Mouseless: MIT arbeitet an einer unsichtbaren Maus

Peripherie & Multimedia Forscher des Massachusetts Institute of Technology (MIT) sind damit beschäftigt, eine unsichtbare Maus mit Infrarot-Technologie zu entwickeln. Computermäuse in der bisher bekannten Form könnten dadurch überflüssig werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gibt's die dann auch wireless? ;)
 
@Cor: ich hätte die gern in schwarz :D
 
@Bamby: kostet bei a**** 20€ mehr :P
 
@blume666: Nein 20 USDoller das sind 15,81€ nächsmal erst lesen dann meckern
 
Interessante Idee, wohl aber gewöhnugsbedüfrtig, sich die Maus vorzustellen. Mir ist da eine HArdware noch lieber, die ich in der Hand halte.
 
@ayin: Kannst ja dann irgendwas anderes dafür hernehmen, damit du das Gefühl einer Maus hast.
 
@Bamby: dann kann man auch gleich eine Maus nehmen. ;-)
 
@Bamby: Ja, zum Beispiel das Qietsch-Spielzeug vom Hund, dann hat man auch direkt eine akustische Rückmeldung als Ersatz für das Klick-Geräusch^^
 
@ayin: ...stimmt. Das, was mir am wenigsten gefällt ist, dass man immerr mit den Fingern auf dem Tisch herumrubbelt ..... also meine Maus ist eigentlich -trotz regelmäßger Reinigung- immer ganz schön dreckig .... und es sieht nicht aus wie bei den "Flodders".... das möchte ich nicht immer an den Fingern haben ....
 
@DavyJones: Nicht nur dass. So rubbelt man sich die Haut von den Fingerkuppen, schließlich haben wir keine eingebauten Teflon-Gleitfüße. Ich finde die Idee nur als Notbehelf für unterwegs interessant.
 
@Tjell: Aber gerade unterwegs könnte das eine tolle Alternative zu den nervigen Touchpads sein die heute in Notebooks verwendet werden.
 
Stell ich mir sehr gewöhnungsbedürftig vor. Ich denke aber, da werden sich andere Konzepte wie Kinect o.ä. natürlicher anfühlen, als eine Maus die nicht existiert.
 
@perfectplayer: Ein Gamepad das nicht existiert is also natürlicher als eine Maus die nicht existiert. Das musst du mir aber nochmal erklären.
 
jawohl... das man als Linkshänder auch die rechte Hand nutzen muss, da die Notebooks das Ding selbstverständlich auf der rechten Seite eingebaut haben. So oder so nicht wirklich alltagstauglich. Evtl in anderen Bereichen nutzbar, aber nicht für zuhause
 
@zwutz: Das ist ein Prototyp. Du glaubst doch wohl nicht im Ernst, dass es sowas nicht auch für Linkshänder bzw. beidseitig geben wird? Hauptsache kritisiert, was? Für mich eine sehr gute Alternative zum Touchpad!
 
Und wie findet man die dann wieder? Man kann sie ja nicht sehen und nicht fühlen. Bestimmt ziemlich nervig.
 
@BeveStallmer: Ich hoffe du hast die Ironie-Tags vergessen ^^
 
interessant. diesen vorgang werde ich umgehend auf meiner unsichtbaren schreibmaschine dokumentieren.
 
@Matico: Simpons Bonus! (+)
 
hab' das mal eben auf meinen Tisch probiert, sobald der Handballen auch nur ein klein wenig feucht ist, komme ich kaum noch vorwärts mit der Hand, wäre nichts für mich, da brauche ich ja ein trockenes Tuch darunter, um meine Hand einigermaßen bewegen zu können..
 
@nurmalso: schwitzt du Kleister ?
 
@wolver1n: probier' es doch einfach aus, oder sind deine Hände ständig staubtrocken? auf meinem Holztisch funktioniert es jedenfalls nicht..
 
@nurmalso: Schon mal was von "Hand anheben" gehört? Also du brauchst ja nur nen Millimeter vom Tisch entfernt sein dann gleitet die "Maus" ohne Reibung.
 
@Bamby: Schon mal ausprobiert, deine Hand etwas angehoben in der Position, sagen wir mal eine halbe Stunde zu halten. Ohne deine Hand abzulegen, wird das Arbeiten sehr anstrengend werden.
 
@Bamby: kannste ja gerne mal über Stunden versuchen..
 
@nurmalso: ich habs nie anders gemacht. Ich schieb meine Maus nur mit den Fingerspitzen in der Gegend herum.
 
@Bamby: das funktioniert ja auch, allerdings liegt der Handballen ja auch auf dem Pad auf, wenn du jetzt aber den Cursor nach oben bewegen willst, sprich, die Hand nach vorne bewegen, hängt die komplette Hand in der Luft und das dann ständig, und das hält niemand über Stunden aus, außer vielleicht ein Boxer..
 
@nurmalso: ähm wie ich bereits sagte, beweg ich meine Maus nur mit den Fingerspitzen. Mein Handballen und die Handfläche sind in der Luft. Das einzige was aufliegt ist mein Ellenbogen bzw der Unterarm.
 
@Bamby: jetzt verstehe ich, was du meinst, also liegt doch was auf. Das funktioniert aber mit der unsichtbaren Maus nicht, weil du den Arm ständig hin und her bewegen mußt. Wie soll das über Stunden in der Luft funktionieren?
 
Sollte man noch etwas verbessern und dann fest ist Notebook integrieren, ich finds toll. Nur wenn man da erst einen Cam anschließen muss kann man direkt ne echte Mouse benutzen, das muss meiner Meinung nach fest integriert sein.
 
@wolver1n: fest integrieren hätte nur zur Folge, dass man nur die rechte Hand benutzen kann
 
@zwutz: extern hätte zur Folge das ich gleich ne normale Mouse benutzen kann
 
Geht das nur mir so? Ich seh da kaum ein Unterschied zu einem gewöhnlichen Notebook Touchpad, abgesehen von der Haltung der Hand.
 
@Assyrer: Es ist im Prinzip ein unsichtbares Touchpad das etwas größer ist aber keine Druckpunkte hat :) Daher würde es sich eher lohnen ein Touchmauspad in ca 10-13= zu entwickeln :)

Ich denke das es auch an der Umstellung hapert, nichts mehr unter bzw. in der Hand zu haben. Wenn ich mal was anderes mache (z.B. trinken, was suchen usw.) dann bewege ich meine Hand (zumindest heute noch) von der Maus, dem Steuergerät weg und wenn ich den Cursor weiterbewegen möchte wieder hin zur Maus. Das würde bei dieser Maus so nicht funktionieren. Wenn man mal zum Laufwerk greift findet man die Maus irgendwo anders auf dem Monitor :)
 
Und wie soll da "Ziehen und Ablegen" funktionieren? Zudem stelle ich mir die Verwendung im professionellen Bereich (CAD u.ä.) schwierig vor. Wenn der Mauszeiger immer um die anzuklickenden Punkte "herumschwimmt" ... die Präzision wird wohl kaum ausreichen. Interessanter Ansatz ... aber noch nicht wirklich zu Ende geddacht.
 
@Snofru: Dir sagt die Bedeutung des Wortes "Prototyp" schon etwas?! Dass die Wissenschaftler vom MIT etwas nicht zu Ende gedacht haben, bezweifle ich sehr stark.
 
Da könnte man eigentlich auch gleich Tastatur und Maus weglassen, muss man sich dann einfach nur einbilden und die optische Abtastung nimmt die Fingerbewegungen dann auf. Mir persönlich würde aber irgendwie das Haptische fehlen, die Eingabegeräte, die meinen Händen schmeicheln.
 
@boofh: tastatur wird glaub ich schwer werden =/ vorallem wenn man dann mal in einem andern land mit einer anderen tastatur konfrontiert ist
 
@boofh: Das Haptische fällt ja schon weg bei OnScreen-Tastaturen wie z.B. das iPhone oder dem iPad. Und genau deshalb halte ich das -außer für kurze Arbeiten mit- für nicht praktikabel. Sobald man längere Zeit blind tippen muss, funktioniert das nicht mehr. Bei dieser Maus hier denke ich ähnlich: man muss einfach immer wieder überprüfen, wurde meine Eingabe nun angenommen/richtig interpretiert? Das passiert bei ner Kabelmaus nicht, da kann man sich drauf verlassen.
 
@Lofote: Tastatur gibt es deoch auch schon: http://www.infothema.de/tastatur-projektion-laser
 
eine scheiss Idee. Sicher in anderen Bereich anwendbar die Technologie aber für die Maus komplett unbrauchbar. Die Maus stützt nämlich meine Hand das ich sie " faul " auf ihr liegen lassen kann. Ich habe keine Lust andauernd meine Hand so halten. Da kriegt man nach mehreren Stunden sicher einen Krampf....
 
sie wurden ausgeraubt? na dann tipp ich den Bericht mal schnell in meine unsichtbare Schreibmaschine...... Zitat von? :-p
 
@deDigge: Homer Simpson
 
@Bengurion: das Zitat ist von Chief Wiggum und nicht von Homer.
 
@Bengurion: Chief Wiggum, du Pfosten!! Ist aus der Akte Springfield. bah 2ter
 
@Lord Kacke: Na, da war er mit Springfield doch schon nah dran :)
 
@deDigge: den habe ich oben schon angebracht und eine wertung von -2, tendenz fallend. also vorsichtig! ;)
 
Naja, die Idee wird erst dann Erfolg haben, wenn die Pornoindustrie dann Programme entwickelt, wo man dann statt der Maus einen Dildo neben das Laptop legt...*Ironie Off*
 
@Bengurion: aus deinem worten wird auch keine ironie wenn du's dazuschreibst ...
 
Finde ich genial, als Ersatz eines Touchpads unterwegs. Nur Problematisch, wenn man den Laptop eben nicht auf dem Tisch hat.
 
Nie wieder Batterie wechseln!
 
@mil0: Würde auch etwas weh tun.
 
Die Testperson führt IMMER einen Doppelklick mit den "Maustasten" aus, auch im Windows Kontextmenü?! Warum?
 
Orthopäden und andere Ärzte wird es freuen.
 
@Lastwebpage: Weil sie weniger oder weil sie mehr dadurch zu tun hätten?
 
Und was misshandel ich dann wenn mal etwas nicht läuft? xD
 
@shinophyte: Der Verkauf von Sandsäcken und Anti-Stress-Pillen wird dann rapide steigen!
 
schönes video, ABER die lage und form der hand/der finger kann doch nie so gleichmäßig gehalten werden, dass die cursorbewegung so definiert und genau abgelesen werden kann wie mit einer üblichen maus ... es braucht doch da einen fixpunkt und man bewegt mit einer maus viel weniger den ganzen arm (im gegensatz zu dem was im video zu sehen ist) - man bewegt viel mehr die hand allein ... klicken mit dem heben eines fingers ist sicherlich das geringste problem - aber die hand-/cursorbewegung selbst?!?!?!
 
"Zu diesem Zweck wurde ein Infrarotmodul seitlich in die Tastatur integriert." Wie soll das bitte schön gehen bei meiner unsichtbaren Tastatur?
 
@monte: :D
 
Naja, bei dem Konzept würd ich mir mal Gedanken machen, ob man die Hand wirklich noch wölben muss. Flach auflegen wär doch sicher angenehmer...
 
@Lay-Z187: ob gewölbt oder flach - ergonomisch ist das ne katastrophe ... die hand bzw. das handgelenk wird am wenigsten belastet wenn die hand seitlich gestellt/gelegt wird ... eine wirklich ergonomisch maus liegt deshalb sozusagen auf der seite und sieht dann so oder ähnlich aus: http://tinyurl.com/37q7lfd
 
@McNoise: Ja, gut. das ließe sich ja einrichten... Bin mal gespannt was draus wird. Da du ja keine Kontaktfläche mehr brauchst, könnte man so sogar einen trackball "emulieren"...
 
Öööh...falsche Überschrift?
Unsichtbar bedeutet ja, sie ist vorhanden, aber halt nicht sichtbar. Das ist aber eine imaginäre Maus. Also nur in der Einbildung vorhanden. *klugscheiss*
 
@koenighonk: Sie ist auch vorhanden, aber unsichtbar ist sie nicht - solch eine fette Webcam am Laptop übersieht man doch nicht ;D
 
Das Video is ja mal süß ^.^ Aber ich will lieber meinen Trackball, als die ganze Maus zu bewegen. Und was macht der da für Spastiken mit seinem Zeigefinger? Tipp Tipp?!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum