US-Armee klagt Wikileaks-Informanten an

Recht, Politik & EU Der Informant der Whistleblower-Plattform Wikileaks, der Videomaterial über einen Hubschrauberangriff der US-Streitkräfte auf Zivilisten im Irak weitergeleitet hat, wird jetzt in den Vereinigten Staaten angeklagt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jetz erst ne anklage? Wie lang brauchen die denn um die Software deren Installation sie ihm unterjubeln wollen zu installieren?
 
uiuiui schnell wegsperren, sonst kriegen das noch die hippis mit und nerven wieder mit ihren anti kriegs liedern vorm weissen haus.
 
@DataLohr: Und erst das nervige Blumen aus den Gewehrläufen puhlen^^
 
Der 22-jährige Gehimdienstanalyst, der die Informationen über den Hubschrauberangriff an Wikileaks weitergegeben hat, ist bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen....
 
@Sesselpupser: Hat sich wohl selbst mit ner Hubschrauberrakete ins Bein geschossen und is verblutet?
 
@rockCoach: Anzunehmen. Oder er wurde beim Fotografieren erwischt, wollte flüchten und ist dann von einer Klippe gestürzt..
 
@Sesselpupser: ... er wollte gerade einige amerikanische Panzer in Irak fotografieren als diese aus noch unerklärlichen Gründen anfingen auf ihn zu feuern.
 
@Sesselpupser: es war nur ein tragischer unfall...er nur zufällig erstickt, als das tuch durch das er atmete, durch ein dummes versehen eines befragungsbeamten plötzlich ganz naß wurde...
 
@Sesselpupser: Er arbeitete bei Foxcon und hat den Prototypen des iPhone 5 in seiner Stammkneipe liegen lassen ....
 
Hoppla, da hat wohl einer den "Minus"-Button entdeckt!?! edit: bezog sich auf den Umstand, dass da eben jeder post völlig sinnfrei mit "Minus" versehen war.
 
@Sesselpupser: Deswegen hab ich alle Minus gleichmal gelöscht.
 
@~LN~: Danke!
 
Prima , einer verbreitet die Wahrheit über den Krieg und wird dafür hart bestraft , die USA scheint seit Vietnam und Korea absolut nichts dazu gelernt zu haben.
 
@~LN~: Wahrheit über Krieg kann man auch verbreiten ohne Daten zu verbreiten die unter Geheimhaltung stehen.
 
@DennisMoore: Hätte der Typ gesagt , die Army schlachtet Zivilisten und Reporter ab ohne das Video zu zeigen hätte dem doch keiner geglaubt.
 
@~LN~: Ich denke nicht dass es gut für Normalbürger die noch nie im Krieg waren ist, so ein Video überhaupt zu sehen. Ich denke es gibt dort Situationen in denen man Entscheidungen trifft, die Außenstehende nicht nachvollziehen können. Das Militär hat nicht umsonst eine eigene Justiz. Ich selbst war Zivi und kann mir ebenfalls nicht vorstellen wie sowas ist. Darum erlaube ich mir auch kein Urteil darüber.
 
@DennisMoore: nunja das millitär hat eine eigene justiz aber sie können damit ja praktisch machen was sie wollen, wenn ein befehl von nem einfachen soldaten verweigert wird wird der gleich vors gericht gezerrt aber wenn ein großer general befiehlt ein haus anzugreifen in dem sich zivilisten befinden (kann man ja nachher sagen das man nix von wusste) dann ist das völlig legitim solange es keiner mitbekommt.
 
@DennisMoore: die Frage ist warum sie als Geheim deklariert sind? Einfache Antwort: Das System erachtet es als unangenehm, halten wir die Gedanken des Mobs rein, sonst könnte ja tatsächlich eine Änderung stattfinden. *zapp* mal wieder Glotze anmachen ...
 
@DUNnet: Ja, ne Änderung so wie bei uns. Wo die Soldaten erstmal ins Dorf gehen und verkünden dass sie am nächsten Tag gedenken Terroristen in dem Dorf zu jagen und dass sich jeder der kein Terrorist ist bitte entfernen sollte damit er nicht aus Versehen ne Kugel abbekommt. Glückwunsch zu so einem Militär. Und was noch schlimmer ist, ist diese Tanklasterbombardierungsaktion die nicht nur zwei gute Leute und einem Minister den Posten gekostet hat, sondern auch das Parlament 1,5 Jahre beschäftigt hat. Ich glaube mit so ner Einstellung ists besser wenn wir nirgendwo mehr militärisch tätig werden. Möchte mal wissen was passiert wenn man ein Formular falsch ausfüllt. Kriegsgericht???
 
@DennisMoore: Das wird behauptet. obs stimmt, ist ne andere Sache ....
 
@DennisMoore: @"Wahrheit über Krieg kann man auch verbreiten ohne Daten zu verbreiten die unter Geheimhaltung stehen." Und wie soll das gehen, wenn die Wahrheit unter Geheimhaltung gestellt wird? ^^
 
@~LN~: Die Präsidenten mögen ja wechseln aber der Staatsapperat bleibt der selbe.
 
@~LN~: Echt eine verkehrte Welt in der man fuer Verbrechen bestraft werden soll
 
Damit sieht es wirklich so aus, als wenn die Vorwuerfe zutreffen. Ich kann nicht verstehen, wie er noch ruhig schlafen kann. Hoffentlich wird er dafuer hart bestraft.
 
Was ist mit der Hubschrauberbesatzung, werden die die auch angeklagt? Oder nach den Haag überstellt?
 
@ferndiagnose: Die bekommen den Auftrag für den Unfall [o3]. Ne, Spass beiseite. Du hast natürlich recht mit Deiner sehr wichtigen Frage. Aber ich denke, dass die amerikanische (sorry, ist meine höchstpersönliche Meinung) Öffentlichkeit hier immer noch in ihrer Terrorangst verharrt und es für gut befindet, dass einer angeklagt wird, der die braven amerikanischen Soldaten so beschmutzt hat. Dass deren Tun gegen sämmtliche Kriegsordnungen (<- eigentlich pervers, eine Kriegs-"Ordnung". Krieg ist nie in Ordnung!) verstößt, interessiert da nicht.
 
@Sesselpupser: Die Soldaten haben sich und das Ansehen ihrer Armee durch ihr Verhalten beschmutz, nicht umgekehrt. Ansonsten stimme ich Dir zu. Hatte letztens das Vergnügen, mich mit einem in Kanada lebenden Briten zu unterhalten u.a. auch über seine Nachbarn. Das war vielleicht schön...!
 
@ferndiagnose: Ahh, evtl. kam das nicht so genau rüber: In den Augen der Amerikaner hat der Informant das Ansehen der übrigen amerikanischen Soldaten beschmutzt. In den Augen der übrigen Welt ist es so, wie Du schreibst.
 
@Sesselpupser: Ich denke du unterschaetzt die "uebrige Welt". Natuerlich wurde ein Teil von dem Video beeinflusst. Aber ich gehe stark davon aus, dass sich die meisten nicht so leicht beeinflussen lassen.
 
@Sesselpupser: So war das auch gemeint. Der Krieg wird geführt, weil die Entscheidungsträger ihn führen wollen. Da ist natürlich jeder, der die Wahrheit berichtet ein Dorn im Auge derer, denn sonst könnte ja die Stimmung in der Bevölkerung kippen wie beim unrühmlichen Vietnam-Krieg. Deshalb ist in den Augen der Militärführung der Informant der Nestbeschmutzer und nicht die Hubschrauberbesatzung.
 
@Valfar: Wovon beeinflussen lassen und in welchem Sinne?
 
@ferndiagnose: Ich meine das Video von dem u.a. auch in der News die Rede ist. Das Video wurde bearbeitet um den Zuschauer zu beeinflussen. Und ich denke, dass den meisten auch klar ist dass sie mit dem Video nicht aufgeklaert sondern beeinflusst werden sollen. Es sollten negative Gefuehle gegenueber den US-Soldaten hervorgerufen werden. Und da soetwas bei vielen recht gut ankommt sollte damit auch ein hoeheres Spendenaufkommen fuer wikileaks einhergehen.
 
@ferndiagnose: Gut, dass wir uns verstehen...
 
@Sesselpupser: wie sagen schon die alten römer: silent leges inter arma(Wenn die Waffen sprechen, schweigen die
Gesetze)...das gilt leider auch noch heutzutage
 
@ferndiagnose: Nein vermutlich nicht. Warum auch?
 
Demnächst ist der 22 Jährige in der Game-Show "Running Man" zu sehen...
 
@Guardian@Geißenweide: ich hasse mittlerweile den schwarzenegger. er ist zum gegenteil davon geworden was er in dem filmen verkörpert hat. mich würde nicht wundern wenn er von den lügenmedien zum presidenten hehieft wird. "The Running Man" ist ein geiler film. man braucht mehr mutige menschen wie den 22jährigen, der aufziegt was vater staat für ein verbrecher ist.
 
zurecht. Was er getan hat war zwar moralisch gesehen richtig und es war gut, dass er die Dokumente Wikileaks übergeben hat, aber er hat genau gewusst welches Risiko er dabei eingeht und hat trotzdem damit geprahlt. Außerdem hat er seine ihm anvertraute Position missbraucht und das Leben der Soldaten gefährdet. Schließlich hat er auch andere Dokumente entwendet, die z.B. Rückschlüsse auf Truppenbewegungen ziehen lassen
 
@zwutz: Das ist doch noch garnicht bewiesen das der Typ neben dem Video echten Geheimnisverrat begangen und dem Feind zugespielt hat , das könnten ebensogut Ausreden sein um sein Ansehen wegen dem Video zu beschmutzen.
 
@~LN~: deswegen auch erstmal die Anklage, da ein begründeter Verdacht besteht. Das Verfahren wird zeigen, ob er auch schuld ist
 
Aber die Mörder und ihre Auftraggeber wollen die ungeschoren davonkommen lassen? oO Verkehrte Welt!
 
Es ist wie es ist und vor 2000tausend Jahren waren die Römer Weltmacht und jeder feige Mord um diese Macht zu behalten war erwünscht und Protest dagegen wurde mit sofortigen Tod bestraft. Und heute sind es halt diese USA und die Methoden sind die gleichen...da nützt auch kein technischer Fortschritt...aber ein Armutszeugnis für die menschliche Natur ist damit nicht die Frage sondern festgestellt!!!...
 
@LaBeliby: +
 
@LaBeliby: Quis custodit custodes?(Wer bewacht die Wächter?)
 
@Rulf: verdammt...sollte eigendlich an kommentar(12) gehen...passt aber auch hier...irgendwie
 
na klar... wir leben (angeblich) in einer demokratie, da darf es keine geheimnisse vor dem volk geben ihr verschissenen arschmaden!!!!!
heult doch einfach weil man euch ein weiteres mal am arsch gekriegt hat...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte