Tamatebako: Selbstlöschendes USB-Drive von Fujitsu

Peripherie & Multimedia Der japanische Elektronikhersteller 'Fujitsu' hat ein neues Produkt mit der Bezeichnung Tamatebako angekündigt. Die Besonderheit dieses USB-Flash Drives ist es, dass die Daten unter bestimmten Umständen selbstständig gelöscht werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ja und wenn dann die taste von der tastatur kaputt is und mans net merkt und das pw immer wieder eingibt dann sind die wichtigen daten im wert von vielen millionen euros weg ;) klasse idee
 
@SUZChakuza: weil du ja daten im wert von vielen millionen € nur auf dem stick hast
 
@snowhill: naja, Schlußszene "Fight Club" wäre so ein Szenario.
 
@snowhill: klar Du nicht:-))))) ich habe davon mehrere :-))))
 
@snowhill: weißt dus? gibt bestimmt son paar spezialisten
 
@SUZChakuza: Du wirst ja wissen ab wievielen Eingaben die Daten gelöscht werden, und zumindest vor der letzten mal auf die Idee kommen die Tastatur zu checken oder das Passwort in Klartext einzugeben. Außerdem wird man wenn die Daten wichtig sind lokale, ebenfalls verschlüsselte Backups haben.
 
@lutschboy: wenn man grad in eile is oder was anderes im kopf hat denkt man garantiert net an die anzahl der eingaben
 
@SUZChakuza: Ich denk schon dass man die Eingaben mitzählt oder es einen Counter gibt, vorallem wenn man die Anzahl der Versuche sehr niedrig setzt. Wenn man zu dumm ist mit so einer Technologie umzugehen dann soll man sie sich halt nicht beschaffen, oder?
 
@SUZChakuza: wenn du daten im wert von vielen millionen euro auf dem stick hast, dann kannst du dir auch ne gescheite tastatur leisten...
 
@venture: auch die gescheiteste tastatur geht mal kaputt
 
Das arme FBI die scheitern doch schon an TrueCrypt....^^
 
@SimpleAndEasy: TrueCrypt. wenn man kein keyfile nutzt schaffen die FBI leuts es auch.
 
@sorduk: da ist immer noch das problem mit dem nicht registrierten rechner und der timer Einstellung
 
@sorduk: Ohne Keyfile kann das FBI die verschlüsselten Datenträger also knacken? Hast du auch faktische Beweise für diese Hypothesen oder sind das nur Fantasien?
 
@Ferrum: Hast du faktische Beweise, so wie der Rest der Pickelbande hier, dass sie es nicht können. Die Moderne Welt der Jugend, ich habe einen USB Stick den ich gegen das FBI verschlüsseln kann, weil sie sich so dolle für meine Daten interessieren, weil ich so wichtig bin. Die ganze Panik, wichtigtuer + Alleswisserei hier, ist kaum noch zu ertragen. Zur "Sicherheitsfrage" mal ne andere Sichtweise, ich kennen keinen der bislang bekanntgewordenen Beschlagnahmungen, in denen das BKA nicht an die gewünschten Daten gekommen wäre, warum also in euren Augen das FBI es nicht können soll, bleibt eurem überheblichen getue und rumgewundere vorbehalten.
 
@moremax: Ich war nicht derjenige, der eine Behauptung in den Raum geworfen hat, sondern wollte lediglich untermauerte Fakten, die es aber offenbar weder dafür noch dagegen zu geben scheint.
 
@moremax: http://www.heise.de/newsticker/meldung/BKA-suchte-Hilfe-beim-Entschluesseln-193796.html
PS: Du reist aber ganz schön den Mund auf. Es geht auch höflicher.
 
@moremax: so siehst nämlich aus (wenn man sich nicht an die netiquette hält) !
 
@moremax: ich kenne zwei die in meinem näheren umfeld gefi.. wurden!
 
@Ferrum: ich glaube er bezog sich auf diesen Beitrag hier: http://bit.ly/cbI03B
 
@SimpleAndEasy: Wieso "schon" an TrueCrypt? Ist ja nicht so als wäre das irgendwie minderwertig :)
 
Verstehe den Sinn nicht?
Taugt vielleicht was für die Serie "Kobra, übernehmen Sie"?
 
@Sighol: um die Pron Filmchen vor der Frau zu verstecken
 
@SimpleAndEasy: Noch nie was von Video on Demand gehört? ;)
 
@unbound.gene: Wenn man die Filme der eigenen Frau on Demand sehen kann würde ich mir Gedanken machen.
 
@pvenohr: +
 
@SimpleAndEasy: Wer eine frau hat und sowas vor ihr dann auch noch verstecken muss ist ein ganz schön armes würstchen!
 
@Carp: wer ne frau hat und dann noch fappen muss is ein ganz schön armes würstchen^^
 
@Sighol: Glaub auch nicht dass es einen tiefergehenden Sinn hat. Wenn die Daten eh verschlüsselt sind, kommt es auf das selbe raus ob jetzt nur der Header oder alle Daten gelöscht werden (außer die Daten werden sicher gelöscht, also mehrfach überschrieben). Aber so oder so sollte eine Verschlüsselung voll ausreichen solang nur die Passphrase stark genug ist, wer so mächtig ist nen Algorithmus knacken zu können wird auch in der Lage sein Daten zu restaurieren ^^
 
Die Teile sehen aus wie irgendwelche Pokemonbälle Oo
 
@Fox123: Ich musste an Jojos denken...
 
@Fox123: Könnten auch Smarties sein. M&M's nicht, die haben ja M's drauf
 
@fabi280: babybell ^^
 
@Stylos: Definitiv! Nur das Aufreissbändchen fehlt noch!
 
Kann man bei den Sticks einstellen, dass sie sich nach einer gewissen Zeit löschen? Wenn ja, wär das ja mal Stoff für Mission Impossible 4 ^^ "Sie haben 3h um das Passwort zu besorgen, ansonsten sterben Sie an einem Virus" oder für nen neuen Bond ^^ Coole Sache!
 
254x am Tag an der Supportline...:

Meine Daten sind alle weg....!
 
Irgendwie hab ich jetzt ne Art Behälter mit Schaum oder so erwartet falls das Teil mal brennt^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles