsstatus und Übertragungsraten.
 
@Tyndal: Joikuspot + Nokia 5800 funktioniert bei mir recht gut (P2P-Verbindungen), mit unverschlüsselter Verbindung sogar als Freeware, sonst ca. 10 Euro.
 
Ist das LTE Netz vorwiegend für Datendienste? Oder geht das Telefonieren mit Wechsel der einen Funkzelle in die nächste Funkzelle? Da soll es ja noch Schwierigkeiten gegeben haben.
 
LTE schön und gut, aber als DSL Alternative doch wahrscheinlich wieder völlig unbrauchbar und lächerlich wenn es wieder Datenvolumen gibt. Da bringt mir die schnelle Geschwindigkeit nichts wenn ich ein Datenvolumen von 5GB habe und danach mit GPRS surfen muss.
Wann wirds endlich mal richtige Alternativen für Leute geben die kein DSL bekommen können? :(
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes LTE-Modem im Preis-Check