Lebensmittel-Einkauf nun auch per Amazon möglich

Handel & E-Commerce Der Onliner-Händler Amazon bietet nun auch die Möglichkeit, den Wochenendeinkauf noch schnell im Büro online zu erledigen. Dafür nahm das Unternehmen Lebensmittel in sein Sortiment auf. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jep, das hat noch gerade gefehlt. Aber OK, für einige bestimmt interessant, für mich ist das nichts.
 
@james_blond: ich finds sehr gut, ich hab ne bakannte die lactose intolleranz hat, versuch mal ein abendessen zu kochen was die auch essen kann, das gleich beim einkauf zu filtern find ich schonmal sehr gut, anderer punkt ist einfach das ich den ganzen tag arbeite und an so tage wie immoment danach nur noch heim fahre und ins bett falle, ich bin einfach zu faul dann noch einzukaufen :p und selbst wenn ich zeit hätte könnte ich sie besser nutzen als rumzufahren und lebensmittel zu suchen, zumal das mit freundin immer stunden dauert...
 
@DataLohr: intoleranz akzeptiere ich nicht! :-)))))
 
@Timmy_O:
Hahahaha, ja genau :D
Du wirst genau so in den Genuss von diesem Eis kommen, wie alle anderen auch! + von mir :D
 
@ichmagcomputer: jo, einer der wenigen guten ab seasson >12 :-(
 
@DataLohr: Sie soll sich mal auf Heliobacter Pylori testen lassen.
 
@james_blond: Naja ich könnte mir vorstellen, dass dort einige Lebensmittel verkauft werden die man nicht überall bekommen kann. Man muss ja nicht nurnoch dort einkaufen, aber ab und zu kann ich mir vorstellen dort was zu kaufen. Ich hatte es schon oft erlebt, dass Produkte in meiner Stadt niergends verkauft wurden, aber 200km entfernt schon. Die können einfach deutlich größeres Sortiment anbieten, was zum Vorteil von denen wird.
 
@Arhey: es gibt produkte, die gibt es in einigen läden auch erst nach vorbestellung. da kann man auch selbst online irgendwo bestellen und sparrt bischen geld. nur traue ich nicht jedem online shop und bei lebensmittel besonders wenig. da hat amazon einen guten namen und wird diesen sicher nicht aufsspiel setzen. ich würde mich selbst dafür hergeben leute mit lebensmittel lokal zu beliefern, aber das muss durchdacht sein und finanzieren muss man das auch können. es gibt weit und breit nur einen anbieter bei uns, mit einem recht kleinen produktportfolio und auch wenig flexibel. vielleicht wenn ich irgendwann mal arbeitslos bin, teste ich das mal an... wenn mir zeit zwischen tv gucken und schlafen bleibt :D *träum*
 
@james_blond: Super Aussage zum Thema, dass es DICH nicht interessiert, fettes MINUS Hombre, sorry ;-)
 
@james_blond: versteh ich nicht, daß du soviel minus bekommst. schreibst ja nur, daß das nix für dich ist.
 
@Madricks: Es ist eher die Aussage, dass es noch gefehlt hat.
 
Ich liebe amazon, eins der wenigen Unternehmen die (zumindest in meinem Fall) bis jetzt immer absolut zufriedenstellend und kundenorientiert gearbeitet haben. Weiter so!
 
@Turk_Turkleton: Full Ack!
 
@Turk_Turkleton:
jep, gebe ich dir die volle zustimmung. amzon ist sehr zuverlässig und vor allem seriös.
 
@james_blond: man muss halt darauf achten das man direkt bei amazon und nicht bei den 'partnershops' bestellt.. ich geh mal kurz 500g gehacktes ordern.
 
@Turk_Turkleton: dito... Lieblingsladen. Vor 10 bestellt, am nächsten morgen ohne Aufpreis geliefert. Versankostenfrei (bzw schnell erreicht), Kulante Rücknahme, gute Preise.... einer meiner Lieblingsläden :)
 
@DARK-THREAT: Also ich achte teilweise schon auf das Image der Hersteller... z.B. boykottiere ich Müller(Milch) und alles was dazugehört wie z.B. Weihenstephan. Außerdem boykottiere ich Schlecker und Lidl weil die in meinen Augen einfach zu weit gegangen sind... aber sind wir doch mal ehrlich: Jedes große, erfolgreiche Unternehmen hat doch irgendwie Dreck am Stecken, und ich als Mensch und Konsument muss auch schauen wo ich bleibe. Was natürlich nicht bedeutet, dass ich solche Machenschaften gutheisse. Is einfach ein schwieriges Thema. EDIT: Wo sind deine Comments hin, Dark-Threat?
 
@Turk_Turkleton: Das du einige Unternehmen boykottierst, finde ich in Ordnung. Und so kann man es nach seinen Möglichkeiten (solang sie funktionieren) auch immer tun. Ich habe meine Kommentare selbst gelöscht.
 
@DARK-THREAT: Wie kann man denn seine Kommentare selbst löschen?
 
@OttONormalUser: Hab ich schon n paar mal hier erklärt. Such mal fix Großer. :)
 
@DARK-THREAT: wenn mans unbedingt nötig hat seine Kommentare wegen Inkompetenz zu löschen - gel Kleiner. :)
 
@cosmi: Nein. Ich will nur nicht, das meine Kommentare, die durchaus in Ordnung waren nicht weiter verhöhnt werden und die Verhönungen (ich hab eindeutig geschrieben, zusammen bauen und nicht selber bauen) positiv bewertet werden. Dieses Alle auf Einen, aus der Grundschule, passt mir nicht, daher der Klügere gibt nach.
 
@DARK-THREAT: sehr klug "uns dummen" dann noch öl ins feuer zu kippen in dem du selber deine beiträge löscht? welchen sinn siehst du darin? steh zu dem was du schreibst, oder halte dich fern.
 
@DARK-THREAT: Dann erklär doch bitte mal, welche Relevanz deine Aussage über das selbst zusammenbauen zur in re:9 gestellten Frage hatte? Nämlich keine, und deshalb solltest du dich nicht wundern, wenn man sich über deine zusammenhanglosen Antworten amüsiert.
 
@OttONormalUser: Editiere dein Kommentar und schreibe einfach ein unpassendes Wort (P*nis) rein -> der Kommentar kommt zur Prüfung und wird somit nie wieder das Licht des Tages sehen. (So habe ich esmal gemacht, bei einem Fehlpost, wo der blaue Pfeil gesponnen hat. Wie das nun DT handhabt, keine Ahnung)
 
@klein-m: Thx, da hätte man eigentlich auch selbst drauf kommen können.
 
@DARKI: http://goo.gl/pjYS Da ist jemand mit deinem Nick aber fleißig unterwegs bei Amazon, denn du boykottierst die ja, gell.
 
@OttONormalUser: Ich habe in keinen meiner Aussagen geschrieben, dass ich Amazon boykottiere. Nur versuche ich das Unternehmen so wenig wie möglich zu nutzen. Lange nicht alle Produte, die ich rezesiert habe, habe ich bei Amazon gekauft. Dazu ist eine Rezesion nicht da, sondern lediglich um potentielle Käufer über das Produkt sogut wie möglich zu informieren. Man kann sich bei Amazon informieren, und im Laden kaufen. :) Aber schön, wie du versuchst, meine Wege im Internet zu finden etc. Kannst ja beim BND anfangen du IM. Ist in meinen Augen sehr aufschlussreich, danke... ;)
 
@DARK-THREAT: Da du deine Aussagen ja gelöscht hast, kann man das leider nicht mehr nachvollziehen. Dein Win7 für 50€ war dir auch Wert, dass Amazon Mitarbeiter ausgebeutet werden, also bist du entweder scheinheilig, egoistisch oder ein Heuchler. Du hast mich außerdem dazu animiert zu suchen mein Kleiner!^^ Das das Internet so voll von deinen Spuren ist, ist ja nicht meine Schuld. :P
 
@OttONormalUser: Meine Schuld auch nicht. Google sammelt ja das zusammen... Die 50 EUR Win7-Version, man muss dennoch wissen wo man bleibt, ok? Zudem war ich zu dem Zeitpunkt arbeitssuchend... Das du jetzt nach mir suchst find ich pervers und abstoßend. Einglück habe ich nicht überall den Nick.
 
@DARK-THREAT: Doch deine Schuld, denn wenn du dich nicht so transparent darstellen würdest, könnte Google auch nichts über dich zusammenstellen. Meinen OttoNormalUser wirst du z.B. nur im Zusammenhang mit WF finden. Ich suche auch nicht überall nach dir, wieso sollte ich auch? Ich wollte wissen wo DU erklärt hast, wie man Kommentare löscht, dass ich dazu deinen Nick mit eingebe ist doch mehr als logisch oder?
 
Ich muss immer lachen, wie die ganzen Händler auf Bio und Fairtrade machen... Dabei hat sich doch gezeigt, dass Bio nicht wirklich gesünder, sondern nur teurer, ist. Dank der schönen Intransparenz kanns ja der gutgläubige Kunde nich nachprüfen. Wobei natürlich klar ist, dass man nicht 100%ig sicherstellen kann, das Kiwis die in Chile wachsen und per Flugzeug hier her kommen (und dort auf der Fahrt reifen) natürlich 100% biologischer Natur sind. Tut mir leid, die Industrie hat mich einmal zu oft verarscht. Außerdem ist "Bio" an keine wirklichen Bedingungen gebunden, das kann eigentlich jeder so nennen. Verkauft sich halt besser. Zum Amazon Angebot selbst, sieht interessant aus, aber man muss verdammt aufpassen, da sich ja da auch die Drittanbieter reinmogeln und es schnell unübersichtlich wird, ich hasse es immer noch das man die Drittanbieter nicht einfach per Einstellung gnadenlos ausfiltern kann.
 
@Rikibu: Mag ja recht haben... aber zumindest der Glaube/ Hoffnung, das man was kauft, was nicht mit Pestiziden hochgepeppelt wurde und/oder zu unmenschlichen Löhnen geerntet, ist an sich nicht verkehrt..... (uns aufs Ursprungland kann man ja selbst schauen. OK, Kiwis aus Deutschland wären selten *g*)
 
@Rikibu: auf die bio Diskussion lass ich mich mal nicht weiter ein, einige deiner Aussagen sind allerdings falsch. Das Amazon keine Filter für Händler anbietet ist logisch. Wäre das so, so würden sich dort nicht so viele rumtummeln, was wiederum schlecht für Amazon selbst wäre.
 
@Rikibu: Richtig. Vorallem sind die meisten BIO-Logos erfunden und erlogen auf den Packungen. Nur eine Preisschraube wegen der gutgläubigkeit der Käufer.
 
@DARK-THREAT: Bevor man soetwas schreibt, sollte man sich ersteinmal informieren. Viele Biologos sind mit einem Zertifikat verbunden. Bsp: http://tinyurl.com/2b7z6gg oer zusammenschluß und selbstverpflichtungen http://tinyurl.com/24p4adz.
 
@Rikibu: kommt ganz drauf an wer die siegel für die kennzeichnung vergibt. gerade bei fair trade gibt es da erhebliche unterschiede.
 
@DevSibwarra: ich hab ja auch die Bio Siegel gemeint und nicht die fair trade Siegel. An sich ja schon schlimm, dass man extra kennzeichnen muss, dass man etwas gefahrlos und ruhigen Gewissens kaufen können soll - und doch wird es da wieder Schmierfinken geben, die diesen Umstand nutzen und Ettikettenschwindel betreiben, den gab es und gibt es immer. Und wenn es nur Apple is - schön teuer, zwar ohne fair trade logo, aber hey... man könnte eigentlich meinen, alle könnten davon irgendwie leben... und ich meine keinen apfel sondern die Firma vom Jobs.
 
@Rikibu: Wahnsinn wie du es schaffst bei einer News über Amazon/Lebenmittel/Bio auf einmal Apple ins Spiel zu bringen! Respekt!
 
@I Luv Money: Schon mal das Wort Weitblick gehört? Schlussfolgerungen ziehen und sowas? Falls nich? Denk ma drüber nach.
 
@Rikibu: Klar, wir können hier auch gerne darüber disktutieren ob die Opel Werke in Deutschland geschlossen werden sollen oder nicht......oder wir disktutieren einfach über den Inhalt der News...aber das wäre zu einfach oder?
 
@I Luv Money: du erkennst die Symbolik einfach nicht, oder? und damit meine ich keine karrikierende seitens des Apples, sondern die in Richtung hoher Preise, fairem Handel usw... in Bezug auf Apple Produkte.
 
@Rikibu: Nehmen wir doch statt Apple lieber Intel/Dell/Sony/Nintendo/HP/Microsoft/Cisco/Nokia/Motorola/ect., die lassen auch einen großteil ihrer Produkte in den Foxconn Werken produzieren, worauf du ja sicherlich anspielen willst. Ach, mist...vergessen...du wolltest ursprünglich ja nicht wirklich diskutieren sondern einfach nur Apple ins Spiel bringen (für Bashen)...der Rest juckt dich ja nicht wirklich...
 
@I Luv Money: ich wollte nicht auf apple und foxconn hinaus, sondern ich wollte auf fair trade Grundsätze hinaus. Wenn man bei Apple Produkten exorbiatant viel bezahlt, könnte man durchaus davon ausgehen, dass der Arbeiter der das ding zusammennagelt, auch fair entlohnt wird. nur das wollte ich andeuten. dass dem nicht so ist (und auch bei anderen oems nicht so ist) wollte ich gar nicht in die Diskussion einfließen lassen, es ging nur um dieses Gefühl, dass apple erzeugt, genauso wie fair trade produkte - und trotzdem kann es keiner nachprüfen ob wirklich mehr beim erzeuger ankommt...
 
@Rikibu: Warum sollte der Arbeiter der die Geräte "herstellt" besser bezahlt werden wenn es sich um teure Geräte handelt? Verdient ein Strassenarbeiter mehr wenn einer Strasse baut/renoviert die öfter befahren wird als eine die selten befahren wird? Verdient ein Kassierer im Supermarkt mehr wenn er 100 Kunden pro Stunde hat statt 10? Verdient ein KFZ-Mechaniker mehr wenn er ein 7er BMW repariert als wenn er einen Opel Corsa repariert? Verdient ein Lehrer mehr wenn er eine Klasse mit 30 Schülern unterrichtet statt eine Klasse mit 10 Schülern?
 
@I Luv Money: es geht darum, dass ein unternehmen durch den verkauf teurer produkte viel geld verdient und nun die wahl hat: a) investitionen, b) als dividende an die aktionäre auszuzahlen c) die manager zu bezahlen oder d) es an die mitarbeiter weiter zu geben. apples gewinnmarge ist im vergleich zu vielen anderen riesig. und laut den berichten (die man ja auch kritisch betrachten muss, weil bestimmt auch nicht alles stimmt was da geschrieben wird) bezahlt apple seine mitarbeiter nicht besonders gut. genauso wie amazon (um wieder beim thema zu landen^^)
 
@I Luv Money: Zumindest Lehrer verdienen durchaus auch nach Schülerzahl ;).

Und auch ein KFZ Mechaniker verdient an einem BMW meistens mehr an einen Corsa... Meistens kann er nämlich an originalteilen mehr Gewinn aufschlagen als bei nachgemachten die bei alten corsas genutzt werden ;).

Ich denke meine repratur gestern für meinen alten polo für 600 € wäre bei nem bmw teurer ausgefallen ;).
 
@sebastian2: Schwachsinn. Ein KFZ-Mechaniker verdient das was in seinem Vertrag drin steht, egal ob der ne Stunde rumsteht, ne Stunde an nem BMW schraubt oder ne Stunde an an nem Corsa schraubt. Die Werkstatt ansich verdient an einem BMW natürlich etwas mehr...aber nicht der KFZ-Mechaniker der dort angestellt ist...und genauso verhält es sich bei den Foxconn Arbeitern.
@ jim_panse Aber ein Dell Laptop ist seinen Preis Wert obwohl es vergleichbar ausgestattete Laptops von "Billig"-Herstellern gibt? Übrigens arbeitet so ziemlich jedes Unternehmen nach dem Prinzip "Gewinnmaximierung", warum vermelden sonst regelmäßig Firmen Rekordgewinne und gleichzeitig Mitarbeiter entlassungen? So ist die Welt nunmal, es ist scheisse, aber man wirds kaum ändern können.
 
@I Luv Money: Das ist kein Schwachsinn sondern ein Fakt...

1. arbeitet man an neuartigen Autos um einiges länger, bei BMW sowieso.
2. sollte man Firmen wie A.T.U nicht als referenz dahernehmen, am meisten sind immer noch die freien werkstätten vertreten, wo meistens nur der chef die autos repariert ;).
3. BMWs werden meistens eh in Vertragswerkstätten repariert, wo dann durchaus die Mitarbeiter ein paar € mehr verdienen.

4. sehe ich das ehrlich gesagt genauso wie die anderen. Wenn eine Firma ein Handy für 1000 € verkauft, dann gehe ich persönlich auch davon aus, dass die auch deren Mitarbeiter vernünftig entlohnt. Ob das so gemacht wird oder nicht, dass Gefühl ist jedenfalls da.
 
@sebastian2: Du wirst aber nach Stunden bezahlt als KFZ-Mechaniker.....sonst würdest du ja an nem Tag wo du nix zu tun hast mit 0€ nach Hause gehen....omg...das gilt für so ziemlich jeden Arbeitnehmer...und ich red hier nur von dem was der KFZ-Mechaniker verdient und nicht die Firma für den Auftrag ansich (sei es BMW, ATU, Opel, Pitstop oder whatever...). Aber wenn du mal deine Ausbildung fertig hast wirste das schon selber feststellen xD
 
@I Luv Money: Ich hab meine Ausbildung schon lange fertig und genau das System was ich gesagt habe, kam zumindest bei mir zutragen...
 
@Rikibu: Indirekt kann man schon filtern, einfach links auf "Versand mit amazon prime" klicken, dies bieten nur sehr wenige Drittanbieter.
 
@Rikibu: Ich mach das immer über www.nomarketplace.de
 
@Rikibu: echtes bio ist einfach besser...da jucken mich so statistiken gar net.
 
Kauf seit 2007 sämtliche Lebensmittel nur übers Netz. Find ich super, ist alles komplett bio, und erspart Zeit und Nerven und hat eine super qualität. Der Amazon dienst funktioniert da aber nur supoptiomal, wenn man alle seine Lebensmittel bestellen mag. A) habe ich keine frischwaren wie Obst oder Gemüse gesehen und B) hat jedes bestellte Produkt andere Lieferzeiten. So nützt mir das nichts zum kochen. Ich brauch da die komplette Lieferung taggenau, wie es andere anbieten. Wenn man aber mal was einzelnes nachbestellen mag ist Amazon ggfs. eine alternative.
 
@RohLand: ich finde man kann das ganze Internet shopping auch übertreiben. Natürlich soll jeder machen wie er will und wie er mag, aber wenn ich Obst kaufe, will ich die Qualität vorher begutachten. Sind die Ananas schon reif? lassen sich die Blätter ziehen? oder hat die Paprika Druckstellen? all das lässt sich doch in nem Onlineshop nebst Warenverschlechterung durch Transportwege und -zeiten gar nicht bewerkstelligen. Für Waren, die man nicht im Supermarkt bekommt, mag Onlineshopping ja sinnvoll sein, aber man sollte auch seine regionalen Anbieter unterstützen. Ich frage mich grad, wie das mit Fernabsatzgesetz ist? kann ich die Paprika dann zurückgeben, obwohl sie dank Transportweg quasi schon halb am vergammeln ist? ich denke nicht.
 
@Rikibu: Also die Qualität bei denen ist im Obst und Gemüsebereich meiner Meinung nach ungeschlagen und um Längen besser als in jedem Supermarkt. Mit ein Grund warum ich dort quasi blind einkaufen kann. Da ich weiß das die Qualität immer top ist und die Ware auch Top verpackt ist. In den drei Jahren hatte ich bisher 2 mal was zu beanstanden. 1 mal war eine Zitrone beim eintreffen leicht schimmelig, und einmal waren von 6 Eiern auf den Transport 2 kaputt gegangen. Beides wird ohne Probleme erstattet, bzw wenn gewünscht bei der nächsten Lieferung erneut mitgeschickt. Und beides mal lagen ein paar kleine Aufmerksamkeiten als Entschuldigung bei. Was die Unterstützung reg. Anbieter betrifft, da gebe ich dir recht. Ich brauch z.b. Die bio eier wirklich nicht aus Holland und Co. Mein online laden unterstützt wo er kann regionale Quellen. Bei jedem Produkt wird auch angegeben woher das Produkt kommt. Bei den Eiern ist das z.b. Familienbetrieb xy...USW...
 
@RohLand: jeztt bin ich neugierig, verrat mir doch bitte mal den laden wo du online kaufst?
 
@Rikibu:
Würde mich auch interessieren, klingt interessant.
 
@RohLand: Ich würde den Onlineshop auch gerne mal ausprobieren, da ich auch viel koche und das Gammelobst im Supermarkt nicht mehr sehen kann ;-). URL?
 
@RohLand: Erst machst du uns heiß und jetzt hört man nichts mehr von dir, tsts ;-)
 
@lawlomatic: ja bin auch neugierig, er soll endlich sagen wo er online gemüse und co. kauft.
 
@RohLand: Ne URL wäre toll ;).

Hab aber schon bei schlecker.com mettwurst gekauft, die es hier nicht gibt ;).
 
Er will die Adresse einfach nicht nennen, verdammt. Rohland... komm aus der Hüfte...wir wollen kaufen, konsumieren und das rund um die Ihr... du wirst doch wohl nicht die Krise durch deine Nichtnennung heraufbeschwören wollen? *g*
 
Ja, raus damit! ;] Wo wir schon dabei sind...kennt jemand einen Shop, wo man Dog in the Fog (Bier) bestellen kann?
 
wenns döner im amazon gibt, schlage ich zu. Döner lieferservice :)
 
@doubleP: macht das dein Dönerfritze nicht? Also meiner schon^^
 
@Bamby: Mein Dönerfritze hat beim letzten Mal 45 Minuten gebraucht, trotz perfekter Wegbeschreibung... das kriegt Amazon bestimmt besser hin ;-)
 
@Dr. Alcome: dann pass nur auf, dass deine Lebensmittel nich per Hermes versendet werden, die lagern gerne ma zwischen...
 
@Dr. Alcome: Amazon liefert ja auch nicht persönlich. Des wird ja von DHL übernommen. Und ob der Döner dann noch warm is wag ich zu bezweifeln. Okay nach 45 Minuten is der auch kalt :D
 
@Bamby: Bei den momentanen Temperaturen ist er zumindest "pupslau" ;-)
 
@Sesselpupser: Müsste man mit UPS transportieren. Deren Transporter sind dunkel und heizen die Pakete besser auf :D
 
@Bamby: Dann kannste ja gleich hergehen und nen Dönerspieß über Umlenkrollen an der Hinterachse betreiben. Frischen Döner an der Haustür. Früher kam nur der Eismann mit seiner rollenden Gelateria...
 
@Sesselpupser: Des wäre natürlich ne feine Sache da hast du recht ^^
 
@doubleP: Ich warte seit längerem auf nen Lieferservice meiner Lieblingsfastfoodkette. Hab nämlich keine Lust Sonntag Abend noch durch die gegen zu fahren, wenn ich Lust auf nen Burger habe.
 
@Mister-X: Wenn du die Kette meinst die ich auch meine dann bist du nicht allein damit.
 
@doubleP: Und Rückgaberecht wenn zu wenig Sosse drauf ist! :P
 
@doubleP: pizza.de
 
@doubleP: Es gibt Döner für die Mikrowelle... so als Überlegungs-Ansatz :D
 
@Slurp: Hört sich nicht schmackhaft an. Lieber vom Dönermann frisch vor meinen Augen.. auch wenns teuer ist (3,50 EUR).
 
@DARK-THREAT: Dem schließe ich mich mal an. Wer die Pappdeckel von Mäckes oder Mikrwellengedöns einem frischen Döner vorzieht dem ist nicht zu helfen. Wofür es da noch negative Bewertungen gibt kann ich nicht nachvollziehen.
 
Ich finds ok. Ich kaufe schon sehr viele (vegane und vegetarische) Sachen im Versandhandel die man in normalen Ladengeschäften nicht bekommt. Nicht mal in Reformhäusern. In sofern werden sich meine Quellen vergrössern!

Was das Bio Siegel angeht...es gibt solche und solche - wer sich informiert weiss dass da "normale" Bio-SIegel wirklich keinen Wert hat. Fairtrade hingegen find ich eine gute Sache - aber geiz ist geil und so kaufen die meisten dann doch lieber den Kaffeee der 1€ billiger ist. So isses nunmal, daran wird auch Amazon Food nichts ändern.
 
@nucleardirk: was willst du machen, wenn du wenig geld hast? dann kaufst du natürlich die waren, die dir rein mengemässsig am meisten bringen - weil sie am längsten reichen. wenn du geld im überschuss hast und nichts dreifach drehen musst, um zurechtzukommen, ist natürlich fair trade finanzierbar. "tut mir leid mein kind, wir haben das fair trade brot und die fair trade butter gekauft, diesen monat gibts keine neue hose, du musst mit der zerlumpten hose in die schule oder nackig gehen"...
 
@Rikibu:naja, Fakt ist nun mal das es kein eu Land gibt, dass weniger geld für Nahrungsmittel ausgibt, als die deutschen. Das liegt wirklich nicht immer daran, dass das Geld nicht da ist, sondern das kein bewußtsein herrscht. Die deutschen kaufen ihrem auto das beste Öl, für sich selber reicht das für 99cent :-) is ja auch ok....aber das pauschalargument...haben kein Geld....mag ich So nicht ganz stehen lassen....bei vielen gibt's auch Penny und Co Qualität uns gleichzeitig guckt die Familie dann am 50 Zoll Plasma tv ihre Sendungen :-) wenn gleich es natürlich auch die Familien gibt, bei denen es halt finanziell einfach knapp ist, ganz klar.
 
@RohLand: ich denke nicht, auch wenn man alles statistisch schön hochrechnen lässt, dass viele nur auf billig billig schauen, obwohl sie sich mehr leisten könnten auszugeben. mir geht es vor allem um Produktqualität, Geschmack... Marken sind mir prinzipiell egal, solange die eigentliche Ware und deren Qualität stimmt. Es ist aber auch oft so das no name Ware qualitativ mindestens genauso gut ist, wie die teurere Ware - da oft aus gleicher Produktionsstraße - warum soll ich also mehr ausgeben, nur um ein transportiertes Image zu bezahlen? sicher nicht.
 
@Rikibu: Die qualität ist für mich auch das wichtigste. Nicht nur wegen Gesundheit, sondern auch weil ich viel koche. Und wenn die Qualität da nicht stimmt, ist das Ergebnis auch entsprechend. Deshalb ist hohe Qualität gerade im Obst und Gemüse Bereich wichtig.
 
@RohLand: red ncih so viel *g*, sondern verrat mir lieber den online shop :-)
 
@Rikibu:
naja, viele kaufen obst, gemüse etc. weil es so billig ist - es schmeckt zwar nach wasser - dafür kostet es wenig. das bewusstsein ist hier sehr gestört. wie RohLand schon anmerkte - fürs auto das teuerste Öl, für den Kühlschrnak das billigste.

Dadurch wittern die Hersteller natürlich wieder tolle Erfindungen wie Analog Käse, geklebtes Fleisch etc. - dass da die Qualität auf der Strecke belibt ist absehbar, oder?

Wer wenig Geld hat ist - aber nicht nur in dem bereich - der Gelackmeierte, keine Frage. Aber ich rede hier von dem otto-normalverbraucher dem 50€ im Monat mehr für gute Ware nicht wehtun würden.
Und die Frage in wieweit es überhaupt teurer ist kann man auch nicht so einfach sagen. Thema Fleisch - Discounter Fleisch schrumpft gerne um einen grossen teil in der Pfanne - war dafür billig. Fleisch vom bauernhof schrmupft gar nicht, war aber teurer. Wenn man aber dann das gebratene Ergebnis sieht ist der Unterscheid defacto nicht mehr da.
Eier vom bauern schmecken auch ganz anders und viel besser als massenproduktions-Eier - vom ethischen Aspekt mal abgesehen - also auch eine weitaus höhere Qualität die vergleichsweise wenig mehr kostet.

Und muss es wirklchc JEDEN tag fleisch etc sein? Als in meiner Kindheit (und das ist jetzt nicht sooo lange her;) habs nicht jeden Tag Fleisch in rauhen Mengen.

Lieber etwas mehr Qualität als Quantität...
 
@RohLand: Liegt aber auch daran, das Nahrungsmittel in Deutschland sehr viel preiswerter sind als in den anderen Ländern. In Frankreich komme ich aus dem staunen nicht mehr raus, weil ich mal gut ein drittel mehr an der Kasse bezahle als in DE, für so ziemlich den selben Einkauf mit so ziemlich den selben Marken. In sofern muss man abwiegen ob es der Geiz des Deutschen ist oder der Vorteil, das Lebensmittel hier einfach deutlich erschwinglicher sind. Auch haben wir hier einen Vergünstigen Mehrwertsteuersatz den es nicht in jedem Land gibt. So ist unser Essen mal gut 10% günstiger alleine wegen den Vergünstigen Steuern.
 
Ach wie geil, das werde ich gleich testen, sobald es möglich ist. Ist super für viel arbeitende Menschen. Im Büro dann nochmal eben das nötigste bestellen, was man braucht, da man ja vielleicht abends nicht mehr rechtzeitig einkaufen kann. (Hier in Celle gibts, das noch, dass es Geschäfte gibt, die bis 20, 21 oder ganz selten sogar bis 22 Uhr geöffnet haben, in der Innenstadt sind die Geschäfte sogar nur bis 19 Uhr geöffnet., Nur auf den Dörfern ist 22 Uhr die Regel)
 
@TheBNY: Und am nächsten Tag haste dann nen Zettel im Briefkasten, dass du das Paket am nächsten Tag ab 8 Uhr von der nächsten Post/Packstation abholen kannst, die möglicherweise weiter weg ist als der nächste Supermarkt ;)
 
@prodigy: also bei meinem online lebensmittler Händler kannste sagen an welchem Tag du die Lieferung magst. dann wird dir bis 12 Uhr Express geliefert. Das Paket ist entsprechend gekühlt. Auf Wunsch kannste auch ne abstellgenehmigung aufgeben. Bei Amazon habe ich jetzt keinerlei frische verderbliche Artikel entdecken können. Folglich hätten die die Problematik auch nicht.
 
@RohLand: Ich will auch dort einkaufen. Bitte den Link
 
@TheBNY: Also Penny und co. hat hier von 07-23 Uhr offen in Hamburg manche auch Sonntags. Scheint wohl unterschiede zu geben in Deutschland.
 
@John Dorian: Wozu gibt's 16 Bundesländer. Die wollen alle verwaltet werden. Deshalb ist vieles immer a bissi anders, Beispiel, Schule, rauchen, Öffnungszeiten....wär ja sonst auch zu einfach
 
@RohLand: Döööt. *Zonk*... Das hat wohl eher was mit dem Land-Stadt-Gefälle zu tun. Hättest du mal die mysteriöse Kiste mit den Fragezeichen genommen.
 
@klein-m: Oh der zonk....wo war doch gleich immer der Gewinn....im Umschlag mit der runden Ecke? Oder doch der andere? Ich weiß es nicht mehr.
 
@John Dorian: Stadt-Land-Gefälle...
 
@klein-m: Stadt-Land-Fluss...
 
@TheBNY: Naja, viele geschäfte haben bis 21 Uhr offen und wenn man sich organisiert und plant, dann schafft man das auch. und ob ich nun zur Packstation gehe um meine Waren dort abzuholen, oder ich gehe direkt zum Supermarkt und kann dort Obst, Gemüse, Fleisch begutachten, der Aufwand bleibt der selbe.
 
perfekt zum wein bestellen !! gleich mal 3 * 6 ordern , was gutes für 200 eus ^^
 
@lazsniper: Wein kann man bei Amazon aber schon lange ordern ;)
 
@lazsniper: Teurer Wein bedeutet lange nicht zwangsläufig auch guter Wein... Manchmal schmeckt ein 1,59€ Billigwein vom Aldi doch besser.
 
@Slurp: NIE im Leben!
 
Cool, ich bestelle mir eine Iron Maiden CD bei Amazon und erhalte den Hinweis "Kunden die dieses Produkt gekauft haben, haben auch gekauft: 600gr Rinderhack, 2 Kisten Fanta, 1x Dr. Oetker Backmischung..." ^^
 
@Dr. Alcome: und den Reiseführer "Iran meiden"... LOL
 
@Dr. Alcome: ...und ein Bügeleisen...
 
Also ich finde das das ganze einfach viel zu lange dauert.
Versucht mal einen normalen Einkauf bei Amazon zu machen... Du musst jeden Produktnamen kennen sonst bist du fast schon aufgeschmissen und bis du das alles zusammengesucht hast bist du 3 mal dort hingefahren und wieder zurück. Wirklich nur für die Leute die gar keine Zeit haben um einkaufen zu fahren...
 
@krx: naja, das "ich hab keine Zeit" ist doch sehr oft nur vorgeschoben. Sich künstlich Stress machen (lassen) und sich dann wundern dass das seelische Gleichgewicht nicht stimmt. Wenn man jetzt alles vom Tampon bis zur Aufschnittplatte bei amazon bestellt, kriegt man noch weniger frische Luft - der gesunde Ausgleich fehlt, die Gesundheit geht weiter den Bach runter, aber man rechtfertigt es mit "ich habe keine Zeit". Stattdessen wartet man ja geduldig auf den Postboten, der die Aufschnittplatte bringt, während man das angenehme mit dem nützlichen verbinden könnte, um einzukaufen, frische Luft zu schnappen, aus dem Teufelskreis der Anstrengung auszubrechen usw. usw. usw. Ich seh schon die Zukunft vor mir. Alle Läden verschwinden regional im Umfeld, nur noch Lagerhäuser und DHl ist der einzige Arbeitgeber, weil amazon ja alles liefert...
 
@Rikibu: Du ich bestell die wochenlieferung gemütlich in der s Bahn. Da erspart ich mit den Krieg auf der Strasse, der samstags abgeht. Selten haben mir das meine nerven so gedankt.
 
@RohLand: weißte was ich mache? Den Samstag generell als Nicht-Einkaufs-Tag definiert. Das wird alles innerhalb der Woche erledigt. Ich drängel mich auch nich zwischen Familien rum. Wochentags so ab 8, noch schöner wenn Fußball is, dann sind die Geschäfte richtig schön leer, dann geh ich einkaufen. Am Wochenende kommen die ganzen Freaks die aus einem lebensnotwendigen Einkauf ein Happening machen, sich ewig überall rumtreiben usw. das is grausam. für mich könnten ab mittag die geschäfte zu sein, damit die Angestellten auch mal was von ihren Familien und Kindern haben.
 
@Rikibu: "der gesunde Ausgleich fehlt, die Gesundheit geht weiter den Bach runter" Allerdings bietet es sich ja an, dass man die eingesparte Zeit, dann für sportliche Aktivitäten nutzen kann Sorgt für Ausgleich und schont gleichzeitig die Nerven. Wenn ich immer an die langen Schlangen im Netto denke und bis dann mal ne neue Kasse aufgemacht wird, brrrrrrrrr. :)
 
@Rikibu: Bis auf WoW-Opfer und Rentner werden normale Leute auch weiterhin in Märkte gehen:)
 
Lebensmittel kaufe ich im Geschäft. Eine Lebensmittel-Bestellung bei Amazon und anderen Anbietern ist nicht mein Ding. Der Grund ist, dass z.B. bei großer Hitze nicht garantiert ist, dass die Lebensmittel während des Transportes frisch bleiben.
 
@eolomea: einzig Süßigkeiten die man hier nicht bekommt, also aus USA, England usw. bestell ich bei candyandmore.de
 
@eolomea: Ein seriöser Lebensmittelanbieter wird dafür sorgen, dass die Lebensmittel frisch beim Kunden ankommen, ansonsten wird er wohl nicht lange überleben. Außerdem sind viele Waren auch in den meisten Supermärkten alles andere als frisch, das merkt man vor allem beim Obst/Gemüse.
 
@lawlomatic: das wird aber beim obst und gemüse zumindest dadurch mit erschwert, dass die Kunden im Markt selbst das Zeug anfassen, unsanft behandeln, usw. wenn die ware früh um 6 vom laster kommt, ist diese bombig. haben diese ware dann 30 leute angegrabbelt und sich 29 gegen die betatschte Ware entschieden - weil sie so grottig aussieht - ist natürlich der lack ab.
 
@Rikibu: Das kann gut sein, leider bin ich morgens wenn der Supermarkt öffnet arbeiten und kann erst abends einkaufen.
 
@lawlomatic: abends gibts natürlich nur noch den Dreck den andere die vor dir da waren, nicht wollten. Am besten du kennst jemandem der in deinem Supermarkt um die Ecke arbeitet, der kann dir schon Sachen reservieren, die dann keiner weiter antatscht.
 
Ich warte schon auf die Meldung "Amazon goes Rotlichtmilieu" Geile Weiber mit dicken T***** frei Haus :)
 
@Navigator: soweit ich das noch in erinnerung habe, haben die auch sexspielzeug
 
@Navigator: such doch mal das fleshlight ;) ;) ;)
 
Ist bei Berlin auch der sogenannte "Speckgürtel" mit eingeschlossen?

Das ist aber ganz schön teuer. Beispiel. Ahornsirup 6,79 Euro. Im Supermarkt im Schnitt 5 Euro bis 6 Euro.
 
Was für ein "zufall" vor kurzem haben die "zufällig" ein bericht gezeigt bei pro7 da haben sie auf der strasse leute gefragt was sie haben wollen und ob amazon das sofort liefern kann. und einer wollte eine kiste bier, das einzige was nicht ging! und siehe da jetzt gibts genau ein monat später lebensmittel! das ist marketing... und es gibt jetzt bier zwar keine kiste aber dosen :P
 
@Billy Gee: pro7 hat natürlich nur das gezeigt, was einem gewissen Klischee entspricht. Is ja immer so, in den Bericht kommt nur das rein, was die Zielgruppe der Sendung, respektive Senders anfixt... Objektivität is da nich wichtig...
 
@Rikibu: Der Bericht selbst war trotzdem interessant ;).

Allerdings gab es nicht nur die Kiste Bier die bestellt wurde :).
 
@Billy Gee: "Bah, das ist ja aus der Dose. <Helge Schneider>
 
Jetzt müssen Kellerkinder das Haus garnicht mehr verlassen. Kommt alles frei Haus direkt an die Haustür. Aber die Preise scheinen Ladenniveau zu haben.
 
@Blubbsert: Wer kaufs Käsekuchen im 20-er Pack... Habs gerade mal angeschaut.
 
Also Preislich sind sie nun kein Discounter, aber sie bewegen sich schon auf "Edeka"-Niveau. Packung Gummibärchen hat den normalen Ladenpreis 89c und selbst Discounterprodukte von Gut&Günstig und andere sind dabei. Werde jetzt mal min. ein Testeinkauf machen und wenns gut klappt dann bin ich als Führerscheinloses Wesen für jede gelieferte Getränkeflasche dankbar.
 
Ich klebe mir nen iPad an meinen Kühlschrank kleben und habe einen iFridge :). Endlich muss man nicht mehr aus dem Haus gehen. Ich gebe dem Postboten einfach meinen Schlüssel. Dann soll er gefälligst den Kühlschrank gleich befüllen. Schön wäre ein Programm oder App zu entwickeln der weiß, was noch im Kühlschrank ist und die Sachen automatisch nachbestellt. Sowas gab es ja bereits, aber noch nie für die breite Masse. Komm wer entwickelt da ne app führ? :) Wir werden reich
 
@Stylos: Nur blöd, dass wenn die Milch alle ist, der Kühlschrank automatisch Milch nachbestellt und du gar keine Milch wolltest... solche Automatismen sind doch Mumpitz. Genauso wie der Algorhytmus der bei amazon sagt "dies könnte ihnen gefallen" - davon hat mir noch nie was gefallen, was die mir da aufgelistet haben...
 
@Rikibu: dann wird dir eben ne email geschickt ob du das bestellen willst. Mit Push Funktion kein Problem. Wenn du nicht da bist kannst du ja dann sagen er soll es nicht bestellen. du weißt ja wann du da bist und wann du im urlaub z.b bist.

Und sonst muss was entwickelt werden, dass der Postbote an der Hauswand ein Fach hat wo die Ware dann reingesteckt wird und das gleich in den kühlschrank transportiert wird.

Das letztere ist zwar noch viel zu umständlich aber irgendwann wirds so weit sein :)
 
Was da für ein Zeug kommt wenn man auf Schokolade klickt :D
 
@lutschboy: Ein braunes iPad? ;-D
 
Sehe ich das falsch oder sind dort die meisten Produkte nur ab Mengen von 10-12 Stk zu haben?! Scheint sich ja eher an Restaurants oder Kioske zu richten, als an Endverbraucher.
 
Wer dort einkauft ist selber schuld. Und wo sind die bekanntesten und besten Biomarken? Die haben wohl gedacht, mit BIO drauf wird schon weg gehen. Die Ahnungslosen werden es kaufen. Mein Biohändler kenne ich persönlich und kaufe dort 90% der Lebensmitteln ein. Ein Teil, was immer gebraucht wird wird auch geliefert. Lebensmiteln bei Amazon kaufen, idiotischer gehts kaum.
 
@Laika: "Das neue Angebot befindet sich vorerst in der Beta-Phase und wird in den kommenden Wochen weiter ausgebaut, so Amazon."
 
@lawlomatic: Da sind bestimmt noch ein paar Bugs im Gemüse. :-D
 
Amazon ist toll! Für mich als fette Sau ist das natürlich nun besonders supi!!!
 
@BeveStallmer: Für dich als fette Sau wäre eher Bewegung supi :)
 
@lutschboy: Kann er sich den Hometrainer ja gleich mitbestellen ^^...
 
Nette Idee aber das Sortiment lässt im Moment noch zu wünschen übrig. Sofern sie es aber noch deutlich ausbauen, ich hoffe gerade im Discountbereich, könnte sich noch ein weiterer Anbieter in dem schon hart umkämpften Markt konstituieren. Was den Preis folglich weiter drückt.
 
Hoffe mit einem Filter für die Moslems: Kein Schwein oder Halal. :)
 
@s3m1h-44: Und kein Moha-Mett und Ach-Mett! ;-)
 
@Lungenkrebs68: Tut mir Leid. Ich sehe, dass du ein Smiley am Ende deines Satzes hinzugefügt hast und damit gehe ich davon aus, dass du das lustig findest, was du hier von dir gibst. Tut mir Leid, dass du so intolerante Aussagen lustig findest und, dass es noch von dir kommt überzeugt gerade nicht von deiner Intelligenz. Solche Witze äußert man natürlich nur im Internet, da man im realem Leben sowieso nur "abkacken" würde seinen Mann zu stehen, nach solchen Aussagen.
 
@s3m1h-44: naja, man kann Religionen aber auch zu ernst nehmen, wie die Muslime und die ganzen anderen dogmatischen religionskranken Religionsvertreter. MACHT EUCH MAL LOCKER: Achmet ach lach net ich krich mei tach net...
 
@Rikibu: Wie kann man aus ner Mücke einfach nur einen Elefanten machen?
 
@s3m1h-44: Stell dir vor, Junge, mein türkischer Nachbar hat darüber herzlich gelacht.
 
@Lungenkrebs68: Was hat eine Nationalität oder Herkunft mit einer Religion zu tun?
 
@Winfuture-Leser: Man sieht, wie die Haltung hier auf WF gegenüber dem Islam liegt, indem man einfach in jeder News, in der es um den Islam geht, die Minuspunkte der Leute betrachtet, die den Islam beschützen oder befürworten. Es ging mir doch nur um eine Gleichberechtigung. Wenn es einen Filter für Vegetarier und was weiß ich noch gibt, dann habe ich nur gesagt, dass auch ein Filter für Moslem gut wäre. Warum werden in dem Kommentar daraufhin direkt alle Leute beleidigt, die Ahmet oder Muhammed heißen? Warum muss sofort vom Wort "Moslems" auf diese Namen verleitet werden? Gibt es nicht auch einen Heinz, einen Peter oder eine Jennifer, die muslimisch ist irgendwo auf der Welt? Es heißt nicht immer, dass nur Muslime so heißen! Der Kommentar war voller Vorurteilen und Intoleranz! Beschmückt meine Kommentar (den jetzigen), die die Wahrheit widerspiegelt doch einfach mit 200 Minusen. Macht einen Aufruf im Forum oder was weiß ich, dass mir jeder einen Minus gibt und der Rekord gebrochen wird im Minuskriegen. Das bezeugt nur, dass ihr euch unbewaffnet in eine Diskussion eingelassen habt, in der ihr nichts zu sagen habt, da ihr keine neutrale Meinung besitzt.
 
Hab gerade einmal intressenhalber durch geschaut. Amazon Typisch sind die Preise doch hoch. Habe Getränke gefunden, die bei uns im Rewe gerade einmal die Hälfte kosten. Also nur was für faule Leute die zuviel Geld haben.
 
Suuuuuper, eyyy! Tiefkühl-Tortelloni bestellen, die Microwelle direkt hinterher, noch n Home-Entertainment-System im Sonderangebot - und der gemütliche Abend ist gerettet :))
 
@Lay-Z187: Indeed, das is ja wie Real: "Einmal hin, alles drin", nur das ich hier nichtmal meinen Hintern ausm Haus bewegen muss xD Also super genial. Das probier ich gleich morgen mal, am besten mal so 4x Wassermelonen a 5,5kg xD Damit der Postbote auch seinen Spaß dran hat :D Und ich denke bei Kaffee oder Getränken kann man ja eh nicht viel falsch machen. Für so nen Nerd wie mich is das die beste Erfindung ^^ Amazon meets Alltagslebensmittel. Perfekt
 
Gurke: Personen, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch: Kondome, Gleitcreme.
 
@Hennel: xD früher kamen auch Bücher über Mastrubation und Prostatamassagen wenn du "PC vernetzen" eingegeben hast :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles