Sicherheitsleck bei YouTube ermöglichte XSS-Angriffe

Sicherheitslücken Eine Sicherheitslücke ermöglichte am Wochenende Angriffe auf das Kommentarsystem der Videoplattform YouTube. Sie konnte inzwischen geschlossen werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das nenne ich mal eine schnelle Reaktion, Sicherheitslücke flott gefixt und das am Wochenende. Da sollten sich mal Banken, Onlineshops und Onlinekartenverkauf ein Beispiel nehmen!
 
@Fusselbär: naj wirklich schnell war das nicht, den exploit gibt es schon seit Jahren, nur hat ihn 4chan gestern aus langeweile ausgenutzt
 
@lesnex: Btw., 4chan: wie hieß da eigentlich nochmal dieses entzückende kleine Trollmädchen?
 
@Fusselbär: Boxxy?
 
@lesnex: Ja genau! :-)
 
@Fusselbär: Hier noch mal "the whole story" http://bit.ly/8gcx
 
@Phr³³k: Ich wollte ja bloß das "kleine Trollmädchen" unterbringen, weil mir der Ausdruck bei der Erwähnung von "4chan" ganz spontan in den Sinn kam. Aber da wir gerade dabei sind, hier gibt es ein Che Boxxy Wallpaper: http://pictures.mastermarf.com/blog/2009/090514-boxxy-poster.png
 
Auch wenn ich solche Aktionen nicht befürworte, aber diese Aktion gegen Justin Bieber lässt mich nun doch etwas schmunzeln.
 
@Ferrum: http://tinyurl.com/jubieber
 
@Turk_Turkleton: Ist der echt so behämmert wie in diesem Video ? Schade das die Tür nicht ruckartig zurück kam .
 
@Ferrum: Hab den mal gegoogled, muss man den kennen? Zum Glück habe ich keine kleine Tochter um das ertragen zu müssen ;)
 
Gut dass solche Lücken auch von Scherztreibern gefunden werden, und nicht nur von Leuten die gern meine Kreditkartendaten hätten.
 
@Zaru: Da hast du schon recht. Einzig die Weiterleitung auf Porno-Seiten dämpft das Grinsen in meinem Gesicht - die Zielgruppe von Justin Bisamratte dürfte zu 95% aus minderjährigen Kindern bestehen, also deutlich unter 14 Jahre... hätten die auf Biene Maja, Spongebob oder Benjamin Blümchen weitergeleitet (dem Niveau der Musik angepasst) - dann stünde ich uneingeschränkt hinter ihnen. Möchte nicht wissen, wie viele Kids jetzt absolutes Internetverbot haben, weil die Eltern sie auf ner Porno-Seite erwischt haben ;-)
 
@Tyndal: Schauen wir halt mal ob sich die Zahl der Minusklicker auf Winfuture bemerkbar reduziert hat :D
 
@Bamby: Grad zum Trotz hätte ich dir jetzt ein Minus verpassen müssen ^^ Da ich heute aber tatsächlich eine Reduzierung der Auto-Minus-Fraktion feststelle... uff...
 
@Tyndal: Dann werd ich mich doch mal dafür bedanken :D
 
@Tyndal: als ob. in dem alter sind pornos alltag.
 
Hatte mich gestern schon gewundert, wieso die Kommentare wegen eines "sicheren Modus" nicht angezeigt werden konnten.
 
Schabernack ist gut. Pornolinks haben bei den US Mädels doch für die eine seelische Vergewaltigung gesorgt die nur finanziell wieder bereinigt werden kann.
 
YouTube = YouPorn wo ist da der Unterschied? Beide habe Pronoinhalte zu bieten und beide haben Sicherheitsprobleme.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube