iPhone Empfangsproblem doch ein Hardware-Fehler?

Handys & Smartphones Die Empfangsprobleme bei der neuen Generation des Apple iPhones, die der Hersteller mit einem Softwarefehler begründet, haben etwas mit einem grundlegenden Fehler im Design der Antenne selbst zu tun, heißt es von Technologieexperten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn man Design vor Funktionalität setzt...
 
@kubatsch007: komisch ich dachte es wäre umgekehrt.
 
@kubatsch007: Da lob ich mir mein altes N78, praktisch die gesammte Fläche der Rückseite dient als Antenne (3G, Wifi, GPS...), hatte damit noch nie irgendwelche Empfangsprobleme :)
 
@kubatsch007: +1 Ich erinner mich immernoch an die Worte von Steve Jobs "It's part of genious ingeneering" xDD
 
@Arhey: was bitte ist "ingeneering" ? :-)
 
@pubsfried: er meint wohl "genius engineering", was es ja auch ist! Wer will damit schon telefonieren?!?!
 
@Arhey: Zitat: "It's part of genious ingeneering" - lol -> "It's part of genius English! xD
 
@M3o: Fass dir an den eigenen Rüssel,... english schreibt man im englischen klein. *doppel-lol*
 
@onlineoffline: *tripple-lol* ja eben nicht xD "http://tiny.cc/ds8hl" aber mach Dir nichts draus diesen Fehler macht fast jeder Anfänger.
 
Leute, Ihr seid ungerecht. Ich als wirklich großer, großer Microsoft-Fan habe an Apple eigentlich bloß an dem riesigen Hype etwas auszusetzen, dem viele geradezu zwanghaft hinterherrennen und alles kaufen MÜSSEN, was aus dem Hause Apple kommt. Hinsichtlich der Produkte an sich kann ich jedoch eigentlich nichts negatives sagen, sei es Hard- oder Software, Apple baut geniale Maschinen und entwickelt perfekt dazu passende Software, seien es die Macintosh-Computer in all ihren Ausprägungen (mobil oder stationär), die iPods oder auch das iPhone. Beim jüngsten Spross, dem iPad, erschließt sich mir der Sinn noch nicht so richtig. Wozu man die Dinger wirklich n o t w e n d i g brauchen kann und wie sie sich im Alltag etablieren, wird sich erst zeigen, wenn auch Geräte von anderen Herstellern verfügbar sind. Das das jüngste Mobiltelephon nun ein Hard- oder auch Softwareproblem hat, kann vorkommen, Den üblen Rechenfehler beim Pentium I (damals auch ein "Hype"-Prozessor) von Intel fand ich schlimmer. Das einzige, was mich bislang vom Kauf eines Apple-Gerätes abgehalten hat, war die Windows-Ehre (das meine ich ernst!) sowie die immensen Preise.
 
@kubatsch007: Jo, frage mich wann Apple mal was neues Design und nicht nur den Xten Aufguss. Ist denke ich Geschmackssache^^
 
Wann hört das mal auf? War die Mail von iGod jetzt doch echt? Und das schlimmste ist, dass das iPhone nicht mal einen Imageschaden bekommt.
 
@Sebiroth: Es wird keinen Imageschaden geben solange die Presse immer wieder Apple Produkte so pusht...
 
@D3vil: bald wird es der neue trend sein,sein handy total verkrampft in der hand zu halten,wärend man telefoniert. das ist dann "cool",weil alle iphonebesitzer das so machen. und was die machen, ist cool, denn schließlich ist das iphone cool und dadurch sind ja auch die besitzer cool! desshalb werden alle anderen handybesitzer blöd angeguckt,wenn sie beim telefonieren ihr handy so halten,wie wir es bis zur einführungt des iphone 4 auch getan haben! ganz einfach, weil apple die trends setzt - egal wie grottenschlecht das produkt auch ist. es ist einfach cool!
 
@Meatwad: Da wird sicherlich auch ne neue Chronische Krankheit auf uns zu kommen: iKrampf
 
@D3vil: Die Krankheit gibt´s doch schon, wir dann nur dank Apple anders geschrieben, um dem Corporate Design zu entsprechen - also wird´s dann iSchias. ;)
 
@D3vil: oder der i-Tennisarm. ;o)
 
@Meatwad: Iphone zum telefonieren? Das geht? Dachte wäre sowas wie eine teure PSP? ironie...
 
@Meatwad: Erinnert mich irgendwie an den Film Idiocracy :D
 
@Meatwad: Genialer Kommentar! Und hey, es hat geklappt: Du hast immerhin ne handvoll Basher enttarnt die keine Ahnung haben. Keine Ahnung dass es zu Funkabbrüchen kommt, WENN man das iPhone verkrampft hält ...*ThumbsUp*
 
@Sebiroth: Das ist sowie so immer wieder ein Wunder, egal ob eine ganze Produktreihe Fehler aufweist oder nur einzelne Produkte... Apple kommt immer sehr, sehr gut davon. Die PR Abteilung leistet wirklich ganze Arbeit.
 
Apple - It just works
 
@Zebrahead: It's not a Bug, It's a Feature. :D
 
@Flakes: ich kann diesen dämlichen spruch nicht mehr lesen!
 
...eigentlich muss man kein experte sein, um zu dem ergebnis zu kommen, sondern nur wissen, dass haut leitet.
 
@LoD14: Haut leitet? Was denn? Die Haut ist ein spannungsabhängiger Widerstand und die paar µV bis mV, die die Antenne abstrahlt und aufnimmt da ist die Haut ein TOP Isolator!!
 
Also ich find's traurig. Ist eben nicht gerade ein Paradebeispiel für ein gutes Produkt denn es gibt nur zwei Möglichkeiten: entweder ist es während der ganzen Entwicklungszeit und all den Tests bis zur Marktreife niemandem aufgefallen (spricht nicht für das Entwicklerteam) oder es ist ein bei Apple bekannter Fehler, den man bewusst verschwiegen hat, um das Produkt auf den Markt zu bringen (spricht nicht für Apple als Firma). Ich sag ja nicht, dass das bei anderen Herstellern nicht vorkommt, aber von denen kauf ich halt auch keine Produkte...
 
@AndyMachine: so sehe ich das auch ! wahrscheinlich waren da einige Theoretiker am Entwickeln, die das ding nur im EMV-Raum in Vorrichtungen getestet haben. aber du könntest auch iSHICE draufschreiben zum doppelten Preis, das Ding wäre dann nur noch cooler, ist ja dann noch erstrebenswerter für reiche Leute...
 
@AndyMachine: Apple kann nichts dafür! immerhin hat dieser Tester (der jetzt sicher auf jobsuche ist) doch ihr (wahrscheinlich) einziger Prototyp verloren! also konnte Apple ihr iPhone garnicht testen!!! (würde erklären warum sie so erpicht waren es wieder zu bekommen)
 
Tja, Apple bald könnt ihr dieselben Erfahrungen wie Toyota machen. Grosse Rückrufaktion gepaart mit Imageschaden. Geschieht ihnen recht.
 
@JTR: Leider wird Apple wohl auch davon keinen Imageschaden bekommen. Gibt mehr als genug Blindkäufer die meinen immer nur Apple kaufen zu müssen, egal wie hoch der Preis ist.
 
@AnnaFan: nicht nur egal wie hoch der preis ist, sondern obs auch gescheit funktioniert oder nicht.
 
@JTR: Wieso Imageschaden? Das iPhone hat keinen Fehler! Die Deppen halten es falsch in der Hand, hast doch Steve gehört! ;-)
 
Dass Anandtech herausgefunden hat, dass die Antenne des iPhone 4 sogar BESSER ist als die vom iPhone 3GS ist, hat WinFuture natürlich nicht erwähnt. Lediglich der Signalabfall, wenn man iPhone 4 fest in der Hand hält, ist größer als beim iPhone 3GS, aber z.B. auch nicht viel größer als beim Nexus One.
 
@el3ktro: steht doch da: "Grundsätzlich sei die Empfangsqualität des iPhone 4 deutlich besser als beim iPhone 3GS, so der Hersteller. Zu dieser Erkenntnis gelangte man auch bei den von Anandtech durchgeführten Tests." nur das wird gern überlesen von den apple-haties :)
 
@ernsterl: mimimi... och ihr armen. ich geb gleich ein mitleidsplus! :D da predigt ihr euch die letzten tage die finger wund und dann ist die hardware doch nicht so dolle, obwohl ihr euch doch sooo sehr das gegenteil gewünscht hättet. :D naja, mein fazit: einfach nix von apple kaufen und gut!
 
@el3ktro: Ist ja schön wenn die Antenne besser ist. SChade ist nur dass man sie nicht intelligent verlegt hat.
 
Mal abwarten, wie die ganze Geschichte ausgeht :)
 
AppleFuture. iHate!
 
@GokuSS4: Ich als Apple User finde es gut, auch eine negative Berichterstattung über Apple zu haben.
 
@Sebiroth: Ich als Windows User finde es scheiße, dass 50% der News über Apple, iPod, iPad, iPhone & Steve Jobs sind. Sollen die doch applefuture.de eröffnen und nicht hier alles damit vollspammen.
 
@GokuSS4: außen noch winfuture, innen schon längt applefuture. Schaut man sich die klicks an, scheint es aber berechtigt zu sein.
 
@Bengurion: Jein, ist halt ein wundervoll kontroverses Thema bei dem die Klicks aufgrund der Kommentare, welche ja stellenweise einfach nur zum Schießen sind, nach oben gegangen sind. Oder um es mit dem Wortfall hier in den Kommentaren wiederzugeben, hier treffen vollkommen verblendete iHaters und iFanboys aufeinander.
 
Manchmal kommt es mir so vor, als müsste man das Produkt dringend haben. Es gibt doch so viele Handys usw. Wenn das eine nicht gut ist, gibt man es zurück und kauft sich ein anderes. Ständig höre ich von Klagen usw. Wäre mir viel zu anstrengend sowas :-)
 
tja hier hat ein anderer experte genau die gegenteilige meinung: http://tinyurl.com/38bbgm5
 
@ernsterl: Ich habe ein iphone4 und konnte das in vielen Videos gezeigte Verhalten nicht nachstellen. Hier wird wieder was heißer gekocht als es nachher gegessen wird....
 
@main: Du hast recht... Liegt am besseren Netz in Deutschland, nachstellen lässt sich das nur in Gegenden mit schlechtem empfang. Daher hab ich mir jetzt auch das neue iPhone 4 bestellt.... Zur Not habe ich noch mein 3GS ;-)
 
@main: Schon möglich das Äpfel besonders gern heiß gekocht werden, schließlich muss man die harte Schale auch irgendwie weich kriegen. Die Messungen der Cardiff University, die hier in der News verständlicherweise der fachmännischen Meinung von Anandtech weichen mussten, sind jedoch nicht gerade toll.
Zumal wohl noch ein weiteres Problem aufgetaucht ist - ein Anzeigefehler in der Darstellung vom Empfangssignal.
http://www.elektroniknet.de/kommunikation/news/article/28218/
Insgesamt ist die vermeintlich bessere Antenne zum 3GS im Gesamtpaket trotzdem bei weitem schlechter.
Ich bin mal gespannt wie die gekochten Äpfel noch gewürzt werden...
 
