Zukunft von Google in China weiterhin unsicher

Wirtschaft & Firmen Ob der Internetkonzern Google in China auch für die kommende Zeit eine Betriebsgenehmigung erhalten wird, ist momentan noch ungewiss. Bislang haben die zuständigen Behörden in China noch keine Entscheidung getroffen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wozu sich wieder der Zensur beugen? Die Weiterleitung auf Google.com.hk ist zwar nicht automatisch, aber wer Google.cn besucht bekommt nur ein Bild von Google zusehen, welches einen dann doch wieder auf die Seite von Google HK verlinkt. Wenn die Chinesen wollen, blockieren sie Google komplett, hauptsache Google steht für etwas ein.
 
@Kartoffelteig: Genau dies ist ja passend vor den Verhandlungen deaktiviert worden. Derzeit sieht man die reale zensierte Suche von China.
 
@Fallen][Angel: Falsch, in China sieht man weiterhin die normale Suche von Google Hongkong (nachdem man von der Landing Page weitergeleitet wurde). Google HK ist nicht zensiert, lediglich Google Suggest ist geblockt. Alle anderen Google Dienste (z.B. Google News, Google Maps, Google Mail etc.) Laufen weiter über Google China, lediglich die Suche ist umgeleitet. Gruß aus China
 
Schade, dass sie die Weiterleitung doch wieder entfernt haben.
 
im gegensatz zum rest der welt ist google in china fast schon unbedeutend...die bedeutenste dort ist diese > http://de.wikipedia.org/wiki/Baidu <...die chinesen werden (fast)nix vermissen...alles was den dortigen "bestimmern was die wahrheit ist" nicht passt, landet eh in der großen chinesischen mauer(firewall)...
 
@Rulf: Naja, 25% Marktanteil sind schon ein paar Millionen Chinesen =)
 
@Rulf & Kartoffeltei: Baidu hat einen Marktanteil von knapp 60%, Google von Knapp 30%, der Rest fällt auf kleine Suchmaschinen wie Soso, SoGo etc. Baidu hat aber einen sehr großen Nachteil, und zwar nicht nur in seiner Suchmaschine: Es gehört zu den am stärksten zensierenden Unternehmen Chinas! (Insgesamt Top3, Quelle kann ich auf Wunsch geben) Ok, mag man da denken, ist ja auch ein chinesischen Unternehmen, sitzen bestimmt nur KP und Konsorten drinne. Stark geirrt: 2 der 5 Investoren in Baidu sind amerikanische Unternehmen. Ich find das mindestens bedenklich, dass ein solches Unternehmen so stark zensiert, aber auch US-Investoren vertreten bestimmte Werte: "Dollars". Google Chinas suche war zwar auch zensiert, allerdings weniger stark. Lediglich kritische Begriffe wie "Tankman" wurden zensiert. Chinas Internetnutzer wissen aber sehr gut über sensible Themen zu diskutieren, ohne die Worte in den Mund zu nehmen. Bei Google kein Problem, bei Baidu schon. Genau deswegen ist der Marktanteil von Baidu stetig am schrumpfen gewesen. Zur Bedeutung des Marktes für China einige zahlen: 400 Millionen Internetnutzer, 30% (Ende 2009 waren es noch 35%) Marktanteil im Suchmaschinen Bereich. Noch verdient Google in China nur sehr wenig, man schätzt etwa 1-2 Prozent des Jahresumsatzes. Allerdings steckt in dem Markt ein großes Potential. Wie groß das ist kann man zur Zeit an Googles Aktienkurs sehen. Seit den neusten China-Problemen stürzt der regelrecht ab.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check