Vielleicht begreifen es die Leute endlich: Apple: außen hui, innen pfui.
 
Ist das bei jedem Modell der Fall? Oder nur in einzelnen Fällen?
 
Die Leute kapieren es halt einfach nicht. Solange ein Apfel auf dem Produkt ist, ist es einfach "perfekt" und Umfragen die jedes Jahr auf's neue durchgeführt werden, bestätigen doch: "Apple-User die eigentlich Probleme mit ihren Appleprodukten haben, leugnen es und nehmen Apple in Schutz mit der Aussage "Es existiert kein Problem!" oder auch "Ist doch alles nicht so wild!". Das witzige ist nur, hätten sie das Problem mit einem anderne Hersteller, wäre es mehr als wild und mehr als existent! Die Studie wird jedes Jahr unter dem "Stockholmsyndrom" abgehakt. Absolut krank. Allein schon die Tatsache, dass Apple einen Bumper anbietet für 29€ hätte den Leuten doch schon zu denken geben müssen. Jetzt ist man nahe dazu verpflichtet sich so einen Bumper zu besorgen um dem Problem wenigstens grob aus dem Weg zu gehen. Es ist einfach unfassbar und zum Kopf schüttelt. -> Ein Applemitarbeiter der jeden Tag solche Kunden um sich hat!
 
@Crmk: weisst du was auch noch interessant ist ? leute wie du, die in wahrheit noch nie ein apple produkt in der hand hatten, schreien immer am lautesten und erzählen dann auch noch sie seien apple-mitarbeiter, selten so gelacht :)
 
@ernsterl: Du bist echt heiß. Wunderbar dass du schon seit Jahren meinen Schreibtisch beobachtest und noch nie ein Mac dort gesehen hast. Komisch, dass ich schon seit Jahren kein Windows mehr zu Hause angefasst habe und das hier ein iPhone liegt. Wem gehört das nur? Und der iPod? Und der Mac? Und die Appletastatur. OH MAN WO KOMMEN NUR DIESE GANZEN SACHEN HER? ... ich sehe die Dinge einfach nur realistisch und nicht als Fanboy! Das einzige was mich noch an Apple bindet ist das Betriebssystem, alles andere ist für'n Po! Und ob du mir glaubst, dass ich Appleprodukte für ein großes Unternehmen in Deutschland vertreibe oder nicht, ist mir ziemlich egal, denn ich kenn dich nicht und deine Existenz und dein Glauben bringen in meinem Leben noch weniger als dieser Staubfussel der sich gerade ... moment ich muss suchen ... im Hausflur auf der Nachbarsfussmatte gelegt hat. *rülps*
 
@Crmk: jaja schon gut ^^
 
@ernsterl: aber noch ein wenig interessanter als meine Aussagen sind doch die Aussagen die über Menschen getroffen werden, die einen gar nicht kenne und meinen, dass sie ihn kenne und mit völlig sinnfreien Behauptungen belabern um sich als "Ich habs dir gezeigt, obwohl ich NICHTS sinnvolles zu diesem Beitrag hier leisten konnte, nur um dich vor der WinFuture-Community bloss zu stellen!" Daumen hoch, bekommst 'nen Plus von mir ;)
 
@Crmk: Da poste doch mal einen Screenshot von deinen ganzen Sachen. ;-)
 
@Crmk: ich wette trotzdem meinen werten arsch dass du nicht bei apple arbeitest. bekomm ich ne email addy wo ich dir morgen was in die arbeit schreiben kann :) ?
 
@ernsterl: wann hat er geschrieben das er bei apple arbeitet?
 
@Crmk: Polemischer ging es nicht mehr oder ? Wie definiert man das Gegenstück zum Stockholmsyndrom ?
 
@Crmk:
Mit welcher Leichtfertigkeit immer das Stockholm Syndrom herangezogen wird um zwanghaft eine Begründung dafür zu finden, dass mit dem Anderen, der eine andere Meinung hat, einfach was psychologisch nicht stimmen kann. Das Stockholm Syndrom tritt bei Entführungen auf, sprich unter ganz besonderem psychischem Druck in einer außergewöhnlichen Situation. Man kann nicht einfach ein Phänomen nehmen, was unter den außergewöhnlichen Bedingungen auftritt, auf eine ganz andere Situation übertragen, die mit der ursprünglichen Situation nichts gemein hat. Das Kaufen eines Smartphones ist eine ganz andere Situation. Man kann nicht einfach schlichtweg behaupten, dass das Phänomen das gleiche ist, das ist unwissenschaftlich. Klar, es gab da mal einen Artikel wo das behauptet wurde, aber jeder der mit psychologischen Analysen arbeitet, hätte ihm sofort einen induktiven Fehlschluss auf Grund einer wagen Datenlage vorgeworfen.
 
@GlennTemp: damit hast du schön die sich selbst ernannte "herrenrasse" von apple-nutzern beschrieben, die in etlichen foren predigen, wie weit überlegen apple, osx, die hardware allen anderen am markt ist und allen die was anderes nutzen, die fähigkeit absprechen wollen, selbst entscheiden zu können was sie gern nutzen! es laufen doch auch hier tagtäglich genug von diesen apple-spam-predigern rum, die felsenfest davon überzeugt sind, das z.b. osx das beste system der welt ist! einfach nur lächerlich!
 
@Appelkrotz:
Sorry, ich hab meinen Beitrag nochmal geändert, political correctness usw..
 
@GlennTemp: Ok, nicht das Stockholm-Syndrom.
Aber wie beschreibt man ein Verhalten, bei dem jemand auf einem angeblichen Fakt beharrt, obwohl dieser Fakt schon länger eindeutig und mehrfach wiederlegt worden ist? (Zum Beispiel: Mac OS ist sicherer als die anderen Betriebssysteme. Mit einem Mac hat man weniger Probleme. Macs sind auf Dauer gesehen günstiger, ...)
Also mir würde da am ehesten Fanatismus einfallen ;-)
 
@t-master: Seid doch alle Player Haters, so beschreibt man das ;)
 
@t-master: Ich würde sagen, dass man das Verhalten durchaus als das "Von der Leyen´sche Renitenz-Syndrom" bezeichnen könnte. Sie hat sich durchaus in Sachen Nichtanerkennung von Fakten einen großen Namen gemacht. ;)
 
@GlennTemp: Astrein. Akademiker? :)
 
@Crmk: "Es ist einfach unfassbar und zum Kopf schüttelt. -> Ein Applemitarbeiter der jeden Tag solche Kunden um sich hat!" Nur eine Frage am Rande, hast du diese Aussage irgendwo gelesen oder soll ich daraus entnehmen, dass du eine Apple Mitarbeiter bist?
 
naja punkt bei apple ist es kann keine image schäden geben den zu appel gibt es nur 2 ständpunkte entweder man findet den ganzen ikram geil oder man findet es scheiiße...

fazit:

wer apple mag sagt sich naja damit kann ich leben ist nen verzeihbarrer fehler

wer apple net mag sieht sich bestätigt das apple scheiße und unfähig ist gute dinge zu fertigen
 
@Wesnesda13: Wahre Worte, so sehe ich es auch! Dennoch sollte Apple zu dem Fehler stehen und bereits verkaufte Handys zurück-ordern. Es ist ein elementarer Designfehler. Man kann íhn vermeiden mit dem richtigen Griff (ich habe z.b. bemerkt, dass ich die untere linke Ecke beim Telefonieren nie berühre bei meinem 3GS) oder einer Hülle... dennoch ist es ein Designfehler, der die Funktionalität des Handys stark beeinträchtigt. Und dazu sollte Apple stehen - dadurch würden sie ihrem Image nicht schaden, sondern eher ein gutes Image fördern... denn dann zeigt Apple, dass sie auch zu Fehlern stehen und sie berichtigen können!
 
@Senfgeist: Und warum ist es ein Fehler? Grundsätzlich ist es, wie es auch im Artikel erwähnt wird, ja kein Fehler sondern ein Effekt der bei jedem Telefon auftritt. Beim neuen iPhone tritt dieser Effekt nur besonders stark auf. Also ist nur die Frage: Ist er so stark das es ein Fehler ist oder nicht? Und dabei muss man die beiden Sachen unterscheiden: 1) Abrüche des Signals und 2) Abnehmen des Signals. ___ Da gibt es einen entscheidenen Unterschied, der bei dieser Thematik oft vergessen wird. Den wenn es nur zweiteres ist, und man mit einem Update die Anzeige korrigiert, hat der User doch kein Problem!? Selbst wenn der Wert verpfuscht wird, solange er überall telefonieren kann und nicht unterbrochen wird ist der User doch glücklich, mehr will er doch nicht. Nur ersteres ist ein wirkliches Problem bzw. ein Fehler. Und DA ist die Frage ob es eben einer ist. Denn wie mittlerweile alle berichten, hat das iPhone 4 ja einen hervorragenden Empfang, wesentlich besser als die Vorgängermodelle. Um das mal in Zahlen auszudrücken (natürlich fiktiv), angenommen das neue iPhone hat die Stärke 10, fällt aber beim anfassen auf 3 zurück, dann ist das immernoch besser wie ein Handy (z.b. das alte iPhone), was die Stärke 6 hat und auch auf 3 zurück geht. Obwohl das neue ja viel mehr abfällt. Also müsste man untersuchen ob es mehr Verbindungsabrüche (also auf 0 fallen) wie bei den vorherigen Modellen gibt. ____ Ist das so!? Es scheint ja eh ein USA-Problem zu sein, hier in Deutschland können nur wenige das Problem reproduzieren und wenn, dann meist nur den Punkt mit der Anzeige.___ Lange rede, kurzer Sinn: Wenn es eindeutig mehr Verbindungsabrüche wie mit dem 3Gs oder 3G gibt und diese Anzahl bedenklich hoch ist, DANN sollte Apple die Geräte zurückziehen oder irgendeine Lösung anbieten. Sollte die Zahl genau so hoch oder nur minimal größer sein, ist die ganze Diskussion überflüßig und anscheinend nur psychologisch, da die Leute nur Panik wegen den Balken haben. Das wäre dann mit einem Update getan obwohl sich nichts geändert hat. Ein Rückruf oder sonstiges "zugeben eines Fehlers" wäre DANN quatsch.
 
@Rodriguez: anrufe werden unterbrochen..
 
@vires: Nach deinen Tests? Gab es irgendeine Studie oder berufst du dich auf Twitterbeiträge? In welchem Land? Denn in Deutschland konnte kaum ein Tester den Abbruch reproduzieren. Wenn ich natürlich irgendwo bin wo eh kein Empfang ist, und dann mit meiner Hand den letzten Rest töte, dann kann man es natürlich reproduzieren. Allerdings mit jedem Handy, weshalb in dem Fall der "Test" unfug wäre. Also, gibt es deutlich Hinweise, das es mehr Abbrüche als mit dem bisherigen iPhone gibt? Gibt es tests, wo mehrere Smartphones/Handys Nebeinenader liegen und das iPhone 4 reproduzierbar abricht, obowhl die anderen noch eine gemeßene (nicht an den Balken ablesbare) Signalstärke haben?
 
@Rodriguez: 1. wofür ne studie? erfahrungsberichte von benutzern reichen aus.. studien für die feststellung von fehlern sind etwas hoch gegriffen.. oder sagen wir es so.. was verstehst du unter studien?
 
@vires: Nagut, eine langfristige Studie ist natürlich unnötig und würde zu lange dauern. Sagen wir mal "intensive Tests". Also mehrere aktuelle Smartphones, das iPhone 3Gs und das iPhone 4 nehmen, und dann im selben Netz am selben Ort vergleichen. Mal mit starker, mal mit normaler und mal mit schwacher Netzabdeckung.Und dann ohne das man es anfässt und mit anfassen. Und dann auch noch beliebigen Leuten in die Hand drücken. Denn es kann ja z.b. sein das man mit einem bestimmten Griff bei einer schwachen Netzabdeckung das iPhone 4 immer zu Abbruch zwingen kann. Aber interessant ist ja, ob man das beim Telefonieren im Praxiseinsatz hinbekommt. Wenn jetzt von 100 Leuten nur einer das Gerät so hält, das der Effekt zu hoch ausfällt und die VErbindung abbricht, ist es ja kein nennenswerter Fehler. Passiert es z.b. 40 von 100 Leuten, das die Verbindung abbricht und das nicht nur bei schwacher Netzabdeckung UND es passiert bei den anderen Smartphones deutlich(!) seltener, DANN ist es allerdings ein Fehler. So einen Test könnte man ja in wenigen Tagen vollziehen.... Erfahrungsberichte von Usern sind dabei wenig aussagekräftig, da man die Umstände nicht kennt. Hällt er es absichtlich so? Hat er eh ein ganz schwaches Netz? Hat er mit anderen Geräten an dem Ort ebenfalls Abbrüche? usw...
 
@Rodriguez: Ja, beides wird unterschieden und das Resultat ist dass die Anrufe abbrechen oder Webseiten nicht mehr geladen werden. Am selben Ort kann ein 3GS problemlos in der linken Hand gehalten werden ohne Folgen. Dazu gibt es viele Videos auf Youtube welche dies belegen. Auch scheint es beim iPhone 4 nicht so zu sein dass es notwendig ist die Antenne wie bei anderen Geräten zu verdecken. Es gibt Videos welche demonstrieren dass mit einem einzigen Finger den linken Spalt abdecken kann und dann nichts mehr durchkommt zeugen davon dass da ganz klar andere Probleme existieren. Auch wenn ich es nicht beweisen kann so unterstütze ich die Meinungen die von einer Erdung der Antenne sprechen. Weiter finde zwei weitere Dinge komisch: 1. Apple hat mit dem iPhone OS 2.1 die Anzeige der Balken schon einmal nach OBEN korrigiert und nun geht es wieder nach UNTEN? 2. Hat mein Smartphone fast die selbe Skala der Anzeige wie die von iOS 4 (zumindest wie die welche Anantech gezeigt hat)...wieso nur?
 
@bluefisch200: Ja aber das sind eben YouTube Videos. Wenn man es zeigen WILL, dann bekommt man es ja defintiv hin. Mit fast jedem Gerät. So wie z.b. die Chip den Bericht gebracht hat, dass das iPad im Biergarten im April angeblich ausging. Jetzt hatten wir eine Woche über 30Grad und mein iPad wurde z.b. selbst draussen nur Lauwarm und es beschwert sich niemand. Ich kann beim iPhone nicht mitreden, da ich meins noch nicht habe, aber ich habe in vielen Berichten gelesen, das sie es nicht navollziehen konnten. Wohlbemerkt in deutschen, die ja ein gutes Netz haben. Ein wirkliches "Problem" ist ja anscheinend bis jetzt nur die Anzeige, die zumindest viele reproduzieren können. Aber gibt es in der Tat auch mehr Abbrüche (YouTube Videos sagen in dem Fall nichts aus)? Das ist die Frage. Und vor allem, ist die Höhe der Anzahl der Abbrüche in einem unverhältnismäßigem Rahmen?
 
@Rodriguez: Bei der Hitze waren es gut 2-3 Videos...hier sind es 200-300, weiter scheinen gut 40% der User Probleme zu haben...denn Gizmodo hat klar nach "dropping Calls" gefragt....es scheint ganz klar damit ein Problem zu existieren. Den Fokus auf die Anzeige hat nun Apple gebracht, klein schlechter Schachzug um von eigentlichen Fehler abzulenken...
 
@bluefisch200: 40% wären ein No-Go bei Abbrüchen. Dann wäre aber auch ncoh die Frage ob es im Praxiseinsatz so passiert, oder ob man das Phänomen durch eine bestimmte Fingerhaltung z.b. auf den Streifen mit feuchten Händen reproduzieren kann, wenn der Empfang eh nicht dolle ist (wie in ganz Amerika ;) ). Das hätte widerum ja nicht viel mit der PRaxis zu tun. Ich könnte mein iPad sicherlich auch ausgeschaltet mit der schwarzen Seite nach oben 1 Std. in die Mittagssonne legen um dann zu sagen: Ja ich habe das Problem auch. ___ Ich bin bei der Disskusion auch nicht auf irgendeiner Seite, ich will nur sagen das es sich erstens um zwei verschiedene paar Schuhe handelt (wie du auch weißt) und das es ein Effekt ist der überall auftritt und wo halt die Frage ist ob er in der Praxis besonders stark auftritt. Denn nur dann wird der Effekt zum Fehler um den sich Apple dann auch gefälligst kümmern soll. Zweifeln lässt mich, das in Deutschland anscheinend kaum jemand die Abbrüche überhaupt reproduzieren kann und natürlich die Erfahrungen bei Launsches bekannter Geräte (fast alle Apple Produkte, Konsolen, usw). Wo man meinen könnte man kauft unbrauchbare Geräte, doch komischerweise verpuffen die Fehlerberichte schnell und fast alle erhalten völlig fehlerfreie Geräte. Also, abwarten ist angesagt und wenn mein Gerät keine Abbrüche hat, interessiert mich das Thema noch weniger ;)
 
@Rodriguez: Es wurde schon gezeigt, dass man
a) durch das Abdecken den Empfang reduzieren kann.
b) durch das Verbinden der beiden Antennen (der dünne Metallrahmen ist in 2 Hälften Unterteil, die eine ist die Antenne für GSM/Umts, die andere für Wi-Fi, GPS und nochwas. wenn man die beiden verbindet, gibts Abbrüche (hat soweit ich wei0 auch schon jemand mit ner Büroklammer demonstriert.
Und b) IST ein elementarer Designfehler, da bei dem Antennenrahmen auf eine Isolierung verzichtet wurde.
 
@t-master: Ja, a) ist aber ein Softwarefehler, sofern man überhaupt von einem Fehler sprechen kann. Denn eine Anzeige hat ja nur psychologische Effekte. Und b) ist natürlich ein Designfehler, wo dann halt die Frage ist, ob durch diesen Fehler nicht gleichzeitig die Qualität so hochgeschraubt wurde, das der Abfall des Signals nicht so tragisch ist. Tragisch ist er dann, wenn der Empfang abbricht.
 
@t-master: und wahrscheinlich alles nur, um in der produktion ein par cent zu sparen.
 
@Senfgeist: Ich persönlich bin unentschlossen. Einerseits könnte es durchaus ein Software-Fehler sein, wie einige Experten sagen, andererseits vielleicht tatsächlich ein Hardware-Fehler, wie wiederum von anderen Experten gesagt wird. In ersterem Falle ist Apple im Recht. In letzterem Falle sollten sie die iPhones wirklich zurückrufen. Ich glaube aber nicht, dass sie das tun werden.
 
Man kann ja sein iPhone 4 binnen 30 Tagen bei Nichtgefallen zurückgeben und erhält den vollen Kaufpreis ertstattet. Verstehe nicht so ganz, wieso eine Klage überhaupt eingereicht worden ist und dann noch mit so einer absurden Unterstellung...
 
@Dr.Duschlampe: Löst aber auch nicht das problem- wer zahlt die entstandenen kosten - iPay? Eine Klage ist berechtigt und im Sinne der Kunden- ich habe auch eins warte nun noch paar Wochen ab. Ein Ticket bei apple habe ich auf und wenn es keine Lösung gibt, wird es auch nach 30 Tagen zurückgehen.
 
Mein letztes SE-W890i hatte dasselbe Problem. Durch das Metallgehäuse, welches zwar schick aussah wurde der Empfang massiv beeinträchtigt. Ich dachte zunächst es läge an O2. Mit einer Gruppe haben wir dann mal den Vergleich gemacht (3 Leute mit W890i und ein paar mit anderen Handys): Alle mit w890i hatten nur 1-2 Balken, während die anderen 5 hatten! naja jetzt hab ich ein W595 und alles ist gut....
 
@bowflow:
Wenn ich mein K770i fest umfasse geht auch die Signalqualität runter. Bei meinem alten Nokia auch, habs extra noch mal rausgeholt und getestet. Soll ich mich jetzt auch künstlich darüber aufregen?! Nein. In Deutschland ist die Netzabdeckung generell eh besser insofern tritt das Problem hier nicht so sehr auf. Dass AT&T in den Staaten teilweise eine grottenschlechte Netzabdeckung hat, ist ja nichts Neues.
 
Es wird doch behauptet das es nur ein Anzeigefehler ist, dann bringen die mit dem nächsten Update einfach ne Anzeige die zwar immernoch das Falsche anzeigt aber diesmal so das die Kunden denken es wäre alles in Ordnung und das Problem ist gelöst...
Hoffentlich ließt das keiner von Apple ;-)
 
@00 Snyder: Und wenn die Anzeige immer anzeigt das ich empfang habe, und ich habe keine Verbindungsabrüche, dann ist für mich als Kunde doch alles in Ordung, oder?
 
@Rodriguez: Ich meinte das eher so: es wird einfach ein oder 2 Balken mehr angezeigt und wenn kein empfang da ist gibts auch keinen. Und das die so dumm wären die Anzeige immer voll zu machen, also auf so ne dumme idee kommt doch keiner...
 
@00 Snyder: Ja. Mal angenommen es würde nur eine Anzeige geben: Empfang Ja oder Nein. Dann gäbe es diese Diskussion WAHRSCHEINLICH gar nicht. Darum ging es mir ja. Denn ein Problem ist es nur, wenn es tatsächlich zu deutlich mehr Verbindungsabrüchen kommt als mit anderen Geräten am selben Ort im selben Netz. Oder?
 
@Rodriguez: Es gibt Unterbrüche und das ist ja das Problem, die Anzeige ist eine andere Sache....
 
@bluefisch200: Die gabs aber auch schon bei den 3 vorherigen Generationen und anderen Geräten. Die Frage ist, gibt es deutlich mehr als vorher?
 
@Rodriguez: Wieso machen alle so ein Ding da raus? Weil es keinen trifft? Wenn die Hälfte der Amis darüber reklamieren muss irgendwas dran sein...
 
@bluefisch200: Warum alle so ein Ding draus machen ist ja klar. Weil Apple Schlagzeilen nunmal viele Klicks bringen und deswegen ausgeschlachtet werden. Gerade negative. Siehe die Geschichte mit dem überhitzten iPad. Und warum es diesmal besonders groß ist liegt auf jeden Fall auch daran, das der Effekt ansich sehr leicht deutlich wird (die Balken verschwinden durch anfassen), also jeder Depp es "sehen" kann. Und es liegt evtl. auch daran, das man die Abbrüche auch relativ leicht reproduzieren kann (wenig Empfang und Finger auf die richtige Stelle legen). Das war beim iPad z.b. wesentlich schwerer. __ Wie gesagt, das sagt meiner Meinung nach nicht viel aus wie viel da wirklich dran ist. Eben vor allem wegen dem Hype der so oder so da ist. Und das eben nicht jeder es reproduzieren kann (in Deutschland eben vor allem) zeigt auch, das es zumidnest kein astreiner, deutlicher Hardwarefehler ist. WENN dann ist es ein zu stark auftretender (normaler) Effekt der deshalb ein problem darstellt. Dafür braucht man aber genaue Zahlen und die findet man in diesem Hype-Wirwarr nicht.
 
Das Ganze erinnert mich ein wenig an eine lange Serie von DELL Notebooks. War 2007 das Ganze - es ging damals um sog. "Grainy Displays" - Displays, die eine Art "Dreckschicht" aufwiesen (also nicht wirklich Dreck, aber so sah es aus wenn man das Bild betrachtete). Damals war es auch so das viele Geräte von DELL getauscht wurden, viele andere jedoch, die eindeutig kein Grainy-Display hatten aber fest davon überzeugt waren auch tauschen wollten. Ich denke es liegt einfach in der Natur des Menschen, dass er Angst hat das er doch etwas "schlechteres als andere" hat. Ich meine: Wenn niemand etwas über diese Displays damals geschrieben hätte und nur diejenigen, die wirklich solche hatten einfach getauscht hätten, wäre nie jemand auf diese Idee gekommen. Ich würde ersteinmal das Software-Update von Apple abwarten und dann mal schauen was passiert. Ich stimme Rodriguez aber in einer Tatsache zu: Wenn alle problemlos telefonieren können - wo ist das Problem? Ich meine es gibt ja nun nicht nur "Experten" die den ganz ganz schlimmen Empfang bestätigt haben, sondern auch viele, die zugegeben haben das der Empfang etwas geschmälert wird, allerdings trotz "Kurzschluss" noch um ein Vielfaches besser ist als bei anderen Handys. Ob viele oder wenige Balken - wenn jeder alles problemlos nutzen kann ist doch alles gut...? Das ist so toll wie dieser Spruch, den man immer wieder von Kunden im PC-Support zu hören bekommt " das war früher aber nicht da!" - obwohl sich an sich gar nichts verändert hat - es werden nur auf einmal Sachen anders oder erstmalig wahrgenommen :o

Naja, mal schauen was kommt :)
 
@kazesama:
Solche Fälle gibt es zahlreich und sie sind alle gleich amüsant, denn sie handeln alle davon, wie Menschen auf "sich selbst erfüllende Prophezeiungen reinfallen" (also eine Vorhersage über einen Zustand die sich erfüllt, weil Menschen sich unbewusst so verhalten, dass sie alles tun damit sie sich erfüllt). In den 50er Jahren gab es das gleiche Phänomen mal mit Windschutzscheiben. Da hat jemand einen Autohersteller verklagen wollen, weil es klitzekleine Risse auf der Windschutzscheibe gab. Die hat man aber nur gesehen, wenn man mit der Nase 10cm direkt über der Windschutzscheibe hing. Diese Risse kamen natürlich von Steinschlägen und sind weitestgehend normal. Darauf hin schwappte aber eine Welle der Empörung über und Leute haben massenhaft diese Risse entdeckt, aber eben auch nur, weil sie quasi mit Lupen ihre Windschutzscheiben untersucht haben. Beim iPhone fall scheint mir das ähnlich zu sein: die Leuten lesen was über Antennenprobleme bei bestimmter Haltung und versuchen dann diese Haltung hervorzurufen, damit sie das Antennenproblem sehen können. Golem hat geschrieben, dass es eigtl. nur dann auftritt, wenn man das Telefon unnatürlich fest packt. Jetzt packen es natürlich alle unnatürlich fest an und finden den Fehler und regen sich auf. Die Erkenntnis daraus ist: wenn man lange genug einen Fehler sucht, findet man auch einen. D.h. man sucht solange etwas worüber man sich aufregen kann, bis man sich endlich aufregen kann. Paul Watzlawick hat darüber mal ein sehr schönes Buch, Anleitung zum Unglücklichsein.
 
@GlennTemp: Apple erinnert mich, wenn ich die Kommentare der Verfechter so tagtäglich lese, an eine ultimative Anleitung zum Glücklichsein - ohne Fehler: http://tinyurl.com/6byefp
 
Ohne mich selbst loben zu wollen. Das ist das was ich schon seit Tagen hier predige. Und das Beste: Ich bin kein Experte und habe nicht studiert<bingo> ;-)
 
@Skysoft2000: Was genau? Im Artikel wird ja eigentlich alles behauptet. Es könnte alles sein und ist eine Mischung aus allem. Oder?
 
@Skysoft2000: Bei Apple sind noch stellen offen :-)
 
@Sydney: Ne, Danke kein Bedarf. ;-) @Rodriguez: Ohhhhh, Hallo, bist auch mal wieder da. Na dann ließ doch einfach mal die Kommentare der letzten Woche von mir zu dem Thema Empfang in den Apple News hier durch. Man versteht mein Geschreibsel auch ohne Studium<ggg> Will mich hier nicht profilieren, finde es nur höchst verwunderlich das nun ein Uni-Mensch endlich bemerkt das es keinen Zusammenhang zwischen der Balkendarstellung und dem Empfang gibt. Guten Mooooooorgen...
 
@Skysoft2000: Evtl. weil der sich profilieren will? ;)
 
@Rodriguez: Ausgeschlossen ist zu dem Thema leider nichts. Das haben die geneigten WF Leser jedoch selbst schon herausgefunden. Die News ist sowas wie Balsam auf die Seelen, am Ende dieser Woche.
 
@Skysoft2000: Du solltest dir definitiv noch ein Bild-Abo zulegen. Da sind täglich Thesen drin wo der Deutsche "Michel" brüllen kann:"Habe ich es nicht immer gesagt?"
 
@main: Das war klar das so ein Schubladenkommentar nun noch irgendwo rausgekramt wird. Denke du bist bei der Bild besser aufgehoben.
 
@Skysoft2000: Ja, und auch gleichzeitig der nervende Höhepunkt. 2 Aussagen die sich selbst widersprechen und im Endeffekt alles auf 0 stellen.
 
Apples Vorgehen erinnert stark an BP, die über ölverschmierte Strände frischen Sand kippen...
 
@Der_Heimwerkerkönig: Machen sie das??!
 
also doch ein designfehler... so langsam wirds ja offiziell, wenn sogar experten das phänomen reproduzieren können, obwohl sie weder pro noch contral apple sind (universitäten). damit wäre für mich die sache klar: geräte kostenlos austauschen oder kostenlos den bumper beilegen und die sache wäre gegessen. geräte haben nunmal fehler, insbesondere solche, die nur ein gefühltes jahr entwicklungszeit haben (ich weiß, die richtige entwicklungszeit dauert länger, aber immerhin gibt es jedes jahr ein neues iphone für mehr geld als im vorjahr zu kaufen). und es wiederlegt auch den von apple stolz propagierten satz "it just works". der hat sich nämlich zu "you're holding it WRONG!" verändert ;)
 
ich hau in mein dvbt-teil hinten ne schraube rein, dann hab ich nen super empfang :D
 
Als Switcher dar damals begeistert zu Apple rüber ist muss ich sagen das ich wahrscheinlich bald wieder zu Windows 7 oder Debian greifen werde.

Es mag sein das Apple nen nettes Design hat und OS X super ist aber genauso viele Fehler, Macken und andere Dinge gibt es die mir gar nicht gefallen.

Man kann sich so viel Geld sparen und vor allem kann man auch das machen was man Will mit der Software Hardware bei anderen Herstellern.

Und jetzt auch noch die Probleme mit dem neuen IPhone da kann ich ja froh sein das ich mir doch noch keins geholt hab.
 
@Cereal: schön, dass es endlich mal jemand einsieht: apple ist selbstverständlich eine firma mit sehr guten produkten, aber noch längst nicht das non-plus-ultra. es gibt genug andere firmen mit ähnlichen produkten auf dem markt, die wesentlich preiswerter sind. es MUSS nicht immer apple sein. (+)
 
@Cereal: ähm... ich kann ohne Zusatz-Tool Debian Pakete auf OS X installieren, für was brauche ich da noch Debian? über 90% von OS X ist Open-Source (ausser Kerz) ps: ich würde mich mal ein wenig mit dem Automator auseinandersetzen ;)
 
@AlexKeller: Wo kriegste denn so alte Debian-Pakete her dass sie mit dem Softwarestand von Apple funktionieren? ^^
 
@AlexKeller: das das geht ist mir klar für was gibts Fink und MacPorts aber das hat doch mir Apples Politik nichts zu tun. Und was bringt mir das wenn Geräte überhitzen kein Empfang bekommen ständig gelbstiche haben ?
Viele sprechen immer von Qualität bei Apple aber wo ist diese ???
Ich hab ja schon fast alles an Hardware aus dem Hause Apple hier gehabt und es war immer irden was dran.
 
Apple ist ein klasse Firma, die uns jede Woche erneut zum Lachen bringt! Danke Apple!
 
Mir geht die Geschichte langsam auf den Keks, Apple hat dem Kunden die Antenne bewusst in die Hand gedrückt, das konnte man früh genug lesen, war sogar ein Design-Feature, statt sie hinter einer Plastikabdeckung auf der Rückseite zu verstecken. Dass sie so schrottig funktioniert hätte zumindest all den Testern auffallen müssen, aber scheinbar waren die eher damit beschäftigt das Ding werbewirksam in Restaurants liegen zu lassen, als einmal damit zu telefonieren.
Jeder Konzern auf diesem Planeten macht hin und wieder Bockmist, davor ist auch Apple nicht sicher, vielleicht hohlt das manche Phantasten, die glauben Apple sei unfehlbar und perfekt, endlich einmal von den Bäumen und auf den Boden der Tatsachen. Das hätten eigentlich schon die Zustände bei Foxconn tun sollen, aber egal..
 
Ich würde gerne einmal sehen, wieviele der "Fragezeichen News", die Winfuture kopiert hat, am Ende mit "ja" beantwortet werden konnten.
 
jaja, die ewigen nörgler hier bei wf....
 
Wartet doch einfach mal das Update ab und lässt doch die Gerüchte.. Gerüchte sein :-)
 
@AlexKeller: Ich wette wenn das Update nichts bringt außer Balkenkosmetik (was abzusehen sein dürfte) werden einige Blinde hier behaupten, dass der Drops eben mit dieser Änderung gelutscht ist. Verbindungsabbrüche werden dann immerhin korerkt angezeigt.
 
Das Update von Apple ist doch sowieso nur eine neue Grafik für die Anzeige.

Nach dem Update zeigt es immer vollen Ausschlag auch wenn man kein Netz hat :-) (Achtung Ironie)
 
Rodriguez .....bist Du ein Apfel......
 
Und wie ist es zu erklären, dass nach dem riesigen Rummel um das Gerät & diesen Fahler, auf einmal dutzende Videos auftauchen, in denen z.B. Nokiatelefone den exakt selben Effekt aufweisen? Weil es bei den Anderen niemanden interessiert hat, oder die es einfach besser vertuschen konnten!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles